Veröffentlicht: 08.04.2019

Masternode Erfahrungen

Masternode Erfahrungen

Masternode Erfahrungen – Grundlagen

Sie haben nach Masternode Erfahrungen gesucht? Wir vom Krypto Magazin haben uns in den letzten Monaten ganz besonders mit dem Thema Masternodes beschäftigt. Ausgehend von unseren eigenen Masternodes sind wir auf spannende Dienste und nützliche Erweiterungen gestoßen. Der Masternode Markt bietet neben dem Thema Masternode selbst eine Vielzahl weiterer toller Verdienstmöglichkeiten. Dieses und mehr finden Sie alles in diesem Artikel. 

Neben diesem Text haben wir auch einige unserer Videos aus unserem YouTube Kanal eingebunden. Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Schmökern in unseren Masternode Erfahrungen. Wenn Fragen oder Wünsche offen geblieben sind, zögern Sie nicht uns ein Kommentar unter diesem Beitrag zu hinterlassen. Sie können uns auch gerne unter der im Impressum hinterlegten E-Mail-Adresse direkt anschreiben.

Was sind Masternodes und Staking?

Natürlich weis nicht jeder sofort etwas mit dem Begriff Masternode oder Staking anzufangen. Je nachdem wie tief Sie in das Thema eintauchen möchten, können Sie such auf noch folgendes Video anschauen:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wenn Ihnen jedoch eine einfache Erklärung ausreicht, dann lesen Sie einfach hier weiter. Ein Masternode ist nichts weiter als ein spezieller Dienst in einem dezentralen Netzwerk, welches sich einer Blockchain bedient. Es geht um die Schaffung eines Konsens bei der Prüfung von Transaktionen eines dezentralen Kassenbuchs. Ein Masternode ist mit einer gewissen Menge an Kryptowährung verknüpft und legitimiert so seine Berechtigung zur Prüfung und Bestätigung von Transaktionen. Zusätzlich bieten einige Masternode Dienste einen Zusatzdienst zur Anonymisierung von Transaktionen und zum direkten Senden von Coins an. 

Sie müssen verstehen, anders als beim klassischen Staking übernimmt ein Masternode die genannten Zusatzfunktionen und erfordert eine Mindestmenge an Coins. Gleichzeitig muss ein Masternode auf einem festen „Server“ mit einer statischen IP-Adresse hinterlegt sein. Für diesen zusätzlichen Aufwand belohnt das Blockchain Netzwerk eines Coins einen Masternode in der Regel mit mehr Rewards als den klassischen Node der nur Staking betreibt. 

Erfahrungen mit eigenen Masternodes

Natürlich haben wir auch unsere Masternode Erfahrungen mit unseren eigenen Masternodes gesammelt. Angefangen haben wir als Test mit ein paar kleinen Coins. OHM Coin, PRINTEX, BITHOST oder PHONECOIN. Diese Coins sind heute entweder wertlos oder schon gar nicht mehr auf masternodes.online gelistet. 

In den Anfängen haben wir bestimmt ca. 10.000 Euro durch die Auswahl der falschen Masternodes verloren. Eines ist klar, die Masternodes mit kleinem Handelsvolumen und hohem ROI halten sich in der Regel auch nicht lange. Man sollte hier durch seine Rewards recht schnell den Return on Invest erreichen und sich seine Gewinne auszahlen lassen. Dann ist es egal, ob der Masternode am Ende wertlos wird. 

Auf lange Sicht macht es jedoch Sinn, ein wenig mehr zu investieren und sich die etablierten Coins wie DASH oder PIVX anzuschauen. Ich bin besonders Fan von Bitcoin Green geworden. In der Regel haben solche Masternode Coins zwar nicht so hohe Renditen, jedoch sind die Preise nicht ganz so volatil und der Ertrag läßt sich auch noch in einigen Wochen oder Monaten verkaufen. Der Masternode Markt ist ein recht schneller Markt, bei dem bei den meisten Coins ein Totalverlust droht. So macht es also Sinn, ein Portfolio aus recht großen Coins aufzubauen oder gleich auf einen Managed Masternode Pool zu gehen. Auf dieses Thema gehe ich zu einem späteren Zeitpunkt noch genauer ein.

Schlussendlich betreibe ich im Augenblick 6 BITG (Bitcoin Green) Masternodes und einen PCR (Paycore Token) Masternode. Den Rest meines Kapitals für Masternodes habe ich nun in den Managed Masternode Anbieter Getnode investiert. Dieser verbindet den Ertrag der Masternodes mit der Sicherheit eines diversifizierten Portfolios. 

Schlussendlich ist es eben auch eine Frage der Zeit und des Aufwands, den man betreiben möchte. Ein eigener Masternode muss nicht nur installiert und auf einem Server betrieben werden, es fallen auch regelmäßige Wartungsarbeiten (Wallet Update, Blockchain Update,…) an. Diese Zeit muss man sich nehmen, es droht sonnst ein Totalverlust. Das waren jetzt mal unsere Masternode Erfahrungen auf Basis unserer eigenen Masternodes.

Eigenen Masternode einrichten

Wenn Sie unsere Masternode Erfahrungen mit unseren eigenen Masternodes nicht zu sehr abgeschreckt haben, dann erfahren Sie in diesem Video, wie Sie Ihre eigenen Masternodes installieren:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Einrichtung ist bei den meisten Masternodes ziemlich gleich. Mit ein wenig Erfahrung richten Sie einen Masternode auch ohne Anleitung eines entsprechenden Betreibers ein. Achten Sie jedoch immer darauf, die aktuelle Version des „Install-Scripts“ und des entsprechenden Wallets zu nutzen. 

Bitte laden Sie auch niemals ein Wallet von einer anderen Seite als die des Betreibers oder dessen GitHub Accounts runter. Bei manchen Wallets verstecken sich Trojaner oder Viren die dann Ihre Coins klauen. Masternode Coins sind besonders hinsichtlich Sicherheit einen heikle Angelegenheit. Laden Sie niemals Ihre Masternode Wallets auf demselben Computer auf dem Sie auch Ihr Haupt-Software-Wallet für Ihre Bitcoins haben. Wir haben hierfür einen extra Rechner, den wir  auch am Ende einer Transaktion komplett ausschalten.

Masternode Rewards optimal verkaufen

Nicht nur bei der Einrichtung und beim Betreiben von Masternodes kann man einiges lernen. Auch um Umgang mit den Handelsplätzen gibt es vieles zu verstehen. Wir haben in diesem Video eine kleine Anleitung zusammengestellt, bei der wir das richtige Verkaufen erklären.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mit diesem Vorgehen machen Sie den Preis eines Coins nicht kaputt und erzielen einen guten Preis. Bitte prüfen Sie Ihre Order jedoch immer wieder. Fällt oder steigt ein Preis sehr schnell, so macht es oft Sinn, seine Order nachzujustieren. 

Bitcoin Green

In diesem kurzen Abschnitt möchte ich kurz auf das Thema Bitcoin Green eingehen. Bei Bitcoin Green handelt es sich um ein Masternode Coin Projekt mit einer spannenden Idee. Der Bitcoin verbraucht durch sein „Proof of Work“ Verfahren eine ganze Menge Strom. Bitcoin Green sieht sich sich als ökologische Alternative durch das Staking und Masternode Verfahren. 

Gleichzeitig startet nun bald ein eigener Exchange, beidem die Kunden Staking Rewards auf ihre auf dem Exchange hinterlegten Coins automatisch erhalten. Mit einem Knopfdruck können diese dann ihre Erträge in Bitcoin Green umtauschen und als Transaktionsgebühr nutzen. Ein sehr spannendes Konzept wie ich finde. Eben weil ich die Idee und das Team sehr gut finde, betreibe ich 6 eigene Bitcoin Green Masternodes.

PayCore Token

In meinen Videos sieht man auch meinen PCR Masternode. Aufgrund der Präsenz in meinen Videos möchte ich diesen auch kurz vorstellen. PCR will einfach eine schnelle Möglichkeit zur Zahlung anbieten. Das Team gibt sich in der Kommunikation auf Discord große Mühe und arbeitet an einer Integration in unterschiedliche Systeme. 

Ich betreibe einen PCR Masternode, bei dem ich bislang jedoch noch stark im Minus bin. Für knapp 4600$ habe ich diesen initial gekauft und aktuell steht er bei ca. 400$. Mit einem ROI von 500% ist noch nicht alles verloren, jedoch ist mir diese Erfahrung auch wichtig, in diesem Masternode Erfahrungen Bericht zu erwähnen.

Erfahrungen als Video

Für viele Leser und Zuschauer ist das Thema Video sehr wichtig. In diesem Video erkläre ich den Verkauf meiner Rewards auf dem Exchange Crypto Bridge:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Sollten nach diesem Video noch Fragen offen geblieben sein, kommentiere gerne unter diesem Beitrag.

Erfahrungen mit Shared Masternode Diensten

Das Thema Masternodes umgibt eine Vielzahl weiterer spannender Dienste. Wie bereits eingangs erwähnt, sind für den Betrieb eines Masternodes eine Mindestmenge an Coins notwendig. Im Falle von Dash reden wir von 1000 Stück. Bei einem Preis von 100 $ je Coin kostet ein DASH Masternode immerhin 100.000$. Erstens hat nicht jeder 100.000$ übrig und außerdem sollte man auch kein solch hohes Klumpenrisiko eingehen.

Aus diesem Grund macht es durchaus Sinn, sich eines Shared Masternode Dienstes zu bedienen. Vorab jedoch ein paar wichtige Informationen! Ein solcher Dienst läuft immer Gefahr durch Hacker angegriffen oder ausgeraubt zu werden. Sie sollten also niemals alle oder einen großen Teil Ihrer Coins auf einem solchen Dienst lagern. Ich nutze diese Dienste maximal zur Überbrückung, bis ich die Menge für einen eigenen Masternode zusammen habe. Nun zu unseren Masternode Erfahrungen mit diesen Shared Masternode Diensten:

StakeCube

Der Dienst StakeCube ist mein Lieblingsdienst für Shared Masternodes. Der Anbieter bietet viele unterschiedliche Coins und eine große Menge offener Slots für Shared Masternodes an. Leider wurde StakeCube vor einiger Zeit gehackt und versucht seit dem die geschädigten Kunden wieder zu entschädigen. Ein solcher Vorgang schadet natürlich einem Dienst sehr und hat auch mich ein wenig beunruhigt. Aktuell gibt es jedoch kein Problem und die Wallet Updates sind in der Regel innerhalb von 1-2 Tagen durchgeführt.

SimplePosPool

Auch der Anbieter SimplePosPools genießt einen guten Ruf in der Branche. Ich glaube, SimplePosPools hat eine noch größere Community als StakeCube. Am Ende bieten beide Dienste dieselbe Leistung an. Ich persönlich finde StakeCube ein wenig schöner und einfacher im Aufbau der Webseite, beide Anbieter funktionieren jedoch einwandfrei. Auch bei SimplePosPools besteht die Gefahr eines Hacks und sollte in der Planung berücksichtig werden. Die Ohnmacht, die man spürt, wenn eine Webseite offline und alle Coins verloren sind, wünsche ich keinem meiner Leser und Zuschauer.

Erfahrungen mit Managed Masternode Pools

Nun kommen wir zum Abschluss in unserem Masternode Erfahrungen Bericht. Wir haben eigene Masternodes und diverse Shared Masternode Dienste vorgestellt. Es ist absolut nachvollziehbar, dass nicht jeder eigene Masternodes betreiben möchte. Aus diesem Grund finden wir die Idee eines Managed Masternode Pools so spannend. Als Endkunde zahlen Sie in Euro oder in Bitcoin ein und der Anbieter kümmert sich um alles weitere. Hierfür haben wir zwei Anbieter genauer getestet und stellen diese nun vor:

Getnode

Den Anbieter / Club Getnode begleiten wir fast seit seiner Gründung. Mit einer Mindesteinzahlung von 0.2 BTC oder 1000 Euro ist Getnode nicht für jeden etwas. Für alle die bei 0,015 BTC einsteigen möchten, empfehlen wir PoolNode. Der auf Malta ansässige Masternode Club betreibt über 60 verschiedene Masternode Coins. Die Mehrheit dieser Masternodes könnten sich die meisten Endkunden selbst nicht leisten.

Ein guter Freund und Informatiker arbeitet bei diesem Unternehmen und kann mir daher aus erster Hand von den Entwicklungen berichten. Die Masternodes sind tatsächlich da und werden betrieben. Leider gibt es mittlerweile auch einige SCAMs im Masternode Bereich, diese betreiben keine Masternodes, sondern verteilen das Geld nur um. In der folgenden Liste von Beiträgen finden Sie unsere bisherigen Masternode Erfahrungen mit Getnode:

Getnode-Reportage

Getnode – Der große Bericht + meine Meinung zu BitWin24

Der große Getnode Report Auf Wunsch vieler Zuschauer in unseren YouTube LIVE Events (immer Montag 19 Uhr), endlich ein aktueller ...
Weiterlesen …

Getnode – Der Masternode-Pool wird 1 Jahr alt – Fragen und Antworten

Ein Jahr Masternode Pool Ein knappes Jahr ist seit dem Start des ersten und mittlerweile größten Masternode Pools im Krypto-Markt ...
Weiterlesen …
Getnode Einblicke

Getnode zeigt seine Masternodes (exklusiv)

Auf Wunsch vieler Leser und Zuschauer des Krypto Magazin YouTube Kanals haben wir uns mit einem Mitarbeiter von Getnode getroffen ...
Weiterlesen …

Getnode Update (275 Tage)

Aktuelle Ergebnisse Viele Leser haben sich ein Getnode Update unseres 1,2 BTC Tests gewünscht. Die Erträge sind aus unserer Sicht ...
Weiterlesen …

Poolnode

Wie bereits bei Getnode erwähnt, bei PoolNode startet man bereits am 0.015 Bitcoin. Jedoch nimmt der Betreiber dafür knapp 10% mehr vom Ertrag. Wie auch bei Getnode werden 100% der einbezahlten Summe direkt in Masternodes investiert. Der Kunde erhält daraufhin einen prozentualen Pool Anteil. Die Auszahlungen erfolgen alle 14 Tage vollautomatisch auf Ihr Bitcoin Wallet. Sie müssen also nach erfolgreicher Anmeldung und Verifizierung nichts weiter tun als sich über Ihre Erträge zu freuen.

Bei PoolNode und Getnode gibt es optional die Möglichkeit eines „Reinvest“, bei dem Sie sich aus Ihren Erträgen Ihr Portfolio ausbauen können. Wir empfehlen jedoch, zunächst so viel wie möglich an Ertrag zu sichern. Auch der Managed Masternode Markt hat Risiken, die man nicht unterschätzen sollte. 

Weitere Informationen zu den Anbietern finden Sie auf unserem Masternode Anbietervergleich.

Masternode Erfahrungen Fazit

Abschließend läßt sich sagen, das Thema Masternodes bietet eine spannende Möglichkeit für ein passives Einkommen im Bitcoin Bereich. Ich habe nur noch wenige eigene Masternodes, einfach, weil GetNode und PoolNode einen guten Job machen und ich mich da um nichts weiter kümmern muss. 

Ich hoffe unser Masternode Erfahrungen Bericht hat Ihnen gefallen und bei Ihrer Frage weitergeholfen. Sollten noch Fragen oder Ideen offen sein, schreiben Sie uns bitte unter diesem Beitrag ein Kommentar. Wir antworten in der Regel innerhalb von 24 Stunden.

Newsletter
jede Woche die neuesten Artikel und exklusive Insights von Kryptomagazin

 
Weitere Artikel zum Thema

Was für dich die Bitcoin Dominance bedeutet…

Bitcoin bei 100 000$, Ethereum bei 10 000$ und Ripple bei 10$ aber warum?
ERC-20 Token
Was bedeutet ERC-20 Token?
Bitcoin Halving
Bitcoin Halving
Asymmetrisches Kryptosystem
Asymmetrisches Kryptosystem

GetNode – Fragen und Antworten – Das Interview mit Thilo Richter

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.