T1Markets Erfahrungen

Veröffentlicht am: 15.09.2020
t1markets

T1Markets Erfahrungen – Auf einen Blick

T1Markets ist ein Onlinebroker, mit dem CFDs gehandelt werden können. Seinen Hauptsitz hat er auf Zypern und unterliegt somit der dortigen Aufsichtsbehörde. 

Insgesamt können über 300 unterschiedliche Assets in verschiedenen Märkten tagtäglich gehandelt werden. Dazu gehören diverse Aktien, Indizes, Währungspaare, Rohstoffe und sogar Kryptowährungen. So kann jeder Nutzer beliebig wählen, auf welche Basiswerte er CFDs handeln möchte. 

Auch in der Kontoauswahl kann der Nutzer nach seinen Bedürfnissen das passende Konto auswählen. Neben 3 regulären Konten kann auch ein islamisches Konto eröffnet werden. Außerdem erhält jeder Account automatisch für 7 Tage ein Demokonto, mit dem risikolos getestet werden kann. Bei Bedarf kann das Zeitfenster ausgeweitet werden.  

T1Markets – Sicherheit

T1Markets ist durch die Cysec (Cyprus Securities and Exchange Commission) lizensiert. Da Zypern Teil der EU ist, unterliegt der Broker ebenfalls den, durch die MIFID II vorgeschriebenen, Regelungen der europäischen Finanzaufsicht ESMA.

Das hat zur Folge, dass beispielsweise die eingezahlten Gelder der Trader auf getrennten Konten liegen müssen als das Vermögen von T1Markets. Außerdem ist es für den Broker Pflicht, Teil des Einlagensicherungsfonds ICF zu sein, sodass Kundengelder bis 20.000 € abgesichert sind. 

Gleichzeitig nutzt T1Market sichere SSL-Verschlüsselungen und zertifizierte Server, um die Daten der Kunden zu schützen. 

T1Markets – Handelsangebote und Konditionen

Das Angebot von T1Markets ist groß und richtet sich sowohl an Einsteiger als auch an Profis, die bereits Erfahrung im Trading von CFDs haben.

So können CFDs beispielsweise auf Aktien und Indizes gehandelt werden. Darunter fallen Firmen wie Amazon, Apple, Mastercard, Google und Netflix oder auch Indizes wie der Dow Jones oder der DAX. Grundsätzlich bietet der Broker eine breite Auswahl, sodass eine Spezialisierung möglich ist.

Wer lieber auf dem Forexmarkt handelt, findet bei T1Markets ebenfalls eine bunte Mischung aus den gängigsten Währungspaaren und einigen Exoten. Grundsätzlich sollte hier auf den Spread geachtet werden, da dieser stark variiert. 

Für alle Rohstofffans bietet der Broker ebenfalls ausreichend Möglichkeiten. Von Gold über Silber bis hin zu Kaffee, Sojabohnen und Orangensaft können Basiswerte aus dem Rohstoff- und Metallbereich gehandelt werden. Natürlich sind auch CFDs auf dem Kryptomarkt möglich. 

Die 3 grundlegenden Konten bieten ebenfalls viel Spielraum für die Wünsche der Händler. 

Das Silberkonto ist für alle Einsteiger gedacht, die nur wenige Trades im Monat machen und zunächst testen möchten, ob das Handeln mit CFDs für sie eine Option darstellt. Der minimale Spread liegt hier bei 0,07. Auch das Demokonto kann bereits genutzt werden, um erste Erfahrungen zu sammeln. 

Der Goldaccount ist für alle, die sich entschieden haben, CFDs eine Chance zu geben. Ab diesem Konto werden auch die Weiterbildungsmöglichkeiten freigeschaltet, sodass jeder Nutzer die Möglichkeit hat, zu lernen und seinen Gewinn zu steigern. Der minimale Spread beträgt hier nur noch 0,05 und ein Swap-Discount von 25% wird gewährt. 

Für alle erfahrenen Trader gibt es das Platinkonto. Der minimale Spread sinkt weiter auf 0,03 und der Swap-Discount steigt auf 50%. Außerdem gibt es im Platinkonto einen größeren Hebel. 

Neben den 3 regulären Konten, die kostenlos eröffnet werden können, gibt es die Möglichkeit eines professionellen Accounts, für den man sich bewerben kann. Außerdem kann ein islamisches Konto eröffnet werden, um jedem Nutzer steht für 7 Tage ein Demokonto zur Verfügung. 

T1Markets – Handelsplattformen

Insgesamt können Anleger bei T1Markets 3 unterschiedliche Plattformen für das Handeln mit CFDs nutzen. 

Der Webtrader ist eine webbasierte Plattform. So kann unabhängig vom Endgerät mit jedem Browser auf den Account zugegriffen werden. Diese Flexibilität erleichtert vielen das Trading, die zum Beispiel von der Arbeit und zu Hause aus handeln möchten. Im Webtrader können verschiedenen Analysen durchgeführt und diverse Indikatoren hinzugefügt werden. 

Die Vorteile des Webtraders:

  • Einfache Nutzung 
  • Umfangreiche Indikatoren und Analysen
  • Demokonto
  • Flexibilität

Da sich viele Trader noch mehr Flexibilität wünschen, kann man eine kostenlose App herunterladen, um so mit gleichen Funktionen ebenfalls von seinem Smartphone aus zu traden. Außerdem kann man Marktneuigkeiten und Wirtschaftsnachrichten als Pushnachricht direkt auf seinem Handy erhalten. Zusätzlich gibt es One-Tap-Actions für eine schnelle Eingabe und Reaktionszeit. 

Auch T1Markets setzt wie viele Broker auf den MetaTrader 4, der weltweit von Millionen Menschen genutzt wird. Diese Software muss auf dem Laptop oder PC installiert werden und kann nur von diesem Endgerät geöffnet werden.  

Die Vorteile des MT4: 

  • Einfache Bedienung 
  • Handelssignale 
  • Analytik und technische Indikatoren

Mit allen Plattformen lassen sich CFDs erfolgreich traden. Die Wahl hängt von der Präferenz des Nutzers und seiner Lebensumstände ab.

Newsletter
jede Woche die neuesten Artikel und exklusive Insights von Kryptomagazin
 

Das Krypto-Magazin kann man nicht nur lesen, folge uns auch auf YouTube. Auf dem YouTube Kanal erfährst du spannende Hintergründe zu Projekten, exklusive Interviews und bekommst einen Einblick hinter die Kulissen des Krypto-Magazin.

Kanal abonnieren

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.

Weitere Artikel zum Thema
Bitget Erfahrungen
Bitget Erfahrungen

KuCoin Trading Bot Experiment beendet

YieldApp vs Nexo vs StakeCube
Yield App Erfahrungen
Yield App Erfahrungen – Wir haben Yield App getestet

1000$ Copy Trading Experiment (Teil 2)

Spot Grid Trading Bot im Test – Teil 2 (Ergebnisse)