Bitcoin-Experiment: 9 Jahre ein Euro am Tag investieren

16.07.2019 23:54 394 mal gelesen Lesezeit: 3 Minuten 0 Kommentare

Thema in Kurzform

  • Bei täglicher Investition von einem Euro über 9 Jahre würden insgesamt 3285 Euro in Bitcoin angelegt.
  • Durch die Schwankungen des Bitcoin-Kurses könnte der Wert dieser Coins heute ein Vielfaches des ursprünglichen Investments betragen.
  • Ein solches Experiment zeigt die Bedeutung von langfristigen Anlagestrategien und Diversifikation bei Investitionen in Kryptowährungen.

War diese Information für Sie hilfreich?

 Ja  Nein

Zweistellige Millionensumme Gewinn

Was wäre passiert, wenn man seit 2010 täglich 1 Euro in den Bitcoin investiert hätte? Die Kryptoseite cryptopotato.com ist dieser Frage auf den Grund gegangen und das Ergebnis ist beeindruckend. Hätte man täglich einen Euro in den Bitcoinkurs investiert, würde man aktuell Bitcoins im Wert von über 16 Millionen Euro besitzen.

ROI von über 550000 %

Der Ausdruck Return of Investment beschreibt eine wirtschaftliche Kennzahl. Diese wird zur Messung der Rendite eingesetzt. Dabei wird der Gewinn in ein Verhältnis zum eingesetzten Kapital gebracht. Bis zum 16. Juli 2019 hätte man demnach insgesamt 2932,46 Euro in den Bitcoin Kurs investiert und würde heutzutage Bitcoins im Wert von 16,144 Millionen Euro besitzen. Dieser Wert entspricht einer ROI von ungefähr 550450 %.

Vor- und Nachteile des Bitcoin-Investitionsexperiments

Pro Contra
Potentiell hohe Renditen durch Wertsteigerung von Bitcoin Hohe Volatilität und Unsicherheit des Bitcoin-Kurses
Relativ geringe Investition von nur einem Euro pro Tag Langfristige Bindung des Kapitals für mindestens 9 Jahre
Möglichkeit, an einem zukunftsorientierten technologischen Experiment teilzunehmen Risiko eines Totalverlusts, falls Bitcoin seinen Wert verliert

Long-Term zahlt sich aus

Long-Term zahlt sich aus

Diese unglaublichen Ziffern zeigen, dass sich ein langfristiges Investment in den Bitcoin ausgezahlt hätte. In der Kryptobranche gibt es unzählige Investment-Strategien, vom DayTrading bis zum Hodlen. Viele Trader empfehlen das Dollar-Cost Averaging. Dabei handelt es sich um einen Effekt, der bei der kontinuierlichen Anlage gleich bleibender Beträge in Kryptowährungen entstehen soll. Zunächst sollte man nur in einen Markt investieren, von dem man glaubt, dass dieser einen langfristigen Wachstum hat. Danach investiert man in regelmäßigen Abständen eine festgelegte Geldsumme in den ausgewählten Markt oder Coin.

Vergleich zu Gold

Gold gilt als sichere Anlage mit einer niedrigen Inflationsrate. Hätte man dasselbe Experiment auf dem Goldmarkt ausprobiert, würde man für die investierte Summe von 2932,46 Euro heutzutage lediglich 2981,54 Euro erhalten. Man hätte zwar keinen Verlust erwirtschaftet, dennoch würde das Return of Investment von 1,68 % ernüchternd ausfallen.

Weitere Daten

Weitere Daten

Der Zeitraum von 9 Jahren setzt voraus, dass man kurz nach dem Genesis Block auf den Bitcoin aufmerksam geworden wäre. Zu diesem Personenkreis können sich jedoch nur die Wenigsten zählen. Deshalb grenzen wir den Investment-Zeitpunkt ein. Hätte man vor fünf Jahren damit begonnen, täglich einen Euro in den Bitcoin Kurs zu investieren, hätte man bis heute 1629,54 Euro für Bitcoin Einheiten ausgegeben. Diese Bitcoins hätten aktuell einen Gegenwert von 20391,59 Euro. Überträgt man das Experiment auf einen Zeitraum von 3 Jahren, käme man auf Ausgaben im Wert von 977 Euro. Dem gegenüber würde ein Gewinn von ca. 2954 Euro stehen. Innerhalb der letzten 365 Tage würde man auf einen Return of Investment von 58,93 % kommen.

Durchhaltevermögen

Vielen Anlegern wäre diese Strategie aller Wahrscheinlichkeit nach zu mühsam. Zudem wird bei dieser Strategie die Disziplin der Trader herausgefordert. Insbesondere bei niedrigen Kursen kämen viele Anleger in die Versuchung, größere Beträge in den Kurs zu investieren. Das Experiment bietet jedoch in allen Fällen einen guten Einblick in die Erfolgsgeschichte des Bitcoins.


Häufig gestellte Fragen zum Bitcoin-Experiment: 9 Jahre ein Euro am Tag investieren

Häufig gestellte Fragen zum Bitcoin-Experiment: 9 Jahre ein Euro am Tag investieren

Was bedeutet das Bitcoin-Experiment: 9 Jahre ein Euro am Tag investieren?

In diesem Experiment investiert man über einen Zeitraum von 9 Jahren täglich einen Euro in Bitcoin und beobachtet, wie sich die Investition entwickelt.

Warum sollte ich in Bitcoin investieren?

Bitcoin ist eine Kryptowährung mit Potenzial für hohe Renditen, obwohl es auch ein hohes Risiko beinhaltet.

Was sind die Risiken bei der Investition in Bitcoin?

Die Risiken beinhalten hohe Volatilität, Verluste durch Hacking, regulatorische Änderungen und eine begrenzte Akzeptanz von Bitcoin als Zahlungsmittel.

Wie verlief das Bitcoin-Experiment nach 9 Jahren?

Dies hängt vom konkreten Zeitpunkt ab. Die Ergebnisse können stark variieren aufgrund der Volatilität von Bitcoin.

Kann ich in Bitcoin investieren, wenn ich nicht viel Geld habe?

Ja, Sie können auch mit kleineren Beträgen in Bitcoin investieren. Es wird immer empfohlen, nur so viel zu investieren, wie Sie bereit sind zu verlieren.

Keine Anlageberatung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG)

Die Inhalte dieser Website dienen ausschließlich der Information und Unterhaltung der Leser*innen und stellen keine Anlageberatung und keine Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) dar. Die Inhalte dieser Website geben ausschließlich unsere subjektive, persönliche Meinung wieder.

Die Leser*innen sind ausdrücklich aufgefordert, sich zu den Inhalten dieser Website eine eigene Meinung zu bilden und sich professionell und unabhängig beraten zu lassen, bevor sie konkrete Anlageentscheidungen treffen.

Wir berichten über Erfahrungswerte mit entsprechenden Anbietern und erhalten hierfür gemäß der Partnerkonditionen auch Provisionen. Unsere Testberichte basieren auf echten Tests und sind auch via Screenshot dokumentiert. Ein Nachweis kann jederzeit eingefordert werden.

Ihre Meinung zu diesem Artikel

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Keine Kommentare vorhanden

Zusammenfassung des Artikels

Das Investment in Bitcoin auf lange Sicht wurde durch ein Experiment bewiesen, bei dem ein Investitionsbetrag von 2932,46 Euro innerhalb von neun Jahren auf eine Summe von 16,144 Millionen Euro angestiegen ist. Der Return of Investment beträgt somit beeindruckende 550450.

Die 250 Euro Bitcoin Betrugsmasche - Bitte teilen!
Die 250 Euro Bitcoin Betrugsmasche - Bitte teilen!
YouTube

Leider erreichen mich immer mehr Anrufe und Meldungen von Opfern dieser Masche. Passt auf eure Eltern und Großeltern auf!

Nützliche Tipps zum Thema:

  1. Setze einen festen Betrag, den du bereit bist, regelmäßig zu investieren. In diesem Fall wurde ein Euro pro Tag verwendet.
  2. Forschung und Verständnis sind Schlüssel. Bevor du in Bitcoin investierst, solltest du dich gründlich über die Coin und die Technologie dahinter informieren.
  3. Achte auf den Markt. Obwohl du einen festen Betrag investierst, kann es hilfreich sein, den Markt zu beobachten und zu versuchen, deine Coins zu einem günstigen Preis zu kaufen.
  4. Sichere deine Coins. Nutze sichere Wallets, um deine Bitcoins aufzubewahren. Stelle sicher, dass du regelmäßig Backups machst und starke Passwörter verwendest.
  5. Betrachte es als langfristige Investition. Wie das Experiment zeigt, kann es einige Jahre dauern, bis du signifikante Gewinne siehst. Geduld ist hierbei der Schlüssel.