Veröffentlicht: 31.07.2019

Ethereum wird 4 Jahre alt

Der Altcoin feiert Geburtstag

Die Kryptowährung Ethereum feiert ihren vierten Geburtstag. Am 30.07.2015 startete die Ethereum Blockchain und legte seitdem eine einzigartige Erfolgsstory hin. Auf dem Weg zum bekanntesten Altcoin mussten Vitalik Buterin und Co. aber auch einige Rückschläge verkraften. Wir werfen einen Blick auf die Geschichte von Ethereum.

2013 – Eine Idee wird geboren

Das Ethereum White Paper wurde bereits Ende 2013 von Vitalik Buterin veröffentlicht. Das gute Stück trägt den Namen „Ethereum: A Next Generation Smart Contract & Decentralized Application Platform“ und thematisiert die Chancen und Möglichkeiten des Projektes.

Die fünf Säulen

Das White Paper wurde wenig später durch das „Ethereum Yellow Paper“ von Gevin Wood konkretisiert. Dabei wurden fünf Kernthemen hervorgehoben. Zunächst sollte Ethereum vor allem durch die Einfachheit auffallen. Dazu gehören schnellere und effizientere Transaktionen und ein schneller Zugang zum Netzwerk für die Miner und User. User sollten zudem in der Lage sein, eigene Lösungen auf dem Ethereum Code zu entwickeln (Universalität). Diese beiden Punkte wurden durch die Flexibilität, die Modulierbarkeit und die vollständige Abwesenheit von Diskriminierung ergänzt. Das White Paper gilt bis heute als eine der größten Innovationen im Kryptospace.

Vitalik Buterin

Vitalik Buterin gilt als eine der schillerndsten Persönlichkeiten in der gesamten Kryptowelt. Er wurde in Russland geboren und lebte dort bis zu seinem sechsten Lebensjahr, ehe es seine Familie nach Kanada verschlug. Früh erkannten seine Lehrer Buterins Genie. Im Alter von 17 Jahren erfuhr er das erste Mal von der Kryptowährung Bitcoin und war umgehend begeistert von der neuen Technologie. 2014 brach er sein Studium an der University of Waterloo ab, um sich voll und ganz auf das Ethereum Projekt zu konzentrieren. Eine folgenschwere Entscheidung…

Erfolgsgeschichte Ethereum

Innerhalb von nur vier Jahren konnten Vitalik Buterin und sein Team Ethereum zum größten Altcoin der Kryptowelt hochziehen. Dabei zeigten sie, welche Möglichkeiten im Zusammenhang mit der Blockchain umgesetzt werden können. Die Erfindung von Smart Contract und dezentralen Apps (dApps) gelten heute als Meilensteine. Unzählige ICO´s (Initial Coin Offerings) wurden in den vergangenen Jahren auf der Ethereum-Base durchgeführt und ein Ende ist noch lange nicht in Sicht.

Ethereum 2.0. kommt 2020

Mit Ethereum 2.0 soll das bisher größte Ethereum Update stattfinden. Der aktuelle Veröffentlichungstermin ist für Januar 2020 geplant. Ethereum 2.0 ist auch als Serenity bekannt und soll die Schwachstellen der jetzigen Blockchain beseitigen. Demnach legen die Entwickler den Fokus in erster Linie auf die Verbesserung der Skalierbarkeit. Zudem sollen die Transaktionskosten sinken. Durch das anstehende Update soll das Ethereum Netzwerk zukünftig in drei Ebenen gegliedert werden: Die Main Chain (normale ETH Blockchain), die Beacon Chain (Koordinierungsebene, auf welcher schnellere Transaktionen geregelt werden) und die Sharding Chain (Speicherung der Smart Contracts).

Ein Blick auf den Kurs

Wie gewohnt rangiert Ethereum (ETH) als meistgenutzter Altcoin auf Position 2 in den Krypto Charts. Dabei verfügt die Währung über eine Marktkapitalisierung von ca. 23,2 Milliarden USD. Der aktuelle Preis pro Token liegt bei 216,76 USD. Insgesamt befinden sich ca. 107 Millionen Token im Umlauf. Das All Time High von ETH ist auf den 13. Januar 2018 (1432,88 USD) datiert.

Lotto meets Blockchain - Das Event am 25.04.2020 in Berlin!

Infoveranstaltung:
Lernen Sie auf der Hauptveranstaltung am 25. April 2020 in Berlin das Team der Firma Getnode und dem Projekt BitWin24 kennen. Auf diesem Event erhalten Sie Einblicke in das Thema Masternodes, Live Präsentationen und spannende Schulungen. Das Event dauert von 10:00-17:00 Uhr für normale Besucher, VIP Gäste erleben noch eine coole Abendveranstaltung. Jetzt hier Tickets sichern!* Werbung

Bitcoin verdienen mit Masternodes bereits ab 0.015 BTC - Für Einsteiger

Empfehlung für Einsteiger:
Der Masternode Pool Club PoolNode ist der kleine Bruder der Firma GetNode. PoolNode ermöglicht seinen Mitgliedern eine Beteiligung an einem einzigartigen Masternode Pool der bereits über 100 Bitcoin groß ist. Durch ein aktives Management des Pools und ständigen Zukauf neuer Masternodes erzielt PoolNode sehr gute Ergebnisse. Bei GetNode kann man ab einer Beteiligung von 0.2 Bitcoin mitmachen, bei PoolNode bereits ab 0.015 BTC. Weitere Informationen zu Poolnode finden Sie hier.

Bitcoin verdienen mit Masternodes

Empfehlung der Redaktion:
Der Masternode Pool Club GetNode ist der einzige Anbieter seiner Art. GetNode ermöglicht seinen Mitgliedern eine Beteiligung an einem einzigartigen Masternode Pool der bereits über 100 Bitcoin groß ist. Durch ein aktives Management des Pools und ständigen Zukauf neuer Masternodes erzielt GetNode sehr gute Ergebnisse. Hier findest du weitere Informationen zum Unternehmen und ein Erfahrungsbericht.

Der große Vergleich - Masternodes vs Mining

Was eignet sich besser zum Bitcoin verdienen?
Wir haben in unserem ausführlichen Artikel zum Thema Bitcoin Mining vs. Masternodes die unterschiedlichen Arten der Bitcoin Gewinnung verglichen. Bitcoin Mining bzw. Cloud Mining lohnt sich nur zu ganz spezifischen Marktphasen. Erfahren Sie hierzu mehr in unserem Artikel Bitcoin Mining – Masternodes die bessere Alternative!

Newsletter
jede Woche die neuesten Artikel und exklusive Insights von Kryptomagazin

 
Weitere Artikel zum Thema

Golden Cross: BTC prescht über 10000 USD-Marke

Tangle oder Blockchain? – Deine Meinung!

Bitcoin konsolidiert, Altcoins mit Kurszuwächsen

China zieht Bargeld aus dem Verkehr! BTC als Option?

Die Korrektur trifft den Krypto-Markt

Krypto-News am Samstag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.