Veröffentlicht: 13.07.2019

Samsung setzt auf Ethereum

50$ geschenkt - bis zu 8% Zinsen auf Ihre Bitcoin jetzt App downloaden

Samsung integriert Ethereum Blockchain Kit

Der südkoreanische Großkonzern Samsung setzt in Sachen Blockchain auf das Ethereum Netzwerk. Dabei veröffentlichte Samsung eine Beta-Version des Ethereum Blockchain Software Development Kit (SDK). Das Kit beinhaltet einen umfangreichen Satz von Funktionen. Diese Funktionen bieten Entwicklern die Möglichkeit, an dezentralen Apps (Dapps) zu arbeiten.

Überweisungen möglich

Durch die Benutzeroberfläche Payment Gateway sollen zudem Transaktionen von Kryptowährungen möglich sein. Das Unternehmen äußerte sich dabei wie folgt: „Das Samsung Blockckchain SDK ist für die Kommunikation mit externen Blockchain-Nodes verfügbar und bietet eine Zahlungslösung. Es kann die Kosten für den Bau Ihres Dapp reduzieren, außer wenn Sie bereits über eigene Wallet Logik verfügen.“

Kit wird auf 5 Geräten integriert

Das SDK Kit unterstützt zunächst folgende vier Modelle aus dem Hause Samsung: Galaxy S10 e, Galaxy S10, Galaxy S10 5G und das Galaxy S10 + . Die angegebenen Modell sind seit Anfang des Jahres auf dem Markt und sorgten bereits durch die Ankündigung einer integrierten Wallet für Furore am Kryptomarkt. Aktuell ist lediglich eine Beta-Version des Kits verfügbar, die Vollversion soll gegen Ende des Jahres veröffentlicht werden.

Diese Funktionen bietet das SDK an

Das Blockchain SDK kommt mit einer großen Bandbreite an Funktionen daher. Dabei steht die Erstellung, die Verwaltung und die Speicherung aller verifizierten Konten im Vordergrund. Außerdem sollen Zahlungsaufträge durch das Blockchain SDK deutlich erleichtert werden. Des Weiteren ermöglicht das SDK die Verwendung von Cold Wallets mit einer internen HAL-Schnittstelle. Im internen Entwicklermodus können User einen HD-Pfad festlegen und benutzerbezogene HD-Wallets herstellen.

Wann erscheint die Blockchain SDK?

Die Vollversion des Blockchain SDK soll bis Ende 2019 veröffentlicht werden. Bis dahin können Benutzer und Entwickler eine Kooperation beantragen, um die Beta-Version der Blockchain SDK zu testen. Viele Experten deuten die SDK-Integration von Samsung als wichtigen Schritt in Richtung Blockchain-Adaption. Es ist nicht wirklich überraschend das Samsung, ein Unternehmen aus dem kryptoaffinen Südkorea, als Vorreiter in der Weiterentwicklung und Adaption von Blockchain-Gebieten auftritt.

  • - 50$ MCO Token geschenkt
  • - bis zu 8% Zinsen auf Kryptowährungen
  • - bis zu 12% Zinsen auf Stable Coins
  • - seit über einem Jahr am Markt
  • - automatisches Portfolio Management
  • - für iOS und Android
50$ geschenkt mit unserem Promocode:
64cxjnzk8j

Newsletter
jede Woche die neuesten Artikel und exklusive Insights von Kryptomagazin

 
Weitere Artikel zum Thema

Der Kryptowochenrückblick – Facebook startet Pay System
Getnode-Reportage
Getnode – Der große Bericht + meine Meinung zu BitWin24

PornHub und PayPal gehen getrennte Wege!

Facebook Pay kommt!

„Zentralbanken müssen Libra als Verbesserung ihrer Kryptowährungen betrachten“

China will 2 Milliarden USD in Blockchain-Technologie investieren!

2 Kommentare

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.