Polizeieinsatz bei TRON?

11.07.2019 17:01 611 mal gelesen Lesezeit: 3 Minuten 0 Kommentare

Thema in Kurzform

  • Bei TRON gab es kürzlich einen Polizeieinsatz aufgrund von Betrugsvorwürfen gegen das Unternehmen.
  • Anleger hatten das TRON-Büro belagert, nachdem ein mit TRON verbundenes Ponzi-Schema zusammenbrach.
  • Die Gründer von TRON dementieren jegliche Verbindung zu dem betrügerischen Schema und arbeiten mit den Behörden zusammen.

War diese Information für Sie hilfreich?

 Ja  Nein

Protestanten versammeln sich vor TRON-Gebäude

Am Montag, den 08.07 2019, kursierten Meldungen durch das Internet, dass sich mehrere Protestanten vor den Tron-Büros in Peking versammelt hatten, um ihren Unmut gegenüber einem Betrugssystem zu äußern. Infolgedessen musste die chinesische Polizei eingreifen und das Gebäude vor den Eindringlingen schützen.

Was war passiert?

Auf mehreren Twitter-Videos wurden Polizisten gezeigt, welche angeblich als Teil einer Razzia im Einsatz waren. Später stellte sich heraus, dass die Einsatzkräfte das TRON-Gebäude nicht durchsuchten, sondern es vor verärgerten Anlegern geschützt hatten. Diese waren zuvor einem Ponzi-Betrug in Höhe von 30 Millionen US-Dollar zum Opfer gefallen.

Vergleich: Vorteile und Nachteile von Polizeieinsätzen bei TRON

Pro Contra
Erhöht die Sicherheit Kann zu Überwachung führen
Verhindert illegale Aktivitäten Kann zu Einschränkungen der Benutzerfreiheit führen
Bietet Schutz vor Betrug Kann Datenschutzprobleme verursachen

Zusammenhang mit TRON

Zusammenhang mit TRON

Bei dem Betrugssystem benutzen die Kriminellen offenbar der Namen der populären Kryptowährung TRON. TRON ist im asiatischen Raum vorwiegend unter dem Namen „Wave Field“ bekannt. Die Betrüger gründeten im Januar 2019 das Scam-Projekt mit dem Namen „Wave Field Super Community“. Dabei erweckte das Unternehmen den Anschein, dass es als „Super Representive“ Teil des TRON Ökosystems wäre.

Justin Sun in der Kritik

Die Betrugsopfer übten nach dem Scam scharfe Kritik an TRON-Oberhaupt Justin Sun. Dieser habe die Anleger nicht ausreichen vor dem Betrugssystem gewarnt. Justin Sun kommentierte den Vorfall kurze Zeit später auf Twitter und bekundete den Opfern sein Mitleid. Bei TRON sei hingegen alles in bester Ordnung und man wolle sich selbstverständlich an der Aufklärung des Betrugssystems beteiligen. Sun gilt als eine der umstrittensten Person in der gesamten Kryptobranche. Als CEO von TRON und dem Filesharing-Dienst BitTorrent sorgte er in den vergangenen Jahren wiederholt für Schlagzeilen. Vor wenigen Wochen ersteigerte er beim „eBay Power Lunch“ ein Mittagessen mit Warren Buffett und spendete dafür 4,5 Millionen US-Dollar.

Ein Blick auf den Kurs

Ein Blick auf den Kurs

Trotz der negativen Schlagzeilen rangiert TRON weiterhin auf Platz 10 im Gesamtranking von coinmarketcap.com. Wie die meisten Altcoins muss TRON am heutigen Tag einige Verluste einstecken. Diese belaufen sich zum Vormittag auf ca. 15 Prozentpunkte. Die Marktkapitalisierung von TRON liegt aktuell bei ca. 1,9 Milliarden USD und der Tokenpreis beträgt 0,029 USD.

Achtung vor Scams

Mit dem Aufwärtstrend der letzten Wochen scheinen auch die Scam-Projekte wieder vermehrt in den Markt zu drängen. Diese Entwicklungen sind vielen Anlegern vor allem aus dem Jahr 2017 bekannt, als Scam-ICOs beinahe täglich versuchten, schlagartig große Geldbeträge einzusammeln, um kurz danach von der Bildfläche zu verschwinden.

Plus Token und Betrügerring

Plus Token und Betrügerring

Vor einigen Tagen wurde von dem Plus Token Exit Scam berichtet, bei dem der südkoreanische Wallet-Betreiber eine Gesamtsumme von 3 Milliarden USD einsammeln konnte. Zuvor wurde Anlegern ein passives Einkommen durch automatisierten Arbitrage-Handel schmackhaft gemacht. Wenige Tage später gelang es internationalen Ermittlern einen Bitcoin Betrügerring, welcher vorwiegend in Deutschland agierte, das Handwerk zu legen. Die kriminelle Bande hatte über Geldanlage-Plattformen mehrere Millionen Euro von ahnungslosen Kunden erbeutet. Auf den Plattformen fanden die Ermittler mehr als 200000 Kundendaten von Bürgern mit deutscher Staatsbürgerschaft. Meldungen wie diese sollten von Anlegern als konkrete Warnung aufgenommen werden. Eine umfassende Projektrecherche kann dabei helfen, schwarze Schafe zu identifizieren und Scam-Projekte zu vermeiden.


Dies sind die häufig gestellten Fragen zu "Polizeieinsatz bei TRON?"

Was war der Grund für den Polizeieinsatz bei TRON?

Der genaue Grund für den Polizeieinsatz ist noch nicht bekannt. Es wird jedoch spekuliert, dass es sich um eine Untersuchung aufgrund von Betrugsverdacht handelt.

Werden die Betriebstätigkeiten von TRON eingestellt?

Es gibt keine offiziellen Anweisungen, den Betrieb von TRON einzustellen. Alle Aktivitäten laufen weiter bis auf weiteres.

Werden Auszahlungen auf TRON eingefroren?

Zum jetzigen Zeitpunkt wurden keine Mitteilungen über die Einfrierung von Auszahlungen veröffentlicht.

Gibt es Auswirkungen auf den TRON-Kryptowährungsmarkt?

Es ist noch unklar, welche Auswirkungen der Polizeieinsatz auf den TRON-Kryptowährungsmarkt haben wird.

Wurden Personen bei dem Einsatz verhaftet?

Es gibt bisher keine Berichte über Verhaftungen in Verbindung mit dem Polizeieinsatz bei TRON.

Ihre Meinung zu diesem Artikel

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Keine Kommentare vorhanden

Zusammenfassung des Artikels

Protestanten haben versucht, das TRON-Gebäude in Peking zu stürmen, weil sie den Beteiligungen an einem Betrugsschwindel über 30 Millionen US-Dollar betrogen wurden, den die Kriminellen angeblich mit dem Namen der Kryptowährung TRON verbunden haben. Justin Sun, der CEO von TRON, wurde für sein mangelndes Mitleid gegenüber den Opfern und sein Versagen, sie vor dem Schwindel zu warnen, scharf angegriffen.

SINDBAD - Influencer Auswertung mit KI
SINDBAD - Influencer Auswertung mit KI
YouTube

Ein spannendes Projekt rund um das Thema Influencer Auswertung via KI um spannende Coin Investments zu finden.

Nützliche Tipps zum Thema:

  1. Versuchen Sie, über zuverlässige Quellen herauszufinden, was bei TRON passiert ist und wie dies die Coin beeinflussen könnte.
  2. Behalten Sie den Preis von TRON Coin im Auge. Polizeieinsätze können den Preis beeinflussen, da sie meist negative Auswirkungen haben.
  3. Wenn Sie TRON Coins besitzen, sollten Sie vielleicht überlegen, ob Sie sie behalten oder verkaufen möchten, je nachdem, wie Sie die Situation einschätzen.
  4. Wenn Sie in TRON investieren möchten, könnte dies ein guter Zeitpunkt sein, um zu beobachten, wie der Markt reagiert und eine fundierte Entscheidung zu treffen.
  5. Vergessen Sie nicht, Ihre Wallets sicher zu halten und sicherzustellen, dass Ihre Coins sicher sind, insbesondere in Zeiten der Unsicherheit.