Nach 12000 USD – Anleger ziehen Milliarden aus dem Markt

03.09.2020 00:17 321 mal gelesen Lesezeit: 2 Minuten 0 Kommentare

Thema in Kurzform

  • Der Rückgang des Coin-Marktes auf 12000 USD veranlasste Investoren, massiv Kapital abzuziehen.
  • Investoren suchen nach sichereren Anlagealternativen, da das Vertrauen in Coins sinkt.
  • Die Abflüsse könnten auf eine erhöhte Volatilität und mögliche regulatorische Maßnahmen hinweisen.

War diese Information für Sie hilfreich?

 Ja  Nein

Bitcoin prallt ab

Am Mittwoch wiederholt sich ein bekanntes Bild: Nachdem die Bullen den Bitcoin am Dienstag über die wichtige 12000 USD-Marke hieven konnten, stürzt der Marktprimus in der Folge um ca. 700 USD nach unten. In wenigen Stunden ziehen die Anleger über 7 Mrd. US-Dollar aus dem Markt. Einige Indikatoren deuten darauf hin, dass viele Trader nicht an ein kurzfristiges Überschreiten der Grenze glauben. Zudem wurden mit dem Erreichen der 12000 USD milliardenschwere Futures liquidiert. Wir werfen einen Blick auf die aktuelle Marktsituation.

Bitcoin-Kurs aktuell

Zum Zeitpunkt des Artikels steht der First Mover bei einem Kurs von 11320 USD, was einem Tagesverlust von 5,65 % entspricht. Demnach liegen die nächsten Widerstände nun erneut bei 11400 USD und 11600 USD. Nach unten hoffen die bullishen Trader auf die Unterstützungslinien bei 11200 USD und 11000 USD. Im Moment liegen ca. 209 Mrd. USD von ca. 370 Mrd. USD in BTC-Investments. Demnach liegt der Bitcoin Dominanz Index bei 56,5 %. Viele alternative Assets erwischt es am Mittwoch deutlich härter als den Bitcoin.

Ethereum rauscht ab

Ethereum muss nach dem Erreichen des Jahreshochs am Folgetag einen herben Dämpfer hinnehmen. Nach einem Kursverlust von 10,42 % droht dem Smart Contract-Coin gar der Fall unter die wichtige 400 USD-Marke (aktueller Kurs: 428,92 USD).

Ein Blick auf die Top 10

Ein Blick auf die Top 10

Tether kann seinen Vorsprung auf Ripple immer weiter ausbauen und die Podiumsposition festigen. Wer seine Chartinformationen auf coinmarketcap.com einholt, dürfte am Mittwoch einen neuen Coin in den begehrten Top 10 bemerkt haben. Polkadot steigt mit einer Market Cap von 5,3 Mrd. USD auf Position 5 der Krypto-Charts ein. Damit kann das Open-Source-Projekt sogar Überflieger Chainlink verdrängen. Weiter hinter erleiden viele Altcoins Verlust im zweistelligen Prozentbereich:

  • Tezos (- 11 %)
  • EOS (- 11 %)
  • Cosmos (- 11 %)
  • UMA (- 26 %)
  • OMG (- 16 %)
  • Aave (- 15 %)

DeFi-Markt boomt weiter

Der DeFi-Markt erinnert an den ICO-Hype aus dem Jahre 2017. Tausende Anleger pumpen Kapital in dezentralisierte Finanz-Projekte ohne sich mit dem White Paper zu befassen. Inzwischen nähern sich die DeFi-Coins einer Market Cap von ca. 10 Mrd. USD. Natürlich könnten die Use Cases die Blockchain-Welt und den Finanzsektor langfristig beeinflussen oder gar verändern, jedoch sollte man die bisherigen Hacks und Exploits nicht außer Acht lassen.


FAQ für den Blogbeitrag: "Nach 12000 USD – Anleger ziehen Milliarden aus dem Markt"

FAQ für den Blogbeitrag:

Was bedeutet es, dass Anleger Milliarden aus dem Markt ziehen?

Wenn Anleger Milliarden aus dem Markt ziehen, bedeutet dies, dass sie ihre Investments verkaufen und das investierte Geld zurückerhalten.

Was sind die Auswirkungen, wenn Anleger Geld aus dem Markt ziehen?

Wenn Anleger Geld aus dem Markt ziehen, kann dies zu einem Rückgang der Aktienkurse führen, da das Angebot an Aktien das Nachfrageangebot übersteigt.

Was ist mit "dem Markt" gemeint?

"Der Markt" bezieht sich normalerweise auf den Finanzmarkt, welcher der Ort ist, an dem Menschen verschiedene Arten von Investments wie Aktien, Anleihen und Derivate kaufen und verkaufen.

Warum ziehen Anleger Geld aus dem Markt?

Es gibt viele Gründe, warum Anleger Geld aus dem Markt ziehen. Es kann sein, dass sie Gewinne realisieren, Verluste reduzieren oder einfach ihre Anlagestrategie ändern möchten.

Was hat das mit dem Blogbeitrag "Nach 12000 USD – Anleger ziehen Milliarden aus dem Markt" zu tun?

Der Blogbeitrag beschäftigt sich mit der aktuellen Situation auf dem Markt, in der Anleger ihr Geld abziehen, und analysiert die möglichen Gründe und Auswirkungen dieses Phänomens.

Ihre Meinung zu diesem Artikel

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Keine Kommentare vorhanden

Zusammenfassung des Artikels

Der Bitcoin-Kurs ist am Mittwoch unter die Marke von 12000 USD gefallen, wodurch viele Trader ca. 7 Milliarden USD aus dem Markt abgezogen haben. Ethereum ist ebenso um über 10% gefallen und ein neuer Coin, Polkadot, ist in den Top 10 auf Position 5 aufgestiegen. Der DeFi-Markt boomt unterdessen weiter und erreicht eine Market Cap von fast 10 Milliarden USD.

SINDBAD - Influencer Auswertung mit KI
SINDBAD - Influencer Auswertung mit KI
YouTube

Ein spannendes Projekt rund um das Thema Influencer Auswertung via KI um spannende Coin Investments zu finden.

Nützliche Tipps zum Thema:

  1. Verfolgen Sie den Markt: Es ist wichtig, die aktuellen Trends und Muster in der Krypto-Welt zu verstehen. Nutzen Sie verschiedene Informationsquellen und bleiben Sie auf dem Laufenden.
  2. Risikomanagement: Investieren Sie niemals mehr, als Sie sich leisten können zu verlieren. Diversifizieren Sie Ihre Anlagen und halten Sie immer eine gesunde Balance zwischen verschiedenen Coins.
  3. Verstehen Sie die Volatilität: Der Kryptomarkt ist sehr volatil und der Preis von Coins kann stark schwanken. Bereiten Sie sich darauf vor und lassen Sie sich nicht von kurzfristigen Preisänderungen in Panik versetzen.
  4. Nutzen Sie sichere Wallets: Die Sicherheit Ihrer Wallets ist entscheidend. Stellen Sie sicher, dass Sie sichere und zuverlässige Wallets verwenden und halten Sie Ihre Coins nicht auf Börsen.
  5. Geduld ist der Schlüssel: Der Kryptomarkt kann sehr unvorhersehbar sein. Es ist wichtig, geduldig zu bleiben und langfristige Anlagestrategien zu verfolgen.