Tage der Entscheidung! Jahresendrallye oder Bärenmarkt?

Veröffentlicht am: 11.12.2021

Im Zuge turbulenter Kursschwankungen und heftiger Abverkäufe hat Bitcoin innerhalb von nur einem Monat ein Viertel seiner Marktkapitalisierung eingebüßt und immer mehr Analysten prognostizieren den Beginn eines langfristigen Bärenmarktes. Auf der Gegenseite könnte ein nachhaltiger Sprung über die magische 50.000 USD-Marke den Bullen langfristig in die Karten spielen. Wir werfen einen Blick auf die aktuelle Marktsituation im Krypto-Space.

Bitcoin-Kurs am Samstag

Nachdem BTC in der Nacht zum Samstag erneut die Supportzone bei 47.000 USD touchiert hat, stehen die Zeichen am Vormittag auf Recovery. Zum Zeitpunkt des Artikels wird BTC bei einem Kurs von 48.363 USD gehandelt, im Tageschart fällt der Branchenprimus um – 1,7 % gen Süden. In den vergangenen 24Stunden bewegte sich BTC in einer Range zwischen 47.033 USD und 50.088 USD. Die hohe Volatilität erklärt eine abwartende Haltung vieler Investoren (Handelsvolumen: 30,9 Mrd. USD).

Wie geht es weiter?

Aus der bullishen Perspektive liegen die Hoffnungen auf der Supportlinie bei 48.000 USD. Sollte diese Unterstützungszone halten, würde das „digitale Gold“ eine neue Basis für Attacken auf die magische 50.000 USD-Marke erhalten, jedoch verdeutlicht ein Fear & Greed Index von 16 das bearishe Sentiment im Krypto-Markt. Auch in dieser Woche sorgten, neben Negativschlagzeilen über Omikron, Meldungen über eine mögliche Evergrande-Pleite und einer schwindelerregenden US-Inflationsrate von 6,8 % für Verunsicherung an den Märkten.

Bitcoin Dominanz Index im Detail

Der BTC Dominanz Index gilt als wichtiger Indikator, um das Kräfteverhältnis zwischen BTC und den alternativen Assets zu bestimmen. Aktuell liegen 912 Mrd. USD der gesamten Marktkapitalisierung (2,35 Billionen USD) in BTC-Investments. Demnach gelingt es dem First Mover am Samstag Marktanteile zurückzuerobern. Erst am Mittwoch konnten Ethereum und Co. den BTC Dominanz Index unter die 38 %-Marke drücken.

Ethereum verteidigt Support

Ethereum kann sich am Samstag über der wichtigen 4.000 USD-Marke halten. Zum Zeitpunkt des Artikels steht der Smart Contract-Coin bei einem Kurs von 4.044 USD, was einem Downtrend von – 3,1 % entspricht. Zwischenzeitlich fiel der Kurs in den Morgenstunden auf ein Tagestief bei 3.871 USD, ehe die Bullen ihre Comeback-Eigenschaften unter Beweis stellten konnten. Mit einer Market Cap von 480,2 Mrd. USD beansprucht ETH eine Marktkapitalisierungsdominanz von 20,3 %.

Top 10 färben sich rot

Die meisten alternativen Assets müssen am Wochenende mittelschwere Korrekturen verzeichnen. In den Top 10 erwischt es Projekte wie Solana (- 5 %), Binance Coin BNB (- 4,9 %) und Terra (- 9,6 %) besonders heftig. Weiter hinten können nur wenige Projekte eine Gegenreaktion vorweisen. Near (+ 6,5 %), Gala (+ 7,4 %), EOS (+ 5,8 %) und Quant (+ 3,3 %) zählen zu diesen Ausnahmen.

Newsletter
jede Woche die neuesten Artikel und exklusive Insights von Kryptomagazin
 

Das Krypto-Magazin kann man nicht nur lesen, folge uns auch auf YouTube. Auf dem YouTube Kanal erfährst du spannende Hintergründe zu Projekten, exklusive Interviews und bekommst einen Einblick hinter die Kulissen des Krypto-Magazin.

Kanal abonnieren

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.

Weitere Artikel zum Thema

2023 soll erstes Krypto-Smartphone auf den Markt kommen

eBay kauft NFT-Marktplatz KnownOrigin

Vasil Upgrade von Cardano (ADA) verschoben

NFT-Käufe direkt mit der Mastercard
El Salvador Bitcoin
Jay-Z und Jack Dorsey rufen „Bitcoin Academy“ ins Leben

SEC-Untersuchung gegen Binance