Veröffentlicht: 07.11.2019

Xfers kooperiert mit Zilliqa! Straits X Stablecoin kommt!

50$ geschenkt - bis zu 8% Zinsen auf Ihre Bitcoin jetzt App downloaden

Xfers und Zilliqa arbeiten zusammen

Das Fin-Tech Unternehmen Xfers will einen Stablecoin namens Straits X auf den Markt bringen. Hierfür holt sich das Unternehmen aus Singapur Hilfe bei der Blockchain-Plattform Zilliqa. Wir werfen einen Blick auf die aktuellen Ereignisse am Kryptomarkt.

Launch noch 2019

Der Straits X- Token soll nach ersten Berichten an den Singapur-Dollar gekoppelt sein und bereits im Dezember 2019 erscheinen. Xfers Hauptgeschäft liegt momentan im Bereich Online-Finanzdienstleistungen und digitaler Zahlungsverkehr. Dabei unterstützt das Unternehmen schon jetzt unzählige Firmen beim sicheren Zahlungsverkehr und Infrastruktur-Lösungen. Die neue Kooperation bedeutet einen wichtigen Schritt in Richtung Blockchain. Durch die Zusammenarbeit mit Zilliqa holt man sich einen Partner ins Boot, der sich vor allem in Südostasien großer Beliebtheit erfreut.

Kommentar

Xfers CEO Tianwei Liu äußerte sich zu dem Projekt wie folgt: „Straits X zeigt unsere Bereitschaft, Technologien einzusetzen, um unsere Vision vom Aufbau einer offenen Bankeninfrastruktur für die Region voranzutreiben. Mit der Transparenz, welche die Blockchain bietet und den Stablecoins, die an die lokalen FIAT-Währungen gebunden sind.“

Weiterer Stablecoin

Nach der Veröffentlichung des Libra Whitepapers reißen die News um neue Stablecoins nicht ab. Stablecoins haben die Eigenschaft, im Wert nicht zu fluktuieren. Laut Definition ist ein Stablecoin eine Kryptowährung, die an einen stabilen Vermögenswert gekoppelt ist, beispielsweise Gold oder bestimmte FIAT-Währungen. In den letzten Wochen kursierten unzählige Meldungen zum Libra-Coin durch die Nachrichten. Der Libra Coin soll weiterhin im Jahr 2020 auf den Markt kommen. Doch zunächst muss sich das Team viele Aufgaben bewältigen und dabei eventuelle Regulierungen in Kauf nehmen. Die Reaktionen und Meinungen zum Libra Coin sind dabei geteilt. Erst vor wenigen Tagen machte ein ehemaliger Trump-Berater Schlagzeilen mit seinen Plänen zu einem eigenen Stablecoin. Der Coin soll den Namen „Frax“ tragen und an eine fraktionale US-Dollar-Reserve gebunden werden. „Frax“ soll in den kommenden Monaten auf den Markt kommen.

Südostasien ist ein Big Player

In der Region Südostasien leben über 500 Millionen Menschen. Die Entwicklung im Blockchain-Bereich explodiert in dieser Region nahezu. Zilliqa wurde entwickelt, um Zehntausende von Transaktionen pro Sekunde auf einer Blockchain zu verarbeiten. Zudem ermöglicht die Plattform die Entwicklung von dezentralen Apps, sogenannte DApps. Es scheint so, als ob sich Xfers einen passenden Partner für das ambitionierte Projekt gefunden hat. Hierzu äußert sich CEO Liu wie folgt: „Mit der einfachen Plattformintegration von Xfers kann das Unternehmen zukünftig Zahlungen, Auszahlungen und ganze Wallet Kits anbieten. So wird es leicht sein, Zahlungen anzunehmen, Gelder zu speichern und Geld an verschiedene Nutzerkonten auszuzahlen.“ Trotz der enormen Wachstums haben weniger als 30 % der Einwohner in Südostasien kein Bankkonto. Die Blockchain Technologie könnte dieses Problem beheben.

  • - 50$ MCO Token geschenkt
  • - bis zu 8% Zinsen auf Kryptowährungen
  • - bis zu 12% Zinsen auf Stable Coins
  • - seit über einem Jahr am Markt
  • - automatisches Portfolio Management
  • - für iOS und Android
50$ geschenkt mit unserem Promocode:
64cxjnzk8j

Newsletter
jede Woche die neuesten Artikel und exklusive Insights von Kryptomagazin

 
Weitere Artikel zum Thema

Facebook Pay kommt!

„Zentralbanken müssen Libra als Verbesserung ihrer Kryptowährungen betrachten“

China will 2 Milliarden USD in Blockchain-Technologie investieren!

Der Kryptowochenrückblick – Kryptobörse Binance unterstützt neue Fiatwährungen

Tether verteidigt sich gegen die jüngsten Vorwürfe

Bitcoin-Invest: Diese Fragen sind wichtig!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.