Trading-Plattform OKEx expandiert nach Malta

16.04.2018 14:43 428 mal gelesen Lesezeit: 2 Minuten 0 Kommentare

Thema in Kurzform

  • OKEx bietet auf Malta ein breiteres Angebot an Coins und Services an.
  • Die maltesische Gesetzgebung unterstützt OKEx durch ein freundliches Krypto-Regelwerk.
  • Die Expansion verbessert die europäische Präsenz von OKEx und fördert das Wachstum von Wallets.

War diese Information für Sie hilfreich?

 Ja  Nein
OKEx ist eine Krypto-Trading-Plattform mit Hauptquartier in Hong Kong. Chris Lee, der CEO von OKEx, plant einen Standort auf Malta zu eröffnen. Der Schritt folgt kurz nachdem Binance eine Kooperation mit der maltesischen Regierung einging. Binance will eigene Hauptquartier nach Malta verlegen.  OKEx ist eine Krypto-Trading-Plattform aus Hong Kong. Die Krypto-Plattform wurde unter anderem von VenturesLabs, Longling Capital und Ceyuan Ventures finanziert. VenturesLabs wurde von Tim Draper mitbegründet. Er erklärte jüngst, dass ein Bitcoin bis Ende des Jahres 25.000 US-Dollar wert sein kann. OKEx bietet verschiedenste Token und Futures an. Darunter befinden sich unter anderem Bitcoin, Litecoin und Ethereum. Bitcoin Futures auf der Handelsplattform verfügen, laut eigenen Angaben, über ein tägliches Handelsvolumen von 1,5 Milliarden US-Dollar. Die Plattform bietet ihre Dienstleistungen in über 100 Ländern an. Neben Hong Kong verfügt OKEx über Standorte in Kanada, Singapur, Russland und Irland. Das Unternehmen wird von Chris Lee geführt. Am 12.04.2018 besuchte Chris Lee, gemeinsam mit anderen Vorstandsmitgliedern, Malta, um Gespräche mit der maltesischen Regierung zu führen. In Hong Kong ist es aktuell schwierig eine Lizenz zu erhalten, um den Umtausch von Fiatwährungen in Kryptowährungen als Dienstleistung anbieten zu können. Aus diesem Grund, das ist eine Vermutung, sucht die Krypto-Börse das Gespräch mit der maltesischen Regierung. Die maltesische Regierung möchte ein attraktiver Standort für Blockchain-Unternehmen werden. Diese Bestrebung bietet OKEx gute Bedingungen für die Eröffnung eines neuen Standortes.  

OKEx bald auf der "Blockchain-Insel"?

Malta ist ein Inselstaat im Süden Europas. Aufgrund der innovativen Gesetzgebung für den Umgang mit Kryptowährungen, bietet das Land internationalen Unternehmen einen Fuß in der Tür des europäischen Krypto Marktes. Neben der Trading-Plattform befindet sich die Krypto-Börse Binance in Verhandlungen mit der maltesischen Regierung, um das eigene Hauptquartier nach Malta zu verlegen. Chris Lee ist der Ansicht, dass die Trading-Plattform und die maltesische Regierung dieselben Interessen im Bezug auf Verbraucherschutz, AML- und KYC-Standards und die beständige Weiterentwicklung des Blockchain-Ökosystems haben.

Quelle:


Häufig gestellte Fragen zu "Trading-Plattform OKEx expandiert nach Malta"

Welche Trading-Plattform expandiert nach Malta?

Die Trading-Plattform OKEx hat Pläne angekündigt, nach Malta zu expandieren.

Warum wählt OKEx Malta für ihre Expansion?

Malta ist bekannt für seine robuste und transparente Krypto-gesetzliche Rahmenbedingungen, was es zu einem attraktiven Standort für Krypto-Unternehmen wie OKEx macht.

Wie wirkt sich die Expansion von OKEx auf die Kunden aus?

Mit der Expansion kann OKEx seine Reichweite erhöhen und seine Dienstleistungen für Kunden auf der ganzen Welt verbessern.

In welchem Zeitrahmen plant OKEx seine Expansion nach Malta?

Das genaue Timing der Expansion wurde noch nicht bekannt gegeben. OKEx wird weitere Details rechtzeitig bekannt geben.

Welchen Einfluss hat die Expansion auf die Regulierung der Plattform?

Durch den Wechsel nach Malta unterliegt OKEx den maltesischen gesetzlichen Rahmenbedingungen und Regulierungen, die als sehr krypto-freundlich gelten.

Keine Anlageberatung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG)

Die Inhalte dieser Website dienen ausschließlich der Information und Unterhaltung der Leser*innen und stellen keine Anlageberatung und keine Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) dar. Die Inhalte dieser Website geben ausschließlich unsere subjektive, persönliche Meinung wieder.

Die Leser*innen sind ausdrücklich aufgefordert, sich zu den Inhalten dieser Website eine eigene Meinung zu bilden und sich professionell und unabhängig beraten zu lassen, bevor sie konkrete Anlageentscheidungen treffen.

Wir berichten über Erfahrungswerte mit entsprechenden Anbietern und erhalten hierfür gemäß der Partnerkonditionen auch Provisionen. Unsere Testberichte basieren auf echten Tests und sind auch via Screenshot dokumentiert. Ein Nachweis kann jederzeit eingefordert werden.

Ihre Meinung zu diesem Artikel

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Keine Kommentare vorhanden

Zusammenfassung des Artikels

OKEx plant einen Standort in Malta zu eröffnen, nachdem Binance Kooperationen mit der maltesischen Regierung einging. Dieser Schritt folgt dem Wunsch der Regierung, Malta als Anlaufziel für Blockchain-Unternehmen anzubieten.

xIHS Presale startet - Der erste echte Bitcoin Mining Coin
xIHS Presale startet - Der erste echte Bitcoin Mining Coin
YouTube

Entdecke xIHS: Das erste volltransparente Bitcoin-Mining-Projekt auf Solana | Jetzt beim Presale dabei sein!

Nützliche Tipps zum Thema:

  1. Informieren Sie sich über die gesetzlichen Rahmenbedingungen in Malta. Das Land ist bekannt für seine fortschrittlichen Regulierungen im Bereich Kryptowährungen.
  2. Vergleichen Sie die Dienstleistungen und Gebühren von OKEx mit anderen Trading-Plattformen, bevor Sie eine Entscheidung treffen.
  3. Behalten Sie die Entwicklungen von OKEx im Auge. Die Expansion könnte neue Funktionen und Dienstleistungen für Nutzer mit sich bringen.
  4. Prüfen Sie die Sicherheitsmaßnahmen von OKEx. Die Plattform ist zwar groß, aber die Sicherheit Ihrer Coins und Wallets sollte immer Priorität haben.
  5. Überlegen Sie, ob Sie Ihre Coins diversifizieren möchten. Mit der Expansion nach Malta könnte OKEx neue Coins in ihr Angebot aufnehmen.