Trust Wallet - Alles was Sie wissen müssen

10.02.2024 23:15 2105 mal gelesen Lesezeit: 13 Minuten 0 Erfahrungsberichte
Nutzerbewertungen:

Thema in Kurzform

  • Trust Wallet ist eine mobile Wallet-App, die es Benutzern ermöglicht, mehrere Coins sicher zu speichern und zu verwalten.
  • Die Wallet unterstützt Ethereum und über 20.000 ERC-20, ERC-721 und ERC-1155 Tokens sowie andere populäre Blockchains.
  • Trust Wallet bietet auch eine integrierte Web3-Browser-Funktion, die den Zugriff auf dezentrale Anwendungen (DApps) ermöglicht.

War diese Information für Sie hilfreich?

 Ja  Nein

Was ist Trust Wallet?

Was ist Trust Wallet? Diese Frage stellt sich häufig im Kontext digitaler Währungen. Trust Wallet ist eine umfassende Kryptowährungs-Wallet, die Nutzern die Möglichkeit bietet, ihre Crypto-Assets sicher zu speichern, zu kaufen, zu tauschen und zu sammeln. Als mobile Anwendung konzipiert, bietet sie einen hohen Grad an Flexibilität und ist für die Betriebssysteme iOS und Android verfügbar.

Im Herzen des Ethereum-Ökosystems angesiedelt, unterstützt die Wallet eine beeindruckende Bandbreite von über 4.500 Coins und Token. Sie geht einen Schritt weiter als herkömmliche Wallets und bietet neben der reinen Speicherfunktion auch einen integrierten DApp-Browser. Dadurch können Nutzer direkt in der App dezentrale Anwendungen (DApps) nutzen und interagieren mit der wachsenden Welt dezentralisierter Finanzdienstleistungen und Spiele.

  • Offizielle Wallet von Binance, unterstützt Ethereum und über 1 Million Krypto-Assets & NFTs
  • Ermöglicht den Zugriff auf DApps und DeFi-Plattformen direkt über die integrierte Web3-Browserfunktion
  • Private Schlüssel werden auf dem Gerät des Benutzers gespeichert, was maximale Sicherheit gewährleistet
  • Benutzerfreundliches Interface mit Unterstützung für den Kauf, Verkauf und Tausch von Kryptowährungen direkt in der App
Nutzerbewertungen
0 / 5
0 Erfahrungsberichte

Ein weiterer wesentlicher Dienst, den Trust Wallet seinen Nutzern anbietet, ist der Bereich des Stakings. Anleger haben die Möglichkeit, ihre Krypto-Assets zu binden und dadurch passive Einkünfte zu generieren. Auch Sammler von NFTs (Non-Fungible Tokens) kommen auf ihre Kosten, da Trust Wallet die Speicherung und Verwaltung dieser digitalen Vermögenswerte ermöglicht.

Ein zentraler Aspekt, der bei Trust Wallet besonders hervorzuheben ist, ist die Kostenstruktur. Die Nutzung der App ist kostenlos, es müssen lediglich die transaktionsspezifischen Gebühren des jeweiligen Netzwerks entrichtet werden. Damit präsentiert sich Trust Wallet als kostengünstige Lösung für die Verwaltung digitaler Währungen. Die Tatsache, dass im Jahr 2017 gegründet und später von der renommierten Krypto-Börse Binance übernommen wurde, verleiht der Plattform zusätzliches Vertrauen.

Sicherheit wird bei Trust Wallet großgeschrieben. Dank innovativer Sicherheitsfunktionen wie PIN-System und Fingerabdruck-Entsperrung können sich Nutzer darauf verlassen, dass ihre Assets geschützt sind. Bei der Einrichtung der Wallet wird zudem eine 12-Wörter-Seedphrase erzeugt, die als Schlüssel zur Wiederherstellung des Wallets im Falle eines Verlustes dient. Ganz ohne Verifikation der Identität oder Angabe persönlicher Daten ermöglicht Trust Wallet eine anonyme Verwaltung der Krypto-Assets.

Mit über 5 Millionen Nutzern weltweit hat sich Trust Wallet als eine wichtige Instanz in der Kryptowelt etabliert. Auch die hauseigene Kryptowährung, der Trust Wallet Token (TWT), trägt zum wachsenden Ökosystem und zur Nutzerbindung bei. Trust Wallet steht für Benutzerfreundlichkeit und Sicherheit in einer zunehmend dezentralisierten Finanzwelt.

Als Fazit kann gesagt werden, dass Trust Wallet weit mehr als nur eine Wallet ist; es handelt sich um ein innovatives Tool für jeden Krypto-Enthusiasten, das Speichern, Tauschen und Investieren auf einfache Art und Weise ermöglicht.

Die Vorteile von Trust Wallet

Die Vorteile von Trust Wallet liegen vor allem in der Vielseitigkeit und Benutzerkontrolle, die diese Wallet ihren Nutzern bietet. Die Multicoin-Wallet ist kompatibel mit einer breiten Palette von Coins und Token, die über unterschiedliche Blockchains laufen, was sie zu einem universellen Tool für die Verwaltung digitaler Assets macht.

Ein wesentlicher Vorteil der Trust Wallet liegt in der Kontrolle der Private Keys. Jeder Nutzer hat die alleinige Kontrolle über seine Schlüssel, was ein hohes Maß an Sicherheit sowie Unabhängigkeit von Drittanbietern gewährleistet. Ihr Status als dezentrale, "non-custodial" Wallet hebt sie von Plattformen ab, die die Kontrolle über die Assets der Nutzer übernehmen.

Die Möglichkeit, Kryptowährungen direkt in der App zu kaufen und zu verkaufen, stellt eine enorme Erleichterung dar, da sie den Prozess vereinfacht und beschleunigt. Mit dieser Funktion ist Trust Wallet besonders für Anfänger attraktiv, die sich noch nicht auf externe Börsen und Handelsplattformen begeben wollen.

Trust Wallet dient nicht nur als Lagerstätte für Kryptowährungen, sondern auch als Plattform zum Staking. Dadurch können Nutzer ihre Kryptowährungen arbeiten lassen und Renditen erzielen, eine Option, die bei langfristigen Investoren beliebt ist.

Ein weiterer Pluspunkt ist die integrierte dApp-Kompatibilität. Der dApp-Browser erlaubt Nutzern das Durchstöbern und Nutzen dezentraler Anwendungen ohne die Wallet verlassen zu müssen. Dies schafft eine nahtlose Erfahrung und eröffnet zusätzliche Nutzungsmöglichkeiten.

Als Nutzer von Trust Wallet profitiert man zudem vom Trust Wallet Token (TWT). TWT fungiert als Utility-Token sowie als Governance-Token, was den Inhabern Mitspracherecht bei der weiteren Entwicklung der Plattform gibt.

Zusammengenommen bildet Trust Wallet eine leistungsfähige und benutzerfreundliche Lösung für die Verwaltung einer Vielzahl von Kryptowährungen und digitalen Assets. Die Wallet vereinfacht den Prozess des Kaufens, Verkaufens, Stakings und Tauschens, fördert die Dezentralität und bietet dabei eine sichere Umgebung.

Vor- und Nachteile der Trust Wallet

Vorteile Nachteile
Unterstützung einer Vielzahl an Coins und Tokens Nicht Open Source, weniger transparent
Eingebauter Web3-Browser für DApps Kann Ziel für Hacker sein, da mobil-basiert
Anwenderfreundliche Oberfläche Kundensupport kann verbessert werden
Private Schlüssel werden lokal gespeichert Begrenzte Funktionen im Vergleich zu Desktop-Wallets
Nutzer hat volle Kontrolle über seine Wallet Verlust des Geräts kann zum Verlust des Zugangs führen
Möglichkeit, Kryptowährungen direkt in der App zu kaufen Höhere Transaktionsgebühren für In-App-Käufe

Wie funktioniert Trust Wallet?

Wie funktioniert Trust Wallet? Die Handhabung von Trust Wallet ist einfach und intuitiv, um sowohl Krypto-Neulingen als auch erfahrenen Nutzern gerecht zu werden. Bei der erstmaligen Einrichtung der Wallet wird der Nutzer durch einen Prozess geführt, in dessen Verlauf eine private Sicherheitsphrase, die sogenannte Seed-Phrase, erstellt wird. Diese dient als persönlicher Schlüssel für den Zugang zu den in der Wallet gespeicherten Kryptowerten.

Nach der Sicherung der Seed-Phrase kann der Nutzer beginnen, Coins und Token hinzuzufügen. Durch einfaches Antippen der 'Plus'-Schaltfläche in der App können die gewünschten Kryptowährungen der Wallet hinzugefügt und damit das Portfolio zusammengestellt werden.

Transaktionen werden direkt in der App durch eine einfache Schnittstelle ermöglicht. Möchte der Nutzer Kryptowährungen senden oder empfangen, so werden dafür die entsprechenden Adressen benötigt; beim Senden die des Empfängers, beim Empfangen die eigene. Die Transaktionen erfolgen schnell und ohne Verzögerungen.

Das Austauschen von Kryptowährungen ist ebenfalls eine Kernfunktion von Trust Wallet. Die Wallet bietet eine integrierte Swap-Funktion, mit der Nutzer ihre digitalen Währungen in andere umtauschen können, ohne eine externe Börse nutzen zu müssen.

Eine besondere Funktion ist zudem der Web3-Browser, der den Zugriff auf eine Vielzahl von DApps direkt über die Wallet ermöglicht. Somit können Nutzer in der Blockchain-Welt interagieren, ohne das Medium wechseln zu müssen.

Der Funktionsumfang von Trust Wallet ermöglicht es also, alle grundlegenden und fortgeschrittenen Aktionen durchzuführen, die mit dem Besitz und der Verwaltung von Kryptowährungen verbunden sind, und dies alles innerhalb einer einzigen Anwendung.

Sicherheitsmerkmale von Trust Wallet

Sicherheitsmerkmale von Trust Wallet stehen im Mittelpunkt, um die digitalen Vermögenswerte der Nutzer zu schützen. Die Wallet verfolgt einen strengen Sicherheitsansatz, der auf verschiedenen Ebenen Schutz bietet.

Eines der Hauptmerkmale ist die bereits erwähnte Seed-Phrase, eine Kombination aus zwölf Wörtern, die bei der Einrichtung der Wallet generiert wird. Diese Phrase ist der ultimative Schlüssel zu den in der Wallet verwahrten Assets und sollte sicher aufbewahrt werden.

Zusätzlich zur Seed-Phrase umfassen die Sicherheitsfunktionen von Trust Wallet ein automatisches Sperrsystem, das bei Inaktivität aktiviert wird. Nutzer können auch biometrische Verfahren wie Fingerabdruckscan oder Gesichtserkennung nutzen, um schnell und sicher auf ihre Wallet zuzugreifen.

Ein weiteres wichtiges Sicherheitsfeature ist die Verschlüsselung der privaten Schlüssel direkt auf dem Gerät des Nutzers. Diese Schlüssel, die jede Transaktion signieren, verlassen nie das Gerät und sind dadurch vor Online-Angriffen geschützt.

Trust Wallet hat auch ein Sicherheitsaudit-Programm, bei dem regelmäßig externe Sicherheitsexperten die Codebasis überprüfen und Schwachstellen identifizieren, um die Sicherheit der Plattform kontinuierlich zu verbessern.

Die Nutzer haben zudem die Möglichkeit, ihre Wallets durch Einrichtung eines zusätzlichen Sicherheits-Passcodes zu schützen. Dadurch wird ein weiteres Hindernis für Unberechtigte geschaffen, die auf die Wallet zugreifen wollen.

Die Kombination aus Benutzerkontrolle über private Schlüssel, hochentwickelten Verschlüsselungsmethoden und biometrischen Zugangssystemen machen Trust Wallet zu einer der sichersten Lösungen auf dem Markt für die Aufbewahrung von Kryptowährungen und anderen digitalen Assets.

Trust Wallet einrichten: Schritt für Schritt

Trust Wallet einrichten: Schritt für Schritt – Dieser einfache Leitfaden hilft Ihnen, Ihre Wallet auf Ihrem Smartphone zu installieren und einzurichten.

  1. Zunächst müssen Sie die Trust Wallet App herunterladen. Diese ist sowohl im Google Play Store für Android als auch im Apple App Store für iOS verfügbar.
  2. Nach der erfolgreichen Installation öffnen Sie die App. Hier haben Sie die Möglichkeit, eine neue Wallet zu erstellen oder eine bereits vorhandene wiederherzustellen.
  3. Wählen Sie "Neue Wallet erstellen", um fortzufahren. Die App zeigt Ihnen daraufhin die Seed-Phrase an, die Sie sorgfältig notieren und sicher verwahren müssen.
  4. Nachdem Sie die Seed-Phrase notiert haben, werden Sie aufgefordert, diese zur Bestätigung erneut einzugeben, um sicherzustellen, dass sie korrekt notiert wurde.
  5. Im nächsten Schritt können Sie zusätzliche Sicherheitsfunktionen wie Touch ID, Face ID oder eine Zwei-Faktor-Authentifizierung einrichten, um einen weiteren Schutz für Ihre Wallet zu gewährleisten.
  6. Nun ist Ihre Wallet eingerichtet und einsatzbereit. Über die Hauptoberfläche können Sie nun verschiedene Kryptowährungen hinzufügen und verwalten, Krypto kaufen sowie Senden- und Empfangsaktionen durchführen.

Beachten Sie stets, dass die Sicherheit Ihrer Wallet größtenteils in Ihren Händen liegt. Die Seed-Phrase ist der kritischste Faktor – ohne sie ist der Zugriff auf Ihr Wallet verloren, sollte Ihr Mobilgerät beschädigt werden oder verloren gehen. Ebenso ist es wichtig, sich über die Sicherheitsrisiken im Klaren zu sein. Obwohl Trust Wallet eine sehr sichere Plattform ist, gab es in der Vergangenheit Hacks, welche die Wichtigkeit der eigenen Sicherheitsvorkehrungen betonen.

Abschließend bleibt festzuhalten, dass das Wallet von der Trust Company entwickelt wurde und sich seitdem als benutzerfreundliche Option etabliert hat, welche Anonymität und eine einfache Bedienung bietet.

Coins und Token in Trust Wallet verwalten

Coins und Token in Trust Wallet verwalten gestaltet sich dank der benutzerfreundlichen Schnittstelle äußerst unkompliziert.

  1. Um neue Coins oder Token zu Ihrer Wallet hinzuzufügen, tippen Sie einfach auf das Symbol '+' oder 'Token hinzufügen' auf der Hauptseite der App.
  2. Durchsuchen Sie die umfangreiche Liste unterstützter Kryptowährungen oder verwenden Sie die Suchfunktion, um eine spezifische Währung zu finden.
  3. Wählen Sie den gewünschten Coin oder Token aus und aktivieren Sie ihn, woraufhin er Ihrem Wallet-Dashboard hinzugefügt wird.
  4. Für das Versenden von Kryptowerten wählen Sie den entsprechenden Coin oder Token in Ihrem Wallet aus und klicken auf 'Senden'. Geben Sie anschließend die Empfängeradresse ein und bestätigen Sie die Transaktion.
  5. Um Kryptowährungen zu empfangen, wählen Sie den gewünschten Coin oder Token und tippen auf 'Empfangen'. Anschließend wird Ihnen eine Adresse oder ein QR-Code angezeigt, den Sie dem Sender zur Verfügung stellen können.

Innerhalb der Wallet sind auch Transaktionshistorien einsehbar, sodass Nutzer stets den Überblick über ihre durchgeführten Transaktionen behalten. Zusätzlich ist es möglich, die Kryptobestände live zu tracken und somit Veränderungen im Marktwert direkt nachzuvollziehen.

Weiterhin bietet Trust Wallet Funktionen für das Swappen und den Tausch von Kryptowährungen, wodurch ein Austausch zwischen verschiedenen Coins und Token direkt in der App möglich ist, ohne externe Plattformen nutzen zu müssen.

Das Verwalten von Coins und Token in Trust Wallet ist also nicht nur sicher, sondern auch flexibel und benutzerfreundlich gestaltet, sodass selbst Anfänger in der Welt der Kryptowährungen leicht den Einstieg finden können.

Trust Wallet und DApps: Eine starke Kombination

Trust Wallet und DApps: Eine starke Kombination, die das Potential von Web3 vollständig ausschöpft. Als Non-Custodial Krypto-Wallet stellt Trust Wallet nicht nur eine sichere Aufbewahrungsmöglichkeit für Kryptowährungen dar, sondern fungiert auch als Gateway zur Welt der dezentralen Applikationen (DApps).

Die Wallet bietet direkten Zugriff auf verschiedene Blockchains wie Bitcoin, Ethereum, BNB Smart Chain und Solana, womit Nutzer Millionen von Ethereum-basierten und EVM-kompatiblen Tokens, sowie hunderte weitere Blockchain-Netzwerke und eine gigantische Auswahl an NFTs erkunden können.

Der eingebaute dApp-Browser ist speziell für mobile Nutzer konzipiert und ermöglicht die problemlose Nutzung verschiedener DApps direkt über die App von Trust Wallet. Das bedeutet, dass Nutzer nicht nur auf einfache Weise ihre digitalen Assets verwalten, sondern auch an komplexen Ökosystemen wie DeFi-Plattformen, Marktplätzen für NFTs oder anderen blockchain-basierten Projekten teilnehmen können.

Durch das Bereitstellen dieser Funktionen befähigt Trust Wallet Nutzer dazu, aktiv am wirtschaftlichen Geschehen des Internets der Werte teilzunehmen und eröffnet damit neue Möglichen, wie zum Beispiel das direkte Staking von Coins zur Erzielung von Renditen oder den Handel und Tausch von verschiedenen Kryptowährungen.

Unterstützt wird diese starke Kombination durch den Trust Wallet Token (TWT), einen Governance-Token, der es Inhabern erlaubt, an der Entscheidungsfindung innerhalb des Netzwerks teilzunehmen und zugleich vom Wachstum des Trust Wallet-Ökosystems zu profitieren.

Verfügbar als mobile Applikation sowie auch als Browsererweiterung, garantiert Trust Wallet eine hohe Flexibilität und ermöglicht es Nutzern, ihre Assets und Interaktionen mit DApps über ihre Smartphones oder direkt im Web zu steuern. Datenschutz und Anonymität werden dabei großgeschrieben, denn persönliche Daten wie E-Mail-Adressen oder Telefonnummern werden nicht erfasst oder gespeichert.

Dies alles macht Trust Wallet zu einer Plattform, die nicht nur den Einstieg und die Verwaltung von Kryptowährungen vereinfacht, sondern auch einen full-featured Zugang zur dynamischen und vielschichtigen Welt der DApps gewährt, womit sie eine Schlüsselrolle im Ökosystem von Web3 spielt.

Staking mit Trust Wallet: Passive Einkünfte generieren

Staking mit Trust Wallet: Passive Einkünfte generieren bietet eine attraktive Möglichkeit für Anleger, ihre Kryptowährungen zu nutzen, um zusätzliche Erträge zu erzielen. Staking ist ein Prozess bei dem Nutzer ihre Crypto-Assets in einer Blockchain sperren, um die Netzwerksicherheit und -operationen zu unterstützen. Im Gegenzug erhalten sie Staking-Belohnungen.

Trust Wallet ermöglicht das Staking einer Reihe von Proof of Stake (PoS) Coins. Diese Coins basieren auf einem Konsensmechanismus, der es Wallet-Inhabern erlaubt, Entscheidungen im Netzwerk zu treffen und teilzuhaben an den Ausschüttungen, die normalerweise für das Ausführen von Nodes oder Minern reserviert sind.

  1. Um das Staking zu beginnen, wählt man in der Trust Wallet-App den gewünschten PoS-Coin aus.
  2. Im Anschluss klickt der Nutzer auf die 'Stake'-Option und gibt die Anzahl der Coins ein, die er binden möchte.
  3. Nach der Bestätigung des Stakings werden die Coins in der Wallet gesperrt und der Staking-Prozess beginnt.

Die Rendite aus dem Staking hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie zum Beispiel dem gewählten Coin, der Menge der gestakten Assets und dem jeweiligen Netzwerk. Manche Netzwerke bieten höhere Belohnungen, allerdings können diese mit einem höheren Risiko einhergehen.

Trust Wallet macht den Staking-Prozess leicht zugänglich und verständlich, und unterstützt eine transparente Einsehbarkeit der erzielten Einkünfte durch Staking. Somit können Nutzer ihren Ertrag und die Leistung ihres gestakten Vermögens in Echtzeit verfolgen.

Staking mit Trust Wallet ist daher eine einfache und effektive Methode, um aus vorhandenen Kryptowährungen ohne zusätzlichen Aufwand passive Einkünfte zu generieren, gleichzeitig das Netzwerk zu sichern und in den Erfolg der jeweiligen Blockchain-Netzwerke zu investieren.

Trust Wallet und NFTs: Digitale Schätze sicher aufbewahren

Trust Wallet und NFTs: Digitale Schätze sicher aufbewahren – eine Kombination, die es Nutzern erlaubt, die faszinierende Welt der Non-Fungible Tokens (NFTs) zu erkunden und zu erschließen. NFTs sind einzigartige digitale Vermögenswerte, die unterschiedlichste Formen annehmen können, von digitaler Kunst bis hin zu Sammlerobjekten in virtuellen Welten.

Trust Wallet bietet eine umfangreiche Unterstützung für NFTs, die auf den verschiedensten Blockchains basieren. Die Handhabung ist dabei denkbar einfach und sicher:

  1. Zum Hinzufügen von NFTs in Trust Wallet, tippen Nutzer auf die entsprechende Option im Wallet, die den NFT-Bereich öffnet.
  2. Über die Wallet-Adresse können dann NFTs empfangen und gespeichert werden. Dabei ist es wichtig zu beachten, dass die jeweilige Blockchain der NFTs unterstützt wird.
  3. Nach der erfolgreichen Übertragung werden die NFTs im Wallet-Portfolio angezeigt, komplett mit Visualisierung, falls verfügbar.

Die detaillierte Ansicht der NFTs ermöglicht es Nutzern, die verschiedenen Attribute und Merkmale ihrer digitalen Besitztümer zu bewundern. Zudem hat Trust Wallet eine hohe Kompatibilität mit verschiedenen Marktplätzen, sodass Anwender ihre NFTs direkt über die App kaufen, verkaufen oder handeln können.

In Bezug auf die Sicherheit, profitieren NFT-Eigentümer von den gleichen Maßnahmen, die Trust Wallet für Kryptowährungen etabliert hat. Dazu gehören die Kontrolle über die privaten Schlüssel, die sichere Aufbewahrung der Seed-Phrase und fortschrittliche Verschlüsselungstechniken, die das Risiko eines Diebstahls minimieren.

Ob Sie nun ein leidenschaftlicher Sammler oder ein Investor sind, Trust Wallet bietet eine zuverlässige Umgebung, um die Vielfalt und den Wert von NFTs zu schätzen und zu bewahren.

Häufig gestellte Fragen zu Trust Wallet

Häufig gestellte Fragen zu Trust Wallet klären grundlegende Unsicherheiten und bieten schnelle Hilfe für Nutzer und Interessenten. Hier sind einige der am häufigsten gestellten Fragen und die dazugehörigen fundierten Antworten.

Was ist Trust Wallet?
Trust Wallet ist eine offizielle Software-Wallet von Binance und dient der sicheren Aufbewahrung einer Vielzahl von Kryptowährungen. Die Wallet ist Open Source und bietet Zugriff auf dezentrale Apps (DApps) und NFTs.
Wie sicher ist Trust Wallet?
Trust Wallet gilt als sehr sicher, da sie es den Nutzern ermöglicht, ihren eigenen privaten Schlüssel zu besitzen. Sicherungsmethoden beinhalten außerdem einen Recovery Seed von 12-24 Wörtern. Es ist eine Non-Custodial Wallet, was bedeutet, dass nicht der Wallet-Anbieter, sondern der Nutzer die vollständige Kontrolle über seine Assets und Schlüssel hat.
Kann ich mit Trust Wallet Kryptowährungen kaufen und handeln?
Ja, Trust Wallet bietet integrierte Handelsfunktionen, einschließlich der Möglichkeit, Kryptowährungen direkt mit Kredit-/Debitkarten zu kaufen und zu verkaufen.
Unterstützt Trust Wallet Bitcoin?
Nein, Trust Wallet unterstützt kein Bitcoin direkt, fokussiert sich jedoch auf eine Vielzahl anderer Kryptowährungen wie Ethereum, Binance Smart Chain-Token und viele andere.
Wie sind meine Daten bei Trust Wallet geschützt?
Da Trust Wallet eine Non-Custodial Wallet ist, speichert sie grundsätzlich keine persönlichen Daten der Nutzer und bietet daher ein hohes Maß an Anonymität. Nutzerdaten, E-Mail-Adressen oder Telefonnummern werden nicht erfasst.
Was macht Trust Wallet einzigartig?
Trust Wallet zeichnet sich durch eine breite Kompatibilität und Unterstützung für unterschiedliche Blockchains und Zahlungsmethoden aus. Die Fähigkeit, Staking zu betreiben und NFTs zu unterstützen, ergänzt ihr umfangreiches Angebot.

Trust Wallet wurde 2017 gegründet und ist seit der Akquisition durch Binance im Jahr 2018 ein führender Anbieter von Krypto-Wallet-Lösungen und bietet eine umfassende Unterstützung für Nutzer weltweit. Die Wallet steht für die einfache Verwaltung von Kryptovermögen, Teilnahme am digitalen Wirtschaftsraum und bietet eine robuste Plattform für die vielfältigen Anforderungen von Krypto-Enthusiasten.

  • Offizielle Wallet von Binance, unterstützt Ethereum und über 1 Million Krypto-Assets & NFTs
  • Ermöglicht den Zugriff auf DApps und DeFi-Plattformen direkt über die integrierte Web3-Browserfunktion
  • Private Schlüssel werden auf dem Gerät des Benutzers gespeichert, was maximale Sicherheit gewährleistet
  • Benutzerfreundliches Interface mit Unterstützung für den Kauf, Verkauf und Tausch von Kryptowährungen direkt in der App
Nutzerbewertungen
0 / 5
0 Erfahrungsberichte

Keine Anlageberatung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG)

Die Inhalte dieser Website dienen ausschließlich der Information und Unterhaltung der Leser*innen und stellen keine Anlageberatung und keine Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) dar. Die Inhalte dieser Website geben ausschließlich unsere subjektive, persönliche Meinung wieder.

Die Leser*innen sind ausdrücklich aufgefordert, sich zu den Inhalten dieser Website eine eigene Meinung zu bilden und sich professionell und unabhängig beraten zu lassen, bevor sie konkrete Anlageentscheidungen treffen.

Wir berichten über Erfahrungswerte mit entsprechenden Anbietern und erhalten hierfür gemäß der Partnerkonditionen auch Provisionen. Unsere Testberichte basieren auf echten Tests und sind auch via Screenshot dokumentiert. Ein Nachweis kann jederzeit eingefordert werden.

Berichten Sie von Ihren Erfahrungen

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.

Keine Erfahrungsberichte vorhanden

Zusammenfassung des Artikels

Trust Wallet ist eine mobile Krypto-Wallet für iOS und Android, die über 4.500 Coins unterstützt und Funktionen wie einen DApp-Browser sowie Staking bietet; sie zeichnet sich durch hohe Sicherheit ohne Identitätsverifikation aus. Die App ermöglicht das einfache Verwalten von Crypto-Assets, ist kostenlos nutzbar und wurde von Binance übernommen, was ihr zusätzliches Vertrauen verleiht.

xIHS Presale startet - Der erste echte Bitcoin Mining Coin
xIHS Presale startet - Der erste echte Bitcoin Mining Coin
YouTube

Entdecke xIHS: Das erste volltransparente Bitcoin-Mining-Projekt auf Solana | Jetzt beim Presale dabei sein!