Wir haben das legendäre Ledger Nano S Plus DeFi- und NFT-freundlich gemacht

Veröffentlicht am: 06.04.2022

Das neue Ledger Nano S Plus kann nun endlich auch NFTs. Der Verkaufsstart des neuen Hardware-Wallet beginnt ab dem 05.04.2022. Die verfügbaren Farben sind Schwarz und Silber zu einem Preis von 79 Euro, unabhängig vom Design. Die technischen Spezifikationen bzw. die Bedienung des neuen Wallet ist unverändert zu seinen Vorgängern. Die wesentlichen Unterschiede auf einen Blick:

  • Mehr Speicherkapazität
  • Größerer Bildschirm
  • Ein wenig überarbeitetes Design
  • NFT Unterstützung in Ledger Live

Hier sehen Sie einen direkten Vergleich zwischen einem Ledger Nano S, Ledger Nano S Plus und einem Ledger Nano X. Wir gehen unter der Grafik nochmal im Detail auf die Unterschiede in der Funktion und den Features ein.

Ledger S und X im Vergleich zum S Plus

Während auf dem Ledger Nano S knapp 6 Apps laufen, kann auf dem Ledger S Plus knapp 100 Apps, wie beim Ledger Nano X betrieben werden. Der Speicher vom Ledger S Plus beträgt 1,5 MB, im Vergleich, der Ledger Nano X hat 2MB. Hier nochmal die Unterschiede in einer Übersicht:

Die Ledger im direkten Vergleich

Hier nochmal die wesentlichen Funktion des Ledger Nano S Plus zusammengefasst:

  • Mehr Speicher ermöglicht knapp 100 Apps
  • NFTs sicher speichern und versenden
  • Größerer Bildschirm macht die Nutzung einfacher
  • Die Sicherheit für Ihre NFTs sind auf dem gleichen Niveau wie Sie es bei Ihren Coins gewohnt sind
  • Entwickler können einfach und sicher neue Apps auf Grundlage des bestehenden Codes entwickeln

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.

Weitere Artikel zum Thema

2023 soll erstes Krypto-Smartphone auf den Markt kommen

eBay kauft NFT-Marktplatz KnownOrigin

Vasil Upgrade von Cardano (ADA) verschoben

NFT-Käufe direkt mit der Mastercard
El Salvador Bitcoin
Jay-Z und Jack Dorsey rufen „Bitcoin Academy“ ins Leben

SEC-Untersuchung gegen Binance