Asymmetrisches Kryptosystem

13.04.2019 15:47 943 mal gelesen Lesezeit: 3 Minuten 0 Kommentare

Thema in Kurzform

  • Ein asymmetrisches Kryptosystem verwendet zwei separate Schlüssel, einen öffentlichen und einen privaten, um Daten zu verschlüsseln und zu entschlüsseln.
  • Der öffentliche Schlüssel kann geteilt werden, um Nachrichten zu verschlüsseln, während der private Schlüssel geheim gehalten wird, um sie zu entschlüsseln.
  • Asymmetrische Kryptosysteme sind fundamental für die Sicherheit von Blockchain-Technologien und die Funktionsweise von Wallets.

War diese Information für Sie hilfreich?

 Ja  Nein

Asymmetrisches Kryptosystem - Einführung

Sie haben nach Asymmetrisches Kryptosystem gesucht? Wir haben für Sie auf dieser Seite alles wichtige inklusive eines einfachen Erklär-Videos zusammengestellt. Im Video gehen wir im ersten Schritt auf ein symmetrisches Kryptosystem ein und beschreiben dann den unterschied zu einem asymmetrischen Kryptosystem.

Wenn Sie zu diesem Thema noch mehr Wissen oder Anregungen haben, wir freuen uns sehr auf eine Kommentar unter diesem Beitrag.

Public-Key-Verschlüsselungsverfahren

Dieses Public-Key-Verschlüsselungsverfahren ermöglicht es, ohne einer großen Anzahl an Personen meinen privaten Schlüssel geben zu müssen, die Integrität meiner Daten sicherzustellen. Woher wissen wir eigentlich immer, dass die Informationen die wir von jemandem erhalten, wirklich von dieser Person geschickt wurden?

Dieses Prinzip macht sich das PGP Verschlüsselungssystem zu nutze. Hier werden in einer öffentlichen Datenbank der Public Key bereitgestellt und andere Teilnehmer können anhand der Signatur den Absender verifizieren. Bei großen Unternehmen und in sicherheitskritischen Bereichen ist PGP mittlerweile automatisch integriert.

Mit einem ähnlichen Verfahren funktionieren heute viele Sicherheitssysteme im Internet, wie auch alle moderne Webbrowser.

Vor- und Nachteile von Asymmetrischen Kryptosystemen

Pro Contra
Hohe Sicherheit durch den Einsatz von zwei Schlüsseln Längere Schlüssellängen sind erforderlich, was zu mehr Rechenleistung führt
Ermöglicht sichere Kommunikation über unsichere Kanäle Langsamer als symmetrische Kryptosysteme
Schlüsselaustausch ist nicht erforderlich Komplexer im Vergleich zu symmetrischen Systemen

Private Key

Private Key

Für ein asymmetrisches Kryptosystem sind Sie der einzige Mensch der Zugriff auf Ihren privaten Schlüssel braucht. So können innerhalb eines dezentralen und anonymen Netzwerks alle Teilnehmer untereinander sicher kommunizieren. Dieses Prinzip nutzt im übrigen auch die Bitcoin Blockchain und viele andere Kryptowährungen.

Dank der SHA256 Verschlüsselung und die Idee, diese Technik mit einer Blockchain zu verbinden, könnte die komplette Welt verändern. Zitat:

Das Internet hat die Art und Weise verändert wie wir mit Daten umgehen, die Blockchain wird die Art und Weise verändern, wie wir einander vertrauen.

Seminar in der Schweiz

Geschichte des Asymmetrisches Kryptosystem

Alles bekannt 1977 mit der Entwicklung der RSA Verschlüsselung. Hierbei handelte es sich um das erste asymmetrische Verschlüsselungsverfahren, welches mit Schlüsselpaaren arbeitet.

1978 veröffentlichte der Mathematiker Merkle Hellman sein Merkle-Hellman-Kryptosystem welches das sogenannte Rucksackproblem lösen sollte.

1978 veröffentlichte McEliece ebenfalls eine modernere Variante eines asymmetrischen Kryptosystems. Hierbei wurden für die Schlüssel eine Menge großer Matrizen genutzt. Daher wurde das System selten bis gar nicht angewendet. Es war schlichtweg nicht praktikabel.

Im laufe der Geschichte entwickelte sich die Idee hinter einem solchen System immer weiter und kluge Köpfe auf der ganzen Welt arbeiteten weiter an einer Lösung. Was wir heute in der Blockchain sehen ist also nicht die Leistung eines einzelnen Satoshi Nakamotos, es war eine Teamleistung exzellenter Denker, Physiker und Mathematiker.

Asymmetrisches Kryptosystem Fazit

Asymmetrisches Kryptosystem Fazit

Wir hoffen sehr, Ihnen halt das Video und dieser Artikel gefallen. Wenn Sie noch weitere Anregungen und Ideen haben, schreiben Sie uns gerne unter diesen Beitrag ein Kommentar. Wir gehen sehr gerne darauf ein.


Häufig gestellte Fragen zum Blogbeitrag "Asymmetrisches Kryptosystem"

Was ist ein asymmetrisches Kryptosystem?

Ein asymmetrisches Kryptosystem verwendet zwei verschiedene, jedoch mathematisch zusammenhängende Schlüssel. Einer zum Ver- und einer zum Entschlüsseln.

Warum wird ein asymmetrisches Kryptosystem verwendet?

Es wird häufig verwendet, um die Sicherheit der Kommunikation im Internet zu verbessern, da es erheblich schwieriger zu knacken ist als symmetrische Systeme.

Was ist der Unterschied zwischen einem symmetrischen und einem asymmetrischen Kryptosystem?

Ein symmetrisches System verwendet den gleichen Schlüssel zum Ver- und Entschlüsseln, während ein asymmetrisches System dafür zwei unterschiedliche Schlüssel verwendet.

Was ist der Vorteil eines asymmetrischen Kryptosystems?

Da zwei verschiedene Schlüssel zum Ver- und Entschlüsseln verwendet werden, ist es deutlich sicherer. Wenn der öffentliche Schlüssel in die falschen Hände gerät, können die Nachrichten nicht entschlüsselt werden, da der private Schlüssel dafür benötigt wird.

Was sind bekannte Beispiele für asymmetrische Kryptosysteme?

Bekannte Beispiele für asymmetrische Kryptosysteme sind RSA, Diffie-Hellman, Elgamal, Elliptic Curve und DSA.

Ihre Meinung zu diesem Artikel

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Keine Kommentare vorhanden

Zusammenfassung des Artikels

Asymmetrisches Kryptosystem ist ein Verschlüsselungsverfahren, das es ermöglicht, Daten sicher zu senden, ohne einer großen Anzahl Personen den privaten Schlüssel mitzuteilen. Es basiert auf dem Public Key Prinzip, wie z.B. PGP und die Bitcoin-Blockchain.

Infinity Hash erklärt + Investment Update
Infinity Hash erklärt + Investment Update
YouTube

In diesem Video geht es um den aktuellen Status bei Infinity Hash und um eine kurze Erklärung zum Projekt.

Nützliche Tipps zum Thema:

  1. Verstehen Sie die Unterschiede zwischen symmetrischen und asymmetrischen Kryptosystemen. Asymmetrische Kryptosysteme verwenden zwei verschiedene Schlüssel - einen öffentlichen zum Verschlüsseln von Nachrichten und einen privaten zum Entschlüsseln von Nachrichten. Symmetrische Kryptosysteme verwenden den gleichen Schlüssel zum Verschlüsseln und Entschlüsseln.
  2. Lernen Sie mehr über bekannte asymmetrische Kryptosysteme. Einige der bekanntesten sind RSA, Diffie-Hellman, ElGamal und Elliptic Curve Cryptography.
  3. Erkennen Sie die Sicherheitsaspekte. Asymmetrische Kryptosysteme sind in der Regel sicherer als symmetrische, da der private Schlüssel nie übertragen werden muss. Aber sie sind auch anfälliger für bestimmte Arten von Angriffen, wie zum Beispiel Man-in-the-Middle-Angriffe.
  4. Achten Sie auf die Rechenleistung. Asymmetrische Kryptosysteme erfordern in der Regel mehr Rechenleistung als symmetrische. Das bedeutet, dass sie langsamer sein können und mehr Energie verbrauchen.
  5. Betrachten Sie den Einsatz in Blockchain und Kryptowährungen. Asymmetrische Kryptographie ist ein zentraler Bestandteil der Sicherheitsmaßnahmen in Blockchain-Technologien und Kryptowährungen. Verstehen Sie, wie diese Systeme Schlüsselpaare generieren und verwenden.