Was ist Guncoin?

Datum: 12.04.2019 / 9 mal gelesen

Einleitung

Der Guncoin (GUN) ist eine relativ neue digitale Währung. Sie wurde am 01. Mai 2014 als neuer Coin in der Kryptowährung eingeführt. Der GUN spricht in erster Linie Schusswaffenbesitzer und Käufer von Schusswaffen an. Um diesen die Möglichkeit einer effektiveren, besseren, schnelleren und günstigeren Möglichkeit der Bezahlung zu gewährleisten. Durch die Erfahrung des Guncoin-Teams beim Kauf und Verkauf von Schusswaffen über Online-Auktionen, wie Gunbroker.com, machen sie den Weg für die betreffenden Personen frei, um einen günstigeren Zahlungsprozess zu finden.

Der Guncoin in Zahlen – Stand 21. 01. 2018

Mit einem Marktkapital von 2.115.043 USD und einem täglichen Handelsvolumen von 2.169 USD befindet sich das Unternehmen auf Platz 684 im Ranking von coinmarketcap.com. Aktuell befinden sich 199.928.278 GUN-Coins im Umlauf. Die maximale Münzversorgung beträgt 500 Millionen. Derzeit werden 4.500 GUN in der Stunde generiert.

Was steckt hinter dem GUN?

Der Guncoin wurde ins Leben gerufen für die Interessenten der Waffenlobby. Der Grund dafür sind die Schwierigkeiten der Zahlungsprozesse beim Kauf und Verkauf von Waffen. Denn in diesem Bereich sind die Auswahlmöglichkeiten stark begrenzt. So akzeptiert beispielsweise PayPal keine Abwicklungen für Schusswaffen in USD. Und auch BitPay akzeptiert keine Abwicklungen in Bitcoin. Zudem sind Käufern und Verkäufern von Schusswaffen, bei den meisten herkömmlichen Kreditkarten-Prozessen, ebenso die Hände gebunden. Einige Zahlungsverfahren erlauben diese zwar, verlangen aber dafür unheimlich hohe Gebühren, zum Teil sind das bis 25 Prozent und mehr.

Zertifizierte Waffenhändler werden dadurch gezwungen, ihr Geschäft aufzugeben, da niemand ihre Zahlungen abwickelt. Das Guncoin-Team hat mit seinem Einstieg in den Kryptomarkt diese verfahrene Situation nun geändert. Zugelassene Waffenhändler bekommen dadurch die Chance ihre Geschäfte wieder zu mobilisieren. GUN ist nun ebenfalls dezentralisiert, das bedeutet niemand kontrolliert Guncoin und die Abwicklungen sind ebenso anonym wie bei anderen Kryptowährungen. Transaktionen werden sofort abgewickelt und sind in kurzer Zeit komplett bestätigt. Und das wichtigste bei diesen Abwicklungen ist, es gibt keinerlei Gebühren.

GUN und seine Besonderheiten

GUN arbeitet nach dem Peer-to-Peer Prinzip. Das bedeutet, alle Teilnehmer sind gleichberechtigt und können Dienste in Anspruch nehmen sowie zur Verfügung stellen. Wie andere Kryptowährung auch können Benutzer GUN senden und empfangen, um Zahlungen, Waren und Dienstleistungen zu handeln. Der GUN-Coin hat eine immense Kunden-Basis, welche sich täglich vergrößert. Zudem ist die Währung auch an etlichen Börsen notiert. Der GUN ist aus dem Bedürfnis der Waffenindustrie heraus geboren. Als GUN gestartet wurde, wurde es unter Verwendung des Litcoin-Modells entwickelt und mit Scrypt - Stil-GPU-Mining geschürft. Durch die stetige Weiterentwicklung von ASICs beim Mining musste sich auch Gun-Coin weiterentwickeln, um die Münze zu schützen. So wurde im Oktober 2014 bei Block 120.000 in den Neoscrypt-Algorithmus gewechselt.

https://www.youtube.com/watch?v=nkOJDNKJagk

Neoscrypt ist der Proof-of-Work-Algorithmus. Proof-of-Work soll den übermäßigen Gebrauch eines Dienstes verhindern. Sowie in der Blockchain sicherstellen, dass der Teilnehmer, der von der Blockkette profitiert, auch genügend Arbeitsleistung in die Berechnungen zur Verfügung stellt. Dieser Algorithmus wird als effizienter und sicherer eingeschätzt. Zudem verbraucht er weniger Speicher und ist leistungsfähiger. Außerdem arbeitet das GUN-System mit dem DigiShield, einem Schwierigkeitsanpassungs-Algorithmus. GUN verwendet den Automatic Checkpointing (ACP), dieser stellt eine simple und effiziente Lösung zur Verhinderung eines 51 Prozent-Angriff auf die Münze dar und schützt die GUN-Münze wirksamer. Checkpoints sind ein Teil der Bitcoin-Codebasis und im Code statistisch festgelegt. Empfängt hierbei ein Client einen Checkpoint, kann er keine Verbindung zu einem anderen Kettenglied herstellen. Der Guncoin bietet ein sicheres System und arbeitet mit den aktuellsten Technologien, welche kostenfrei genutzt werden kann.

Fazit:

GUN-Coin bietet der Waffenindustrie ein schnelles, tragfähiges und sicheres Konzept, Transaktionen zu tätigen und zu akzeptieren. Zudem schützt es die Privatsphäre der Kunden. Und ermöglicht gleichzeitig dieser Industrie den Zugang zur Kryptowährung. Die Struktur ist gut durchdacht und findet eventuell nicht bei allen Menschen Anklang. Spricht diese Währung doch in erster Linie eine spezielle, kritisch beäugte Rubrik an. Dennoch hat sich der GUN durchgesetzt und wird ebenso seinen Weg in der Krypto-Welt bestreiten, wie Bitcoin, Ethereum und Co.

Ähnliche Artikel

...
Was ist 0x Coin?

Was ist 0x? - Einführung In seinem Kern ist 0x (0x Coin) ein offenes und not-rentseeking Suchprotokoll, das einen vertrauensvollen, reibungsarmen Au...

...
Was ist Bitcoin?

Was ist Bitcoin? - die Mutter aller Kryptowährungen Was ist Bitcoin? Die Frage stellen sich zuletzt mehr und mehr Deutsche, nicht zuletzt, weil die...

...
Was ist CapriCoin?

Einleitung Die CapriCoin ist eine Kryptowährung, welche insbesondere im Rahmen von unmittelbaren Transaktionen angewandt werden soll. Hierbei bas...