Veröffentlicht: 18.01.2020

PoolNode Erfahrung

Poolnode Erfahrungen

PoolNode – Der Club für Masternodes

PoolNode Erfahrung – Das Mining, Schürfen von Kryptowährungen, hat sich in den vergangenen Jahren zu einem profitablen Geschäftszweig entwickelt. Das Bitcoin Netzwerk ist stärker denn je und Solo Miner führen, vor allem in Deutschland, einen oftmals aussichtslosen Kampf gegen die großen Mining Farmen. Ein steigender Schwierigkeitsgrad, Difficulty, hohe Stromkosten und teures Equipment sind hierfür verantwortlich.

China dominiert das Mining Business und der Abstand auf die konkurrierenden Nationen vergrößert sich rasant. Aus diesen Gründen suchen Nutzer nach neuen Nischen und Alternativen zum Mining. Hierbei haben sich in den letzten Jahren die Masternodes und das Staking hervorgetan. 

Was sind Nodes?

Miner und Staker betreiben sogenannte „Full Nodes“, eine komplette Kopie der Transaktionshistorie. Diese Knotenpunkte sind ein zentrales Bindeglied der Blockchain, da sie Transaktionen überprüfen und verifizieren. In der Folge wahren sie die wichtige Dezentralität im jeweiligen Netzwerk. Um eine Verifizierung zu erzielen, gibt es verschiedene Konsensverfahren. Am bekanntesten sind der Proof of Work und der Proof of Stake.

Proof of Work

Um einen Konsens darüber zu finden, wie die Blockchain einheitlich fortgeführt wird, müssen sich die teilnehmenden Akteure an bestimmte Konsensregeln halten. Die Einhaltung dieser Regeln geschieht im Bitcoin Netzwerk über einen Arbeitsnachweis, den sogenannten Proof of Work.

Durch den Proof of Work schützen die Miner die Blockchain mit ihrer Rechenleistung. Allerdings ist dieses Verfahren kostspielig, da für die Miner Strom- Equipmentkosten anfallen. Diese werden wiederum durch Block Rewards ausgeglichen. Für einen geschürften Block erhält der Miner im Bitcoin Netzwerk eine Belohnung von 12,5 BTC. Dies entspricht zwar aktuell einem Gegenwert von ca. 100000 Euro, allerdings sinken die Chancen auf einen Block Reward für die meisten Solo Miner gegen Null. 

Proof of Stake

Der Proof of Stake ist ein Anteilsnachweis. Hierbei kommt es auf die Höhe der Coin-Einlagerungen der User an. Die Block-Validierer werden nach der Anzahl ihrer Anteile bestimmt und verdienen so ihre Rendite. DasVerfahren birgt gleich mehrere Vorteile. Neben den niedrigeren Equipment-Kosten ist der Proof of Stake-Mechanismus energieeffizienter und umweltfreundlicher als der Proof of Work. Nicht ohne Grund wechselt Ethereum mit dem „Ethereum 2.0“-Launch von Proof of Work zu Proof of Stake. 

Was sind Masternodes?

Masternodes sind Full Nodes mit speziellen Eigenschaften. Sie können Transaktionen verarbeiten, besitzen oftmals Stimmrechte und erhalten in vielen Fällen bessere Renditen. Die meisten Masternodes beruhen auf dem Proof of Stake-Mechanismus und sie erfordern eine gewisse Mindesteinlage. Für einen DASH-Masternode liegt diese Grenze bei 1000 DASH-Coins, was einem Gegenwert von über 100000 Euro entspricht.Wer diese hohe Einlage nicht aufbringen kann oder möchte, der kann sich Masternode Pools wie PoolNode anschließen und so ein passives Einkommen aufbauen. Aber was ist Poolnode? Weiter in unserem Poolnode Erfahrungen Bericht.

Was ist PoolNode?

Bei PoolNode handelt es sich um einen  Masternode Pool, an dem Kunden mit einer Einzahlung ab 1000 Euro (oder 0,015 BTC) partizipieren können. Durch die summierten Kapitaleinlagen ergeben sich Vorteile beim Staking, da hierbei in der Regel folgender Grundsatz gilt: Je mehr Einlagen, desto mehr Rewards. PoolNode ist ein „managed“ Masternode Pool. Nutzer benötigen demnach kein Hardware-Know How und können sich auf das Fachwissen der Betreiber verlassen. 

Gemeinsamkeiten und Unterschiede zu GetNode

PoolNode und GetNode sind eng miteinander verknüpft, genaugenommen handelt es sich bei PoolNode um ein Produkt der GetNode Ltd. mit Sitz auf Malta. Die Gemeinsamkeiten der beiden Clubs liegen vor allem in den Poolsstrukturen und den Ausschüttungsintervallen (2 x im Monat).  Die Auszahlung erfolgt dabei stets in Bitcoin. Ein wichtiger Unterschied fällt bei dem Blick auf die Mindesteinzahlung auf.

Während GetNode eine Ersteinzahlung von Minimum 1000 Euro oder 0,2 BTC voraussetzt, kann man die PoolNode-Dienste schon mit einer Einzahlung von 0,015 BTC testen. PoolNode und GetNode unterscheiden sich zudem durch die unterschiedliche Satzung. PoolNode-Mitglieder gehören demnach einem anderen Club an als GetNode-Mitglieder. Weiter mit unseren Poolnode Erfahrungen mit grundsätzlichen Infos im nächsten Abschnitt.

Welche Masternodes gibt es?

Auf PoolNode gibt es folgende Masternodes:

  • Klasse A Masternodes (Masternodes, die über Jahre laufen und einen stabilen Preis erreichen)
  • Klasse B Masternodes (aussichtsreiche Projekte mit einer vielversprechenden Resonanz. Mehr Rendite, höheres Risiko)
  • Klasse C Masternodes (Neue Masternode Coins mit einer guten Perspektive. Extrem hohe Rendite, sehr hohes Risiko.)

Die Masternodes aus der Klasse A bilden den Hauptanteil des PoolNode-Portfolios. Demnach setzt der Club auf einen stabilen, aber risikoaversen Wachstum.

Affiliate 

Um am Partnerprogramm von PoolNode teilzunehmen, muss man selbst ein bezahlte Mitglied im PoolNode-Club sein. Die Provisionen des Partnerprogramms verteilen sich auf drei Ebenen (8 %, 4 % und 2 %). Diese Prozentsätze beziehen sich auf die Erträge der geworbenen Personen.

Fazit

PoolNode ist eine lukrative Methode für den Aufbau eines passiven Einkommens. Mit einer Mindesteinzahlung von 0,015 BTC ist die Eintrittsbarriere bei PoolNode vergleichsweise niedrig und User können sich schnell mit dem Konzept vertraut machen. Das angelegte Kapital wird in Masternode Coins investiert und Mitglieder erhalten alle zwei Wochen eine automatische Auszahlung auf ihre Bitcoin Wallet. Die Auszahlung richtet sich nach dem prozentualen Anteil am Masternode Pool. Nach 180 Tagen können sich Nutzer den aktuellen Gegenwert ihrer Investition auszahlen lassen.

Ob der Gegenwert zu diesem Zeitpunkt höher als die Anfangsinvestition ausfällt, ist in erster Linie kursabhängig. Im Jahr 2019 bremste die hohe Bitcoin Dominanz die Altcoins aus und die Erträge passten sich diesem Verlauf logischerweise an. Nach dem explosiven Start in das Jahr 2020 spekulieren viele Anleger auf einen neuen Krypto-Boom. Dies wird durch die steigende Gesamtmarktkapitalisierung deutlich. Masternode Pools wie PoolNode eignen sich, wegen der niedrigen Einstiegsbarriere, optimal, um erste Erfahrungen in diesem Bereich zu sammeln.

Die besten Anbieter um Bitcoin zu verdienen

» Zur Anbieterübersicht
Newsletter
jede Woche die neuesten Artikel und exklusive Insights von Kryptomagazin
 
Weitere Artikel zum Thema
poolnode
PoolNode – Masternode Pool „zum mitnehmen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.