Bitcoin fällt: Wieder wie 2017 – Was jetzt?

27.08.2023 00:33 714 mal gelesen Lesezeit: 2 Minuten 0 Kommentare

Einführung

Mit der dynamischen und teils chaotischen Welt der Kryptowährungen kann es schwierig sein, den Überblick zu behalten. Insbesondere dann, wenn der Kurs der bekanntesten Kryptowährung – dem Bitcoin – fällt. Heute werfen wir einen genauen Blick auf die aktuelle Situation und versuchen zu verstehen, ob wir uns in einem ähnlichen Szenario wie 2017 befinden und was das für Investoren bedeutet.

Bitcoin und der aktuelle Kursverfall

Aktuell sieht es für den Bitcoin nicht sehr rosig aus. Der Kurs dieser digitalen Währung fällt. Doch was bedeutet das genau? Inflationsbereinigt beträgt der aktuelle Kurs der bekannten Kryptowährung, laut Daten des US-Inflation-Rechners, etwa 20.000 US-Dollar - ein Wert, der auf dem Niveau von 2017 liegt. Das scheint also einer Stagnation der letzten sechs Jahre gleichzukommen.

Vergleich mit der Situation von 2017

Eine interessante Beobachtung: Der jetzige Rückgang scheint dem von 2017 stark zu ähneln. Damals erreichte der Bitcoin-Kurs ein Hoch von 20.000 US-Dollar, bevor er stark abfiel. Die Krypto-Community auf X (ehemals Twitter) weist allerdings darauf hin, dass sich diese Berechnung auf offizielle Inflationszahlen bezieht. Die tatsächliche Kaufkraftentwertung könnte somit höher sein und den aktuellen Bitcoin-Wert sogar unter das Hoch von 2017 drücken.

Täglich passiv Bitcoin verdienen durch Bitcoin Mining:
» Infinity Hash (Aktion: 10% Rabatt auf den ersten Kauf)

Aus unserer Sicht aktuell der beste Mining Provider am Markt. Mit dem Community Konzept beteiligt man sich an einem komplett von Profis verwalteten Mining Pool. Ein Teil der Erträge werden für Ausbau und Wartung genutzt. Bisher nirgends so sauber gelöst gesehen wie hier.

» Hashing24 (Rabattcode siehe Text)

Ein bekanntes und etabliertes Cloud Hosting Unternehmen. Bei gutem Einstieg und in einer guten Marktphase kann mit etwas Geduld sicher auch ein guter ROI erzeugt werden. Sehr übersichtliches Interface und schnelle Auszahlung. Mit dem Code: "DISCOUNTKM" 5% sparen ab einer Bestellung von 3 TH/s oder mehr.

Werbung

Was bedeutet das für Investoren?

Anleger könnten bei diesen Informationen leicht nervös werden. Allerdings unterstreicht diese aktuelle Situation die Funktion des Bitcoins als Wertaufbewahrungsmittel. Trotz der stagnierenden Wertentwicklung erstellt Bitcoin nach wie vor einen Sicherheitspuffer gegen Inflation und Wirtschaftskrisen. Dennoch ist es wichtig, stets ein Auge auf die Marktbewegungen zu haben und bei Bedarf Anpassungen am eigenen Portfolio vorzunehmen.

Fazit

Obwohl die momentane Lage eher bedrückend wirkt, bietet sie auch Chancen. Fakt ist, dass der Bitcoin-Kurs derzeit fällt und inflationsbereinigt auf demselben Niveau wie 2017 liegt. Dennoch behält Bitcoin seine Bedeutung als Wertaufbewahrungsmittel bei und dient als Absicherung in unsicheren Zeiten. Es bleibt spannend zu sehen, wie sich die Situation weiterentwickelt und welche Auswirkungen das auf den Kryptomarkt und seine Investoren haben wird.

Keine Anlageberatung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG)

Die Inhalte dieser Website dienen ausschließlich der Information und Unterhaltung der Leser*innen und stellen keine Anlageberatung und keine Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) dar. Die Inhalte dieser Website geben ausschließlich unsere subjektive, persönliche Meinung wieder.

Die Leser*innen sind ausdrücklich aufgefordert, sich zu den Inhalten dieser Website eine eigene Meinung zu bilden und sich professionell und unabhängig beraten zu lassen, bevor sie konkrete Anlageentscheidungen treffen.

Wir berichten über Erfahrungswerte mit entsprechenden Anbietern und erhalten hierfür gemäß der Partnerkonditionen auch Provisionen. Unsere Testberichte basieren auf echten Tests und sind auch via Screenshot dokumentiert. Ein Nachweis kann jederzeit eingefordert werden.

Ihre Meinung zu diesem Artikel

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Keine Kommentare vorhanden

Zusammenfassung des Artikels

Der Bitcoin-Kurs fällt aktuell und liegt inflationsbereinigt auf dem Niveau von 2017. Diese Situation ähnelt dem Rückgang von vor vier Jahren. Dennoch behält Bitcoin seine Funktion als Wertaufbewahrungsmittel bei und bietet somit einen Sicherheitspuffer gegen Inflation und Wirtschaftskrisen. Investoren sollten jedoch die Marktbewegungen im Auge behalten und gegebenenfalls Anpassungen im Portfolio vornehmen.

10 wichtige Fragen zu Ethereum
10 wichtige Fragen zu Ethereum
YouTube

Willkommen zu unserem neuesten Video, in dem wir uns tiefgehend mit Ethereum befassen, einer der führenden Kryptowährungen und Plattformen für dezentralisierte Anwendungen.

Täglich passiv Bitcoin verdienen durch Bitcoin Mining:
» Infinity Hash (Aktion: 10% Rabatt auf den ersten Kauf)

Aus unserer Sicht aktuell der beste Mining Provider am Markt. Mit dem Community Konzept beteiligt man sich an einem komplett von Profis verwalteten Mining Pool. Ein Teil der Erträge werden für Ausbau und Wartung genutzt. Bisher nirgends so sauber gelöst gesehen wie hier.

» Hashing24 (Rabattcode siehe Text)

Ein bekanntes und etabliertes Cloud Hosting Unternehmen. Bei gutem Einstieg und in einer guten Marktphase kann mit etwas Geduld sicher auch ein guter ROI erzeugt werden. Sehr übersichtliches Interface und schnelle Auszahlung. Mit dem Code: "DISCOUNTKM" 5% sparen ab einer Bestellung von 3 TH/s oder mehr.


Werbung