FTX-Pleite: Anwaltsbüro kassieren Millionen durch hohe Stundensätze

27.01.2023 14:58 912 mal gelesen Lesezeit: 2 Minuten 0 Kommentare

Thema in Kurzform

  • Anwaltskanzleien profitieren von der FTX-Insolvenz durch Abrechnung hoher Stundensätze für ihre juristischen Dienstleistungen.
  • Die Komplexität des FTX-Falls und das damit verbundene hohe Arbeitsaufkommen rechtfertigen aus Sicht der Anwälte die hohen Gebühren.
  • Investoren und Gläubiger der Plattform könnten durch die hohen Anwaltskosten indirekt finanzielle Einbußen erleiden.

War diese Information für Sie hilfreich?

 Ja  Nein

Das Krypto-Exchange Unternehmen FTX hat ein Insolvenzverfahren eingeleitet und laut einem Bericht von Bloomberg Law könnte das Rechtsanwaltsbüro Sullivan & Cromwell dabei Millionen verdienen. Die Kosten für die Arbeit von Sullivan & Cromwell im FTX-Fall werden auf hunderte Millionen Dollar geschätzt, bevor die Untersuchung der Insolvenz abgeschlossen ist.

Die FTX-Anhörung ist für den 20. Oktober 2023 geplant und das Unternehmen hat etwa acht Monate Zeit, um den komplexen Fall aufzuklären. Sullivan & Cromwell hat mehr als 150 Personen, darunter 30 Partner, die mit Stundensätzen von über 2.000 Dollar arbeiten, im Einsatz. Laut einer Gerichtsakte berechnen die Associates Stundensätze von bis zu 1.500 Dollar.

Täglich passiv Bitcoin verdienen durch Bitcoin Mining:
» Infinity Hash (Aktion: 10% Rabatt auf den ersten Kauf)

Aus unserer Sicht aktuell der beste Mining Provider am Markt. Mit dem Community Konzept beteiligt man sich an einem komplett von Profis verwalteten Mining Pool. Ein Teil der Erträge werden für Ausbau und Wartung genutzt. Bisher nirgends so sauber gelöst gesehen wie hier.

» Hashing24 (Rabattcode siehe Text)

Ein bekanntes und etabliertes Cloud Hosting Unternehmen. Bei gutem Einstieg und in einer guten Marktphase kann mit etwas Geduld sicher auch ein guter ROI erzeugt werden. Sehr übersichtliches Interface und schnelle Auszahlung. Mit dem Code: "DISCOUNTKM" 5% sparen ab einer Bestellung von 3 TH/s oder mehr.

Werbung

In einer Gerichtserklärung betonte Sullivan & Cromwell, dass die vorgeschlagenen Gebühren den Marktsätzen anderer führender Anwaltskanzleien entsprechen und sogar einen Rabatt gegenüber den Sätzen in Nicht-Insolvenzfällen darstellen.

Insolvenzexperten haben in den letzten Jahren eine hohe Nachfrage erfahren, da die Kryptowinter von 2022 viele Insolvenzanträge nach sich gezogen hat, darunter auch von großen Kryptofirmen wie Genesis Global Trading, Celsius Network und Voyager Digital.

Jonathan Lipson, Professor für Recht an der Temple University, sagte, dass Anwälte in Fällen wie FTX sehr gut abschneiden werden, "genau wie die Professionellen in anderen großen Fällen sehr gut abgeschnitten haben". Als Beispiel nannte er die New Yorker Anwaltskanzlei Weil Gotshal, die 2008 bei der Insolvenz von Lehman Brothers etwa 500 Millionen Dollar Gebühren verdient hat.

Lipson betonte, dass solche hohen Kosten gerechtfertigt sein können, da Sullivan & Cromwell potenziell dazu beitragen kann, Geld von FTX zurückzugewinnen. Er sagte: "Die wichtige Frage ist nicht, ob die Anwälte viel verlangen, sondern ob es sich lohnt. Wenn sie viel Geld zurückgewinnen können, dann lohnt es sich wahrscheinlich."

Die Nachrichten kommen kurz nachdem der Insolvenzrichter von FTX, John T. Dorsey, am 19. Januar die Beauftragung von Sullivan & Cromwell als Rechtsanwalt des Unternehmens genehmigt hat.

Quelle: https://cointelegraph.com/news/ftx-lawyers-to-reap-millions-from-the-bankruptcy-case-report


FAQ zu "FTX-Pleite: Anwaltsbüro kassieren Millionen durch hohe Stundensätze"

Was ist die FTX-Pleite?

Die FTX-Pleite ist ein finanzielles Ereignis, bei dem das Unternehmen FTX bankrott gegangen ist. Die Gründe hierfür sind vielfältig und unterliegen weiteren Untersuchungen.

Wie viel haben die Anwaltsbüros durch hohe Stundensätze verdient?

Die genaue Summe ist unbekannt, aber es wird geschätzt, dass die Anwaltsbüros Millionen durch ihre hohen Stundensätze verdient haben.

Werden weitere Untersuchungen durchgeführt?

Ja, es sind weitere Untersuchungen in Gang, um zu klären, warum FTX bankrott gegangen ist und ob bei der Bezahlung der Anwaltsbüros Unregelmäßigkeiten vorlagen.

Wie werden die Gläubiger entschädigt?

Das ist derzeit noch unklar. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, darunter Verkauf von Unternehmensvermögen, Schuldenerlass oder Umstrukturierung.

Was bedeutet das für zukünftige Unternehmenspleiten?

Dieser Fall könnte als Präzedenzfall dienen und so Einfluss auf zukünftige Pleiten und die damit verbundenen rechtlichen und finanziellen Prozesse haben.

Keine Anlageberatung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG)

Die Inhalte dieser Website dienen ausschließlich der Information und Unterhaltung der Leser*innen und stellen keine Anlageberatung und keine Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) dar. Die Inhalte dieser Website geben ausschließlich unsere subjektive, persönliche Meinung wieder.

Die Leser*innen sind ausdrücklich aufgefordert, sich zu den Inhalten dieser Website eine eigene Meinung zu bilden und sich professionell und unabhängig beraten zu lassen, bevor sie konkrete Anlageentscheidungen treffen.

Wir berichten über Erfahrungswerte mit entsprechenden Anbietern und erhalten hierfür gemäß der Partnerkonditionen auch Provisionen. Unsere Testberichte basieren auf echten Tests und sind auch via Screenshot dokumentiert. Ein Nachweis kann jederzeit eingefordert werden.

Ihre Meinung zu diesem Artikel

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Keine Kommentare vorhanden

Zusammenfassung des Artikels

FTX, ein KryptoExchange Unternehmen, hat Insolvenz angemeldet und ein Bericht von Bloomberg Law deutet darauf hin, dass das Rechtsanwaltsbuumlro Sullivan & Cromwell große Gebühren daraus erhalten könnte.

xIHS Presale startet - Der erste echte Bitcoin Mining Coin
xIHS Presale startet - Der erste echte Bitcoin Mining Coin
YouTube

Entdecke xIHS: Das erste volltransparente Bitcoin-Mining-Projekt auf Solana | Jetzt beim Presale dabei sein!

Täglich passiv Bitcoin verdienen durch Bitcoin Mining:
» Infinity Hash (Aktion: 10% Rabatt auf den ersten Kauf)

Aus unserer Sicht aktuell der beste Mining Provider am Markt. Mit dem Community Konzept beteiligt man sich an einem komplett von Profis verwalteten Mining Pool. Ein Teil der Erträge werden für Ausbau und Wartung genutzt. Bisher nirgends so sauber gelöst gesehen wie hier.

» Hashing24 (Rabattcode siehe Text)

Ein bekanntes und etabliertes Cloud Hosting Unternehmen. Bei gutem Einstieg und in einer guten Marktphase kann mit etwas Geduld sicher auch ein guter ROI erzeugt werden. Sehr übersichtliches Interface und schnelle Auszahlung. Mit dem Code: "DISCOUNTKM" 5% sparen ab einer Bestellung von 3 TH/s oder mehr.


Werbung

Nützliche Tipps zum Thema:

  1. Recherchiere immer gründlich, bevor du in eine Kryptowährung investierst. Informationen über die beteiligten Parteien, wie in diesem Fall FTX, können dabei sehr hilfreich sein.
  2. Sei dir bewusst, dass der Markt für Kryptowährungen sehr volatil ist. Schwankungen und sogar Pleiten, wie im Fall von FTX, können auftreten.
  3. Achte darauf, deine Coins in sicheren Wallets aufzubewahren. Im Falle einer Pleite könnten diese verloren gehen.
  4. Halte dich über aktuelle Entwicklungen auf dem Laufenden. Nachrichten über hohe Stundensätze von Anwaltsbüros könnten ein Hinweis auf finanzielle Schwierigkeiten sein.
  5. Überlege dir, ob du einen Teil deiner Investitionen in stabile Coins umschichten möchtest. Diese sind weniger anfällig für starke Preisschwankungen.