Bitpanda vs. Bitcoin.de

06.12.2023 21:37 683 mal gelesen Lesezeit: 10 Minuten 0 Kommentare

Thema in Kurzform

  • Bitpanda bietet eine breite Palette an Coins und zusätzliche Services wie Sparpläne und ein eigenes Ökosystem mit BEST (Bitpanda Ecosystem Token).
  • Bitcoin.de fokussiert sich auf den Handel zwischen Nutzern und ist als Marktplatz für den direkten Kauf und Verkauf von Bitcoin, Ethereum und anderen Coins konzipiert.
  • Während Bitpanda eine eigene Wallet-Lösung anbietet, verlassen sich Nutzer bei Bitcoin.de auf externe Wallets für die Aufbewahrung ihrer Coins.

War diese Information für Sie hilfreich?

 Ja  Nein

Bitpanda vs. Bitcoin.de: Ein umfassender Vergleich

Wenn es darum geht, in die Welt der Kryptowährungen einzusteigen, steht man schnell vor der Wahl der richtigen Börse. Zwei prominente Namen in diesem Bereich sind Bitpanda und Bitcoin.de. Jede Plattform bietet seine eigenen Vorteile und Besonderheiten, welche für Anleger und Trader von Interesse sein können. In diesem Artikel werden wir einen tiefgreifenden Blick auf beide Börsen werfen und herausstellen, wie sie sich in verschiedenen Bereichen voneinander unterscheiden. Unser Ziel ist es, Ihnen als Leser einen detaillierten Überblick zu geben, der Ihnen hilft, eine informierte Entscheidung zu treffen, welche Börse für Ihre individuellen Bedürfnisse am besten geeignet sein könnte.

Einleitung: Was Sie über Bitpanda und Bitcoin.de wissen müssen

Bevor wir in den direkten Vergleich von Bitpanda und Bitcoin.de eintauchen, ist es wichtig, einige Grundlagen zu klären. Bitpanda ist ein in Wien, Österreich, ansässiges Fintech-Unternehmen, das seit 2014 Benutzern den Kauf und Verkauf verschiedener digitaler Assets ermöglicht. Im Mittelpunkt stehen Benutzerfreundlichkeit und eine breite Auswahl an verfügbaren Coins und Finanzdienstleistungen.

Der Videokurs Trading für Investoren vom Krypto Magazin Gründer Alexander Weipprecht zeigt Ihnen die wesentlichen Grundlagen des Bitcoin Trading. Der Kurs ist für Anfänger und Fortgeschrittene konzipiert! Die Informationen zeigen Ihnen nicht nur das Thema Trading sondern helfen Ihnen auch bei der Analyse und Einschätzung von Investmententscheidungen Ihres Portfolios. Über 40 Videos mit über 5 Stunden Expertenwissen! Ein Muss für jeden Krypto Investor!

Werbung

Bitcoin.de hingegen ist eine deutsche Plattform, die seit 2011 aktiv ist und sich als einer der ersten und größten Bitcoin-Marktplätze in Europa etabliert hat. Die Plattform legt einen starken Fokus auf Sicherheit und Compliance und wird als ein in Deutschland regulierter Bitcoin-Marktplatz angesehen. Jede dieser Börsen hat eigene Merkmale, die sie einzigartig machen, und im nächsten Abschnitt werden wir diese genauer unter die Lupe nehmen.

Eine Gegenüberstellung zweier beliebter Krypto-Handelsplätze

Kriterium Bitpanda Bitcoin.de
Sitz der Börse Österreich Deutschland
Angebotene Cryptocurrencies Viele verschiedene Coins Begrenztes Angebot
Gebührenstruktur Prozentual je Trade Prozentual je Trade, verhandelbar
Sicherheit Hohe Sicherheitsstandards Hohe Sicherheitsstandards, deutsches Bankenrecht
Wallets Integrierte Wallet Externe Wallet erforderlich
Kundenservice Schneller Support Support mit Verbesserungspotenzial
Zusätzliche Features Sparpläne, Bitpanda Card etc. Express-Handel in Verbindung mit Fidor Bank

Die Grundlagen von Bitpanda und Bitcoin.de

Bitpanda hat sich mit seiner intuitiven Plattform und der Möglichkeit, neben Kryptowährungen auch Edelmetalle zu handeln, einen Namen gemacht. Die Plattform ist für ihre vielfältigen Dienstleistungen bekannt, die von Sparplänen bis hin zu einer eigenen Visa Karte reichen. Damit spricht sie besonders diejenigen an, die eine All-in-One-Lösung für ihre Investitionen suchen.

  • Extrem günstige Gebühren
  • Schnelle Ein- und Auszahlung auch via SEPA
  • Alle wichtigen Altcoins (ETH, XRP, ADA, Litecoin...)
  • Automatische Trading Bots
  • Empfohlen von vielen Experten in der Branche
  • Einfache Bedienung
Werbung

Im Vergleich dazu positioniert sich Bitcoin.de stärker als spezialisierter Marktplatz. Der Fokus liegt hierbei auf einem sicheren und transparenten Handelsumfeld für den Kauf und Verkauf von Bitcoin und anderen ausgewählten Kryptowährungen. Die Plattform setzt auf eine enge Zusammenarbeit mit Banken und erfüllt hohe deutsche regulatorische Standards, was bei Nutzern das Vertrauen in das Handelsumfeld stärkt.

Beide Börsen sind auf dem europäischen Markt gut etabliert und genießen eine hohe Reputation. Während Bitpanda sich durch ein breiteres Dienstleistungsangebot auszeichnet, punktet Bitcoin.de mit seinem lokalen Fokus und der Einhaltung spezifischer deutscher Standards.

Gebührenstruktur: Bitpanda gegenüber Bitcoin.de

Ein wesentlicher Aspekt beim Vergleich von Krypto-Börsen ist die Gebührenstruktur. Bitpanda zeichnet sich durch eine transparente Gebührengestaltung aus. Die Plattform erhebt eine Gebühr für den Kauf- und Verkaufsprozess, die im Preis inkludiert ist. Dies erleichtert besonders Anfängern den Einstieg, da die Kosten leicht nachvollziehbar sind.

Auf der anderen Seite verfährt Bitcoin.de mit einem Maker-Taker-Gebührenmodell, bei dem die Gebühren je nach Rolle des Händlers variieren können. So wird eine geringere Gebühr für jene erhoben, die Liquidität auf dem Markt bereitstellen (Maker), während Teilnehmer, die bereits bestehende Aufträge aus dem Orderbuch annehmen (Taker), mit höheren Gebühren rechnen müssen.

Zudem sollten Nutzer berücksichtigen, dass bei Bitcoin.de auch Netzwerkgebühren für die Übertragung der Coins anfallen können, welche abhängig von der aktuellen Auslastung des Netzwerkes variieren. Es ist für Trader also empfehlenswert, die Gebühren genau zu vergleichen und zu entscheiden, welche Struktur ihren Handelsgewohnheiten und finanziellen Zielen am besten entspricht.

Einzahlungsmethoden: Flexibilität im Vergleich

Die verschiedenen Einzahlungsmethoden, die von Bitpanda und Bitcoin.de angeboten werden, sind ein entscheidendes Kriterium für Nutzer. Bitpanda bietet eine breite Palette an Möglichkeiten an, Geld auf das Nutzerkonto zu überweisen. Zu diesen gehören gängige Optionen wie Kredit- und Debitkarten, Banküberweisung, Sofortüberweisung, sowie E-Wallets wie NETELLER und Skrill.

Bitcoin.de konzentriert sich hingegen auf die traditionelleren Zahlungsmethoden und ermöglicht Transaktionen primär via Banküberweisung. Dieser Ansatz ist im Einklang mit der Ausrichtung der Plattform auf Sicherheit und Vertrauenswürdigkeit. Während der Fokus auf Banktransaktionen für manche User als Einschränkung gelten kann, präferieren andere die Sicherheit, die mit Bankdienstleistungen verbunden ist.

Es ist daher wichtig, dass Nutzer je nach persönlicher Präferenz und Bequemlichkeit wählen. Wer auf der Suche nach vielfältigen und schnellen Einzahlungsmethoden ist, könnte Bitpanda bevorzugen, während diejenigen, die Wert auf etablierte Bankprozesse legen, bei Bitcoin.de gut aufgehoben sind.

Unterstützte Coins: Vielfalt bei Bitpanda und Bitcoin.de

Die Auswahl an unterstützten Coins ist ein weiterer wichtiger Faktor, den es bei der Wahl einer Krypto-Börse zu berücksichtigen gilt. Bitpanda überzeugt hier mit einer breiten Palette an digitalen Währungen. Nutzer können aus einer Vielzahl von Kryptowährungen auswählen, was die Plattform für jene attraktiv macht, die in diverse Coins investieren möchten.

Bitcoin.de hält sein Angebot überschaubarer mit einem Fokus auf die bekanntesten und etabliertesten Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum und einige andere. Dieser Ansatz passt zu Nutzern, die ein vereinfachtes Handelsumfeld bevorzugen und sich auf die größeren und gängigeren Assets konzentrieren wollen.

Letztlich hängt die Entscheidung, welche Börse genutzt wird, von den individuellen Anlagezielen und der gewünschten Vielfalt im Portfolio ab. Während Bitpanda eine größere Auswahl anbietet, punktet Bitcoin.de mit einem klaren Fokus und könnte für Anleger geeignet sein, die sich auf Haupt-Cryptos spezialisieren möchten.

Handelsmöglichkeiten: Welche Plattform bietet mehr?

Die Handelsmöglichkeiten auf Bitpanda und Bitcoin.de sind maßgeblich für das Handelserlebnis. Bitpanda überzeugt mit einer Reihe von Handelsoptionen, die sowohl Einsteigern als auch erfahrenen Tradern zugutekommen. Dazu gehören beispielsweise unkomplizierte Sofortkäufe, Limit Orders und sogar ein Crypto Index, der es ermöglicht, in ein diversifiziertes Portfolio zu investieren.

Bitcoin.de hingegen fungiert mehr als Marktplatz, in dem Benutzer direkt miteinander handeln. Die Plattform stellt ein systematisches Orderbuch zur Verfügung, in dem Kauf- und Verkaufsangebote aufgelistet sind. Diese direkte Handelsweise spiegelt das Prinzip einer traditionellen Wertpapierbörse wider und wird oft für ihre Einfachheit und klares Design gelobt.

Ob Nutzer eine integrierte und vielfältige Trading-Erfahrung bei Bitpanda suchen oder die geradlinige Handhabung des Peer-to-Peer-Austauschs bei Bitcoin.de bevorzugen, hängt von den persönlichen Präferenzen und der Handelsstrategie ab. Jede Plattform bietet unterschiedliche Vorteile, und daher sollte die Wahl auf den individuellen Handelsstil zugeschnitten sein.

Benutzererfahrung: Bewertungen von Bitpanda und Bitcoin.de

Die Benutzererfahrung ist entscheidend, wenn es um die Langlebigkeit der Beziehung zwischen Nutzern und einer Handelsplattform geht. Bitpanda hat oft positive Bewertungen für seine benutzerfreundliche Oberfläche erhalten. Die Plattform ist für ihre einfache Navigation und das moderne Design bekannt, was insbesondere Einsteigern den Handel erleichtern kann.

Bitcoin.de wird von seinen Nutzern oft für die Zuverlässigkeit und den umgesetzten Fokus auf Sicherheit gelobt. Wenngleich die Benutzeroberfläche als weniger intuitiv im Vergleich zu Bitpanda gesehen wird, schätzen erfahrene Benutzer die klare Struktur und die Transparenz der Handelsprozesse.

Insgesamt ist die Wahl der Plattform stark abhängig davon, welche Eigenschaften Nutzer bei ihrer Handelserfahrung priorisieren. Beide Börsen haben ihre eigenen Stärken, egal ob es um Einfachheit und Design bei Bitpanda geht oder um Sicherheit und klare Abläufe bei Bitcoin.de.

Sicherheitsaspekte bei Bitpanda und Bitcoin.de

Die Sicherheit von Plattformen für Kryptowährungen ist ein kritischer Faktor, der die Vertrauenswürdigkeit und damit auch die Entscheidung für oder gegen eine Börse stark beeinflussen kann. Bitpanda legt großen Wert auf Sicherheitsmaßnahmen, einschließlich Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA), SSL-Verschlüsselung und Cold Storage-Lösungen, in denen ein Großteil der Assets offline verwaltet wird, um das Risiko von Hacks und Diebstahl zu minimieren.

Bitcoin.de bietet ebenfalls eine robuste Sicherheitsinfrastruktur, mit einem besonderen Augenmerk auf die Einhaltung deutscher Sicherheitsstandards und Regularien. Hierzu gehört auch die Partnerschaft mit der Fidor Bank, durch die ein hohes Maß an Sicherheit und Regulierungs-Konformität gewährleistet wird. Außerdem betont Bitcoin.de die Bedeutung von manuellen Prüfungen von Transaktionen, was zusätzliche Sicherheit schafft.

Während beide Plattformen hochmoderne Sicherheitsprotokolle anwenden, können die Unterschiede in den angebotenen Sicherheitsfeatures und der Herangehensweise an die Regulierungskonformität für die Nutzer ausschlaggebend sein. Dabei geht es nicht nur um die Objektivität der Maßnahmen, sondern auch um das persönliche Sicherheitsempfinden der Nutzer.

Kundenservice: Reaktionszeit und Supportqualität

Ein guter Kundenservice kann eine entscheidende Rolle spielen, insbesondere in einer so dynamischen Branche wie der Kryptowährungsindustrie. Bitpanda überzeugt in diesem Bereich durch einen umfassenden Support, der durch verschiedene Kanäle wie E-Mail, Live-Chat und ein ausführliches FAQ verfügbar ist. Die Reaktionszeiten sind häufig schnell, und das Support-Team wird für seine Effizienz und Hilfsbereitschaft geschätzt.

Auch Bitcoin.de legt Wert auf Kundenzufriedenheit und offeriert Unterstützung per E-Mail und ein FAQ-Bereich, der die meisten Anliegen und Fragen abdeckt. Die Plattform hat einen soliden Ruf, was die Bearbeitung von Kundenanfragen angeht, wenngleich die Nutzer manchmal längere Wartezeiten im Vergleich zu Bitpanda erleben.

Egal ob schnelle Antworten bei Bitpanda oder die gründliche und regulierungskonforme Unterstützung bei Bitcoin.de - beide Börsen bemühen sich, ihren Kunden mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Wichtig ist dabei, dass sich die Nutzer verstanden und gut betreut fühlen.

Mobile Nutzung: App-Funktionalität von Bitpanda und Bitcoin.de

In der heutigen Zeit ist die mobile Nutzung von Online-Diensten fast schon eine Selbstverständlichkeit. Bitpanda bietet eine mobilfreundliche Plattform durch ihre eigene App, die sowohl Android- als auch iOS-Nutzern zur Verfügung steht. Diese App ist dafür gelobt worden, dass sie eine breite Palette an Funktionalitäten mitbringt, die auch auf der Desktop-Version zu finden sind, einschließlich der Möglichkeit, in Echtzeit zu handeln und auf das gesamte Portfolio zuzugreifen.

Bitcoin.de stellt Nutzern ebenfalls eine App bereit, die sich durch eine klare und benutzerfreundliche Oberfläche auszeichnet. Die App ermöglicht es den Benutzern, ihre Trades zu verwalten und die neuesten Marktentwicklungen zu verfolgen, allerdings mit einer etwas reduzierten Auswahl an Funktionen im Vergleich zur Vollversion der Plattform.

Mobile Apps beider Börsen spiegeln deren Bestreben wider, Anlegern auch unterwegs ein nahtloses Handelserlebnis zu bieten. Dabei kommt es auf die persönlichen Präferenzen der Nutzer an, ob sie die Vollausstattung von Bitpanda oder die konzentriertere und einfache Handhabung der Bitcoin.de App mehr schätzen.

Zusatzdienste und Features: Über das Trading hinaus

Zusätzliche Dienste und Features, die über den reinen Handel hinausgehen, können einen Mehrwert für Nutzer darstellen und sind somit ein interessanter Aspekt im Vergleich von Bitpanda und Bitcoin.de. Bitpanda geht hier mit innovativen Zusatzdiensten voran. Die Plattform bietet beispielsweise Sparpläne an, die es Anlegern ermöglichen, regelmäßig in Kryptowährungen und Edelmetalle zu investieren. Ebenfalls einzigartig ist die Bitpanda Card, eine Zahlungskarte, die es Benutzern erlaubt, mit Krypto-Guthaben weltweit zu zahlen.

Bitcoin.de konzentriert sich indes mehr auf seine Kernfunktionalitäten und bietet neben dem Handel wenige Zusatzfeatures. Als traditioneller Marktplatz bleibt Bitcoin.de seiner Linie treu und fokussiert sich auf das Wesentliche des Krypto-Handels, ohne zu viele Erweiterungen. Für manche Anleger kann gerade diese Simplizität wertvoll sein.

Die Entscheidung für eine Plattform kann also auch von der Frage abhängen, welche zusätzlichen Leistungen und Produkte für den einzelnen Nutzer von Bedeutung sind. Während Bitpanda eine Vollspektrum-Lösung mit vielen Erweiterungen bietet, setzt Bitcoin.de auf Übersichtlichkeit und einfachen Handel.

Fazit: Entscheidungshilfe für Anleger und Trader

Nachdem wir die verschiedenen Aspekte von Bitpanda und Bitcoin.de beleuchtet haben, lässt sich feststellen, dass beide Plattformen ihre eigenen Stärken und Zielgruppen haben. Bitpanda sticht mit seiner Breite an Funktionen und Services hervor und richtet sich an Nutzer, die eine vielseitige und funktionale Plattform suchen. Die intuitive Bedienung, die diversen Einzahlungsmöglichkeiten und die breite Auswahl an Coins machen Bitpanda zu einer attraktiven Wahl für Anleger und Trader, die Wert auf einen umfassenden Service legen.

Bitcoin.de hingegen punktet mit seiner Fokussierung auf Sicherheit, den strikten deutschen Regularien und einem klaren, direkten Ansatz beim Handel. Für Anleger, die Wert auf eine zuverlässige und regulierte Plattform legen und denen ein einfaches, übersichtliches Handelsumfeld wichtig ist, kann Bitcoin.de die geeignete Wahl sein.

Letztendlich hängt die Entscheidung von den persönlichen Anforderungen, Zielen und Präferenzen des Nutzers ab. Es empfiehlt sich, sowohl die Gebührenstrukturen als auch die zusätzlichen Features und den jeweiligen Kundenservice genau zu betrachten, um die beste Plattform für die eigenen Investitionsziele zu identifizieren.


Häufige Fragen zum Thema Kryptobörsen-Vergleich: Bitpanda und Bitcoin.de

Was sind die Hauptunterschiede zwischen Bitpanda und Bitcoin.de?

Bitpanda zeichnet sich durch eine breite Auswahl an Coins und zusätzlichen Diensten wie Sparplänen und einer Zahlungskarte aus. Bitcoin.de hingegen fokussiert sich auf die bekanntesten Kryptowährungen und hohe Sicherheit durch die Einhaltung deutscher Regularien.

Welche Börse hat eine benutzerfreundlichere Plattform?

Bitpanda bietet eine benutzerfreundliche Oberfläche und wird für seine einfache Navigation und modernes Design gelobt, was den Handel insbesondere für Einsteiger erleichtern kann. Bitcoin.de's Plattform ist schlichter und konzentriert sich auf das Wesentliche im Krypto-Handel.

Wie gestaltet sich die Gebührenstruktur bei Bitpanda und Bitcoin.de?

Sowohl Bitpanda als auch Bitcoin.de erheben prozentuale Gebühren je Trade. Allerdings verwendet Bitcoin.de zusätzlich ein Maker-Taker-Gebührenmodell, das für Liquiditätsbereitsteller günstiger sein kann.

Welche Börse bietet eine größere Vielfalt an Coins?

Bitpanda bietet eine wesentlich breitere Palette an Coins als Bitcoin.de, was für Nutzer, die in diverse Kryptowährungen investieren möchten, von Vorteil sein kann.

Wie verhält es sich mit den Sicherheitsstandards der beiden Börsen?

Beide Plattformen wenden hochmoderne Sicherheitsprotokolle an. Bitpanda nutzt unter anderem SSL-Verschlüsselung und Cold Storage-Lösungen, während Bitcoin.de den Fokus auf deutsche Sicherheitsstandards und die Zusammenarbeit mit der Fidor Bank legt.

Keine Anlageberatung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG)

Die Inhalte dieser Website dienen ausschließlich der Information und Unterhaltung der Leser*innen und stellen keine Anlageberatung und keine Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) dar. Die Inhalte dieser Website geben ausschließlich unsere subjektive, persönliche Meinung wieder.

Die Leser*innen sind ausdrücklich aufgefordert, sich zu den Inhalten dieser Website eine eigene Meinung zu bilden und sich professionell und unabhängig beraten zu lassen, bevor sie konkrete Anlageentscheidungen treffen.

Wir berichten über Erfahrungswerte mit entsprechenden Anbietern und erhalten hierfür gemäß der Partnerkonditionen auch Provisionen. Unsere Testberichte basieren auf echten Tests und sind auch via Screenshot dokumentiert. Ein Nachweis kann jederzeit eingefordert werden.

Ihre Meinung zu diesem Artikel

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Keine Kommentare vorhanden

Zusammenfassung des Artikels

Bitpanda und Bitcoin.de sind zwei etablierte Krypto-Börsen mit unterschiedlichen Schwerpunkten: Bitpanda bietet eine breite Palette an Coins und Dienstleistungen, während Bitcoin.de sich auf Sicherheit und die Einhaltung deutscher Standards konzentriert. Der Artikel vergleicht beide Plattformen hinsichtlich Gebührenstruktur, Einzahlungsmethoden, unterstützter Coins sowie Handelsmöglichkeiten und Benutzererfahrung, um Nutzern bei der Entscheidungsfindung zu helfen.

xIHS Presale startet - Der erste echte Bitcoin Mining Coin
xIHS Presale startet - Der erste echte Bitcoin Mining Coin
YouTube

Entdecke xIHS: Das erste volltransparente Bitcoin-Mining-Projekt auf Solana | Jetzt beim Presale dabei sein!

...
Bitcoin Trading lernen und als Krypto Investor bessere Entscheidungen treffen!

Der Videokurs Trading für Investoren vom Krypto Magazin Gründer Alexander Weipprecht zeigt Ihnen die wesentlichen Grundlagen des Bitcoin Trading. Der Kurs ist für Anfänger und Fortgeschrittene konzipiert! Die Informationen zeigen Ihnen nicht nur das Thema Trading sondern helfen Ihnen auch bei der Analyse und Einschätzung von Investmententscheidungen Ihres Portfolios. Über 40 Videos mit über 5 Stunden Expertenwissen! Ein Muss für jeden Krypto Investor!

Werbung
...
Zahlst du noch immer zu hohe Gebühren beim Kauf deiner Coins? Jetzt sparen!
  • Extrem günstige Gebühren
  • Schnelle Ein- und Auszahlung auch via SEPA
  • Alle wichtigen Altcoins (ETH, XRP, ADA, Litecoin...)
  • Automatische Trading Bots
  • Empfohlen von vielen Experten in der Branche
  • Einfache Bedienung
Werbung
...
Bitcoin mit PayPal kaufen bei Bitpanda

Jetzt sicher und schnell via PayPal Bitcoin bei Bitpanda kaufen. Richte dir noch heute einen Sparplan für Bitcoin und andere Kryptowährungen ein.

Werbung

Nützliche Tipps zum Thema:

  1. Prüfen Sie, welche Coins und Tokens Sie handeln möchten und ob diese von Bitpanda oder Bitcoin.de angeboten werden, um die Plattform zu wählen, die Ihren Anforderungen entspricht.
  2. Vergleichen Sie die Gebührenstrukturen von Bitpanda und Bitcoin.de genau, um zu verstehen, wie sich diese auf Ihre Handelskosten auswirken können.
  3. Berücksichtigen Sie die unterschiedlichen Sicherheitsfeatures und regulatorischen Rahmenbedingungen, um eine Plattform auszuwählen, bei der Sie sich sicher fühlen.
  4. Überlegen Sie, ob Sie zusätzliche Dienste wie Sparpläne oder eine Zahlungskarte benötigen, die Bitpanda anbietet, oder ob Ihnen das direktere und einfachere Angebot von Bitcoin.de ausreicht.
  5. Testen Sie die Kundenservice-Optionen und Supportqualität beider Plattformen, vielleicht auch durch eine Anfrage vor der Registrierung, um zu sehen, wie reaktionsschnell und hilfreich diese sind.