Bitcoin Markus Lanz - Achtung das ist Fake!

19.04.2023 15:40 2755 mal gelesen Lesezeit: 2 Minuten 0 Kommentare

Thema in Kurzform

  • Bitcoin-Betrugsmaschen nutzen oft den Namen von Prominenten wie Markus Lanz, um Glaubwürdigkeit vorzutäuschen.
  • Angebliche Investments oder Endorsements von Markus Lanz für Bitcoin sind irreführend und nicht verifiziert.
  • Bei derartigen "Bitcoin Markus Lanz" Angeboten ist Vorsicht geboten und eigenständige Recherche empfohlen.

War diese Information für Sie hilfreich?

 Ja  Nein

Bitcoin und andere Kryptowährungen sind in den letzten Jahren immer beliebter geworden. Mit der steigenden Popularität kommen jedoch auch mehr Betrüger ins Spiel, die versuchen, ahnungslose Menschen auszunutzen. Ein solches Beispiel ist derzeit eine gefälschte Bitcoin-Handelsplattform, die behauptet, von Markus Lanz unterstützt zu werden.

Aber Vorsicht, das ist ein Fake! Markus Lanz hat nie öffentlich für eine Kryptowährungs-Handelsplattform geworben oder diese unterstützt. Diese Behauptung ist Teil einer Masche von Betrügern, die versuchen, Menschen dazu zu bringen, Geld auf eine gefälschte Plattform zu überweisen.

Täglich passiv Bitcoin verdienen durch Bitcoin Mining:
» Infinity Hash (Aktion: 10% Rabatt auf den ersten Kauf)

Aus unserer Sicht aktuell der beste Mining Provider am Markt. Mit dem Community Konzept beteiligt man sich an einem komplett von Profis verwalteten Mining Pool. Ein Teil der Erträge werden für Ausbau und Wartung genutzt. Bisher nirgends so sauber gelöst gesehen wie hier.

» Hashing24 (Rabattcode siehe Text)

Ein bekanntes und etabliertes Cloud Hosting Unternehmen. Bei gutem Einstieg und in einer guten Marktphase kann mit etwas Geduld sicher auch ein guter ROI erzeugt werden. Sehr übersichtliches Interface und schnelle Auszahlung. Mit dem Code: "DISCOUNTKM" 5% sparen ab einer Bestellung von 3 TH/s oder mehr.

Werbung

Die Betrüger nutzen dabei den bekannten Namen von Markus Lanz aus, um Glaubwürdigkeit und Vertrauen zu erzeugen. Sie geben vor, dass Lanz diese Plattform aktiv nutzt und sogar erfolgreich damit gehandelt hat. Dies ist jedoch alles eine Lüge.

Es ist wichtig, vorsichtig zu sein, wenn es um Investitionen in Kryptowährungen geht. Es gibt viele seriöse und zuverlässige Handelsplattformen, aber es gibt auch viele Betrüger, die darauf aus sind, ahnungslose Investoren auszunutzen.

Wenn Sie in Kryptowährungen investieren möchten, sollten Sie sich gut informieren und sich für eine seriöse Plattform entscheiden. Vermeiden Sie Plattformen, die unrealistische Gewinne oder schnelle Renditen versprechen. Seien Sie auch vorsichtig bei Werbung oder Empfehlungen von Prominenten oder bekannten Persönlichkeiten, da diese oft gefälscht sind.

Denken Sie daran, dass es beim Investieren in Kryptowährungen immer ein gewisses Risiko gibt. Seien Sie immer vorsichtig und investieren Sie nur Geld, das Sie sich leisten können zu verlieren.

Also lassen Sie sich nicht von Betrügern täuschen, die den Namen von Markus Lanz missbrauchen, um Ihnen das Geld aus der Tasche zu ziehen. Informieren Sie sich sorgfältig und treffen Sie kluge Investitionsentscheidungen.


Häufig gestellte Fragen zu "Bitcoin Markus Lanz - Achtung das ist Fake!"

Was hat es mit der Bitcoin Werbung und Markus Lanz auf sich?

Die Werbung, in der Markus Lanz angeblich für Bitcoin wirbt, ist ein Fake. Markus Lanz hat niemals eine Aussage zu Bitcoin oder anderen Kryptowährungen gemacht oder gar dafür geworben. Es handelt sich um eine Masche von Betrügern, die mit dem Bekanntheitsgrad von Markus Lanz Menschen dazu verleiten wollen, in betrügerische Bitcoin-Systeme zu investieren.

Wie erkenne ich solche Betrugsfälle?

Auf solche Betrugsfälle weisen meist übertrieben positive und unrealistische Gewinnversprechen hin. Zudem behaupten die Betrüger oft, dass Prominente das jeweilige Produkt oder System beworben haben, was in der Regel nicht stimmt. Seriöse Anbieter wären zudem registriert und könnten eine Lizenz vorweisen. Drei gute Anhaltspunkte sind: Übertriebene Gewinnversprechen, Nutzung von Prominenten ohne deren Erlaubnis und fehlende Lizenzen.

Was sollte ich tun, wenn ich Opfer eines solchen Betrugs geworden bin?

Sollten Sie Opfer solch eines Betrugs geworden sein, sollten Sie umgehend Ihre Bank darüber informieren und gegebenenfalls die Polizei einschalten. Zögern Sie nicht, rechtliche Schritte einzuleiten und Unterstützung in Anspruch zu nehmen.

Ist Bitcoin ein Betrug?

Nein, Bitcoin selbst ist kein Betrug. Es handelt sich um eine Kryptowährung, die auf einer Blockchain-Technologie basiert. Betrug sind jedoch Angebote, die mit falschen Versprechungen werben und Kunden in die Falle locken. Bei Investitionen in Bitcoin oder andere Kryptowährungen gilt, wie immer: Investieren Sie nur so viel, wie Sie bereit sind zu verlieren und informieren Sie sich ausführlich vorher.

Gibt es seriöse Anbieter für Bitcoin-Investitionen?

Ja, es gibt seriöse Anbieter auf dem Markt. Diese erkennt man unter anderem daran, dass sie richtig lizenziert sind und transparent mit den Risiken der Investition umgehen. Sie versprechen nicht den schnellen Reichtum, sondern weisen auf die Spekulation und das Risiko des Totalverlustes hin. Zudem empfiehlt es sich, Erfahrungen anderer Anleger zu recherchieren und sich eingehend zu informieren.

Keine Anlageberatung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG)

Die Inhalte dieser Website dienen ausschließlich der Information und Unterhaltung der Leser*innen und stellen keine Anlageberatung und keine Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) dar. Die Inhalte dieser Website geben ausschließlich unsere subjektive, persönliche Meinung wieder.

Die Leser*innen sind ausdrücklich aufgefordert, sich zu den Inhalten dieser Website eine eigene Meinung zu bilden und sich professionell und unabhängig beraten zu lassen, bevor sie konkrete Anlageentscheidungen treffen.

Wir berichten über Erfahrungswerte mit entsprechenden Anbietern und erhalten hierfür gemäß der Partnerkonditionen auch Provisionen. Unsere Testberichte basieren auf echten Tests und sind auch via Screenshot dokumentiert. Ein Nachweis kann jederzeit eingefordert werden.

Ihre Meinung zu diesem Artikel

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Keine Kommentare vorhanden

Zusammenfassung des Artikels

Betrüger missbrauchen den Namen von Markus Lanz, um Nutzer dazu zu bringen, Geld in eine gefälschte Kryptowährungs-Handelsplattform zu investieren. Wenn man in Kryptowährungen investieren möchte ist es wichtig, dass man seriöse Plattformen wählt und Werbung oder Empfehlungen von Prominenten kritisch betrachtet.

10 wichtige Fragen zu Ethereum
10 wichtige Fragen zu Ethereum
YouTube

Willkommen zu unserem neuesten Video, in dem wir uns tiefgehend mit Ethereum befassen, einer der führenden Kryptowährungen und Plattformen für dezentralisierte Anwendungen.

Täglich passiv Bitcoin verdienen durch Bitcoin Mining:
» Infinity Hash (Aktion: 10% Rabatt auf den ersten Kauf)

Aus unserer Sicht aktuell der beste Mining Provider am Markt. Mit dem Community Konzept beteiligt man sich an einem komplett von Profis verwalteten Mining Pool. Ein Teil der Erträge werden für Ausbau und Wartung genutzt. Bisher nirgends so sauber gelöst gesehen wie hier.

» Hashing24 (Rabattcode siehe Text)

Ein bekanntes und etabliertes Cloud Hosting Unternehmen. Bei gutem Einstieg und in einer guten Marktphase kann mit etwas Geduld sicher auch ein guter ROI erzeugt werden. Sehr übersichtliches Interface und schnelle Auszahlung. Mit dem Code: "DISCOUNTKM" 5% sparen ab einer Bestellung von 3 TH/s oder mehr.


Werbung

Nützliche Tipps zum Thema:

  1. Sei stets skeptisch gegenüber Prominenten, die angeblich in Bitcoin oder andere Coins investieren. Recherchiere selbst und verlasse dich nicht auf Werbung oder Social-Media-Posts.
  2. Überprüfe die Quelle jeder Bitcoin-Investment-Gelegenheit. Fake News und Betrügereien sind in der Welt der Kryptowährungen weit verbreitet.
  3. Falls eine Investition zu gut klingt, um wahr zu sein, ist sie es wahrscheinlich auch. Bleibe realistisch in Bezug auf potenzielle Renditen.
  4. Verwende nur sichere und anerkannte Plattformen zum Kauf und zur Aufbewahrung deiner Bitcoins. Deine Wallet sollte gut geschützt sein.
  5. Bildung ist der Schlüssel. Informiere dich über Bitcoin und andere Kryptowährungen, bevor du investierst. Es gibt viele kostenlose Ressourcen, die dir dabei helfen können.