Traumstart in die neue Krypto-Woche

06.04.2020 21:36 368 mal gelesen Lesezeit: 2 Minuten 0 Kommentare

Thema in Kurzform

  • Bitcoin erreicht ein neues Allzeithoch und führt den Markt mit einem beeindruckenden Kursanstieg an.
  • Viele Altcoins folgen dem Trend und verzeichnen zweistellige Zuwachsraten, wobei einige sogar ihre bisherigen Rekordhöhen übertreffen.
  • Das Handelsvolumen auf großen Kryptobörsen steigt sprunghaft an, was auf ein gesteigertes Interesse von sowohl institutionellen als auch privaten Anlegern hinweist.

War diese Information für Sie hilfreich?

 Ja  Nein

Bitcoin überwindet wichtige Grenze

Der Widerstand bei 6800 USD ist gefallen. Im vierten Anlauf überrollen die Bullen die hartnäckige Grenze. Nun kursiert der Bitcoin auf einem neuen 3 Wochen-Hoch und erreicht ein Niveau, dass man zuletzt vor dem Ausbruch der Coronavirus-Pandemie beobachten konnte. Viele Altcoins starten sogar noch besser in die neue Woche. Wir werfen einen Blick auf die Ereignisse am Krypto-Markt.

Bitcoin-Kurs im Detail

Zum Zeitpunkt des Artikels steht die Nr.1-Kryptowährung bei einem Kurs von 7130 USD. Damit erreicht das digitale Gold ein neues 3 Wochen-Hoch, das in den kommenden Stunden sogar noch weiter steigen könnte, wenn der Bitcoin den Ausbruch nachhaltig bestätigen kann. Die hohe Volatilität könnte auf die FOMO (fear of missing out) der Anleger stoßen und für einen neuen Bull-Run sorgen. Seit Tagen nehmen die vielversprechenden Vorhersagen von selbsternannten Experten spürbar zu. Nicht selten attestieren diese dem BTC ein neues Allzeithoch im Jahr 2020. Allerdings sollte man solche Predictions mit Vorsicht genießen.

Pros und Kontras: Krypto-Start in die Woche

Pros Kontras
Potentielle hohe Gewinne Hoher Volatilitätsgrad
24/7 Handel möglich Schwierigkeiten bei der Regulierung
Diversifizierung des Portfolios Risiko des Totalverlusts
Mögliche Unabhängigkeit von klassischen Finanzsystemen Tech-Kenntnisse erforderlich

Buterin über Vorhersagen

Buterin über Vorhersagen

Vorhersagen von sogenannten Experten sind ein großes Problem in der Krypto-Welt. Immer wieder nutzen bestimmte Personen ihre Reichweite aus, um Einfluss auf ihre Follower zu nehmen. Seit längerem fordern verschiedene Communities einheitliche Regeln oder eine „Rechenschaftspflicht“. In seinem jüngsten Tweet äußert sich ETH-Mitbegründer wie folgt zu der Diskussion „Deshalb halte ich es für einen guten Brauch, übertrieben selbstbewusste Vorhersagen auszugraben, die Menschen vor 2-5 Jahren gemacht haben und die sich als schrecklich falsch herausgestellt haben, und über sie zu lachen. Wir brauchen zumindest einen sozialen Anreiz, um Dinge zu sagen, die vernünftig sind, und wir müssen an die Fehlbarkeit aller erinnert werden.“ Allerdings gesteht Buterin selbst eine Teilschuld ein. Als ein User die verfehlte ETH-Roadmap anspricht, antwortet Buterin: „Ich stimme zu, dass ich mich in vielen [Punkten] davon geirrt habe!“

Ethereum boomt wieder

Apropos Ethereum... Mit einem Kursanstieg von satten 13 % verzeichnet der Smart Contract-Coin am heutigen Montag den größter Sprung in den Top 10. Aktuell steht der ETH-Kurs bei einem Wert von ca. 161 USD. Dahinter können Stellar (ca. 17 %), EOS (ca. 12 %) und Cosmos (ca. 13 %) auf sich aufmerksam machen. Der Bitcoin Dominanz Index liegt momentan bei 64,6 %, die alternativen Assets können sich immerhin kleine Marktanteile zurückerobern.

Gesamtmarktkapitalisierung wieder über 200 Mrd. USD

Gesamtmarktkapitalisierung wieder über 200 Mrd. USD

Die Investoren pumpen am Montag frisches Kapital in den Krypto-Markt. Damit springt die Gesamtmarktkapitalisierung wieder über die 200 Mrd. USD-Marke. Jedoch sollte man die Korrelation zu den traditionellen Märkten nicht außer Acht lassen.

Aktienmärkte erwischen guten Start in die Woche

Es sind erfreuliche News von den großen Börsen: Der Down Jones springt um knappe 1000 Zähler nach oben, der DAX knackt die 10000 Punkte-Marke und der Nikkei verzeichnet einen Anstieg von ca. 5 %. Von einer Trendwende kann man aufgrund der aktuellen Lage jedoch noch lange nicht sprechen.


Häufig gestellte Fragen zum "Traumstart in die neue Krypto-Woche"

Häufig gestellte Fragen zum

Was bedeutet "Traumstart in die neue Krypto-Woche"?

Ein Traumstart in die neue Krypto-Woche bedeutet, dass die Kryptowährungen zu Beginn der Woche einen starken Anstieg erlebt haben. Dies bezieht sich normalerweise auf den gesamten Kryptomarkt, einschließlich Bitcoin, Ethereum und einer Vielzahl von Altcoins.

Was beeinflusst den Kryptomarkt?

Es gibt viele Faktoren, die den Kryptomarkt beeinflussen, darunter regulatorische Nachrichten, Marktsentiment, technologische Fortschritte und wirtschaftliche Entwicklungen. Eine positive Nachrichtenlage, wie zum Beispiel die Annahme von Kryptowährungen durch große Unternehmen, kann oft zu einem Anstieg der Preise führen.

Kann man mit Kryptowährungen Geld verdienen?

Ja, es ist möglich, mit Kryptowährungen Geld zu verdienen, entweder durch Handel, Investitionen oder andere Methoden wie den Betrieb von Masternodes oder Staking. Allerdings sind auch Risiken damit verbunden und es ist wichtig, vor einer Investition ausreichend zu recherchieren.

Sind Kryptowährungen sicher?

Grundsätzlich haben Kryptowährungen ein hohes Sicherheitsniveau durch die zugrunde liegende Blockchain-Technologie. Allerdings sind sie auch anfällig für Diebstahl, wenn sie nicht richtig gespeichert werden. Es ist wichtig, geeignete Sicherheitsmaßnahmen zu ergreifen und Kryptowährungen in einer sicheren Wallet aufzubewahren.

Wie kann man in Kryptowährungen investieren?

Um in Kryptowährungen zu investieren, benötigen Sie zuerst eine digitale Wallet, um Ihre Kryptowährungen aufzubewahren. Dann können Sie Kryptowährungen auf einer Krypto-Börse kaufen. Es gibt auch andere Methoden, wie das Mining von Kryptowährungen, jedoch erfordern diese eine umfangreichere technische Kenntnis.

Ihre Meinung zu diesem Artikel

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Keine Kommentare vorhanden

Zusammenfassung des Artikels

Der Bitcoin hat die entscheidende Grenze von 6800 USD überwunden und erreicht ein Rekordniveau, dessen man sich vor dem Beginn der Coronavirus-Pandemie erfreuen konnte. Viele Altcoins verzeichnen sogar noch deutlichere Kursgewinne.

SINDBAD - Influencer Auswertung mit KI
SINDBAD - Influencer Auswertung mit KI
YouTube

Ein spannendes Projekt rund um das Thema Influencer Auswertung via KI um spannende Coin Investments zu finden.

Nützliche Tipps zum Thema:

  1. Beginnen Sie die Woche, indem Sie Ihre Coins überprüfen und sicherstellen, dass sie in sicheren Wallets aufbewahrt werden.
  2. Halten Sie sich über aktuelle Krypto-News auf dem Laufenden, um keine wichtigen Marktveränderungen zu verpassen.
  3. Betrachten Sie den Start in die neue Woche als Gelegenheit, neue Investitionsmöglichkeiten in der Krypto-Welt zu erforschen.
  4. Setzen Sie sich klare Ziele für Ihre Krypto-Investitionen für die kommende Woche und entwickeln Sie einen Plan, wie Sie diese erreichen können.
  5. Nehmen Sie sich Zeit, um Ihre bisherige Krypto-Strategie zu überdenken und eventuell notwendige Anpassungen vorzunehmen.