Blockpit Kosten und weitere wichtige Infos

29.01.2024 23:16 464 mal gelesen Lesezeit: 16 Minuten 0 Kommentare

Thema in Kurzform

  • Blockpit bietet verschiedene Tarifmodelle an, wobei der Preis je nach Funktionsumfang und Nutzungsintensität variiert.
  • Die Plattform unterstützt zahlreiche Coins und Wallets, um die Steuererklärung für Kryptowährungen zu vereinfachen.
  • Blockpit legt großen Wert auf Compliance und arbeitet mit Steuerberatern zusammen, um aktuelle gesetzliche Anforderungen zu erfüllen.

War diese Information für Sie hilfreich?

 Ja  Nein

Blockpit Kosten: Ein Überblick für Einsteiger

Wenn Sie in die Welt der Kryptowährungen eintauchen und dabei den Überblick über Ihre Transaktionen und Steuern behalten möchten, stoßen Sie vielleicht auf Blockpit. Blockpit ist eine benutzerfreundliche Web- und App-Plattform, die Dienste wie den Crypto Tax Calculator und den Crypto Portfolio Tracker anbietet. Für neue Nutzer kann der Einstieg in solche Systeme herausfordernd sein, deshalb beleuchten wir hier die Kostenstruktur und die damit verbundenen Dienstleistungen dieser innovativen Plattform.

Die Basisfunktionen für das Portfolio-Tracking und das Hinzufügen von unbegrenzten Integrationen stehen Ihnen auf Blockpit kostenlos zur Verfügung. Dies ermöglicht Ihnen, Ihre Krypto-Assets zu verfolgen und aktuelle Wertentwicklungen im Blick zu behalten. Um jedoch einen vollumfänglichen Krypto-Steuerbericht herunterzuladen, benötigen Sie eine entsprechende Steuerlizenz.

Jetzt sicher und schnell via PayPal Bitcoin bei Bitpanda kaufen. Richte dir noch heute einen Sparplan für Bitcoin und andere Kryptowährungen ein.

Werbung

Die Steuerlizenzen von Blockpit werden für jedes Steuerjahr als einmaliger Kauf angeboten und sind von 2013 bis 2024 verfügbar. Diese Lizenzen sind in verschiedene Kategorien unterteilt - von Free über Lite und Basic bis hin zu Pro und Unlimited. Die erweiterten Funktionen und Services unterscheiden sich je nach Lizenztyp und bieten damit für jede Anforderung und jedes Budget eine passende Lösung.

Eine besondere Stärke von Blockpit ist die Unterstützung aller Asset-Typen, die auf Coinmarketcap gelistet sind. Unabhängig davon, ob Sie mit Bitcoin, Ethereum, Ripple oder Solana handeln, bietet Blockpit Tools für eine breite Palette von Kryptowährungen.

Täglich passiv Bitcoin verdienen durch Bitcoin Mining:

» Infinity Hash (Aktion: 10% Rabatt auf den ersten Kauf)

Aus unserer Sicht aktuell der beste Mining Provider am Markt. Mit dem Community Konzept beteiligt man sich an einem komplett von Profis verwalteten Mining Pool. Ein Teil der Erträge werden für Ausbau und Wartung genutzt. Bisher nirgends so sauber gelöst gesehen wie hier. » Zum Anbieter

» Hashing24 (Rabattcode siehe Text)

Ein bekanntes und etabliertes Cloud Hosting Unternehmen. Bei gutem Einstieg und in einer guten Marktphase kann mit etwas Geduld sicher auch ein guter ROI erzeugt werden. Sehr übersichtliches Interface und schnelle Auszahlung. Mit dem Code: "DISCOUNTKM" 5% sparen ab einer Bestellung von 3 TH/s oder mehr. » Zum Anbieter

Ein weiterer wichtiger Punkt sind die Transaktionslimits, die von Ihrer gewählten Lizenz abhängen. Abhängig von der erworbenen Steuerlizenz kann Blockpit die Verarbeitung von bis zu 500.000 Transaktionen pro Steuerjahr handhaben, was insbesondere für aktive Trader von großer Bedeutung ist. Für Ihren Komfort gibt es keine langfristigen Abonnementbindungen oder versteckte Kosten – Sie zahlen nur für das, was Sie auch wirklich benötigen.

Die Bezahlung der Blockpit-Dienste erfolgt sicher und unkompliziert über Stripe, wobei Sie aus mehreren Zahlungsmethoden wie Kreditkarte, PayPal und weiteren auswählen können.

Was ist Blockpit und wie funktioniert es?

Blockpit ist ein effizientes Steuertool, das speziell für die Bedürfnisse von Krypto-Investoren und Tradern entwickelt wurde. Es unterstützt seine Nutzer bei der korrekten Erfassung ihrer Krypto-Steuerlast und erleichtert, insbesondere in einem komplexen Markt wie dem der Kryptowährungen, die Steuererklärung erheblich. Mit Blockpit ist es möglich, automatische Importe von Transaktionsdaten aus über 100 Wallets und Börsen über API-Schnittstellen sowie manuelle CSV-Imports durchzuführen.

Nach dem Import der Daten nimmt Blockpit eine automatische Kategorisierung der Transaktionen vor und analysiert diese auf mögliche Fehler. Dies trägt dazu bei, den Prozess der Steuererklärung zu vereinfachen und die Fehlerquote bei manueller Eingabe zu minimieren. Darüber hinaus bietet die Plattform intelligente Funktionen zur Steueroptimierung, indem es legale Steuervermeidungsstrategien aufzeigt, die auf der Haltefrist der Kryptowährungen basieren.

Die Nutzung von Blockpit ist zunächst kostenlos möglich, um Basisfunktionen wie das Verfolgen der eigenen Investments zu nutzen. Blockpit gewährt auch einen speziellen 15% Rabatt für Nutzer, die sich über einen Kooperationslink anmelden, was für Anhänger der Börse Bitpanda von besonderem Interesse sein dürfte, da diese ebenfalls von unlimitierten Transaktionen profitieren können.

Seit seiner Gründung im Jahr 2017 in Österreich hat sich Blockpit einen Namen gemacht und seine Reichweite durch die Fusion mit dem deutschen Anbieter Cryptotax im Jahr 2020 verstärkt. Diese Erweiterung hat die Ressourcen und das Wissen beider Unternehmen gebündelt, um den Anforderungen einer wachsenden Krypto-Community gerecht zu werden. Auf Fragen und Anliegen ihrer Kunden reagiert Blockpit sowohl per E-Mail als auch über ihre aktive Telegram-Gruppe und stellt zudem ein umfassendes Helpcenter bereit.

Vergleich der Vor- und Nachteile von Blockpit

Vorteile Nachteile
Übersichtliche Aufbereitung von Steuerberichten Kostenpflichtig für fortgeschrittene Features
Kompatibilität mit zahlreichen Coins und Wallets Begrenzte Anzahl von Transaktionen in der kostenlosen Version
Einfacher Import von Transaktionen Komplexe Steuersituationen können Zusatzkosten verursachen
Kooperation mit Steuerberatern Begrenzter Funktionsumfang für fortgeschrittene Nutzer ohne Premium-Account
Automatische Erkennung von Transaktionstypen Die Schnittstellen zu einigen Börsen und Wallets können verbessert werden

Die verschiedenen Lizenzmodelle von Blockpit

Um den individuellen Bedürfnissen verschiedener Nutzer gerecht zu werden, bietet Blockpit unterschiedliche Lizenzmodelle an. Jedes dieser Modelle ist als Jahreslizenz für das jeweilige Steuerjahr konzipiert. Wenn Sie beispielsweise eine Lizenz für das Steuerjahr 2024 erwerben, sind darin alle Funktionen enthalten, die bisherigen Lizenzen zugeordnet waren. Dies ermöglicht einen umfassenden Zugriff auf notwendige Features zur Steueroptimierung und Berichterstattung.

Die Lizenzoptionen umfassen:

  1. Free: Für einen ersten Einblick und die Basis-Nutzung der Plattform.
  2. Lite: Ein leicht erweitertes Paket, das für gelegentliche Nutzer konzipiert ist.
  3. Basic: Geeignet für erfahrene Anleger, die tiefergehende Analysen und Berichte benötigen.
  4. Pro: Bietet professionelle Features für sehr aktive Trader und diejenigen, die mit höheren Transaktionsvolumen agieren.
  5. Unlimited: Das umfassendste Paket für anspruchsvolle Krypto-Investoren ohne Transaktionslimit.

Insbesondere für Neukunden empfiehlt Blockpit den Weg über ihre Website zur vollständigen Information über die jeweiligen Kosten der Modelle. Zudem besteht die Möglichkeit zur kostenlosen Registrierung und zum Test von Blockpit, um sich ein persönliches Bild von den Funktionen und der Benutzerfreundlichkeit der Software zu machen.

Für diejenigen, die auf der Suche nach einem kosteneffizienten Einstieg sind, bietet Blockpit attraktive Rabatte. So ist ein 15% Nachlass über Kooperationspartner wie BTC-ECHO beim ersten Lizenzkauf verfügbar. Weiterhin sind exklusive Rabattaktionen gelegentlich Teil von Sonderkampagnen und bieten zusätzliches Sparpotential.

Im Hinblick auf die steuerliche Behandlung von Kryptowährungen, ist die richtige Software eine große Hilfe. Durch die Berücksichtigung der einjährigen Haltefrist von Kryptowährungen wie Bitcoin und die Möglichkeit, realisierte Verluste steuerlich geltend zu machen, unterstützt Blockpit Anwender aktiv bei der Steueroptimierung.

Da die Sicherheit bei der Wahl einer Steuersoftware entscheidend ist, sollten Nutzer auf die Transparenz und Verlässlichkeit der Anbieter achten. Ein Vergleich mit anderen Krypto-Steuersoftwares kann zudem Aufschluss über Funktionen und Preise geben, was die Entscheidung für oder gegen eine bestimmte Plattform vereinfachen mag.

Bitte beachten Sie: Die hier dargestellten Inhalte dienen ausschließlich der Information und stellen keine Anlageberatung dar. Investitionen in Kryptowährungen sind mit Risiken verbunden, die im schlimmsten Fall zum Totalverlust führen können.

Wie Sie mit Blockpit Ihre Krypto-Steuererklärung optimieren

In Deutschland sind die steuerlichen Regeln für Kryptowährungen klar definiert: Gewinne aus Kryptowährungen müssen versteuert werden. Dies betrifft Personen mit Wohnsitz oder gewöhnlichem Aufenthalt in Deutschland. Hier bietet Blockpit einen entscheidenden Vorteil: mithilfe der Software kann man die Steuererklärung effektiv optimieren und dabei sicher sein, dass alle gesetzlichen Anforderungen erfüllt werden.

Blockpit ermöglicht es seinen Nutzern, Einkünfte aus verschiedenen Krypto-Aktivitäten genau zu erfassen und zu dokumentieren - ein wesentlicher Aspekt, da das Bundeszentralamt für Steuern (BZSt) die Möglichkeit hat, Nutzer zu identifizieren und Transaktionen rückzuverfolgen. Diese Nachvollziehbarkeit besteht auch durch Daten, die von Krypto-Börsen zur Verfügung gestellt werden können.

Blockpit erleichtert zudem die Berichterstattung über die einzelnen Transaktionen und stellt sicher, dass alle Vorgänge der letzten 10 Jahre dokumentiert sind. So kann einer Steuerpflicht in vollem Umfang nachgekommen werden, was hilft, mögliche Strafen wegen Steuerhinterziehung zu vermeiden.

Steuerlich begünstigt sind Gewinne aus dem Verkauf von Kryptowährungen, sofern diese unter 600 Euro liegen oder die Assets länger als ein Jahr gehalten wurden. Für Blockpit-Nutzer ist es einfach, den Überblick über Haltedauern zu bewahren und entsprechend die Steuerfreiheit geltend zu machen. Zudem ist eine Verrechnung von Verlusten möglich, die zur Optimierung der steuerlichen Last beitragen kann.

Alle Berechnungen in Blockpit basieren auf der steuerlichen FIFO-Methode (First-in-first-out), die von deutschen Finanzbehörden bevorzugt wird. Blockpit sorgt somit für eine korrekte und effiziente Abwicklung des steuerlichen Reportings Ihrer Krypto-Geschäfte. Für die Steuererklärung ist übrigens die Anlage "SO" (Sonstige Einkünfte) relevant.

Eine eigenständige Optimierung ohne fachkundige Hilfe kann schnell komplex und fehleranfällig sein. Mit Blockpit erhalten Sie eine Softwarelösung, die Ihnen nicht nur wertvolle Zeit spart, sondern auch dabei hilft, Ihre Steuerlast zu minimieren und Risiken einer fehlerhaften Erklärung zu reduzieren.

Bitte bedenken Sie, dass die hier aufgeführten Informationen eine individuelle Steuerberatung nicht ersetzen können. Die steuerliche Situation kann aufgrund persönlicher Umstände variieren, daher empfehlen wir immer das Hinzuziehen eines Steuerberaters.

Transaktionslimits und ihre Bedeutung bei Blockpit

Die richtige Abwicklung der Kryptosteuererklärung erfordert eine detaillierte Betrachtung jeder einzelnen Transaktion innerhalb eines Steuerjahres. Bei Blockpit richtet sich das Transaktionslimit nach der jeweiligen Lizenz, die der Nutzer für das Steuerjahr erwirbt. Jede Transaktionszeile, sei es ein Tausch, Transfer, Airdrop, Staking oder eine andere Aktion, zählt dabei als einzelne Transaktion.

Das Portfolio-Tracking gestattet einen unlimitierten Import von Transaktionen, was eine ganzheitliche Übersicht und Verwaltung des Krypto-Portfolios ermöglicht. Bei der Erstellung des Steuerreports hingegen kommen die spezifischen Transaktionslimits der gewählten Lizenz ins Spiel. Erreichen Sie im Verlauf des Jahres ein höheres Transaktionsvolumen als zunächst gedacht, steht Ihnen die Option offen, ein Upgrade Ihrer Lizenz vorzunehmen.

Blockpit macht den Wechsel auf ein höheres Lizenzmodell einfach: Die Differenz zum nächsthöheren Modell wird beim Upgrade verrechnet, und das Support-Team steht für Hilfestellungen bereit. So kann sichergestellt werden, dass alle Transaktionen in den Steuerreport fließen und dieser dem Finanzamt lückenlos vorgelegt werden kann. Auch beim Upgrade bleibt der Kostenüberblick transparent und nutzerfreundlich.

Die Handelsaktivität an Krypto-Börsen mit ihrer inhärenten Volatilität führt oft zu einer hohen Anzahl an Transaktionen. Deshalb ist es für aktive Trader wichtig, ein Augenmerk auf das Transaktionslimit zu legen. Die Steuerreporting-Funktion von Blockpit berücksichtigt aufwendig gestaltete Handelsstrategien ebenso wie das einfache Kaufen und Halten von Krypto-Assets.

Beim Handel über CFD-Plattformen wird auf Preisbewegungen spekuliert, was eine andere Art von Transaktionsaufzeichnung benötigt, als wenn Kryptowährungen direkt über eine Börse gekauft und in ein Wallet transferiert werden. Blockpit kann beide Vorgehensweisen abbilden und bietet damit eine flexible Lösung für unterschiedliche Handelsaktivitäten und -plattformen.

Zusammenfassend spielen Transaktionslimits eine wichtige Rolle für Nutzer von Blockpit, da sie die Grundlage für die Generierung eines juristisch korrekten Steuerreports bilden. Die Anpassung der Lizenz bei einer gesteigerten Anzahl an Transaktionen garantiert, dass alle erforderlichen Daten in die Dokumentation einfließen und die steuerliche Verpflichtung korrekt erfüllt wird.

Portfolio-Tracking mit Blockpit: Funktionen und Vorteile

Das Portfolio-Tracking ist ein zentraler Bestandteil der Blockpit-Plattform und richtet sich an alle, die ihre Kryptowährungs-Transaktionen effizient verwalten wollen. Bei Blockpit werden gewährleistet, dass Nutzer eine klare Übersicht über ihr Portfolio erhalten und die Performance ihrer digitalen Assets kontinuierlich überwachen können.

Eine nützliche Funktion des Trackers ist die Automatisierung des Importprozesses. Durch die direkte Verbindung zu Börsen und Wallets via API oder durch das Hochladen von CSV-Dateien werden alle Transaktionen automatisch eingespielt und aktualisiert. Dies erspart dem Nutzer zeitaufwendiges manuelles Eintragen und reduziert gleichzeitig die Fehleranfälligkeit.

Zu den weiteren wichtigen Funktionen zählen auch die konsolidierte Ansicht über mehrere Börsen und Wallets hinweg und die Berechnung der realisierten und unrealisierten Gewinne/Verluste. Diese Transparenz hilft dabei, Strategien besser beurteilen und darauf aufbauend informierte Entscheidungen treffen zu können.

Die Integrationen von Blockpit umfassen nicht nur gängige Kryptowährungen wie Bitcoin oder Ethereum, sondern auch eine breite Auswahl an Altcoins. Somit ist sichergestellt, dass auch Transaktionen mit weniger verbreiteten Coins korrekt verfolgt werden können.

Ein besonderer Vorteil des Portfolio-Trackings von Blockpit liegt in der Möglichkeit, dieses Tool kostenfrei zu nutzen. Für Anleger, die ihre Krypto-Aktivitäten detailliert nachvollziehen möchten, ohne dafür in eine Steuerlizenz investieren zu müssen, stellt dies eine attraktive Option dar.

Die aufgezeichneten Daten des Portfolio-Trackings dienen nicht nur der persönlichen Übersicht, sondern bilden auch die Grundlage für das Ausfüllen der Steuererklärung. Die Dokumentation aller Transaktionen in einem System vereinfacht den Prozess der Datenerhebung am Ende des Steuerjahres erheblich.

Abschließend gewährleistet Blockpit mit seinem Portfolio-Tracking eine umfassende und genaue Übersicht über Krypto-Assets, die für Anleger und Trader gleichermaßen unerlässlich ist. Dieses Tool unterstützt dabei, das eigene Investment bestmöglich zu managen und optimiert gleichzeitig den Vorbereitungsprozess für die Steuererklärung.

Steuerberichte erstellen: So geht's mit Blockpit

Die Erstellung eines Steuerberichts kann gerade im Bereich der Kryptowährungen eine komplexe Angelegenheit sein. Blockpit stellt jedoch ein Tool zur Verfügung, mit dem Sie auf einfache Weise einen genauen und gesetzeskonformen Steuerbericht erstellen können.

Zunächst erfolgt der Import der Transaktionsdaten aus allen verwendeten Exchanges und Wallets. Dies kann entweder automatisch über eine API-Schnittstelle oder manuell über einen CSV-Import geschehen. Nach dem erfolgreichen Import analysiert Blockpit die Daten und bereitet sie für die Berichterstellung auf.

Im nächsten Schritt werden die Transaktionen mithilfe von automatisierten Algorithmen kategorisiert, um unterschiedliche Arten von Krypto-Aktivitäten, wie Handel, Swap, Mining oder Staking, korrekt zu erfassen. Die so vorbereiteten Daten bilden die Basis für die Erstellung des Steuerberichts nach den gesetzlichen Vorschriften.

Mit einem Klick auf den Bereich „Steuerberichterstattung“ innerhalb der Plattform, leitet Blockpit den Prozess zur Generierung des Steuerberichts ein. Die Nutzer können hierbei wählen, für welches Jahr und für welches Steuermodell (z.B. FIFO) der Bericht erstellt werden soll. Nach Abschluss dieses Prozesses steht der Steuerbericht zum Download bereit und kann direkt für die Steuererklärung genutzt werden.

Nicht zu vernachlässigen ist, dass der Prozess der Steuerberichterstellung auch eine Fehlerprüfung einschließt. Dies hilft, Inkonsistenzen aufzudecken, die bei der manuellen Erstellung leicht übersehen werden könnten. Eine solche Überprüfung trägt zu einer erhöhten Genauigkeit und Rechtssicherheit bei der Abgabe der Steuererklärung bei.

Blockpit bietet Support und Hilfestellungen an, sollte es während des Prozesses zu Unklarheiten oder Fragen kommen. Es steht den Nutzern frei, sich über E-Mail an den Kundenservice zu wenden, der bei der Erstellung von Steuerberichten unterstützt.

Die Funktionsweise von Blockpit macht es Anlegern jeglicher Erfahrungsstufe möglich, ihre Steuerberichte präzise und nach allen Vorgaben des Finanzamts anzufertigen. Durch die umfassenden Möglichkeiten zur Datenüberprüfung und die Einhaltung steuerlicher Standards erleichtert Blockpit die Steuerberichterstattung maßgeblich.

Lizenz-Upgrades bei Blockpit: Was müssen Sie wissen?

Das Handelsvolumen im Bereich Kryptowährungen kann rasant ansteigen – und mit ihm die Anzahl der zu verarbeitenden Transaktionen. Hier kommt das Lizenzmodell von Blockpit ins Spiel, das flexibel an die Bedürfnisse der Nutzer angepasst werden kann. Wenn Sie feststellen, dass das Transaktionslimit Ihrer aktuellen Lizenz nicht ausreicht, bietet Blockpit eine einfache Lösung: das Upgrade auf eine höhere Lizenz.

Beim Upgrade müssen Sie nur die Differenz zum Preis der höheren Lizenz zahlen. Dies bedeutet, dass keine zusätzlichen Kosten für bereits bezahlte Leistungen anfallen. Der Wechsel zu einem ausführlicheren Paket ist damit sowohl kosteneffizient als auch unkompliziert. Die Anpassung der Lizenz kann direkt über das Benutzerkonto auf der Blockpit Webseite erfolgen.

Das Upgrade Ihrer Lizenz ist zu jedem Zeitpunkt während des Lizenzjahres möglich. Dies gibt Ihnen die Flexibilität, auf eine Veränderung in Ihrem Handelsverhalten oder auf die Erweiterung Ihres Portfolios ohne Verzögerung reagieren zu können. Mit dem höheren Lizenzmodell erhalten Sie Zugriff auf ein größeres Transaktionsvolumen und weitere Funktionen, die Ihre Steuerberichterstattung noch effizienter gestalten.

Für Nutzer, die sich unsicher sind, welches Lizenzmodell zu Beginn das richtige ist, bietet Blockpit neben den detaillierten Informationen auf der Webseite auch eine individuelle Beratung an. Hier können Sie Ihre Bedürfnisse besprechen und sich bei der Wahl des geeigneten Modells unterstützen lassen.

Nach dem Upgrade können Nutzer von Blockpit direkt von den erweiterten Funktionen profitieren. Ob umfangreichere Analysen, detailliertere Reports oder höhere Transaktionslimits – die Skalierbarkeit des Services von Blockpit trägt zur professionellen Verwaltung Ihres Krypto-Investments und zur Compliance mit steuerrechtlichen Verpflichtungen bei.

Zusammengefasst stellt Blockpit durch seine Lizenz-Upgrades sicher, dass alle Nutzer die Möglichkeit haben, ihr Konto entsprechend ihres individuellen Bedarfs anzupassen. Dabei bleibt die Handhabung transparent und nutzerorientiert, um auch in wachsenden Märkten stets den Überblick zu behalten und Steuervorschriften einzuhalten.

Zahlungsmethoden und Abwicklung der Blockpit Kosten

Die Abwicklung der Zahlung für die verschiedenen Lizenzmodelle von Blockpit ist so gestaltet, dass sie den Nutzern größtmögliche Flexibilität und Sicherheit bietet. Für den Erwerb einer Lizenz stehen verschiedene moderne Zahlungsmethoden zur Verfügung, die den unterschiedlichen Präferenzen der Kunden gerecht werden.

Zu den akzeptierten Zahlungsarten zählen gängige Optionen wie Kreditkarte und PayPal, die weltweit verbreitet und somit für die meisten Nutzer zugänglich sind. Darüber hinaus werden lokale Zahlungsmittel wie SEPA Direct für Banküberweisungen, EPS für Kunden in Österreich, Klarna für Nutzer in bestimmten europäischen Ländern, sowie Giropay und iDEAL für deutsche bzw. niederländische Kunden unterstützt.

Die Abwicklung der Zahlung erfolgt durch den renommierten Dienstleister Stripe, der für seine Zuverlässigkeit und hohe Sicherheitsstandards bekannt ist. Durch Stripe wird eine sichere und reibungslose Transaktion gewährleistet, was den Nutzern eine Sorge weniger in Bezug auf die Handhabung ihrer Finanzinformationen gibt.

Bei der Wahl der Zahlungsmethode ist keine zusätzliche Registrierung bei externen Dienstleistern erforderlich, was den Zahlungsprozess beschleunigt und vereinfacht. Nach der Auswahl eines Lizenzmodells und der bevorzugten Zahlungsmethode, wird die Transaktion schnell ausgeführt und der Nutzer hat unmittelbar Zugang zu den erworbenen Leistungen von Blockpit.

Eine ausführliche Übersicht und Erklärungen zu den Zahlungsmethoden finden Sie direkt auf der Webseite von Blockpit. Dort werden auch häufig gestellte Fragen rund um die Zahlungsabwicklung in einem übersichtlichen Format beantwortet, sodass alle Unklarheiten beseitigt werden können.

Die transparente und benutzerfreundliche Abwicklung der Kosten bei Blockpit erleichtert den Zugang zu den angebotenen Steuerdienstleistungen für Krypto-Investoren und stellt einen vertrauenswürdigen Prozess sicher, bei dem sich der Nutzer auf die Kernfunktionen der Plattform konzentrieren kann.

Unterstützte Länder und spezifische Steuer-Frameworks bei Blockpit

Blockpit nimmt eine führende Rolle ein, wenn es um die internationale Krypto-Steuerberichterstattung geht. Die Software unterstützt eine Vielzahl von Ländern, indem sie deren spezifischen steuerlichen Rahmenbedingungen berücksichtigt. Dies ist für Nutzer, die in unterschiedlichen Jurisdiktionen steuerpflichtig sind, von großem Vorteil.

Zu den unterstützten Ländern zählen neben Deutschland auch Österreich und die Schweiz. Weitere europäische Länder wie Frankreich, die Niederlande und Belgien sind ebenfalls Teil der Blockpit-Steuerplattform. Darüber hinaus werden auch Steuerreports für Länder wie Spanien, das Vereinigte Königreich und die USA erstellt, wobei jeweils die länderspezifischen Steuergesetze und -richtlinien Berücksichtigung finden.

Das bedeutet, dass Blockpit nicht nur die allgemein anerkannte FIFO-Methode (First-in-first-out) bietet, sondern auch andere von bestimmten Ländern bevorzugte Methoden zur Berechnung von steuerlichen Gewinnen und Verlusten bei Kryptowährungen. Dies stellt sicher, dass die Steuerberichte den spezifischen Anforderungen einer jeden Steuerbehörde gerecht werden.

Dank der kontinuierlichen Anpassung und Erweiterung der Software werden regelmäßig neue Länder hinzugefügt und aktuelle Änderungen in den Steuergesetzen eingepflegt. Nutzer können so sicher sein, dass ihre Steuerberichte den neuesten gesetzlichen Vorgaben entsprechen und weltweit anerkannt werden.

Die Plattform bietet somit nicht nur eine umfassende Lösung für nationale, sondern auch für internationale Steuerfälle und hilft Krypto-Investoren, weltweit ihre Steuererklärungen korrekt und rechtzeitig einzureichen. Durch die Bereitstellung maßgeschneiderter Steuerlösungen wird ein hoher Grad an Compliance und Effizienz erreicht.

Blockpit im Vergleich: Kosten und Leistungen gegenüber Konkurrenten

Die Wahl des passenden Steuer-Reporting-Tools ist für Krypto-Investoren entscheidend. Daher ist es hilfreich, Blockpit in Bezug auf Kosten und Leistungen direkt mit Konkurrenzprodukten zu vergleichen. Blockpit unterscheidet sich von manchen Wettbewerbern durch seine nutzerorientierte Preisgestaltung und das Angebot eines kostenlosen Einstiegsmodells für das Portfolio-Tracking.

Das Lizenzsystem von Blockpit ist modular aufgebaut und bietet von kostenloser Nutzung bis zu erweiterten bezahlten Modellen eine breite Palette an Optionen. Dieses System ermöglicht es Nutzern, genau die Leistungen zu wählen, die sie benötigen, ohne für überschüssige Funktionen zu bezahlen.

Im direkten Vergleich zeigt sich, dass einige Konkurrenten von Blockpit von vornherein ein Abonnementmodell verfolgen. Diese Modelle können zwar ebenfalls ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis liefern, jedoch binden sie den Nutzer oft für einen bestimmten Zeitraum und sind weniger flexibel als die Einmalzahlungen bei Blockpit.

Zudem bietet Blockpit erweiterte Funktionen, wie eine integrierte Fehlerprüfung und optimierte Steuerreporte gemäß den länderspezifischen Steuergesetzen. Andere Anbieter fokussieren sich eventuell stärker auf das reine Portfolio-Tracking, ohne solch detaillierte Steuer-Reporting-Features zu bieten.

Die Transparenz bei der Darstellung der Preise und Leistungen ist ein weiterer Pluspunkt von Blockpit. Kunden können auf der Webseite schnell eine Übersicht über die angebotenen Funktionen und zugehörigen Kosten finden. Bei manchen Konkurrenten sind solche Informationen nicht immer direkt ersichtlich.

Unterm Strich hängt die Wahl des richtigen Tools von den individuellen Anforderungen eines jeden Krypto-Investors ab. Wer Wert auf benutzerfreundliche, modulare Kostenmodelle, umfassende Funktionalität und länderspezifisches Steuerreporting legt, findet in Blockpit häufig die passende Lösung.

Fazit: Lohnt sich Blockpit für Ihre Krypto-Steuerangelegenheiten?

Nach einer umfassenden Bewertung der Funktionen und Kosten von Blockpit lässt sich feststellen, dass die Software für viele Krypto-Investoren einen hohen Mehrwert bieten kann. Mit einer Nutzerbewertung von 4.5 steht Blockpit im Vergleich zu anderen Krypto-Steuersoftwares wie CoinTracker (4.6) und Coinpanda (4.7) gut da. Dies spiegelt die Zufriedenheit der Nutzer in Bezug auf die Benutzerfreundlichkeit und Effizienz der Steuerreporting-Software wider.

Die transparente Darstellung der verschiedenen Lizenzmodelle und der damit verbundenen Kosten sowie der erreichbare Rabatt von 15 % über BTC-ECHO auf den ersten Lizenzkauf bieten einen attraktiven Einstiegspunkt. Die Anbindung an Kryptowährungsbörsen und Wallets, welche für eine adäquate Steuerberichterstellung unerlässlich ist, wird von Blockpit systematisch unterstützt.

Blockpit trägt den international variierenden Steuergesetzen und Vorschriften Rechnung und ermöglicht länderspezifische Steuerberichte, was für globale Krypto-Anleger von großer Relevanz ist. Die Genauigkeit und Legalität der Steuererklärung, die durch die Software sichergestellt wird, ist ein entscheidender Aspekt, den es bei der Auswahl der passenden Steuersoftware zu beachten gilt. Dazu gehört auch eine umfassende Kundenbetreuung, die bei Unklarheiten oder Problemen weiterhelfen kann.

Obwohl die Preise bei anderen Anbietern mitunter bei 49 € oder 49 $ beginnen, bietet die kostenlose Testmöglichkeit von Blockpit Interessenten eine risikofreie Option, um die Software zu erkunden, bevor eine Lizenz erworben wird. Zudem zeigt der Vergleich von 13 Steuersoftwares für Kryptowährungen, dass kein Konsens bei der Unterstützung von NFTs und DeFi besteht, ein Bereich, in dem Blockpit künftig weiterentwickelt werden könnte.

Im Endeffekt zeigt Blockpit, dass es den anspruchsvollen Bedürfnissen vieler Krypto-Anleger gerecht wird und ihnen bei der Steuererklärung mit einem automatisierten Import von Transaktionsdaten und einer entsprechend hohen Datenpräzision assistiert. Sowohl bezüglich der Funktionen als auch in Hinblick auf die Kosten erscheint Blockpit somit als eine überlegenswerte Option für Ihre Krypto-Steuerangelegenheiten.

Ihre Meinung zu diesem Artikel

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Keine Kommentare vorhanden

Zusammenfassung des Artikels

Blockpit ist eine Plattform für Krypto-Steuerberichte und Portfolio-Tracking, die verschiedene Lizenzmodelle von kostenlos bis Unlimited anbietet. Nutzer können ihre Transaktionen aus über 100 Wallets importieren, automatisch kategorisieren lassen und Steueroptimierungsstrategien nutzen; Zahlungen erfolgen via Stripe mit verschiedenen Methoden.

SINDBAD - Influencer Auswertung mit KI
SINDBAD - Influencer Auswertung mit KI
YouTube

Ein spannendes Projekt rund um das Thema Influencer Auswertung via KI um spannende Coin Investments zu finden.

...
Bitcoin mit PayPal kaufen bei Bitpanda

Jetzt sicher und schnell via PayPal Bitcoin bei Bitpanda kaufen. Richte dir noch heute einen Sparplan für Bitcoin und andere Kryptowährungen ein.

Werbung

Täglich passiv Bitcoin verdienen durch Bitcoin Mining:

» Infinity Hash (Aktion: 10% Rabatt auf den ersten Kauf)

Aus unserer Sicht aktuell der beste Mining Provider am Markt. Mit dem Community Konzept beteiligt man sich an einem komplett von Profis verwalteten Mining Pool. Ein Teil der Erträge werden für Ausbau und Wartung genutzt. Bisher nirgends so sauber gelöst gesehen wie hier.
» Zum Anbieter

» Hashing24 (Rabattcode siehe Text)

Ein bekanntes und etabliertes Cloud Hosting Unternehmen. Bei gutem Einstieg und in einer guten Marktphase kann mit etwas Geduld sicher auch ein guter ROI erzeugt werden. Sehr übersichtliches Interface und schnelle Auszahlung. Mit dem Code: "DISCOUNTKM" 5% sparen ab einer Bestellung von 3 TH/s oder mehr.
» Zum Anbieter