Veröffentlicht: 22.01.2020

Noch 200000 BTC bis zum nächsten Halving Event

Bitcoin Halving

Das Bitcoin Halving gilt als das Highlight im Kryptojahr 2020. Zu welchem Zeitpunkt das Halving Event genau stattfinden wird, lässt sich im Moment nicht eindeutig sagen, da die Miner die Blöcke unterschiedlich schnell finden. Schätzungen klaffen aktuell zwischen eienm Zeitraum von 76 und 111 Tagen bis zum dritten Bitcoin Halving Event. Fest steht: Nach dem heutigen Tage schürfen die Miner weniger als 200000 BTC-Einheiten bis zum nächsten Halving.

Was ist das Bitcoin Halving Event?

Unter dem Begriff „Bitcoin Halving“ versteht man die Halbierung der Coin Rewards für die Miner. Das Halving ist fester Bestandteil des Bitcoin-Systems und im ersten Block, dem Genesis-Block, implementiert. Demnach wird die Belohnung für den Miner nach 210000 geschürften Blöcken halbiert, um die Inflationsrate der Kryptowährung nachhaltig in Schach zu halten. Damit steht nach 2012 und 2016 bereits das dritte Halving in der Geschichte des Bitcoins an. Die aktuelle Belohnung für die Miner liegt bei 12,5 Bitcoin pro geschürften Block und wird bei dem anstehenden Halving auf 6,25 Bitcoin pro Block gedrosselt.

* Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Werbung).

Weitere Fakten rund um das Halving

Aktuell befinden sich 18,174 Millionen BTC im Umlauf, damit wurden bereits über 85 % aller BTC-Einheiten geschürft. Trotzdem wird es noch mehr als 100 Jahre dauern, bis der letzte Satoshi gemined wird. Die Norm von 10 Minuten pro Block bleibt dabei unverändert. Die Bitcoin Market Cap steht derweilen bei einem Wert von ca. 157,256 Mrd. USD. Dieser Wert entspricht einem BTC Dominanz Index von knappen 66 %. Die aktuelle Inflationsrate des Bitcoins liegt bei 3,68 %. Nach dem nächsten Halving wird diese auf einen Wert von ca. 2 % fallen. Das Bitcoin Netzwerk ist so stark wie selten zuvor. Der Schwierigkeitsgrad (Difficulty) von 14.776.367.535.689 impliziert diesen Zustand. Die Hash Rate liegt währenddessen bei 96,89 Exahashes pro Sekunde.

Bitcoin in Seitwärtsbewegung

Seit Montag befindet sich der Bitcoin in einer Seitwärtsbewegung. Dies stellt einen kompletten Kontrast zu der volatilen Vorwoche dar. Während der Bitcoin SV die Schlagzeilen dominierte, durchbrach der BTC die 9000 USD-Grenze vorübergehend, fiel danach jedoch wieder darunter. Aktuell steht der BTC-Kurs bei einem Wert von 8659 USD.

Bitcoin SV könnte für Unruhe am Markt sorgen

Craig Wright und der Prozess Kleiman-Nachlass beförderten den Bitcoin SV-Kurs in der vergangenen Woche auf den 4. Rang der Kryptocharts. Durch die Kursverdopplung zeigte sich die Volatilität im Krytospace einmal mehr. In dieser Woche beruhigte sich der BSV-Kurs dann vorerst. Dies dürfte sich jedoch als Momentaufnahme entpuppen, da am 4. Februar die BSV Hard Fork ansteht. Nach neuen Informationen muss Wright dem US-Gericht bis zum 2. Februar glaubhaft beweisen, dass er die Schlüssel zu dem milliardenschweren „Tulip Trust III“ besitzt. Durch die Korrelation dieser Ereignisse können Anleger sich demnach auf einen turbulenten Februar einstellen.

Lotto meets Blockchain - Das Event am 25.04.2020 in Berlin!

Infoveranstaltung:
Lernen Sie auf der Hauptveranstaltung am 25. April 2020 in Berlin das Team der Firma Getnode und dem Projekt BitWin24 kennen. Auf diesem Event erhalten Sie Einblicke in das Thema Masternodes, Live Präsentationen und spannende Schulungen. Das Event dauert von 10:00-17:00 Uhr für normale Besucher, VIP Gäste erleben noch eine coole Abendveranstaltung. Jetzt hier Tickets sichern!* Werbung

Die besten Anbieter um Bitcoin zu verdienen

» Zur Anbieterübersicht
Newsletter
jede Woche die neuesten Artikel und exklusive Insights von Kryptomagazin

 
Weitere Artikel zum Thema

JP Morgan Report über Blockchain-Technologie im Mainstream

Wichtige News am Samstag: Shopify tritt Libra-Projekt bei!

Flash Loans: Geniale Erfindung oder riskante Darlehen?

Die Lehren aus dem Bitcoin-Dump

Golden Cross: BTC prescht über 10000 USD-Marke

Tangle oder Blockchain? – Deine Meinung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.