BitBay verlegt Hauptsitz von Polen nach Malta

31.05.2018 07:29 414 mal gelesen Lesezeit: 2 Minuten 0 Kommentare

Thema in Kurzform

  • BitBay, eine der größten europäischen Coin-Handelsplattformen, verlegt ihren Hauptsitz aufgrund des freundlicheren Krypto-Klimas nach Malta.
  • Die Verlegung ermöglicht es BitBay, verbesserte Dienstleistungen und Produkte anzubieten, da Malta fortschrittliche Regulierungen für Blockchain und Coins hat.
  • Benutzer der Plattform können nahtlosen Service erwarten, da die Wallets und Handelsoperationen von der Umstellung unberührt bleiben.

War diese Information für Sie hilfreich?

 Ja  Nein
Die polnische Krypto-Börse BitBay wird ihren Hauptsitz nach Malta verlegen. Diese Entscheidung traf die Krypto-Börse aufgrund einer mangelnden Kooperationsbereitschaft polnischer Banken.  BitBay kündigte vor Kurzem an, die eigenen Operationen von Polen nach Malta verlegen zu wollen. Die Krypto-Börse wurde bereits 2014 von Sylwester Suszek gegründet. BitBay zeichnet sich durch eine intuitive Handelsplattform aus, über die Investoren unkompliziert Litecoin und Bitcoin kaufen und verkaufen können. Bisher hat die Krypto-Börse ihren Sitz im polnischen Katowice. Das wird sich jedoch zukünftig ändern. Denn in Polen ist es notwendig mit einer polnischen Bank zu kooperieren, um mit Kryptowährungen handeln zu können. Eine derartige Kooperation wurde der Krypto-Börse jetzt einseitig aufgekündigt. Aufgrund dessen wird BitBay den eigenen Hauptsitz nach Malta verlegen. Malta gilt als die "Blockchain-Insel" mit einer sehr offenen, innovativen Gesetzgebung für ICOs, Krypto-Start-ups, Krypto-Börsen und dem Handel mit Kryptowährungen. Malta kommt infrage, weil der Inselstaat unter anderem als kryptofreundlichstes Land innerhalb Europas gilt. Weiterhin hatten Vertreter von BitBay bereits produktive Gespräche mit der maltesischen Regierung. Aufgrund der Entscheidung werden Kunden ab Juni in ihrem Account keinen Zugriff mehr auf den Handel mit dem polnischen Zloty haben. Alle anderen Funktionen der Krypto-Börse werden weiterhin zur Verfügung stehen. Ab September wird es Kunden außerdem nur noch möglich sein, Überweisungen von ihrem Konto in Zloty zu tätigen.

BitBay - Nicht die einzige Krypto-Börse

Die polnische Krypto-Börse ist nicht die erste Börse, die sich dafür entschied, ihren Hauptsitz nach Malta zu verlegen. Unter anderem hat die Krypto-Börse Binance ihren Hauptsitz bereits von Hong Kong nach Malta verlegt. Der Inselstaat entwickelt sich unter dem Parliamentary Secretary for Financial Services, Silvio Schembri, langsam zu einer Blockchain-Insel, indem er die Entwicklung eines Gesetzesrahmen für künstliche Intelligenz, das Internet of Things und im Allgemeinen die Blockchain-Technologie vorantreibt. Bisher geht diese Strategie auf. Für kleinere Staaten, wie Malta oder Litauen, ist die innovative Blockchain-Branche eine attraktive Einnahmequelle.

Quelle:


FAQ - BitBay verlegt Hauptsitz von Polen nach Malta

Warum hat BitBay seinen Hauptsitz von Polen nach Malta verlegt?

BitBay hat seinen Hauptsitz aufgrund der restriktiven Politik Polens gegenüber Kryptowährungen nach Malta verlegt.

Welche Auswirkungen hat der Umzug auf die Nutzer von BitBay?

Für die Nutzer ändert sich nichts in Bezug auf die Dienstleistungen von BitBay. Alle Funktionen des Exchanges bleiben gleich.

Warum wurde ausgerechnet Malta als neuer Standort gewählt?

Malta ist bekannt für seine blockchainfreundliche Regulierung und bietet damit ein förderliches Umfeld für Kryptowährungsunternehmen.

Verändert sich die rechtliche Lage für BitBay mit dem Umzug?

Ja, durch den Umzug unterliegt BitBay nun der maltesischen Gesetzgebung, die Kryptowährungen und ihre Börsen positiver gegenübersteht.

Wird BitBay in Zukunft weitere Änderungen vornehmen?

BitBay hat angekündigt, weiterhin auf Verbesserungen und Expansion hinzuarbeiten, um den Nutzern die bestmögliche Erfahrung zu bieten.

Ihre Meinung zu diesem Artikel

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Keine Kommentare vorhanden

Zusammenfassung des Artikels

BitBay, ein Krypto-Unternehmen aus Polen, entscheidet sich, seinen Hauptsitz nach Malta zu verlegen, da die polnischen Banken nicht bereit sind, zu kooperieren. Dies ist ein weiterer Schritt von Malta, bekannt als 'Blockchain-Insel', um Blockchain-Startups anzuziehen und innovative Blockchain-Gesetze zu entwickeln.

SINDBAD - Influencer Auswertung mit KI
SINDBAD - Influencer Auswertung mit KI
YouTube

Ein spannendes Projekt rund um das Thema Influencer Auswertung via KI um spannende Coin Investments zu finden.

Nützliche Tipps zum Thema:

  1. Recherchieren Sie die Gründe, warum BitBay seinen Hauptsitz von Polen nach Malta verlegt. Es könnte wichtige Einblicke in die Geschäftsstrategie des Unternehmens und die regulatorische Landschaft von Kryptowährungen geben.
  2. Informieren Sie sich über die Krypto-Gesetze und -Vorschriften in Malta. Malta ist bekannt als "Blockchain-Insel" und hat eine fortschrittliche Regulierung für Kryptowährungen und Blockchain-Technologie.
  3. Überprüfen Sie, wie diese Verlegung den Betrieb von BitBay beeinflusst. Dies könnte Auswirkungen auf die Verfügbarkeit von Dienstleistungen in bestimmten Ländern oder Regionen haben.
  4. Halten Sie ein Auge auf andere Krypto-Unternehmen, die ihren Sitz möglicherweise auch verlegen. Dies könnte ein Trend sein, den man beobachten sollte.
  5. Wenn Sie ein BitBay-User sind, halten Sie Ausschau nach möglichen Änderungen in den Nutzungsbedingungen, Gebührenstrukturen oder Unterstützung von Coins durch die Verlegung.