„World Bitcoin“ und „Bitcoin Candy“ – zwei neue Bitcoin Forks

13.01.2018 22:57 281 mal gelesen Lesezeit: 2 Minuten 0 Kommentare

Thema in Kurzform

  • "World Bitcoin" ist ein Fork von Bitcoin, der das Ziel verfolgt, die Skalierbarkeit und die Transaktionsgeschwindigkeit zu verbessern.
  • "Bitcoin Candy" hat sich von "Bitcoin Cash" abgespalten, um das Ökosystem durch experimentelle Funktionen wie größere Blockgrößen weiterzuentwickeln.
  • Beide Forks versprechen, durch ihre Änderungen am Bitcoin-Protokoll bestimmte Herausforderungen wie Mining-Zentralisierung und Netzwerkkapazität anzugehen.

War diese Information für Sie hilfreich?

 Ja  Nein
Am Ende der vergangenen Woche wurden zwei neue Bitcoin Forks veröffentlicht. „World Bitcoin“ und „Bitcoin Candy“ heißen die beiden neuen Kryptowährungen, die schon bald auf einigen Kryptobörsen erhältlich sein werden. Der World Bitcoin soll die globale Application Infrastruktur verbessern, Bitcoin Candy soll Kryptowährungen gegen Quantum Computing sicherer machen.

Bitcoin Candy

Bitcoin Candy, CDY, ist eine Fork von Bitcoin Cash. Das bedeutet, dass nur Besitzer von Bitcoin Cash Zugang zur neuen Kryptowährung haben werden. Die Fork wird bei Block 512.666 von Bitcoin Cash stattfinden. Es wird in Summe 21 Milliarden CDY geben, wovon 210 Millionen pre-mined werden. Das Pre-Mining soll vor allem für Promotion und frühzeitige Unterstützer der Entwicklung zur Verfügung stehen. Der Wechselkurs zwischen BCH und CDY wird 1:1000 betragen. Die Blockgröße des CDY beträgt 8MB. Zum Mining können der Equihash und der Difficulty Adjustment Algorithmus verwendet werden. Das Entwicklerteam von Bitcoin Candy plant primär, den Bitcoin gegen Quantum Computing robuster zu machen. Quantencomputer sind Computer, die auf Basis der Quantenmechanik funktionieren. Studien haben gezeigt, dass auf einer ganz anderen Ebene mit Datenbanken verfahren werden kann. Verschlüsselte Verfahren, wie sie aktuell für Kryptowährungen verwendet werden, werden damit uninteressant. Aktuell handelt es sich dabei um Zukunftsmusik. Seitens Bitcoin heißt es, dass Computerunternehmen wie IBM und Intel daran forschen und dass dies erst in den nächsten 5-10 Jahren zu einem relevanten Thema werden wird. Aktuell gibt es den Quantencomputer nur in der Theorie. Da ECDSA-basierte Kryptowährungen anfällig für Manipulationen von Quantencomputern sein werden, wird das Bitcoin Candy Team an Post-Quanten Signatures arbeiten.

World Bitcoin

Der World Bitcoin, kurz WBTC, ist eine Bitcoin-Fork bei Block 503.888. Die Aufspaltung wurde in etwa für den 12. Januar 2018 geplant. Insgesamt soll es 2,121 Milliarden WBTC geben, wovon 21 Millionen Coins für Marketing, den Aufbau eines globalen Netzwerkes, sowie für die Entwicklung weiterer Features genutzt werden sollen. Der Wechselkurs wird 1 Bitcoin für 100 World Bitcoins betragen. Zwar wurde der WBTC Code schon auf Github veröffentlicht, jedoch ist noch unklar, welche Wallet-Anbieter die Währung unterstützen werden. Ziel des World Bitcoins ist es, die globale Infrastruktur von Applications zu verbessern. Wie dies im Detail aussieht, ist noch nicht bekannt. Forks dieser Art sind umstritten. In der Vergangenheit waren viele Forks eher heiße Luft und boten keine weiteren Features für Kryptonutzer. Aufgrund dessen sperrten sich einige Kryptobörsen, sowie Wallet-Anbieter gegen Fork Währungen. Bezüglich der beiden neuen Bitcoin Forks gab der Wallet-Anbieter „Bitpie“ bereits bekannt, die beiden Währungen zu unterstützen. Seiner Aussage nach möchte er damit einen freien Markt unterstützen. Auch die Kryptobörse „Coinex“ kündigte die Unterstützung an.  

Essentielle Fragen zu World Bitcoin und Bitcoin Candy

Was ist World Bitcoin?

World Bitcoin, auch bekannt als WBTC, ist ein Ergebnis einer Bitcoin Hard Fork. Mit dem Ziel, die Bitcoin-Technologie zu verbessern und schnelle, kosteneffektive Transaktionen zu ermöglichen.

Was macht Bitcoin Candy einzigartig?

Bitcoin Candy (CDY) ist eine interessante Bitcoin Fork, die sich darauf konzentriert, Anti-Quantum-Angriffe zu widerstehen, die ein zukünftiges Risiko für Blockchain-Technologien darstellen könnten.

Wie wirkt sich eine Bitcoin Fork auf die Bitcoin-Halter aus?

Bei einer Hard Fork erhalten Bitcoin-Halter in der Regel die neu erstellte Kryptowährung im Verhältnis 1:1. Dies bedeutet, dass sie für jeden gehaltenen Bitcoin einen neuen Token der geforkten Kette erhalten.

Welche anderen bemerkenswerten Bitcoin Forks gibt es?

Einige der bekanntesten Bitcoin Forks sind Bitcoin Cash (BCH), Bitcoin Gold (BTG), Bitcoin Diamond (BCD), neben World Bitcoin und Bitcoin Candy.

Was sind die Risiken von Bitcoin Forks?

Obwohl Forks das Potential haben, Verbesserungen vorzunehmen und Nutzern neue Tokens zu geben, bergen sie auch Risiken. Forks können zu Spaltung und Unsicherheit in der Community führen und möglicherweise Sicherheitsprobleme in der neuen Blockchain verursachen.

Ihre Meinung zu diesem Artikel

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Keine Kommentare vorhanden

Zusammenfassung des Artikels

Es wurden zwei neue Bitcoin Forks veröffentlicht, die die globale Application Infrastruktur verbessern und Kryptowährungen vor Quantum Computing sicherer machen sollen. Diese stehen schon bald auf einigen Kryptobörsen zur Verfügung.

Ethereum im Höhenflug: Warum ETH jetzt Bitcoin aussticht
Ethereum im Höhenflug: Warum ETH jetzt Bitcoin aussticht
YouTube

In der aktuellen Folge geht es im Schwerpunkt um die Entwicklungen bei der Kryptowährung Ethereum (EHT).

Die besten Bitcoin Mining Anbieter auf einen Blick

» Infinity Hash

Aus unserer Sicht aktuell der beste Mining Provider am Markt. Mit dem Community Konzept beteiligt man sich an einem komplett von Profis verwalteten Mining Pool. Ein Teil der Erträge werden für Ausbau und Wartung genutzt. Bisher nirgends so sauber gelöst gesehen wie hier.

» Hashing24

Ein bekanntes und etabliertes Cloud Hosting Unternehmen. Bei gutem Einstieg und in einer guten Marktphase kann mit etwas Geduld sicher auch ein guter ROI erzeugt werden. Leider sehen wir die Laufzeiten als ein großes Manko.

Nützliche Tipps zum Thema:

  1. Informieren Sie sich über die Unterschiede zwischen "World Bitcoin" und "Bitcoin Candy". Jeder Fork hat seine eigenen Besonderheiten und es ist wichtig, diese zu verstehen.
  2. Seien Sie vorsichtig beim Handel mit neuen Forks. Sie können sehr volatil sein und es besteht das Risiko eines Totalverlusts.
  3. Bewahren Sie Ihre Coins sicher auf. Bei einem Fork erhalten Sie oft neue Coins auf Basis Ihrer vorhandenen Bitcoin-Bestände. Stellen Sie sicher, dass Ihre Bitcoins in einer sicheren Wallet sind, die Forks unterstützt.
  4. Überprüfen Sie die Unterstützung von Börsen und Wallets. Nicht alle Plattformen unterstützen jeden Fork, daher ist es wichtig, dies im Vorfeld zu prüfen.
  5. Bleiben Sie auf dem Laufenden. Die Welt der Kryptowährungen ändert sich schnell und neue Forks können jederzeit auftreten. Abonnieren Sie Newsletters und folgen Sie relevanten Blogs und Foren, um immer auf dem neuesten Stand zu bleiben.