Dash ein privacy Coin? Bittrex Delisting...

admin

Alexander Weipprecht
Teammitglied
Vielleicht dazu auch ein wenig meine Meinung:
Ich hab gestern meine DASH abgestoßen, nicht weil ich nicht an DASH glaube, sondern weil ich auf bessere Einstiegspunkte durch diese News warte. Meine DASH Miner laufen natürlich weiter, die Erträge werde ich vorerst gegen BTC tauschen. DASH hat aus meiner Sicht zwei Möglichkeiten, das Thema Mixer weg oder langfristig den Weg als "privacy Coin" gehen und auch den Namen akzeptieren. Die Welt der regulierten Börsen wird in der Zukunft für so manche Coins schwierig, aber sind wir nicht deshalb "auch" im Kryptospace?
 
P

Peter S.

Guest
Ich hab eben die Hälfte meiner DASH abgestoßen. Jetzt schaue ich erstmal wie sich das Ganze entwickelt. Die Miner laufen natürlich weiter bei mir.
 

Trustwbc

Active member
ich habe alle meine DASH behalten, ggf. kommt natürlich noch mal ein guter Einstiegspunkt.
In einigen Teilen der Welt ist DASH ein beliebtes Zahlungsmittel...


Ich halte viel von DASH, aber finde es schon erschreckend, wie viel "Macht" die Börsen haben, wenn der Kurs durch ein Delisting dermassen einsackt.
 

BurBe

Active member
Ich halte viel von DASH, aber finde es schon erschreckend, wie viel "Macht" die Börsen haben, wenn der Kurs durch ein Delisting dermassen einsackt.
Das ganze "Projekt" Krypto-Coin/Währung ist ja zwischenzeitlich leider nahezu vollständig von Turbokapitalismus verschlungen, da bleibt die Anhäufung von Macht nicht aus.

Das sie sich da jetzt anbidern:
From a technical standpoint, Dash’s privacy functionality is no greater than Bitcoin’s, making the label of “privacy coin” a misnomer for Dash.
Ist bedauerlich. In meiner Erinnerung klang das noch ganz, ganz anders vor einigen Jahren. Das Mischen ist außerdem doch wohl ein wichtiger USP/Funktion oder liege ich da falsch?
Der Schlag gegen die Börsen hat ja schon parallel längst begonnen. Ich sehe reale Chancen, dass Fin und FinTech da am Ende nur Asche übrig lassen. Die Coins werden jedoch überdauern.
Im besten Fall wird BTC von Fin+Politik erst als Melkkuh verwendet und dann komplett verbrannt, Bitcoin stabilisiert sich dauerhaft auf zum Beispiel 5.000 USD, die Altcoins ziehen entsprechend mit runter und ein paar Jahre später haben die Coins dann endlich ihre Nische gefunden und werden nicht mehr vornehmlich als Spekulationsobjekt missbraucht sondern bilden eine dauerhafte Alternative zum Geldsystem und bauen so Druck auf auch hier, dadurch dass prinzipiell jederzeit eine Alternative zur Verfügung stünde notfalls.
 

Das Krypto-Magazin kann man nicht nur lesen, folge uns auch auf YouTube. Auf dem YouTube Kanal erfährst du spannende Hintergründe zu Projekten, exklusive Interviews und bekommst einen Einblick hinter die Kulissen des Krypto-Magazin.

Kanal abonnieren
Oben