Veröffentlicht: 13.04.2019

Asymmetrisches Kryptosystem

Asymmetrisches Kryptosystem

Asymmetrisches Kryptosystem – Einführung

Sie haben nach Asymmetrisches Kryptosystem gesucht? Wir haben für Sie auf dieser Seite alles wichtige inklusive eines einfachen Erklär-Videos zusammengestellt. Im Video gehen wir im ersten Schritt auf ein symmetrisches Kryptosystem ein und beschreiben dann den unterschied zu einem asymmetrischen Kryptosystem.

Wenn Sie zu diesem Thema noch mehr Wissen oder Anregungen haben, wir freuen uns sehr auf eine Kommentar unter diesem Beitrag.

Public-Key-Verschlüsselungsverfahren

Dieses Public-Key-Verschlüsselungsverfahren ermöglicht es, ohne einer großen Anzahl an Personen meinen privaten Schlüssel geben zu müssen, die Integrität meiner Daten sicherzustellen. Woher wissen wir eigentlich immer, dass die Informationen die wir von jemandem erhalten, wirklich von dieser Person geschickt wurden?

Dieses Prinzip macht sich das PGP Verschlüsselungssystem zu nutze. Hier werden in einer öffentlichen Datenbank der Public Key bereitgestellt und andere Teilnehmer können anhand der Signatur den Absender verifizieren. Bei großen Unternehmen und in sicherheitskritischen Bereichen ist PGP mittlerweile automatisch integriert.

Mit einem ähnlichen Verfahren funktionieren heute viele Sicherheitssysteme im Internet, wie auch alle moderne Webbrowser.

Private Key

Für ein asymmetrisches Kryptosystem sind Sie der einzige Mensch der Zugriff auf Ihren privaten Schlüssel braucht. So können innerhalb eines dezentralen und anonymen Netzwerks alle Teilnehmer untereinander sicher kommunizieren. Dieses Prinzip nutzt im übrigen auch die Bitcoin Blockchain und viele andere Kryptowährungen.

Dank der SHA256 Verschlüsselung und die Idee, diese Technik mit einer Blockchain zu verbinden, könnte die komplette Welt verändern. Zitat:

Das Internet hat die Art und Weise verändert wie wir mit Daten umgehen, die Blockchain wird die Art und Weise verändern, wie wir einander vertrauen.

Seminar in der Schweiz

Geschichte des Asymmetrisches Kryptosystem

Alles bekannt 1977 mit der Entwicklung der RSA Verschlüsselung. Hierbei handelte es sich um das erste asymmetrische Verschlüsselungsverfahren, welches mit Schlüsselpaaren arbeitet.

1978 veröffentlichte der Mathematiker Merkle Hellman sein Merkle-Hellman-Kryptosystem welches das sogenannte Rucksackproblem lösen sollte.

1978 veröffentlichte McEliece ebenfalls eine modernere Variante eines asymmetrischen Kryptosystems. Hierbei wurden für die Schlüssel eine Menge großer Matrizen genutzt. Daher wurde das System selten bis gar nicht angewendet. Es war schlichtweg nicht praktikabel.

Im laufe der Geschichte entwickelte sich die Idee hinter einem solchen System immer weiter und kluge Köpfe auf der ganzen Welt arbeiteten weiter an einer Lösung. Was wir heute in der Blockchain sehen ist also nicht die Leistung eines einzelnen Satoshi Nakamotos, es war eine Teamleistung exzellenter Denker, Physiker und Mathematiker.

Asymmetrisches Kryptosystem Fazit

Wir hoffen sehr, Ihnen halt das Video und dieser Artikel gefallen. Wenn Sie noch weitere Anregungen und Ideen haben, schreiben Sie uns gerne unter diesen Beitrag ein Kommentar. Wir gehen sehr gerne darauf ein.

Newsletter
jede Woche die neuesten Artikel und exklusive Insights von Kryptomagazin

 
Weitere Artikel zum Thema

1000 Euro in Bitcoin, kann ich so noch reich werden?

Was für dich die Bitcoin Dominance bedeutet…

Bitcoin bei 100 000$, Ethereum bei 10 000$ und Ripple bei 10$ aber warum?
ERC-20 Token
Was bedeutet ERC-20 Token?
Bitcoin Halving
Bitcoin Halving
Plus Token
Was wäre wenn, Plus Token…?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.