Verasity Coin - Alles was Sie wissen sollten!

15.01.2024 22:46 3104 mal gelesen Lesezeit: 26 Minuten 0 Kommentare

Thema in Kurzform

  • Verasity Coin ist eine innovative Blockchain-Plattform, die auf Video-on-Demand und Gaming-Streaming fokussiert ist.
  • Die Verasity-Technologie ermöglicht es Content-Erstellern, Werbeeinnahmen über ein patentiertes Proof-of-View-System zu generieren.
  • Um Verasity Coins zu halten oder zu handeln, benötigen Benutzer eine kompatible Wallet, die ERC-20 Token unterstützt.

War diese Information für Sie hilfreich?

 Ja  Nein

Einleitung: Verasity Coin – Ein Überblick für Einsteiger

Willkommen in der Welt der Kryptowährungen, wo Innovation und Technologie Hand in Hand gehen, um den digitalen Markt zu revolutionieren. Heute schauen wir uns den Verasity Coin (VRA) genauer an – einen aufstrebenden Stern am Kryptohimmel, der seit seiner Gründung im Jahr 2018 für Aufsehen sorgt. Dabei konzentriert sich Verasity insbesondere auf Videoplattformen, Werbetreibende und Ersteller von Videoinhalten, und hat sich zum Ziel gesetzt, den Werbewert durch echte Zuschauer und authentische Reichweite zu optimieren.

Für all diejenigen, die neu im Feld der Kryptowährungen sind: Verasity bringt eine ganz eigene Note ins Spiel. Mit einer Blockchain-basierten Technologie, die darauf abzielt, Ad-Fraud zu bewältigen, sticht Verasity durch das innovative Proof of View (PoV) Protokoll hervor. Aber was bedeutet das genau? Vereinfacht gesagt, diese Technologie verspricht die Echtheit von Zuschauerzahlen zu bestätigen und sicherzustellen, dass Werbetreibenden transparente und verlässliche Daten zur Verfügung gestellt werden.

Der native Token VRA steht im Mittelpunkt dieses Ökosystems und ermöglicht Nutzerbelohnungen sowie Transaktionen innerhalb der Plattform, wobei die Tokenzahl auf 10,3 Milliarden begrenzt ist – eine Maßnahme, die dazu beiträgt, den Wert des Tokens zu erhalten. Aktuell handelt der Token zu einem Preis von zirka 0,06 USD, wobei die Marktkapitalisierung sich auf beachtliche 304 Millionen USD beläuft, was die steigende Popularität und das Vertrauen in den Coin widerspiegelt.

Bei Nexo verdienst du auf deine Kryptowährungen täglich Zinsen. Für Neukunden gibt es bei einer Einzahlung von 100$ zusätzlich 25$ in Bitcoin geschenkt.

Werbung

Mit einem pionierhaften Einsatzbereich, der von Esports bis hin zur Verifizierung digitaler Bilder und NFTs reicht, bahnt sich Verasity einen Weg in vielseitige Anwendungen. Dieser Artikel wird Ihnen als Leitfaden dienen, um die Facetten des Verasity Coins zu entdecken und zu verstehen, wie er sich von anderen Cryptocoins unterscheidet. Tauchen Sie mit uns ein in die spannende Welt von Verasity und lernen Sie, was diesen Coin so einzigartig macht.

Was ist Verasity Coin?

Der Verasity Coin (VRA) ist das Herzstück einer innovativen Blockchain-Plattform, die ihr Augenmerk auf die Online-Videoindustrie legt. Als revolutionäres Projekt wurde Verasity im Jahr 2018 aus der Taufe gehoben. Die Mission ist klar definiert: Es geht darum, den Werbewert für Videokreateure und Werbetreibende zu optimieren. Doch Verasity beschränkt sich nicht nur auf ambitionierte Ziele, sondern bietet konkrete Lösungen an, um die Integrität und Effizienz in der Werbebranche entscheidend zu verbessern.

Die Plattform hat mit dem Proof of View (PoV)-Protokoll ein Kernprodukt im Angebot, das speziell entwickelt wurde, um Ad-Fraud, also den Betrug bei Werbeanzeigen, zu reduzieren. Dies ist insbesondere für Werbetreibende von großem Interesse, denn das PoV-Protokoll stellt die Authentizität von Nutzerinteraktionen sicher und trägt somit zu transparenteren und effektiveren Werbekampagnen bei.

Zum Ökosystem von Verasity zählen mehrere weitere Produkte, darunter der Esports Fight Club, eine Plattform, die speziell für Gaming-Turniere konzipiert ist und bei einem Event bereits beeindruckende 8,5 Millionen Zuschauer erreichen konnte. Verasity.tv aggregiert Videoinhalte verschiedener Plattformen, während der Verasity Gamestore die Gaming-Community anspricht. Mit der VeraWallet stellt Verasity zudem eine eigene Wallet zur Verfügung, die es Nutzern ermöglicht, VRA-Tokens sicher zu verwalten und für Transaktionen innerhalb des Verasity-Ökosystems zu nutzen.

Das Besondere am VRA-Token ist, dass Nutzer ihn nicht nur kaufen können, sondern auch durch das Ansehen von Videos und Werbung auf bekannten Plattformen wie YouTube, Twitch und Vimeo verdienen. Werbetreibende hingegen haben die Möglichkeit VRA für ihre Werbekampagnen zu erwerben und somit direkt das Nutzerengagement zu fördern.

Die Vision von Verasity geht aber noch weiter: Das Team plant, VRA-Tokens zurückzukaufen und zu verbrennen, um den Wert des Tokens langfristig zu festigen und zu steigern. Damit nicht genug, stehen zukünftige Integrationen wie Liquidity Mining und native Apps an, um die Einsatzmöglichkeiten der Token zu erweitern und die Nutzerbasis zu stärken.

Hinter Verasity steht ein erfahrenes Team aus der Medien- und Videobranche, angeführt von Gründer Mark R.J., der 20 Jahre Erfahrung im Bereich Streaming-Software und Medientechnologie mitbringt. Diese Expertise schlägt sich in dem beeindruckenden Wachstum der VeraWallet-Nutzerzahlen nieder, die im Jahr 2021 um 4060% auf über 20.000 anstiegen.

Mit der Entwicklung von VeraViews, einer weiteren Plattform für Werbetreibende zur effektiven Nutzung von Werbeflächen mit PoV-Technologie, geht Verasity den nächsten großen Schritt. Die kontinuierlichen Bemühungen und Fortschritte der Plattform weisen auf eine positive Preisentwicklung von VRA hin, die das Potential hat, die Marke von 1$ zu erreichen und somit die digitale Werbeindustrie nachhaltig zu prägen.

Vor- und Nachteile von Verasity Coin im Überblick

Vorteile Nachteile
Unterstützung von Video-On-Demand und Live Streaming Relativ unbekannt, dadurch geringere Liquidität
Proof-of-View-Protokoll zur Bekämpfung von Betrug Hohes Risiko aufgrund der Volatilität von Cryptocurrencies
Einsatzmöglichkeiten im Bereich Esports und Gaming Gefahr von regulatorischen Einschränkungen
Staking-Option für Coin-Inhaber Beschrankte Akzeptanz als Zahlungsmittel
Belohnungssystem für Content-Ersteller und Zuschauer Abhängigkeit von der Entwicklung der Plattform

Die Vision und Ziele von Verasity

Die Vision von Verasity ist bahnbrechend: die Schaffung einer fairen und transparenten Videowirtschaft, in der Ersteller und Konsumenten von Inhalten gleichermaßen profitieren. Ziel ist es, die Beziehung zwischen Videokreateuren, Werbetreibenden und Zuschauern zu vereinfachen und für alle beteiligten Parteien vorteilhafter zu gestalten. Dazu soll ein Ökosystem entstehen, welches die Belohnung von echter Nutzerbeteiligung ins Zentrum rückt und somit die Manipulation durch Bots und gefälschte Ansichten effektiv ausschließt.

Konkret verfolgt Verasity mehrere Ziele, um diese Vision Wirklichkeit werden zu lassen. Ein Hauptziel ist es, den Nutzern Kontrolle über ihre Daten zu geben und sie für ihre Zeit und Aufmerksamkeit durch das Anschauen von Videos und Werbeinhalten zu belohnen. Dies erreicht Verasity durch die Implementierung ihres Kernelements, des Proof-of-View-Protokolls, welches die Echtheit und Fairness innerhalb des Netzwerks gewährleistet.

Weiterhin strebt Verasity an, ein Umfeld für Werbetreibende zu schaffen, in welchem Werbeausgaben gerechtfertigt sind, da sie auf nachweislich echtem Engagement und Interaktion beruhen. Somit kann Verasity effizienzschwache oder betrügerische Werbemodelle eliminieren und die Effektivität von Marketingbudgets erhöhen. Für die Werbetreibenden entfällt so das Risiko, für unechte Klicks oder Ansichten zahlen zu müssen.

Für Content-Ersteller bedeutet die Vision von Verasity eine verstärkte Sichtbarkeit und Einnahmequellen. Die Plattform verspricht mit ihrem Modell eine gerechte Distribution von Einnahmen, welche Kreateuren erlaubt, an echtem Verbraucherinteresse zu partizipieren. Eine faire Entschädigung für die Erstellung hochwertiger Inhalte, die echte Zuschauer erreichen, steht im Fokus dessen, was Verasity erreichen möchte.

Um diese ehrgeizigen Ziele weiter voranzutreiben, legt Verasity großen Wert auf die permanente Entwicklung und Erweiterung ihrer Plattform. Innovation steht im Vordergrund, mit Plänen zur Expansion ihres Ökosystems, inklusive der Einführung neuer Dienste, Features und Partnerschaften, die die Nutzererfahrung verbessern und das Netzwerk weiter stärken werden.

Zusammengefasst basiert die Vision von Verasity auf einer simplen, aber kraftvollen Idee: Ein gerechtes System für Content Creation und Werbung zu schaffen, das auf authentischen Interaktionen beruht und Langlebigkeit, Glaubwürdigkeit sowie Wachstum für den digitalen Werbemarkt sicherstellt.

Wie funktioniert das Proof-of-View-Protokoll?

Das Proof-of-View (PoV)-Protokoll ist das Rückgrat von Verasity und ein wichtiger Baustein, um das Ziel eines gerechten Werbemarktes zu erreichen. Doch was macht das PoV-Protokoll so besonders?

PoV ist eine patentierte Blockchain-Technologie, die speziell entwickelt wurde, um die Authentizität von Videoansichten in Echtzeit zu verifizieren. Einfach ausgedrückt, jedes Mal, wenn ein Video über eine Plattform, die das Protokoll nutzt, angesehen wird, wird dieser Vorgang auf der Blockchain dokumentiert und validiert. Das Protokoll unterscheidet zwischen echten User-Interaktionen und manipulierten Ansichten, die häufig durch Bots oder automatisierte Skripte generiert werden.

Diese Unterscheidung ist zentral, denn sie ermöglicht es, dass nur solche Ansichten monetarisiert werden, die von echten Menschen generiert wurden. Für die Werbeindustrie ist das von enormer Bedeutung, da so das investierte Geld tatsächlich in reale Nutzerinteraktionen fließt.

Die PoV-Technologie ermöglicht somit einen zweifelsfreien Nachweis der Zuschauerzahlen und stellt sicher, dass die Werbetreibenden für ihre Kampagnen echtes Engagement erzielen. Dadurch werden die Werbeausgaben optimiert, und Content-Ersteller erhalten eine faire Vergütung für ihre Arbeit, da die Anzeige ihrer Inhalte echtes Interesse widerspiegelt.

Auch im Bereich der Non-Fungible Tokens (NFTs) könnte das PoV-Protokoll zukünftig eine wichtige Rolle spielen. In einer Welt, in der die Echtheit digitaler Objekte zunehmend an Bedeutung gewinnt, kann Verasitys Technologie dazu beitragen, die Authentizität und den ungefälschten Ursprung von NFTs zu gewährleisten.

Das PoV-Protokoll bietet also nicht nur für die unmittelbare Werbelandschaft Vorteile. Es ist eine wegweisende Innovation, die das Potenzial hat, die Integrität und Glaubwürdigkeit in der gesamten digitalen Welt zu steigern.

Verasitys Ökosystem: Plattformen und Anwendungen

Das Ökosystem von Verasity ist vielschichtig und umfassend. Es erstreckt sich über mehrere Plattformen und Anwendungen, die zusammenwirken, um ein robustes und nutzerorientiertes Erlebnis zu schaffen. Die Diversität des Angebots trägt dazu bei, ein starkes Netzwerk aufzubauen, in dem jeder Akteur einen Mehrwert findet und somit die gesamte Plattform stärkt.

Esports Fight Club – eine dynamische Esports-Videoplattform, die sich durch einzigartige Features auszeichnet. Hier können Nutzer nicht nur spannende Turniere verfolgen, sondern auch selbst teilnehmen und mit ihren Fähigkeiten im eSport glänzen. Mit beeindruckenden Zuschauerzahlen von bis zu 8,5 Millionen bei einzelnen Events zeigt sich die Relevanz und das Engagement in diesem Bereich.

Verasity.tv geht noch einen Schritt weiter und schafft Möglichkeiten für Nutzer, VRA-Token zu verdienen, indem sie Videoinhalte konsumieren. Diese Plattform bündelt Inhalte verschiedener Publisher und liefert damit eine zentrale Anlaufstelle für Unterhaltung und Information.

Im Verasity Gamestore können Nutzer in die Welt der Spiele eintauchen und eigene Spiele kreativ gestalten und präsentieren. Diese Platform fördert also nicht nur das Spielvergnügen, sondern auch die Entwicklung und das Teilen eigener erschaffener Welten.

Die VeraWallet rundet das Ökosystem ab. Diese Krypto-Wallet dient der Verwaltung und Transaktion der VRA-Tokens und greift auf die bewährte Sicherheit der Blockchain zurück. So schafft Verasity eine sichere Umgebung für das eigene Krypto-Vermögen.

Um das Ökosystem zukunftsfähig zu machen, setzt Verasity auf stetige Erweiterungen und Verbesserungen. Eine davon ist das geplante Liquidity Mining, das schürfen neuer VRA-Tokens belohnen wird. Ebenfalls in der Pipeline sind native Apps für VeraWallet, welche die Benutzerfreundlichkeit auf ein neues Level heben sollen. Die geplante Einführung der Werbeplattform VeraViews steht ebenfalls kurz bevor, welche für Werbetreibende die Brücke zur Zielgruppe noch direkter bauen wird.

Durch regelmäßige Rückkäufe und das Verbrennen von Tokens – aktuell etwa 17% der Tokens – zeigt Verasity sein Engagement für eine stabile und positive Preisentwicklung des VRA. Mit einem beeindruckenden Wachstum im Jahr 2021 und einer steigenden Anzahl von über 20 Tausend Nutzern der VeraWallet ist klar, dass Verasity weiterhin den Kurs für den Erfolg anlegt.

In Summe schafft Verasity mit seinem Ökosystem ein ganzheitliches und innovatives Nutzererlebnis, das mehr als die Summe seiner Teile ist. Es zeichnet sich dadurch aus, dass es den Nutzern, Content-Erstellern und Werbetreibenden gleichermaßen Wert bietet und sich kontinuierlich weiterentwickelt, um den Anforderungen der digitalen Welt gerecht zu werden.

Verasity.tv: Eine Plattform für Publisher und Nutzer

Verasity.tv repräsentiert eine Schlüsselkomponente im multifunktionalen Ökosystem von Verasity und dient als Drehscheibe für Inhalte, die Publisher und Nutzer gleichermaßen ansprechen. Als Video-Sharing-Plattform bietet sie eine einzigartige Möglichkeit, die Beziehung zwischen Inhaltserstellern und ihrem Publikum zu intensivieren und gleichzeitig durch das Ansehen von Videos Verdienstmöglichkeiten zu schaffen.

Die Plattform baut Brücken zwischen bekannten Video-Hostern wie YouTube, Twitch und Vimeo und den Nutzern, indem sie einen Aggregator-Dienst für Videos aller Art bereitstellt. Publisher profitieren von einem erweiterten Zugang zu einem engagierten Publikum, und Zuschauer haben die Option, aus einer Vielzahl unterschiedlichster Inhalte zu wählen.

Neben der reinen Video-Konsumption geht Verasity.tv aber noch einen Schritt weiter. Durch das Verfolgen von Videos auf der Plattform können Nutzer nämlich VRA-Tokens verdienen. Diese einzigartige Belohnungsstruktur ist ein wesentlicher Anreiz für das Publikum, aktiv auf Verasity.tv teilzunehmen und neue Inhalte zu entdecken.

Gleichzeitig bietet Verasity.tv Werbetreibenden die Chance, ihre Kampagnen gezielt auszuspielen und somit ihre Reichweite zu steigern. Die durch das PoV-Protokoll gesicherte Echtheit von Zuschauerinteraktionen ermöglicht es Werbetreibenden, effizientere und effektivere Werbestrategien zu fahren, da sie sicher sein können, dass ihre Anzeigen von echten Nutzern gesehen werden.

Als Zeugnis dieser erfolgreichen Integration legen die starken Wachstumszahlen von Verasity ein klares Statement ab. Allein im letzten Jahr verzeichnete die Plattform ein Wachstum von unglaublichen 5200,33 Prozent, was die steigende Nachfrage nach vertrauenswürdigen und belohnungsorientierten Videoplattformen unterstreicht.

Auf Verasity.tv kommen somit die zentralen Visionen von Verasity direkt zur Anwendung: eine Plattform, die transparente Werbung, faire Belohnungen für Nutzer und verlässliche Erträge für Publisher in einem einheitlichen Ökosystem vereint.

Die Rolle von VRA im Verasity-Netzwerk

Der Verasity Coin (VRA) spielt eine entscheidende Rolle im gesamten Ökosystem von Verasity. VRA dient als Währung, die das Herzstück der Plattform bildet und alle Teilnehmer im Netzwerk verbindet, indem er vielfältige Anwendungsfälle und Funktionen bietet.

Für die Nutzer ist VRA ein Mittel, um für ihre Aktivitäten auf der Plattform, wie das Ansehen von Videos und die Teilnahme an Gaming-Turnieren, belohnt zu werden. Diese Belohnungen dienen nicht nur als Anreiz für die Nutzer, aktiv und engagiert zu bleiben, sondern schaffen auch einen Geldfluss innerhalb des Verasity-Ökosystems.

Werbetreibende nutzen VRA als Zahlungsmittel für ihre Werbekampagnen. Da die PoV-Technologie bestätigt, dass Werbung von echten Menschen gesehen wird, wird der Einsatz von VRA als besonders effektiv und werthaltig angesehen. So erzielen Werbetreibende mittels VRA eine hohe Transparenz und Effizienz in ihren Werbeausgaben.

Darüber hinaus fungiert VRA als Antrieb für das Staking-System der Plattform. Besitzer von VRA können ihre Tokens staken, um das Netzwerk zu sichern und im Austausch Zinsen zu verdienen. Dieses Staking trägt zur Stabilität des Netzwerks bei und belohnt gleichzeitig die Loyalität der Tokeninhaber.

Die Plattform hat bereits beeindruckende Zahlen verzeichnet, mit über 250.000 Nutzern der VeraWallet, die für ihre Sicherheit und Zuverlässigkeit im Umgang mit VRA-Tokens bekannt ist. Mit einer Marktkapitalisierung von etwa 304 Millionen USD unterstreicht der VRA seine wirtschaftliche Bedeutung im Krypto-Markt.

Das Wachstum des Netzwerks und die steigende Nachfrage nach VRA sind auch das Resultat der beständigen Einhaltung des Projekt-Fahrplans von Verasity, der klare betriebliche und technologische Ziele setzt und diese regelmäßig erreicht. Diese kontinuierliche Entwicklung und das Erfüllen der Roadmap bestärken das Vertrauen in Verasity und den VRA.

Mit VRA wird also das Fundament für eine nachhaltige Zukunft der Video- und Werbewirtschaft gelegt. Die integrierte Rolle des Verasity Coins und seine Adoption durch ein breites Spektrum an Nutzern und Werbetreibenden zeigen, dass Verasity auf dem besten Weg ist, seine ambitionierte Vision zu erfüllen und die Industrie zu revolutionieren.

Verasity und Esports: Eine wachsende Synergie

Die Beziehung zwischen Verasity und dem Bereich Esports ist ein ausgezeichnetes Beispiel dafür, wie die Plattform gezielt Nischenmärkte erschließt, um Wachstum und Mehrwert zu generieren. Dabei setzt Verasity auf die Schaffung einer Synergie zwischen ihrer Technologie und der wachsenden Popularität von Esports. Die Verbindung dieser beiden dynamischen Sphären bildet eine innovative Brücke und eröffnet neue Wege in der digitalen Unterhaltungsindustrie.

Das Projekt Esports Fight Club veranschaulicht diese Verbindung auf beeindruckende Weise. Diese auf Verasity basierende Plattform richtet sich speziell an Gamer und Esports-Enthusiasten und bietet eine Bühne für Wettbewerbe sowie Möglichkeiten, Turniere live zu verfolgen. Indem sie das Proof-of-View-Protokoll nutzt, ermöglicht Esports Fight Club nicht nur die Überprüfung der Zuschauerzahlen für gesehene Esport-Partien, sondern belohnt Nutzer auch für ihre Interaktion – eine Win-Win-Situation für Gamer und Zuschauer gleichermaßen.

Die Mischung aus spannenden Inhalten, die Fähigkeit, die Community direkt einzubinden, und das Potenzial, durch Teilnahme Wert zu schaffen und VRA-Tokens zu verdienen, hebt Esports Fight Club von der Masse ab. Hierdurch ermutigt Verasity aktive und begeisterte Esport-Fans, Teil eines Ökosystems zu werden, in dem ihre Leidenschaft nicht nur Anerkennung findet, sondern auch belohnt wird.

Auf der anderen Seite profitieren auch Werbetreibende von dieser wachsenden Synergie. Da Esports ein globales Publikum anspricht, können sie ihre Marken vor einem großen, engagierten und spezifischen Publikum präsentieren. Mit der Sicherheit, die das PoV-Protokoll bietet, ist jede Investition in Werbung auf Esports Fight Club von messbarem und verifizierbarem Wert.

So trägt Verasity aktiv zur Entwicklung des Esports bei, indem es nicht nur als Plattform für Unterhaltung dient, sondern auch als wegweisendes Modell für moderne Monetarisierungs- und Belohnungssysteme im digitalen Zeitalter.

Verasitys Watch-and-Earn-Modell erklärt

In der dynamischen Welt der Kryptowährungen setzt Verasity mit seinem Watch-and-Earn-Modell neue Maßstäbe. Dieses Modell repräsentiert eine innovative Art, wie Nutzer durch das Ansehen von Videos nicht nur Unterhaltung, sondern auch finanziellen Mehrwert generieren können. Hierbei geht es darum, die Zeit, die Nutzer auf Video-Plattformen verbringen, wertzuschätzen und sie für ihre Aufmerksamkeit und Interaktion zu belohnen.

Das Watch-and-Earn-Modell von Verasity funktioniert denkbar einfach und ist dennoch effektiv: Nutzer registrieren sich auf der Plattform und sehen sich wie gewohnt Videos an. Währenddessen sammeln sie für jede Minute, die sie einem Video gewidmet haben, VRA-Tokens. Dieser Prozess wird durch die VeraWallet ergänzt, die als zentrale Anlaufstelle für das Management der verdienten Tokens dient und höchste Sicherheitsstandards bietet.

Nicht zu vergessen ist die Rolle des Proof-of-View-Protokolls, das in dieses Modell integriert ist. Es sorgt für die notwendige Transparenz und Vertrauenswürdigkeit, indem es bestätigt, dass das Engagement der Nutzer authentisch ist. Somit wissen sowohl Nutzer als auch Werbetreibende, dass die Interaktionen echt sind und werthaltige Klicks generieren.

Diese Art des Belohnungssystems hat einen klaren doppelten Vorteil: Auf der einen Seite stehen die Nutzer, die für ihre Online-Zeit etwas zurückbekommen und auf der anderen Seite die Publisher und Werbetreibenden, die von einer erhöhten Nutzerbindung sowie realen und überprüfbaren Ansichten ihrer Inhalte profitieren.

Durch die Implementierung dieses Modells stellt Verasity eine attraktive Lösung für das gängige Problem in der digitalen Werbewelt dar: die Unsicherheit über den tatsächlichen Wert von Online-Werbeausgaben. Jetzt können Werbetreibende sicher sein, dass ihre Budgets in eine Zielgruppe fließen, die wirklich konsumiert und sich engagiert.

Das Watch-and-Earn-Modell ist ein klares Zeichen dafür, dass Verasity kreativ und benutzerzentriert denkt. Es positioniert die Plattform als Vorreiter bei der Schaffung von Wert für Nutzer und in der Bereitstellung einer zukunftsorientierten Lösung für die Werbebranche.

Verasity und NFTs: Eine zukunftsweisende Kombination

Die Verbindung von Verasity und Non-Fungible Tokens (NFTs) eröffnet spannende Perspektiven im Kontext der digitalen Wirtschaft. NFTs haben sich zu einem zentralen Bestandteil im Bereich digitaler Kunst und Sammlerstücke entwickelt, und Verasity nutzt ihre revolutionäre Technologie, um diese Welt mit dem eigenen Ökosystem zu vereinen.

Mit dem Proof-of-View-Protokoll begegnet Verasity einem drängenden Problem im NFT-Segment: der Notwendigkeit, die Echtheit und Einzigartigkeit von NFTs verlässlich zu verifizieren. Dies erhält besondere Relevanz vor dem Hintergrund, dass der Handel mit NFTs zuweilen durch Ungewissheiten in Bezug auf Originalität und Herkunft belastet wird. Analysten der Citigroup betonen dabei das Potential der Blockchain-Technologie, Vertrauen im Kunstmarkt herzustellen und gegen Betrug und Fälschungen vorzugehen.

Die Implementierung von NFTs in die Verasity-Plattform könnte darüber hinaus für Künstler und Schöpfer von digitalen Gütern neue Ertragsmodelle erschließen. Das Potenzial liegt hier in der möglichen Ausstattung von NFTs mit intelligenten Vertragsmechanismen, welche es erlauben, den Urhebern Tantiemen für den Weiterverkauf ihrer Werke zu sichern. Diesem Konzept stimmt auch Kunstmarkt-Ökonom Magnus Resch zu, der vorschlägt, dass NFTs traditionelle Echtheitszertifikate ablösen könnten.

Obwohl der Hype um digitale Kunst-NFTs in letzter Zeit etwas abgeflacht sein mag, bleibt die zugrunde liegende Technologie bestehen und verspricht eine sinnvolle, nachhaltige Nutzung. Verasity plant, Teil dieser nachhaltigen Nutzung zu sein, indem es die Sicherheit und Beständigkeit von NFTs durch sein PoV-Protokoll stärkt.

Dabei könnte Verasity von bestehenden Entwicklungen auf dem Markt profitieren. Beispielsweise fördert Immutable X (IMX), eine Layer-2-Lösung für Ethereum, den Handel mit NFTs ohne Gasgebühren und bietet eine Plattform für Spieleentwickler, um NFT-basierte Spiele zu kreieren. Unternehmen wie Arcual wiederum vereinfachen den Umgang mit NFTs und erhöhen damit deren Praxistauglichkeit.

Es ist nur folgerichtig, dass Verasity NFTs in sein Ökosystem integrieren möchte, um seinen Nutzern eine breitere Palette an digitalen Vermögenswerten und Sammlerstücken anzubieten und den Wert des Verasity-Netzwerks weiter zu steigern. Der Ansatz, innovative Technologien mit dem boomenden NFT-Markt zu verbinden, könnte Verasity zu einem noch bedeutenderen Akteur in der Welt der Kryptowährungen und digitalen Vermögenswerte machen.

Das Team hinter Verasity Coin

Hinter jeder erfolgreichen Technologie steht ein kompetentes und visionäres Team. So ist es auch bei Verasity, wo eine Gruppe von Fachleuten mit unterschiedlichen Expertisen zusammenkommt, um den Verasity Coin und sein zugehöriges Ökosystem voranzutreiben. Das Team verfügt über fundiertes Wissen und weitreichende Erfahrung in Bereichen wie Medientechnologie, Blockchain-Entwicklung und Business Management.

Im Zentrum des Teams von Verasity steht der Gründer Mark R.J., ein Pionier mit mehr als zwei Jahrzehnten Erfahrung in der Streaming-Software und Medientechnologie. Seine visionäre Führung und technische Expertise leiten das Unternehmen auf seinem Weg, die Herausforderungen im digitalen Anzeigenmarkt zu meistern und innovative Lösungen zu bieten.

Außerdem besteht das Team aus weiteren versierten Fachkräften, die Know-how aus früheren Projekten und führenden Firmen der Technologie- und Finanzbranche mitbringen. Gemeinsam arbeiten sie an der weiteren Entwicklung des Proof-of-View-Protokolls, dem Betrieb der verschiedenen Verasity-Plattformen und der Förderung des VRA-Tokens.

Die offene Kommunikation des Teams mit der Community, sei es durch regelmäßige Updates oder direkten Austausch auf sozialen Medien, schafft Vertrauen und sorgt für Transparenz. Das Team hält die Anleger stets informiert, etwa über wichtige Meilensteine wie die Ankündigung zum Token-Burn, bei der 50% des maximalen Token-Vorrats verbrannt wurden, um die Wertstabilität des VRA zu unterstützen.

Das Team hat es sich zum Ziel gesetzt, die Nachfrage nach den Werbelösungen von Verasity kontinuierlich zu steigern. Die Veröffentlichung der Roadmap und der Zukunftsvision von Verasity, die auf der offiziellen Webseite einsehbar ist, gibt detaillierte Einblicke darin, wie das Team plant, sich im stark wettbewerbsbestimmten Markt zu etablieren und zu behaupten. Mit vorgezeichneten Entwicklungszielen und klaren Vorgaben für die Zukunft zeigt das Team von Verasity sein Engagement für das Projekt und seine Anleger.

Das Engagement des Verasity-Teams ist ein entscheidender Faktor für den Erfolg und das anhaltende Wachstum des VRA. Indem sie ihre umfassenden Kenntnisse und Erfahrungen bündeln, macht sich das Team daran, ihre ambitionierten Ziele zu erreichen und Verasity als treibende Kraft in der Welt der Kryptowährungen und darüber hinaus zu etablieren.

Verasity Coin kaufen: Schritt-für-Schritt-Anleitung

Interessierte, die in das Potenzial von Verasity investieren möchten, können Verasity Coin (VRA) auf verschiedenen Kryptobörsen erwerben. Die folgende Anleitung bietet einen strukturierten Ansatz, um VRA sicher und problemlos zu kaufen.

  1. Konto bei einer Kryptobörse erstellen: Zunächst benötigen Sie ein Konto bei einer Kryptobörse, die VRA listet. Plattformen wie KuCoin, Gate.io oder Bittrex sind gute Anlaufstellen, um mit dem Kaufprozess zu beginnen.
  2. Verifizierung: Nach der Anmeldung müssen Sie Ihr Konto gemäß den KYC-Richtlinien (Know Your Customer) verifizieren. Dies beinhaltet die Bestätigung Ihrer Identität durch das Hochladen amtlicher Dokumente.
  3. Einzahlung: Sobald Ihr Konto verifiziert ist, können Sie Geld auf Ihr Börsenkonto einzahlen. Abhängig von der Börse kann dies per Banküberweisung, Kreditkarte oder anderen Zahlungsmethoden erfolgen.
  4. Kryptowährung kaufen: Für den Kauf von VRA benötigen Sie in der Regel zuerst eine gängige Kryptowährung wie Bitcoin (BTC) oder Ethereum (ETH), die Sie dann in VRA tauschen können.
  5. VRA Handelspaar wählen: Auf der Börse suchen Sie nach dem Handelspaar, das VRA und die zuvor gekaufte Kryptowährung abbildet, beispielsweise VRA/BTC oder VRA/ETH.
  6. Kaufauftrag platzieren: Sie können nun Ihren Kaufauftrag für VRA platzieren. Entscheiden Sie sich für eine Market-Order, um zum aktuellen Marktpreis zu kaufen, oder setzen Sie eine Limit-Order, wenn Sie auf einen niedrigeren Preis warten möchten.
  7. Überweisung in eine Wallet: Nach dem Kauf ist es empfehlenswert, Ihre VRA-Tokens von der Börse in eine private Wallet zu übertragen, um die Sicherheit Ihrer Investition zu erhöhen. Die VeraWallet von Verasity bietet sich hierfür an, da sie speziell für die Verwaltung von VRA entwickelt wurde.

Beachten Sie, dass der Handel mit Kryptowährungen Risiken birgt und sich die Marktbedingungen schnell ändern können. Daher ist es wichtig, sich vorab gut zu informieren und nur mit Geld zu handeln, dessen Verlust Sie sich leisten können. Denken Sie ebenfalls daran, die Sicherheitsvorkehrungen Ihrer gewählten Börse und Wallet sorgfältig zu prüfen.

Verasity Wallet: Sicherheit und Funktionalität

Die Verasity Wallet, im speziellen Kontext auch als VeraWallet bekannt, ist eine zentrale Komponente des Verasity-Ökosystems und bietet Nutzern eine sichere und funktionale Umgebung für das Management ihrer VRA-Tokens. Die Wallet ist maßgeschneidert für die Verasity-Plattform und darauf ausgelegt, mit den spezifischen Anforderungen des Proof-of-View-Protokolls sowie des Watch-and-Earn-Modells nahtlos zusammenzuarbeiten.

Sicherheit ist bei der VeraWallet von höchster Priorität. Modernste Sicherheitsmechanismen, inklusive mehrstufiger Verschlüsselung und Zwei-Faktor-Authentifizierung, schützen die Vermögenswerte der Nutzer vor unbefugtem Zugriff. Diese Maßnahmen gewährleisten, dass die Nutzer ihre VRA-Tokens bedenkenlos in der Wallet aufbewahren und Transaktionen durchführen können.

Die Funktionalität der Wallet erstreckt sich über das reine Aufbewahren von Tokens hinaus. Anwender der VeraWallet profitieren von einer Intuitiven Benutzeroberfläche, die es selbst Einsteigern leicht macht, ihre VRA-Tokens zu verwalten. Ob es um das Senden und Empfangen von Tokens geht oder um das Teilnehmen an Staking-Programmen, die VeraWallet sorgt für einen reibungslosen Ablauf.

Zudem ist die Integration in das Verasity-Netzwerk ein wesentlicher Vorteil der VeraWallet. Nutzer können ihre durch das Watch-and-Earn-Modell verdienten VRA-Tokens direkt in ihrer Wallet sammeln und diese entweder für weitere Investitionen nutzen oder auch gegen andere Kryptowährungen austauschen.

Mit dem Ziel, die Usability stetig zu verbessern, arbeitet das Verasity-Team laufend an Updates und neuen Features für die VeraWallet. Dies zeigt das langfristige Engagement, die VeraWallet an die Spitze der benutzerfreundlichen und sicheren Krypto-Wallets zu setzen.

Die VeraWallet ist damit mehr als nur eine Aufbewahrungsmöglichkeit für Krypto-Assets. Sie ist eine umfassende Lösung, die den Nutzern die Kontrolle über ihre digitalen Vermögenswerte gibt und sie gleichzeitig in die umfangreicheren Funktionen des Verasity-Ökosystems einbindet.

Staking mit Verasity Coin: Eine Einführung

Das sogenannte Staking ist in der Welt der Kryptowährungen eine verbreitete Methode, um zusätzliches Einkommen zu erzielen. Das Prinzip basiert darauf, eigene Coins zu hinterlegen, um damit zur Sicherheit und Funktionsfähigkeit des Netzwerks beizutragen – und wird mit Rewards, also Belohnungen in Form von Kryptowährungen, vergütet. Verasity nutzt diese Praxis und ermöglicht es Inhabern von VRA-Tokens, durch Staking aktiven Anteil am Netzwerkerhalt zu nehmen und gleichzeitig passives Einkommen zu generieren.

Im Vergleich dazu benötigt man für das Staking bei Proof-of-Stake (PoS) Kryptowährungen wie Ethereum (ETH) eine bestimmte Anzahl an Coins – hier beispielsweise 32 ETH. Solch hohe Anforderungen stellen für Nutzer mit weniger Kapital oft eine Hürde dar. Verasity Coin hingegen eröffnet das Staking für alle Nutzerlevels, ohne eine prohibitiv hohe Mindestanzahl an Coins zu verlangen.

Bei Verasity vereinfacht die VeraWallet das Staking enorm. Anwender können ihre Coins direkt in der Wallet hinterlegen und dort verwalten. Das Besondere: Die VeraWallet bietet eine sehr nutzerfreundliche Oberfläche, die auch Staking-Einsteiger schnell verstehen und nutzen können.

Anbieter wie Bitpanda zeigen, dass Staking-Erträge attraktiv sein können. Sie locken mit vergleichsweise hohen APYs (Annual Percentage Yield) und der Flexibilität, Staking jederzeit zu beginnen oder zu beenden, da sie oft keine Lock-in-Fristen haben – eine Praxis, von der auch Verasity-Staker profitieren können.

Zudem bietet Verasity die Möglichkeit für Nutzer, durch die Teilnahme an Staking Pools zu profitieren, falls sie nicht allein staken möchten oder können. Hierbei bündeln mehrere Teilnehmer ihre Coins, um gemeinsam einen Staking-Auftrag zu erfüllen, wodurch auch Nutzer mit kleineren Beträgen in den Genuss der Staking-Rewards kommen können.

Wichtig zu erwähnen ist der Disclaimer, dass das Staking von Kryptowährungen mit Risiken einhergeht. Die Preisvolatilität von Kryptowährungen kann dazu führen, dass der Wert der gestakten Coins schwankt. Anleger sollten sich daher im Klaren sein, dass frühere Performance keine Garantie für zukünftige Ergebnisse ist. Wie die BTC-ECHO GmbH hervorhebt, ist es stets ratsam, sich eingehend über die Risiken eines Investments zu informieren und Anlageentscheidungen sorgsam abzuwägen.

Das Staking von Verasity Coin stellt somit eine vielversprechende Option für Nutzer dar, die aktiv am Wachstum des Verasity-Netzwerks teilhaben und gleichzeitig von den daraus resultierenden wirtschaftlichen Vorteilen profitieren möchten.

Verasity Coin Handelsplätze: Wo kann man VRA kaufen und verkaufen?

Der Kauf und Verkauf von Verasity Coin (VRA) ist an mehreren Handelsplätzen möglich, die Krypto-Trader im Blick haben sollten. Um an diesen Börsen handeln zu können, ist in der Regel ein Benutzerkonto erforderlich, das nach einer kurzen Registrierung und dem Durchlaufen der Verifizierungsschritte betriebsbereit ist.

Zu den bekanntesten Handelsplätzen, an denen VRA gehandelt werden kann, zählen:

  • KuCoin: Diese globale Krypto-Börse ist bekannt für ihre Benutzerfreundlichkeit und eine breite Auswahl an Kryptowährungen. Bei KuCoin können Nutzer VRA gegen andere prominente Coins wie Bitcoin (BTC) oder Ethereum (ETH) tauschen.
  • Gate.io: Dieser Handelsplatz zeichnet sich durch hohe Liquidität und ein vielfältiges Angebot an Krypto-Paaren aus. Neben VRA werden hier zahlreiche andere Altcoins angeboten.
  • Bittrex: Als eine der ältesten Kryptobörsen auf dem Markt bietet Bittrex eine sichere Umgebung für den Handel von VRA und anderen digitalen Assets.
  • Uniswap: Als dezentralisierte Börse (DEX) erlaubt Uniswap den direkten Tausch von Kryptowährungen ohne eine zentrale Instanz. Der Handel von VRA gegen Ethereum-basierte Tokens ist hier über Automatisierte Market Maker (AMM) möglich.

Da sich das Krypto-Ökosystem kontinuierlich weiterentwickelt, können sich die Handelsplätze und Konditionen ändern. Es ist deshalb ratsam, sich stets auf den offiziellen Plattformen der jeweiligen Börse oder über anerkannte Kryptowährungs-Infoportale wie CoinMarketCap oder Coingecko zu informieren. Diese bieten detaillierte Übersichten zu den jeweiligen Handelspaaren, Volumen und aktuellen Preisen.

Zum Schluss zählt bei der Wahl des richtigen Handelsplatzes nicht nur das Angebot, sondern auch die Sicherheit und die Gebührenstruktur. Vergleichen Sie daher die verschiedenen Handelsplätze hinsichtlich dieser Aspekte, um eine informierte Entscheidung zu treffen, die Ihren Anforderungen als Trader gerecht wird.

Die wirtschaftliche Bedeutung von Verasity Coin

Die wirtschaftliche Bedeutung des Verasity Coins (VRA) ist für das gesamte Verasity-Ökosystem essentiell. Mit einer Marktkapitalisierung von etwa 304 Millionen USD und einem Angebot von 10,3 Milliarden Tokens (Stand Juli 2022) spielt VRA eine zentrale Rolle in der digitalen Wirtschaft.

Verasity hebt sich durch seine einzigartigen Produkte hervor, die neben einer proprietären Werbetechnologie, einem VRA-Belohnungssystem, auch die innovative Proof of View-Technologie umfassen. Letztere wird speziell dazu eingesetzt, die Herausforderungen von Online-Werbebetrug effektiv zu bekämpfen und trägt maßgeblich zur Vertrauensbildung bei Werbetreibenden und Nutzern bei.

Die Plattform hat zudem den ehrgeizigen Schritt unternommen, ihr Angebot um VeraEsports zu erweitern, welches vormals als Esports Fight Club bekannt war. Das im November eingeführte "Watch & Earn"-Programm ermöglicht es Nutzern, durch das Anschauen von Streams großer Turniere VRA zu verdienen. Dies illustriert das Bestreben von Verasity, innovative Ansätze zur Monetarisierung von digitalen Inhalten zu finden und zu etablieren.

Ein weiterer strategischer Schritt ist der geplante Start eines NFT-Marktplatzes, der noch im vierten Quartal 2021 erfolgen soll. Mit diesem Schritt in den wachsenden NFT-Markt verfolgt Verasity das Ziel, sich als eine wichtige Schnittstelle zwischen Blockchain-Technologie und der Welt des digitalen Contents zu etablieren.

Die wirtschaftliche Bedeutung von VRA wird ebenso durch den bisher erzielten höchsten Kurs von 0,08621 USD (am 1. November 2021) belegt, was zeigt, dass Investoren und Nutzer großes Vertrauen in die Plattform und ihre Zukunftsperspektive setzen. Dies unterstreicht die Notwendigkeit für Anleger, den Markt kontinuierlich zu beobachten, da Preise und Marktkapitalisierungen in der Kryptowelt stark variieren können.

Das Team hinter Verasity, bestehend aus Experten mit umfangreicher Erfahrung in digitalen Medien, Blockchain, Kryptowährung und Werbetechnologie, treibt die Entwicklungen stets voran. Mit einer klar definierten und spezifischen Roadmap, die vierteljährliche Ziele transparent darlegt, bietet Verasity seinen Investoren und Nutzern Sicherheit und planbares Wachstum.

Die Positionierung von Verasity in besonders zukunftsträchtigen Branchen wie eSports und NFTs, kombiniert mit einer starken Technologie und klaren Vision, macht den VRA zu einem relevanten Akteur in der digitalen Wirtschaft und hebt seine wirtschaftliche Bedeutung hervor.

Verasity Coin im Vergleich: Stärken und Schwächen

Die Analyse der Stärken und Schwächen von Verasity Coin gibt Aufschluss darüber, wie sich VRA im Vergleich zu anderen digitalen Währungen positioniert. Es ist essentiell, die verschiedenen Aspekte zu beleuchten, um ein umfassendes Bild der Kryptowährung zu erhalten und potenzielle Chancen sowie Risiken zu identifizieren.

Zu den Stärken von Verasity Coin zählen:

  • Innovatives Proof-of-View-Protokoll: Echtheitsbestätigung von Videoansichten gilt als Meilenstein und setzt neue Standards im Online-Werbemarkt.
  • Vielversprechende Partnerschaften: Verasity hat sich mit starken Partnern wie der Video-Plattform YouTube oder der Streaming-Plattform Twitch vernetzt, um Reichweite und Akzeptanz zu steigern.
  • Nutzerbasiertes Belohnungssystem: Durch das Watch-and-Earn-Modell haben Nutzer den Anreiz, aktiv an der Verasity-Plattform teilzunehmen und werden für ihr Engagement belohnt.
  • Zukunftsweisendes Engagement im Esport und NFT-Bereich: Die Einbeziehung von aktuellen Trends wie Esports und NFTs zeigt das Potenzial für nachhaltiges Wachstum.

Dennoch muss man auch die Schwächen betrachten:

  • Marktvolatilität: Wie alle Kryptowährungen ist auch VRA starken Preisschwankungen unterworfen, was ein Risiko für Investoren darstellen kann.
  • Wettbewerb im Kryptomarkt: Der Markt für Kryptowährungen und Blockchain-Anwendungen ist sehr umkämpft, und es bedarf konstanter Innovation und Marketing, um sich zu behaupten.
  • Regulatorische Unsicherheiten: Globale regulatorische Entwicklungen können erheblichen Einfluss auf Kryptowährungen haben und stellen eine potenzielle Schwäche dar.
  • Begrenzte Bekanntheit: Obwohl die Community wächst, ist VRA im Vergleich zu etablierten Kryptowährungen weniger bekannt, was die Akquisition von neuen Nutzern und Investoren erschweren könnte.

In der Gesamtschau zeigt Verasity Coin sowohl vielversprechende Ansätze als auch Herausforderungen. Während seine Alleinstellungsmerkmale und technologischen Innovationen ein starkes Fundament bilden, ist die Weiterentwicklung und -verbreitung entscheidend, um seine Position im Kryptowährungsmarkt zu festigen und auszubauen.

Zukunftsaussichten: Was bringt die Zukunft für Verasity Coin?

Die zukünftige Entwicklung des Verasity Coins ist ein Thema von großem Interesse für Investoren und Nutzer des Verasity-Ökosystems gleichermaßen. Die Aussichten für Verasity sind mit diversen Innovationen und Planungen verknüpft, die entscheidend für das zukünftige Wachstum und die Adoption der Plattform und ihres Tokens sein werden.

Ein zentraler Aspekt der Zukunft von Verasity ist die gezielte Erweiterung des Proof-of-View-Protokolls, welches die Validierung von Videoansichten und die Bekämpfung von Betrug im digitalen Werbemarkt weiter vorantreiben soll. Diese Technologie bildet das Rückgrat von Verasitys Geschäftsmodell und könnte zunehmend eine Schlüsselrolle auch außerhalb des Ökosystems einnehmen.

Zusätzlich planen die Entwickler von Verasity weitere innovative Features und Produkte. Darunter fällt beispielsweise die Einführung von VeraViews, einer Plattform, die es Werbetreibenden ermöglichen wird, ihre Werbebotschaften noch gezielter und wirkungsvoller zu platzieren.

Die Expansion in den Bereich der NFTs und die Kombination von Non-Fungible Tokens mit der Video-Sharing-Plattform ist ein weiteres Zukunftsprojekt. Durch die Verknüpfung dieser Technologien könnte Verasity neue Wege im digitalen Sammel- und Kunstmarkt erschließen und gleichzeitig bestehenden Problemen wie Urheberrechtsverletzungen entgegentreten.

Besonders vielversprechend ist auch die Ausdehnung in den Esports-Markt. Die bereits erzielten Erfolge der Verasity-Plattform Esports Fight Club und die steigende Popularität von Esports weltweit deuten darauf hin, dass Verasity in diesem Sektor noch weiteres Wachstumspotenzial hat.

Alle diese Entwicklungen zusammengenommen, lässt sich für Verasity Coin ein optimistisches Bild zeichnen. Während das Krypto-Umfeld zweifellos schnelllebig und von Unsicherheiten geprägt ist, positionieren sich die Entwickler durch ständige Innovationen und die Verbesserung ihrer Technologien für einen langfristigen Erfolg. Die Zukunftsaussichten für Verasity und VRA erscheinen vielversprechend und könnten dazu beitragen, dass Verasity seine Nische weiter festigt und ausbaut.

Fazit: Warum Verasity Coin eine Überlegung wert ist

Verasity Coin (VRA) stellt mit seinem innovativen Proof-of-View-Protokoll, seiner starken Präsenz im Esports und der Integration von NFTs eine einzigartige Kryptowährung dar, die seit ihrer Gründung im Jahr 2018 die Blockchain-Welt bereichert. Die Kombination aus einem umfangreichen Ökosystem von Videoplattformen und esport-bezogenen Diensten, einem nativen Wallet und der Einbindung in Amazon Ads zeigt, wie breit und fundiert Verasity aufgestellt ist.

Die wirtschaftlichen Indikatoren unterstreichen die Attraktivität des VRA. Mit einer prognostizierten Preissteigerung in den nächsten zwei Jahren und einem beachtlichen Wachstum von über 5200 Prozent im Jahr 2021 hat Verasity sein Potenzial in eindrucksvoller Weise demonstriert. Die verzeichnete Nutzerzunahme von VeraWallet um 4060 Prozent auf über 20.000 Nutzer ist ein weiterer Beleg für das wachsende Vertrauen in die Plattform.

Die Kombination aus technischer Innovation, klarer Nutzerorientierung und starker Performance macht Verasity zu einer interessanten Option für Anleger und Nutzer gleichermaßen. Insbesondere die Möglichkeit, durch das Ansehen von Videos VRA zu verdienen, und die Plattform VeraViews, die transparente Werbeengagements ermöglichen soll, illustrieren den innovativen Geist hinter Verasity.

Mit Plänen für Liquidity Mining und native Apps für das Verasity Wallet sowie der kontinuierlichen Erweiterung des Angebots ist die Plattform gut positioniert, um ihre Marktpräsenz weiter zu steigern und neue Märkte zu erschließen. Das Team um Gründer Mark R.J., mit bedeutsamer Expertise im Medientechnologiebereich, liefert stetig Weiterentwicklungen, die zur Vitalität von Verasity beitragen.

Auf eine immer noch volatile, aber faszinierende Krypto-Welt blickend, hebt sich Verasity durch Aspekte ab, die über den typischen Krypto-Buzz hinausgehen und reale Anwendungsfälle mit sich bringen. Investoren können mit VRA in eine Kryptowährung investieren, die nicht nur auf Paper-Werten basiert, sondern echte technische Lösungen für aktuelle Herausforderungen liefert und gleichzeitig für die Zukunft gut aufgestellt ist.


Häufig gestellte Fragen zu Verasity Coin

Was ist Verasity (VRA) und wie unterscheidet es sich von anderen Kryptowährungen?

Verasity Coin (VRA) ist die native Kryptowährung der Verasity-Plattform, welche sich auf die Online-Videoindustrie und Esports konzentriert. Der Coin hebt sich durch das Proof-of-View-Protokoll von anderen Coins ab, indem er Echtheit von Zuschauerzahlen sicherstellt und die Werbebranche durch Transparenz und Betrugsminderung revolutioniert.

Wie kann man Verasity Coin (VRA) erwerben?

VRA kann an verschiedenen Kryptobörsen wie KuCoin, Gate.io, Bittrex und Uniswap gekauft werden. Nutzer müssen sich auf diesen Plattformen registrieren, ihr Konto verifizieren, Geld einzahlen und dann VRA über das entsprechende Handelspaar erwerben.

Welche Möglichkeiten bietet Verasity Nutzern, um VRA zu verdienen?

Nutzer können VRA verdienen, indem sie Videos auf Plattformen anschauen, die das Watch-and-Earn-Modell von Verasity unterstützen. Außerdem können Nutzer durch Teilnahme an Esports-Wettbewerben und anderen interaktiven Aktionen innerhalb des Verasity-Ökosystems Belohnungen in VRA erhalten.

Was ist das Proof-of-View-Protokoll und warum ist es wichtig?

Das Proof-of-View-Protokoll ist eine patentierte Blockchain-Technologie, die von Verasity entwickelt wurde, um die Echtheit von Zuschauerzahlen bei Videoinhalten zu gewährleisten. Es trägt dazu bei, Ad-Fraud zu verhindern und stellt sicher, dass Werbetreibende für tatsächliche Nutzerinteraktionen zahlen.

Was bedeutet Staking bei Verasity und wie funktioniert es?

Staking bei Verasity bedeutet, dass Nutzer ihre VRA Coins in der VeraWallet hinterlegen können, um damit zur Netzwerksicherheit beizutragen. Als Belohnung erhalten sie regelmäßig weitere VRA. Dies fördert sowohl die Sicherheit als auch das Engagement innerhalb des Verasity-Netzwerks.

Keine Anlageberatung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG)

Die Inhalte dieser Website dienen ausschließlich der Information und Unterhaltung der Leser*innen und stellen keine Anlageberatung und keine Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) dar. Die Inhalte dieser Website geben ausschließlich unsere subjektive, persönliche Meinung wieder.

Die Leser*innen sind ausdrücklich aufgefordert, sich zu den Inhalten dieser Website eine eigene Meinung zu bilden und sich professionell und unabhängig beraten zu lassen, bevor sie konkrete Anlageentscheidungen treffen.

Wir berichten über Erfahrungswerte mit entsprechenden Anbietern und erhalten hierfür gemäß der Partnerkonditionen auch Provisionen. Unsere Testberichte basieren auf echten Tests und sind auch via Screenshot dokumentiert. Ein Nachweis kann jederzeit eingefordert werden.

Ihre Meinung zu diesem Artikel

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Keine Kommentare vorhanden

Zusammenfassung des Artikels

Verasity Coin (VRA) ist eine Kryptowährung, die auf der Optimierung des Werbewerts in der Online-Videoindustrie abzielt und durch das Proof of View (PoV)-Protokoll Ad-Fraud bekämpft. Der VRA-Token ermöglicht Nutzerbelohnungen für das Ansehen von Inhalten sowie Transaktionen innerhalb des Verasity-Ökosystems, welches auch Wallets zur sicheren Verwaltung der Coins bietet.

10 wichtige Fragen zu Ethereum
10 wichtige Fragen zu Ethereum
YouTube

Willkommen zu unserem neuesten Video, in dem wir uns tiefgehend mit Ethereum befassen, einer der führenden Kryptowährungen und Plattformen für dezentralisierte Anwendungen.

...
100$ Einzahlen und 25$ Bitcoin geschenkt mit Nexo

Bei Nexo verdienst du auf deine Kryptowährungen täglich Zinsen. Für Neukunden gibt es bei einer Einzahlung von 100$ zusätzlich 25$ in Bitcoin geschenkt.

Werbung