Bald staatliche Kryptowährung in Schweden?

01.04.2018 22:34 508 mal gelesen Lesezeit: 2 Minuten 0 Kommentare

Thema in Kurzform

  • Schweden testet bereits eine eigene Coin namens "e-krona" in einer Pilotphase.
  • Die "e-krona" soll die Nutzung von Bargeld reduzieren und die digitale Wirtschaft fördern.
  • Bei erfolgreicher Pilotphase könnte die schwedische Zentralbank die Coin als offizielles Zahlungsmittel einführen.

War diese Information für Sie hilfreich?

 Ja  Nein
Schweden könnte das nächste Land werden, das eine staatliche Kryptowährung etabliert. Die Kryptowährung soll e-Krona heißen und in Kooperation mit den Entwicklern von IOTA entstehen. Das ist ein weiterer Schritt der schwedischen Regierung, um die Bezahlung ohne Bargeld gesellschaftlich voranzutreiben. Das Königreich Schweden ist ein nordeuropäisches Land. Mit knapp 10 Millionen Einwohnern und einem nominalen Bruttoinlandsprodukt von 511 Milliarden US-Dollar, gehört Schweden zu den wohlhabendsten Ländern innerhalb des westlichen Kulturraumes. Eine Besonderheit der schwedischen Gesellschaft besteht in der Affinität zum bargeldlosen Bezahlen. Besonders die jüngere Generation zahlt gerne mit Karte. Seit 2011 sinkt die Anzahl der Bankfilialen, in denen Bürger Bargeld abheben können. Diese Tendenz zeigt auf, dass die schwedische Regierung auf ein vollständig bargeldloses Finanzsystem hinarbeitet. In diesen Kontext passt die Meldung, dass Schweden eine eigene staatliche Kryptowährung etablieren könnte, die e-Krona. Das meldete jedenfalls IOTA am 30. März über Twitter. Die e-Krona soll im Verhältnis von 1:1 zur Schwedischen Krone in das Finanzsystem integriert werden. IOTA ist eine Datenübertragungsmethode, die auf einem verteilten Ledger, dem sogenannten Tangle, basiert. Die Software von IOTA arbeitet nicht mit einer Blockchain, sondern mit einem Directed Acyclic Graph (DAG). Dabei werden keine Transaktionsgebühren fällig. Es gibt kein Mining, weil keine Hash-Blöcke in die Blockchain integriert werden müssen. Je mehr Teilnehmer Transaktionen in IOTA durchführen, desto sicherer, stabiler und schneller wird das System. IOTA eignet sich zudem für Mircopayments. Das eignet sich auch für die Bezahlung kleinerer Beträge im Alltag.

e-Krona als staatliche Kryptowährung

Die schwedische Zentralbank, die Riksbank, stellt Anforderungen an die Etablierung einer staatlichen Kryptowährung. Weil die e-Krona dasselbe leisten muss, wie die Fiatwährung des Landes, muss sie dafür geeignet sein, den Zahlungsverkehr im Alltag problemlos abwickeln zu können. Das heißt, dass Zahlungen zwischen Konsumenten, Institutionen und Geschäften problemlos abwickelbar sein müssen. Da kriminelle Aktivitäten im Zusammenhang mit Kryptowährungen ein Problem sind, müssen entsprechende KYC- und AML-Richtlinien eingehalten werden. Ob die e-Krona kommt und ob sie auf der Technologie von IOTA basieren wird, das wird sich noch herausstellen.

Quelle:


Häufig gestellte Fragen zu "Bald staatliche Kryptowährung in Schweden?"

1. Was ist eine staatliche Kryptowährung?

Eine staatliche Kryptowährung ist eine digitale Währung, die von der Zentralbank eines Landes ausgegeben wird. Sie unterscheidet sich von herkömmlichen Kryptowährungen wie Bitcoin, da sie die Kontrolle und Regulierung der Wirtschaftsbehörden eines Landes unterliegt.

2. Plant Schweden die Einführung einer eigenen Kryptowährung?

Ja, Schweden plant die Einführung einer staatlichen Kryptowährung namens "e-krona". Diese könnte eine Alternative zu physischem Bargeld darstellen und zu den fortschrittlichsten digitalen Zahlungsformen in der Welt gehören.

3. Was sind die Vorteile einer staatlichen Kryptowährung?

Staatliche Kryptowährungen können Transaktionen beschleunigen, Kosten reduzieren, die Effizienz verbessern und die Finanztransparenz erhöhen. Sie könnten auch dazu beitragen, finanzielle Inklusion zu ermöglichen, indem sie Menschen ohne Bankkonto Zugang zu Finanzdienstleistungen bieten.

4. Was könnten potenzielle Nachteile einer staatlichen Kryptowährung in Schweden sein?

Kritiker stellen die Sicherheit einer solchen digitalen Währung in Frage und machen sich Sorgen um Daten- und Verbraucherschutz. Außerdem könnte die totale Abhängigkeit von digitalen Zahlungssystemen bestimmte Bevölkerungsgruppen benachteiligen, die keinen Zugang zu solchen Systemen haben.

5. Wann soll die Einführung der e-krona in Schweden stattfinden?

Obwohl noch kein genaues Datum feststeht, könnte die Einführung der e-krona in den nächsten Jahren erfolgen. Es handelt sich dabei um ein Pilotprojekt, das die Machbarkeit und Praktikabilität der Implementierung einer solchen Kryptowährung untersucht.

Ihre Meinung zu diesem Artikel

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Keine Kommentare vorhanden

Zusammenfassung des Artikels

Schweden könnte eine staatliche Kryptowährung etablieren, die eKrona heißen soll und in Zusammenarbeit mit dem Entwickler IOTA gestaltet werden könnte. Dies ist ein weiterer Schritt, den das Land unternimmt, um die bargeldlose Zahlung voranzubringen.

Ethereum im Höhenflug: Warum ETH jetzt Bitcoin aussticht
Ethereum im Höhenflug: Warum ETH jetzt Bitcoin aussticht
YouTube

In der aktuellen Folge geht es im Schwerpunkt um die Entwicklungen bei der Kryptowährung Ethereum (EHT).

Die besten Bitcoin Mining Anbieter auf einen Blick

» Infinity Hash

Aus unserer Sicht aktuell der beste Mining Provider am Markt. Mit dem Community Konzept beteiligt man sich an einem komplett von Profis verwalteten Mining Pool. Ein Teil der Erträge werden für Ausbau und Wartung genutzt. Bisher nirgends so sauber gelöst gesehen wie hier.

» Hashing24

Ein bekanntes und etabliertes Cloud Hosting Unternehmen. Bei gutem Einstieg und in einer guten Marktphase kann mit etwas Geduld sicher auch ein guter ROI erzeugt werden. Leider sehen wir die Laufzeiten als ein großes Manko.

Nützliche Tipps zum Thema:

  1. Informieren Sie sich über die grundlegenden Aspekte der Kryptowährung und wie sie im Vergleich zu traditionellen Währungen funktioniert.
  2. Behalten Sie Nachrichten und Updates über die Entwicklung der staatlichen Kryptowährung in Schweden im Auge. Diese können Auswirkungen auf den globalen Kryptowährungsmarkt haben.
  3. Falls Sie planen, in die schwedische Kryptowährung zu investieren, stellen Sie sicher, dass Sie ein sicheres und zuverlässiges Wallet haben, um Ihre Coins zu speichern.
  4. Betrachten Sie die staatliche Kryptowährung in Schweden im Kontext anderer staatlicher Kryptowährungen weltweit. Dies kann Ihnen dabei helfen, Trends und Muster zu erkennen.
  5. Führen Sie eine gründliche Risikobewertung durch, bevor Sie in die schwedische Kryptowährung investieren. Wie bei allen Kryptowährungen kann es zu erheblichen Preisschwankungen kommen.