Veröffentlicht: 30.06.2020

Ripple droht der Absturz: Der „Bankencoin“ in der Analyse

death valley 4275549 640 - Ripple droht der Absturz: Der „Bankencoin“ in der Analyse

Ripple mit Schwierigkeiten

In den vergangenen Wochen musste XRP einen Kursrutsch von ca. 6 % verzeichnen. Kaum ein anderer Top 20-Coin kämpft aktuell so vehement gegen die Bären wie Ripple. Immer wieder steht das Projekt im Jahr 2020 in der Kritik. Erst im Mai verkaufte Jeb McCaleb, seinerseits XRP-Mitentwickler und Stellar-CEO, XRP-Einheiten im Wert von über 11 Mio. USD. Kurz darauf stieß Stable Coin Tether Ripple vom Podium der Krypto-Charts. Doch damit nicht genug: Am Dienstag kursieren Meldungen durch das Krypto-Space, nach denen eine kriminelle BTC Arbitrage Plattform das XRP Ledger für illegale Machenschaften nutzt. Wir werfen einen Blick auf die aktuelle Situation im Hause Ripple.

XRP-Kurs im Detail

Zum Zeitpunkt des Artikels steht XRP bei einem Kurs von 0,176 USD, was einen Tagesverlust von 1,01 % entspricht. Mit einer Market Cap von ca. 7,8 Mrd. USD rangiert XRP auf Position 4 in den Krypto-Charts. Aus der bullishen Perspektive richtet sich der Blick der Trader nun auf den Widerstand bei 0,185 USD und 0,192 USD. In der Folge würde sich der „Bitcoin der Banken“ der 100-Tage-Linie bei 0,20 USD nähern. Nach unten liegen die aktuellen Unterstützungen bei 0,17 USD und 0,165 USD. Danach läuft XRP Gefahr, unter die Trendlinie bei 0,15 USD zu fallen.

Ripple-Seite mit über 450 Kunden

Auf der einen Seite steht Ripple wegen der Coin-Politik und anderen Negativschlagzeilen in der Kritik, auf der anderen Seite ist das enorme Potenzial der Plattform unumstritten. Erst heute wurde darüber berichtet, dass die Ripple Webseite nun über mehr als 450 Kunden verfügt. Immer wieder konnte Ripple in der Vergangenheit mit großen Partnerschaften glänzen.

Ein schlafender Riese

Im Gegensatz zu vielen anderen Kryptos steht eine echte Firma hinter XRP. Das Blockchain-Unternehmen verfolgt seit Jahren das Ziel, internationale Transaktionen für Banken und User kostengünstiger und effizienter zu gestalten. Mithilfe der Blockchain-Technologie bietet Ripple dabei eine Lösung für den Zahlungsverkehr über Ländergrenzen. Renommierte Unternehmen wie Moneygram und die Mitsubishi UFJ Financial Group haben diese Vorteile schon lange erkannt. Bis dato kooperieren bereits über 200 Banken mit dem „Bitcoin der Banken“.

Ripple Co-Founder: China gewinnt das „Blockchain Race“

Chris Larsen, seinerseits Vorstandsvorsitzender und Mitgründer von Ripple warnt in einem Interview mit dem Wall Street-Journal vor den aktuellen Entwicklungen im Blockchain-Sektor. Demnach agieren die Vereinigten Staaten im Rennen um die Blockchain-Technologie zu langsam. Dies spielt China im Gegenzug in die Karten. Weiter prognostiziert Larsen gravierende Folgen:

 „Wenn China die Kontrolle über das Finanzsystem der nächsten Generation erlangen würde, könnte dies für die amerikanische Macht und die Fähigkeit ihrer Verbündeten, Zahlungen […] an verbündete amerikanische Banken zu leisten, die blockiert oder gedrosselt werden könnten, verheerend sein.

Auf dem Ripple-Kanal wird die aktuelle Lage wie folgt beschrieben: „Die Blockchain ist bereit, eine integrale Rolle in unserem globalen Finanzsystem der nächsten Generation zu spielen. China ist den Vereinigten Staaten in dieser Arena jedoch um Längen voraus und verschärft den Wettbewerb um die zukünftige Führung der Wirtschaftsstruktur und -standards in der Welt.“ China gilt als Vorreiter in Sachen Digitalisierung und Blockchain-Adaption. Schon jetzt kommen ca. zwei Drittel der gesamten BTC-Hash Rate aus dem „Land der aufgehenden Sonne“.

Die besten Anbieter um Bitcoin zu verdienen

» Zur Anbieterübersicht
Newsletter
jede Woche die neuesten Artikel und exklusive Insights von Kryptomagazin
 

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.

Weitere Artikel zum Thema
fishing 3499873 640 250x130 - Bitcoin rettet Gewinne ins Wochenende
Bitcoin rettet Gewinne ins Wochenende
moon 1527501 640 250x168 - Bitcoin vor der magischen Grenze, Ethereum + 12 %
Bitcoin vor der magischen Grenze, Ethereum + 12 %
butterfly 5344157 640 250x161 - Bitcoin kommt aus der Deckung heraus
Bitcoin kommt aus der Deckung heraus
stability 3042271 640 250x139 - Bitcoin als „Stable Coin“? CZ Binance glaubt an Altcoin Season
Bitcoin als „Stable Coin“? CZ Binance glaubt an Altcoin Season
tree 3063715 640 250x157 - Altcoin Season in the making! – So könnte es klappen!
Altcoin Season in the making! – So könnte es klappen!
indoor 5235953 640 250x167 - Schlafender Riese – Wann bewegt sich der Marktprimus?
Schlafender Riese – Wann bewegt sich der Marktprimus?