Was ist PotCoin Coin?

Datum: 17.02.2022 / 10 mal gelesen

Einleitung

PotCoin bietet eine einfache Transaktionsplattform für den legalen Handel mit Cannabis. In vielen Ländern der Welt, in denen Cannabis offiziell verkauft werden darf, hat das Unternehmen eine wachsende Händlerbasis und der Potcoin Coin wird als Zahlungsmittel akzeptiert. Auf dem Potcoin Marketplace werden ausschließlich cannabishaltige Produkte gehandelt. PotCoin war ursprünglich ein Fork von Litecoin-QT, aber mit einigen wichtigen Unterschieden, einschließlich einer kürzeren Blockgenerierungszeit, einem schnelleren Halbierungszeitplan und einer erhöhten maximalen Anzahl an Coins.

Der PotCoin Coin in Zahlen – Stand 17.10.2017

Das Unternehmen hat ein Marktkapital von 15.282.179 US$ und erreicht ein tägliches Handelsvolumen von 119.494 US$. Derzeit befinden sich 218.274.127 PotCoin Coin im Umlauf. Damit erreicht das Unternehmen im Ranking der mineable Coins von coinmarketcap.com den Platz 172.

Wer steckt hinter dem Projekt?

Der Gründer und CEO des Unternehmens ist Joel Yaffe. Er war schon an zwei weiteren erfolgreichen Unternehmen namens GuestDriven.com und ICanGoWithout.com beteiligt. Sein Mitbegründer Nick Iversen verfügt über mehr als 13 Jahre Erfahrung unter anderem in den Bereichen Design, Marketing, Werbung, Branding, User Experience. Der CIO Russ Thomas bereichert das Team mit seinen 21 Jahren Erfahrung in den Bereichen Informationssicherheit, Finanzdienstleistungen und Start-Ups. Alec Rochford ist der Verkaufsdirektor in den USA. Er verfügt über professionelle Erfahrung im Vertrieb, in der Geschäftsentwicklung und in der Verbesserung der Kundenbeziehungen.

Was ist für die Zukunft geplant und welche Ziele verfolgt das Unternehmen?

PotCoin möchte der Zahlungsstandard für Cannabis-Transaktionen werden und die Kundentreue in der Gemeinschaft stärken. Sie bemühen sich außerdem darum, der ständig wachsenden Cannabis-Community Glaubwürdigkeit, Stabilität und Sicherheit zu verleihen und das negative Image der Szene zu beseitigen. Da Cannabis noch vor nicht allzu langer Zeit erst in den USA illegal war, ist der Handel und die Nutzung nicht "gesellschaftsfähig". Das macht die herkömmliche Zahlungsabwicklung über Banken schwierig.

PotCoin möchte außerdem den Nutzern die hohen Transaktionsgebühren ersparen. Derzeit sind 44 Unternehmen in ihrem Händlerverzeichnis aufgeführt und es soll noch weiter ausgebaut werden. In diesem Bestreben wurde das Entwickler- und Botschafterprogramm ins Leben gerufen, um mehr lokale Händler für das Projekt zu gewinnen. Das Unternehmen setzt sich auch für gemeinnützige Projekte ein und hat dazu ein gemeinnütziges Fundraising für diverse wohltätige Organisationen ins Leben gerufen.

Fazit

Da PotCoin sich ausschließlich auf den Markt rund um Cannabis konzentriert, sind die Entwicklungschancen bisher, wie man sich vorstellen kann, noch relativ beschränkt. Der Handel mit Cannabis ist in vielen Ländern illegal und dementsprechend bleiben diese Märkte unentschlossen. Der Erfolg und die Verbreitung von PotCoin als Unternehmen sind also maßgeblich von der Entwicklung der Gesetzeslage abhängig. Ein Umdenken zum Thema Marihuana in vielen Ländern und die Legalisierung zu medizinischen Zwecken, macht PotCoin dennoch interessant und vielversprechend.

Ähnliche Artikel

...
Was ist 0x Coin?

Was ist 0x? - Einführung In seinem Kern ist 0x (0x Coin) ein offenes und not-rentseeking Suchprotokoll, das einen vertrauensvollen, reibungsarmen Au...

...
Was ist Bitcoin?

Was ist Bitcoin? - die Mutter aller Kryptowährungen Was ist Bitcoin? Die Frage stellen sich zuletzt mehr und mehr Deutsche, nicht zuletzt, weil die...

...
Was ist CapriCoin?

Einleitung Die CapriCoin ist eine Kryptowährung, welche insbesondere im Rahmen von unmittelbaren Transaktionen angewandt werden soll. Hierbei bas...