Sicherheit und Anonymität Deiner Kryptoinvestition

Andy999

Member
Treffe Vorbereitungen für die Sicherheit und Anonymität Deiner Kryptoinvestition!

Die Sicherheit wird bei den meisten Anleitungen die im Internet kursieren meist etwas stiefmütterlich behandelt, deswegen schreibe ich mal paar Ideen auf.

Wieviel davon ist Geschmacksache, man kann sich da richtig ausspinnen :p

Für Windows User:

1. Stelle Sicher das Dein Computer Viren und Trojanerfrei ist, so das Deine Coins nicht abgefangen werden können! z.B. mit:
ESETOnlineScanner
spybot_portable

2. Verwende Portable Apps:

Portableapps
Pendriveapps
click

Auf verschlüsseltem USB-Stick:
veracrypt-portable

3.Verwende eine virtuelle Tastatur:
on-screen_keyboard_portable

4. Benutze einen Passwortsafe:
keepass_portable

5. Mache Seed/Key-Screenshots nicht über das bordeigene Windows:
lightscreen_portable

6. Lösche Deine hinterbliebenen Spuren und Daten sicher:
eraser-portable

7. Für Anonymität verwende VPN: z.B. OkayFreedom:
click
oder verwende TOR-Browser (oder beides :p)
https://www.torproject.org/
Einfach ausgepackte Datei in PortableApps Ordner schubsen.
IP esten mit z.B.:
https://www.meine-aktuelle-ip.de/

8. Benutze Thunderbird:
ThunderbirdPortable

9. E-Mail neu machen und anmelden. Manche Leute nehmen wegen Sicherheit pro Anbieter eine andere, ist aber auch Geschmacksache.
Besser hier keine Klarnamen verwenden!
Thunderbird schlägt auch Anbieter vor
z.B. Yandex Mail

oder verschlüsselt:
Onionmail
Protonmail
oder Wegwerfmail:
Tempr.email
dann aber mit Passwort und Mail MUSS wöchentlich benutzt werden um weiter zu existieren.

10. Firefox kann man auch portable wunderbar mit Addons beglücken. Aber besser gleich Tor Browser, Firefox nur als Backup.
FirefoxPortable

Disconnect
Ublock-origin
Noscript
Startpage-private-search

Für Opera Fans:

Opera Portable
Opera Mail Portable

Wer etwas basteln kann, bekommt so den Brave Browser portable

Brave portable

So kann man sich einen komplett eingerichteten verschlüsselten USB-Stick mit allen seinen wichtigen Krypto Links und Passwörtern einrichten.
Die Privat Keys/Seeds könnte man auf einer zweiten versteckten/verschlüsselten Partition des USB-Sticks sichern.

Natürlich kann man auch gleich in PortableApps eine kleine Wallet einfügen.

BTC-electrum

Und zum Klonen des USB-Sticks

USB Image Backup Tool

Und wer gleich ein komplettes OS mitschleppen will :p

hirensbootcd

Was meint Ihr?
 
Zuletzt bearbeitet:
Klingt gut. ABBA:

Bequemlichkeit ist der größte Feind von SICHERHEIT und PRIVATSPHÄRE!

Ergänzend möchte ich einwerfen:

11: Nutze auf Deinen Systemen (Handy/Tablet, PC und PortableStick) verschiedene Browser für bestimmte Aufgaben. Bspw. bietet der normale OPERA-Browser einen zuschaltbaren VPN (zum Verstecken Deiner IP-Adresse), monatliches Volumen ist (glaube ich) 500 MB. Der BRAVE-Browser bietet ein hohes Maß an Privatsphäre. Zusätzlich kann man noch Erweiterungen wie

Siehe auch Browseralternativen und etwas Schutz beim Surfen und die ergänzenden Links am Artikelende, z.B. zur PC-Sicherheit für Faule oder VPN-Tipps. Erwähnenswert ist BOTFREI.


12: Nutze verschiedene Suchmaschinen!
Faule stellen in jedem Browser eine andere Standard-Suchmaschine ein. Suchdienste, die einen Blick Wert sind:
  • DuckDuckGo.com
  • StartPage.com (leitet Suchanfragen anonymisiert an Google weiter)
  • Yandex.com (russ. Unternehmen mit rund 800 Kriterien zur Beurteilung von Webseiten, Google nutzt nur rund 200).

13. Denke immer daran: Digitalisierung = Überwachung!
Und die DSGVO ist wie Chloroform. Sie bringt die Ahnungslosen dazu, ihre Daten preiszugeben.
Hauptproblem ist immer: Wenige wissen Vieles über Viele!
 

Dr. Steiner

New member
Treffe Vorbereitungen für die Sicherheit und Anonymität Deiner Kryptoinvestition!

Die Sicherheit wird bei den meisten Anleitungen die im Internet kursieren meist etwas stiefmütterlich behandelt, deswegen schreibe ich mal paar Ideen auf.

Wieviel davon ist Geschmacksache, man kann sich da richtig ausspinnen :p

Für Windows User:

1. Stelle Sicher das Dein Computer Viren und Trojanerfrei ist, so das Deine Coins nicht abgefangen werden können! z.B. mit:
ESETOnlineScanner
spybot_portable

2. Verwende Portable Apps:
click

Auf verschlüsseltem USB-Stick:
veracrypt-portable

3.Verwende eine virtuelle Tastatur:
on-screen_keyboard_portable

4. Benutze einen Passwortsafe:
keepass_portable

5. Mache Seed/Key-Screenshots nicht über das bordeigene Windows:
lightscreen_portable

6. Lösche Deine hinterbliebenen Spuren und Daten sicher:
eraser-portable

7. Für Anonymität verwende VPN: z.B. OkayFreedom:
click
oder verwende TOR-Browser (oder beides :p)
https://www.torproject.org/
Einfach ausgepackte Datei in PortableApps Ordner schubsen.
IP esten mit z.B.:
https://www.meine-aktuelle-ip.de/

8. Benutze Thunderbird:
ThunderbirdPortable

9. E-Mail neu machen und anmelden. Manche Leute nehmen wegen Sicherheit pro Anbieter eine andere, ist aber auch Geschmacksache.
Besser hier keine Klarnamen verwenden!
Thunderbird schlägt auch Anbieter vor
z.B. Yandex Mail

oder verschlüsselt:
Onionmail
Protonmail
oder Wegwerfmail:
Tempr.email
dann aber mit Passwort und Mail MUSS wöchentlich benutzt werden um weiter zu existieren.

10. Firefox kann man auch portable wunderbar mit Addons beglücken. Aber besser gleich Tor Browser, Firefox nur als Backup.
FirefoxPortable

Disconnect
Ublock-origin
Noscript
Startpage-private-search

So kann man sich einen komplett eingerichteten verschlüsselten USB-Stick mit allen seinen wichtigen Krypto Links und Passwörtern einrichten.
Die Privat Keys/Seeds könnte man auf einer zweiten versteckten/verschlüsselten Partition des USB-Sticks sichern.

Natürlich kann man auch gleich in PortableApps eine kleine Wallet einfügen.

BTC-electrum

Was meint Ihr?

Also klingt auf jeden Fall nach einer sicheren Lösung. Ich glaube besser kann man es gar nicht machen? Zumindest wüsste ich keine bessere
Alternative als die du aufgezählt hast. Einige Punkte nehme ich gleich mal mit! Dank dir für die schöne Zusammenfassung! Einen schönen Sonntag noch und einen guten Start in die neue Woche!
 

BurBe

Active member
Viele gute Gedanken, auch der Ansatz mit den portablen Apps und dem verschlüsselten USB Stick klingt ganz gut.
Es fehlt ein Konzept, es gibt kein Threat Model, d.h. wovor willst du dich mit welcher Maßnahme schützen. Was sind wahrscheinliche Szenarien, welche Trade Offs haben die Maßnahmen, welche dienen der Sicherheit gegen X und welche der Anonymität.
Backups als Sicherheit gegen Verlust oder Diebstahl fehlen vollständig.
 

Andy999

Member
Klingt gut. ABBA:

Bequemlichkeit ist der größte Feind von SICHERHEIT und PRIVATSPHÄRE!

Ergänzend möchte ich einwerfen:

11: Nutze auf Deinen Systemen (Handy/Tablet, PC und PortableStick) verschiedene Browser für bestimmte Aufgaben. Bspw. bietet der normale OPERA-Browser einen zuschaltbaren VPN (zum Verstecken Deiner IP-Adresse), monatliches Volumen ist (glaube ich) 500 MB. Der BRAVE-Browser bietet ein hohes Maß an Privatsphäre. Zusätzlich kann man noch Erweiterungen wie

Siehe auch Browseralternativen und etwas Schutz beim Surfen und die ergänzenden Links am Artikelende, z.B. zur PC-Sicherheit für Faule oder VPN-Tipps. Erwähnenswert ist BOTFREI.


12: Nutze verschiedene Suchmaschinen!
Faule stellen in jedem Browser eine andere Standard-Suchmaschine ein. Suchdienste, die einen Blick Wert sind:
  • DuckDuckGo.com
  • StartPage.com (leitet Suchanfragen anonymisiert an Google weiter)
  • Yandex.com (russ. Unternehmen mit rund 800 Kriterien zur Beurteilung von Webseiten, Google nutzt nur rund 200).

13. Denke immer daran: Digitalisierung = Überwachung!
Und die DSGVO ist wie Chloroform. Sie bringt die Ahnungslosen dazu, ihre Daten preiszugeben.
Hauptproblem ist immer: Wenige wissen Vieles über Viele!

Opera hatte ich gar nicht auf dem Schirm, thx . :) Stimmt mit den Suchmaschinen, DuckDuckGo ist bei Tor dabei, Startpage hatte ich als Addon für Firefox genannt und Yandex bei Mail, kann man auch als Browser nutzen, Yandex ist übrigens älter als Microsofts IE
 
@BurBe:
Den Begriff "Anonymität" würde ich nicht verwenden, da er das Ziel der diskutierten Aktionen nicht korrekt widerspiegelt und negativ besetzt ist. Treffender ist der Begriff "Privatsphäre".

Und für Alle, die den Unterschied nicht kennen, hier eine Definition der Cyberpunks aus ihrem Manifesto vom 9. März 1993 (activism.net/cypherpunk/manifesto.html - man beachte die damalige Wertsicht. Das WWW wurde erst am 01. Dezember 1994 freigegeben):

Datenschutz ist für eine offene Gesellschaft im elektronischen Zeitalter notwendig. Privatsphäre ist keine Geheimhaltung.
Eine private Angelegenheit ist etwas, von der man nicht möchte, dass die ganze Welt davon erfährt.
Aber eine geheime Angelegenheit ist etwas, von dem niemand möchte, dass es jemand weiß.
Privatsphäre ist die Kraft, sich selektiv der Welt zu zeigen.”

Das fünfte Kapitel meines Buchs "Dezentrales Geld" beschäftigt sich mit der Privatsphäre beim Geld, welcher ja auch Gegenstand dieser Diskussion ist. Denn Kryptos verstehen wir, die es nutzen, als Geld und somit wertvoll und schützenswert.

@Andy999:
Yandex ist auch Google in einigen Sache voraus. So hatten die Russen bspw. ein Jahr vor Google News eingeführt und noch bei einem weiteren wichtigen Dienst die Nase vorn: Maps. U.a. informiert YandexMaps über Blitzer.

Thor Alexander
www.thor-alexander.de
 
Zuletzt bearbeitet:

Andy999

Member
Viele gute Gedanken, auch der Ansatz mit den portablen Apps und dem verschlüsselten USB Stick klingt ganz gut.
Es fehlt ein Konzept, es gibt kein Threat Model, d.h. wovor willst du dich mit welcher Maßnahme schützen. Was sind wahrscheinliche Szenarien, welche Trade Offs haben die Maßnahmen, welche dienen der Sicherheit gegen X und welche der Anonymität.
Backups als Sicherheit gegen Verlust oder Diebstahl fehlen vollständig.
Konzept, Szenario, naja ich denke das erklärt sich am jeweiligen Tool wofür das gut ist. Auch kann man rumspielen und sich Szenarien selber ausdenken, ich will die Leute ja anregen sich selber zu informieren. Witzigerweise sind Backups für mich so wichtig/selbstverständlich das ich die komplett vergass :LOL: USB Image Backup Tool der klont USB- Sticks bootfähig
 

Das Krypto-Magazin kann man nicht nur lesen, folge uns auch auf YouTube. Auf dem YouTube Kanal erfährst du spannende Hintergründe zu Projekten, exklusive Interviews und bekommst einen Einblick hinter die Kulissen des Krypto-Magazin.

Kanal abonnieren
Oben