Veröffentlicht: 08.11.2017

Central Ledger

Central Ledger

Central Ledger

Das Central Ledger ist das zentrale Hauptbuch eines Unternehmens, welches zu doppelter Buchführung verpflichtet ist. Darin werden alle Aufzeichnungen über Transaktionen der Vermögenswerte und Forderungen und Verbindlichkeiten eines Unternehmens geführt. Dazu gehören alle Einnahmen, Ausgaben, Eigenkapital und Fremdkapital. Auch die Kreditorenbuchhaltung, die Debitorenbuchhaltung, Bargeld-Management und die Verwaltung des Anlagevermögens sind Bestandteil dieses Hauptbuches. Ebenso ist Vorsteuer und die Umsatzsteuer, entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen, auszuweisen. Diesem Central Ledger sind alle Ledger, die einzelnen Kontenbücher, untergeordnet.

Das zentrale Ledger ist somit die Quelle aller finanziellen Einzelposten und Erfolgsrechnungen. Die Einträge werden auch als Journaleinträge bezeichnet, die sowohl Gutschriften als auch Lastschriften enthalten. Dieses zentrale Hauptbuch erzeugt auch die Gewinn-und-Verlustrechnung und ist deshalb für die Erstellung einer ordentlichen Bilanz zwingend erforderlich. Kleinunternehmer können sich nach Paragraf 19 UStG von der Buchführungspflicht beim zuständigen Finanzamt befreien lassen und sind folglich nicht zur Führung eines zentralen Hauptbuches verpflichtet.

Weitere Artikel zum Thema

Bitcoin Handelsvolumen erreicht Allzeithoch in Argentinien

BAT: Nutzerzahlen auf Rekordniveau

Flash Crash: Bitcoin für unter 1000 USD

Enjin Coin steigt um 60 Prozent

Binance supportet Tezos Staking

Tether klettert auf Platz 4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.