Taobao verbannt Kryptowährungen und ICOs

✔ Anbieter des Monats - Passives Einkommen durch Masternodes
Der GetNode Club bietet seinen Mitgliedern eine Beteiligung am bislang einzigen Masternode Pool. zum Anbieter - (https://www.getnode.io).

Taobao ist das chinesische eBay. Die Handelsplattform verbannt ab dem 17.04.2018 Kryptowährungen, ICOs und andere Dienstleistungen mit Bezug zu Kryptowährungen von der eigenen Handelsplattform. Taobao folgt mit diesem Schritt den Anweisungen der People’s Bank of China. 

Die People’s Bank of China (PBoC), die chinesische Zentralbank, verbot im letzten Jahr ICOs und den Handel mit Kryptowährungen. Im Januar 2018 folgte dann eine Anweisung an Miner, dass sie weniger Strom verbrauchen sollten. Im Februar 2018 folgte dann der Schritt, Webseiten mit Bezug zum Handel von Kryptowährungen aus dem In- und Ausland zu bannen. Der Bann betrifft auch Alibaba, eine der größten Online Handelsplattformen weltweit. Taobao ist eine Tochtergesellschaft von Alibaba. Das “chinesische eBay” weist auf der eigenen Webseite auf die Anweisung der chinesischen Zentralbank hin, dass “Drittanbieter” Zahlungskanäle in Kryptowährungen, wie Litecoin oder Bitcoin, geschlossen werden sollen. Der Bann von Kryptowährungen auf Taobao bezieht sich auf Biocoin, Quark Coin, PPCoin, Kakao, NameCoin, Bitcoin und andere Kryptowährungen.

Bitcoin Mining Tutorials oder Mining Tutorials von anderen Kryptowährungen werden ebenfalls gebannt. Auch der Verkauf von Technologie, die sich für das Mining von Kryptowährungen eignet wurde untersagt. Das betrifft sowohl Software als auch Hardware. Schließlich ist der Verkauf digitaler Assets verboten. Im Speziellen spricht Taobao den Verkauf von Cryptokitties an. Cryptokitties ist eine Anwendung, die auf der Ethereum-Blockchain basiert. Innerhalb der Anwendung können Nutzer eigene, digitale Katzen heranzüchten, miteinander paaren und so ihren Wert steigern.

Taobao ist nur ein Beispiel von vielen

Die chinesische Zentralbank geht systematisch gegen Kryptowährungen vor. Nachdem ICOs und der Handel mit Kryptowährungen verboten wurden, folgt nun das Verbot Dienstleistungen und Produkte auf Online-Plattformen zu verkaufen. Das dürfte nicht nur Taobao betreffen. Die Anti-Kryptowährung-Politik bezieht sich nicht auf die Blockchain-Technologie. Im Jahr 2017 wurden in China mehr als 200 Blockchain-Patente angemeldet. Letzte Woche wurde der Dubbed Xiong’An Global Blockchain Innovation Fund mit einem Kapital von 1,6 Milliarden US-Dollar etabliert. Der Blockchain Fonds wird von der chinesischen Regierung unterstützt.

Quelle:


Passives Einkommen durch Masternodes
Empfehlung der Redaktion: Der Masternode Pool Club GetNode ist der einzige Anbieter seiner Art. GetNode ermöglicht seinen Mitgliedern eine Beteiligung an einem einzigartigen Masternode Pool der bereits über 100 Bitcoin groß ist. Durch ein aktives Management des Pools und ständigen Zukauf neuer Masternodes erzielt GetNode sehr gute Ergebnisse. Wer also schon immer mal ein passives Einkommen durch Masternodes wollte, hier ist die Change. Mit einer Mindestsumme von 1000 Euro oder 0.2 Bitcoin ist ein schneller Einstieg möglich. Die Einzahlung kann via Bitcoin oder Euro erfolgen. Die Auszahlung erfolgt automatisch alle zwei Wochen via Bitcoin. Wir sind selbst mit 1.2 Bitcoin in GetNode investiert und sind bislang sehr zufrieden mit den Ergebnissen.
Weitere spannende Themen ...
Zusammenfassung
Datum
Review von:
Krypto Nachrichten
Bewertung
51star1star1star1star1star