Veröffentlicht: 17.07.2017

Was ist Dash (DASH)?

Was ist das Besondere an Dash (DASH)?

Dash ist der neue Coin auf den Altcoin-Märkten und wird besonders gelobt. Für Gründer der Währung liegt das Hauptaugenmerk auf der Privatsphäre, ferner sind mit DASH sofortige Transaktionen in Sekundenschnelle möglich.

Was ist Dash DASH?

Erstmals trat die virtuelle Währung Dash im Januar 2014 unter dem Namen XCoin auf. Nur einen Monat später änderte man den Namen in Darkcoin. Um Parallelen mit dem Darknet zu vermeiden, gab es bereits im März 2015 einen erneuten Namenswechsel. Von nun an hieß die Währung Dash. Die vielversprechende Internetwährung soll die Probleme des Bitcoin überwunden haben.

Trotzdem ist nicht alles rosig, was den Dash ausmacht. Seine Distribution soll derzeit die große Schwachstelle sein. Der Dash hat jedoch enormes Potenzial. Er stieg in kürzester Zeit um 10, 20, sogar 40 Prozent gegenüber Bitcoin und bescherte Anlegern Hochgefühle. Nach der Marktkapitalisierung konnte er unter den ersten 10 Kryptowährungen eine hervorragende Position erreichen. Was ist Dash DASH genau?

Dash-Protokoll

Das Dash-Protokoll wird von einem Mechanismus bestimmt, der alle Zahlungen anonymisiert. Kommen Zahlungen von mehreren Parteien, könne diese zusammengefasst werden. Dash DASH gehört zu den CoinJoin-Konzepten. Dieses Verfahren mischt Transaktionen zu Zwecken der Anonymisierung, es verbessert also die Privatsphäre. Diese Möglichkeit bieten Bitcoins zwar auch, doch hier gibt es einen entscheidenden Unterschied: Die Anonymisierung ist nur über Dritte möglich, denen Sie als Anleger vertrauen müssen. Bei Dash DASH ist dieses Verfahren Element des Protokolls selbst. Für eine Transaktion wird weder die Bestätigung der Miner noch das ganze Netzwerk benötigt. Sie ist trotz der Maximaldauer von vier Sekunden sicher.

Was bedeutet CoinJoin?

CoinJoin ist die elementare Eigenschaft der Kryptowährung Dash DASH. Das Prinzip beruht auf dem Verschmelzen vieler unterschiedlicher Transaktionen. Zu einer Transaktion gehören Input und Output, die jeweils mit Adressen verbunden sind. Dabei werden Inputs von einer oder mehrerer Adressen verwendet und zu Outputs umgewandelt, die wiederum zu einer oder mehreren Adressen führen. Das Ergebnis ist eine offene Transaktion. Für das CoinJoin-Prinzip verwendet man Inputs und Outputs vieler unterschiedlicher Transaktionen, vermischt sie und stellt sie als eine Transaktion zur Verfügung. Es gibt zwar nach wie vor Inputs und Outputs, aber keine Transaktion, die direkt zugeordnet werden kann.

Was ist Ethereum?

Ethereum wird als Kryptowährung gehandelt. Streng genommen ist Ethereum aber keine digitale Währung, sondern eine Plattform für Distributed Apps. Sie nutzt die Blockchain-Technologie, um zwischengeschaltete Instanzen im Internet überflüssig zu machen. Damit folgt das System den eigentlichen Grundgedanken des Internets, der Dezentralisierung. Was ist Ethereum, eine reine Währung oder mehr? Ethereum möchte langfristig das traditionelle Client-Server-Modell ablösen. Als Zahlungsmittel für die zur Verfügung gestellte Rechenleistung verwendet Ethereum die Kryptowährung Ether. Im ersten Halbjahr 2017 hat Etereum 2.400 % Plus gemacht und ist damit deutlich lukrativer als Bitcoins. So wundert es nicht, dass Ethereum unter den700 Kryptowährungen in der Beliebtheitsskala an zweiter Stelle steht. Zahlreiche Startups nutzen Ethereum, denn über dieses System können Sie per Crowdinvest Geld generieren und Projekte finanzieren.

Bitcoin verdienen mit Masternodes bereits ab 0.015 BTC - Für Einsteiger

Empfehlung für Einsteiger: Der Masternode Pool Club PoolNode ist der kleine Bruder der Firma GetNode. PoolNode ermöglicht seinen Mitgliedern eine Beteiligung an einem einzigartigen Masternode Pool der bereits über 100 Bitcoin groß ist. Durch ein aktives Management des Pools und ständigen Zukauf neuer Masternodes erzielt PoolNode sehr gute Ergebnisse. Bei GetNode kann man ab einer Beteiligung von 0.2 Bitcoin mitmachen, bei PoolNode bereits ab 0.015 BTC.

Bitcoin verdienen mit Masternodes

Empfehlung der Redaktion Der Masternode Pool Club GetNode ist der einzige Anbieter seiner Art. GetNode ermöglicht seinen Mitgliedern eine Beteiligung an einem einzigartigen Masternode Pool der bereits über 100 Bitcoin groß ist. Durch ein aktives Management des Pools und ständigen Zukauf neuer Masternodes erzielt GetNode sehr gute Ergebnisse. Hier findest du weitere Informationen zum Unternehmen und ein Erfahrungsbericht.

Newsletter
jede Woche die neuesten Artikel und exklusive Insights von Kryptomagazin

 
Weitere Artikel zum Thema
Stellar
Die Kryptowährung Stellar verstehen!
Kryptowährung
Kryptowährung
Altcoins Staking Coins
Altcoins und Staking Coins erklärt

Was ist AidCoin?

Was ist BioCoin?

Was ist Restart Energy Coin?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.