Die beliebtesten Kryptostrategien

23.12.2019 23:20 540 mal gelesen Lesezeit: 3 Minuten 0 Kommentare
  • Das HODLing bezeichnet das langfristige Halten von Coins, um von potenziellen Wertsteigerungen zu profitieren.
  • Beim Day Trading werden Coins innerhalb eines Tages gekauft und verkauft, um von kurzfristigen Preisschwankungen zu profitieren.
  • Das Staking ermöglicht es Inhabern von Coins, passives Einkommen zu verdienen, indem sie ihre Coins in einer Wallet halten und zur Netzwerksicherheit beitragen.

Mehrere Optionen

Viele Anleger fragen sich, ob sich das Mining im Jahr 2020 noch lohnt. Die Möglichkeiten, um im Kryptobereich zu agieren, sind vielfältig. Trader nutzen Kursschwankung aus, Miner schürfen entweder aktiv oder partizipieren an größeren Mining Pools. Zudem werden Staking Programme immer beliebter. Die ICO´s verlieren hingegen an Aufmerksamkeit. Zu viele Scam-Projekte sorgten in der Vergangenheit für Verunsicherung. Wir werfen einen Blick auf die unterschiedlichen Modelle.

Mining im Detail

„Mining“ bezeichnet das Schürfen von Kryptos. Dabei stellen Miner Hardwareleistung bereit und partizipieren aktiv am Miningprozess. Krypto-Miner berechnen komplexe Rechenaufgaben und erhalten für die Lösung Belohnungen, sogenannte Coinrewards. Als Konsensverfahren wird hierbei zumeist der Proof of Work Algorithmus verwendet. Im Bitcoin Netzwerk liegt die Belohnung pro geschürften Block bei einem Wert von 12,5 BTC. Nach dem nächsten Halving wird diese Belohnung auf 6,25 BTC verringert. Schon jetzt kommen ca. 66 % der gesamten Hash Rate aus China. Niedrige Stromkosten und fortgeschrittenes Equipment gehören zu den Grundvoraussetzungen für profitables Mining. Als Einzelperson lohnt sich das Bitcoin Mining in der Regel nicht.

Vergleich der Vor- und Nachteile populärer Kryptostrategien

Strategie Vorteile Nachteile
HODLing Einfach, benötigt wenig Zeit und Aufwand, kann bei langfristigem Wachstum hohe Gewinne erzielen Keine Gewinnmitnahme bei kurzfristigen Preisschwankungen, Verluste wenn der Markt fällt
Day Trading Mögliche Gewinne aus kurzfristigen Preisschwankungen, aktives Einkommen Erfordert viel Zeit und Fachwissen, hohe Verlustrisiken, Stress
Mining Direkte Gewinnung von Kryptowährungen, kann ein dauerhaftes Einkommen generieren Hohe Anlaufkosten für Hardware und Strom, Halving-Ereignisse können Rendite senken

Mining Pools als Alternative

Mining Pools als Alternative

Mining Pools stellen eine beliebte Alternative zum herkömmlichen Solo Mining dar. Im Mining Pool tun sich mehrere Miner zusammen und bündeln ihre Rechnleistung. In der Folge steigen die Chancen auf Block Rewards. Diese werden prozentual aufgeteilt. Zudem gibt es die Variante des Cloud Minings. Hierbei können User Hash Rate, welche von riesigen Mining Farmen zur Verfügung gestellt wird, mieten. Diese Option birgt gleich mehrere Vorteile. Die Nutzer müssen nur geringe Stromkosten tragen und bekommen die neuste Mining Technologie gestellt. Außerdem benötigen sich keinerlei Equipment und Know-How. Beide Punkte gelten normalerweise als Eintrittsbarriere in den Mining-Markt.

Staking Programme

Staking Programme liegen im Trend. Immer mehr Börsen wie Coinbase, Binance und Kraken bieten ihren Nutzern verschiedenste Programme an, die auf dem Proof of Stake (Anteilsnachweis) basieren. Hierbei lagen die User ihre Coins auf einer Wallet und partizipieren mit einer jährlichen Rendite, welche teilweise im zweistelligen Prozentbereich liegt. In der vergangenen Woche verkündete Kraken, dass man zukünftig ein Tezos Staking Programm anbieten wird. Der XTZ-Kurs schoss kurze Zeit später in die Höhe.

Trading

Trading

Das Trading ist wohl die beliebteste Methode im Kryptospace. Volatile Kursverläufe erlauben schnelle Gewinne. Dies klingt zunächst verlockend, doch ohne nötiges Wissen kann das Handeln mit Kryptos schlagartig zu hohen Verlusten führen. Pump and Dump, FOMO und FUD machen den Kryptomarkt zu einem riesigen Haifischbecken. Disziplin und Chartanalyse gehören zum Standardrepertoire von vielen professionellen Tradern. Eine Kunst, die gelernt sein will.

HODL

Das Wort „Hodl“ bezeichnet im Kryptojargon das Halten von Coins. Hierbei setzen sich Anleger langfristige Ziele und halten sich fern vom riskanten Day-Trading. Es ist wohl die am weitesten verbreitete Anlagestrategie im Kryptospace.


FAQ zum Blogbeitrag: "Die beliebtesten Kryptostrategien"

FAQ zum Blogbeitrag:

Was sind die beliebtesten Kryptostrategien?

Die beliebtesten Kryptostrategien sind das HODLing, das Day Trading und das Mining von Kryptowährungen.

Was ist HODLing?

HODLing ist eine Kryptostrategie, bei der Kryptowährungen für einen langen Zeithorizont gehalten werden, unabhängig von Preisschwankungen.

Was ist Day Trading?

Day Trading ist eine Strategie, bei der Kryptowährungen innerhalb eines einzigen Handelstages gekauft und verkauft werden, um von kleinen Preisschwankungen zu profitieren.

Was ist Mining?

Mining ist der Prozess der Validierung und Verifizierung von Kryptowährungstransaktionen, der neue Einheiten von Kryptowährungen generiert.

Welche Strategie ist die Beste für mich?

Die beste Strategie hängt von verschiedenen Faktoren ab, darunter Ihr Risikoprofil, Ihre finanziellen Ziele und Ihr Fachwissen im Kryptowährungsmarkt. Es ist ratsam, Ihre Optionen sorgfältig zu prüfen oder einen Finanzberater zu konsultieren.

Keine Anlageberatung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG)

Die Inhalte dieser Website dienen ausschließlich der Information und Unterhaltung der Leser*innen und stellen keine Anlageberatung und keine Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) dar. Die Inhalte dieser Website geben ausschließlich unsere subjektive, persönliche Meinung wieder.

Die Leser*innen sind ausdrücklich aufgefordert, sich zu den Inhalten dieser Website eine eigene Meinung zu bilden und sich professionell und unabhängig beraten zu lassen, bevor sie konkrete Anlageentscheidungen treffen.

Wir berichten über Erfahrungswerte mit entsprechenden Anbietern und erhalten hierfür gemäß der Partnerkonditionen auch Provisionen. Unsere Testberichte basieren auf echten Tests und sind auch via Screenshot dokumentiert. Ein Nachweis kann jederzeit eingefordert werden.

Ihre Meinung zu diesem Artikel

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Keine Kommentare vorhanden

Zusammenfassung des Artikels

Kryptoanleger haben viele Möglichkeiten, um im Krypto Bereich zu agieren, wie zum Beispiel das Mining, Staking und Trading, obwohl die Zahl von ICOs gesunken ist. Langfristige Anleger können sich auch für das so genannte HODLing entscheiden.

10 wichtige Fragen zu Ethereum
10 wichtige Fragen zu Ethereum
YouTube

Willkommen zu unserem neuesten Video, in dem wir uns tiefgehend mit Ethereum befassen, einer der führenden Kryptowährungen und Plattformen für dezentralisierte Anwendungen.

Nützliche Tipps zum Thema:

  1. Informieren Sie sich ausführlich über die verschiedenen Kryptostrategien, bevor Sie eine auswählen. Jede Strategie hat ihre eigenen Vor- und Nachteile, die Sie kennen sollten.
  2. Investieren Sie nur so viel Geld in Coins, wie Sie bereit sind zu verlieren. Kryptowährungen sind volatil und daher risikoreich.
  3. Betrachten Sie die historische Performance von Coins, bevor Sie sie kaufen. Ein Coin, der in der Vergangenheit gut abgeschnitten hat, ist möglicherweise auch in der Zukunft erfolgreich.
  4. Behalten Sie die aktuellen Nachrichten im Auge. Ereignisse wie regulatorische Änderungen oder technologische Fortschritte können den Wert von Coins beeinflussen.
  5. Erwägen Sie die Nutzung einer digitalen Wallet, um Ihre Coins sicher zu speichern. Stellen Sie sicher, dass Sie die Sicherheitsfunktionen Ihrer Wallet verstehen und nutzen.