Veröffentlicht: 08.10.2019

John McAfee startet McAfeeDEX

50$ geschenkt - bis zu 8% Zinsen auf Ihre Bitcoin jetzt App downloaden

McAfee plant dezentrale Börse

John McAfee bestimmt erneut die Schlagzeilen im Kryptospace. Nachdem er erst vor wenigen Tagen seine Meinung bekräftigte, dass der Bitcoin bis Ende 2020 bei 1 Million US-Dollar liegen wird, vermeldet er nun den Start von McAfeeDEX. Wir werfen einen Blick auf die aktuellen Geschehnisse.

Das steckt hinter McAfeeDEX

Die dezentrale Börse ist bereits jetzt unter mcafeedex.com zu erreichen. Dabei handelt es sich zunächst um eine Beta-Version. Dezentrale Börsen (DEX) ermöglichen den Usern einen direkten Kontakt untereinander. Die Exchange übernimmt lediglich die Aufgabe der Vermittlung. Private Keys bleiben gänzlich bei den Nutzern. McAfeeDEX soll dabei komplett auf der Ethereum Blockchain laufen und weltweit erreichbar sein.

Wichtigste Funktionen

Auf der Webseite werden die drei wichtigsten Funktionen beschrieben. Zunächst können alle ERC-20 Token kostenlos hinzugefügt werden, andere Token sollen zukünftig folgen. Laut der Webseite sammelt die Börse Kundendaten und blockiert dabei keine Rechtsräume. Dabei soll die Gebühr der Käufer bei 0,25 % liegen. Verkäufer zahlen keine Gebühren auf sämtliche Trades.

McAfee begründet Entscheidung

John McAfee begründet seine Entscheidung zum neuen Börsen-Launch wie folgt: „Wir müssen in der Krypto-Gemeinde eine Entscheidung fällen, ob es um Geld oder um Geld und etwas viel Wichtigeres gehen soll, nämlich unsere persönliche Freiheit. Solange eine Einheit die Währung kontrolliert, die wir benutzen, sind wir nicht frei. […] Wir haben mit Kryptowährungen das Versprechen und die Möglichkeiten jener Freiheit, wenn wir es richtig angehen. Dezentrale Börsen sind unsere Fluchtmöglichkeit, da man sie nicht abschalten kann. “

McAfee´s nächster Clou oder Fail?

John McAfee, seinerseits Gründer des berühmten Antivirus-Programms, ist seit Jahren ein Anhänger der Blockchain Tech und sorgt dabei immer wieder für Gesprächsstoff. Neben höchst optimistischen Prognosen und eigenen Blockchain-Projekten, schaffte er es in der Vergangenheit häufig wegen skandalösen Meldungen in den Fokus der Öffentlichkeit. Neben Steuerhinterziehungs-Vorwürfen, dubiosen Ermittlungen und angekündigten Präsidentschaftskampagnen geriet McAfee dabei in den Streit mit seiner eigenen Regierung. Im Jahr 2017 verwettete er sein bestes Stück auf einen Bitcoin-Kurs von einer halben Million USD – In 2020! Polarisierende Aussagen gehören zu seinem Standardrepertoire.

1 Million noch in 2020

Erst kürzlich unterstrich McAfee seine Bitcoin Prognosen für die nächsten Monate. Demnach liege der BTC-Preis mittelfristig bei 50000 USD. Aktuell befinde sich der Kurs kurz vor einer wichtigen Talsohle, nach welcher der nächste Bull Run losgehen wird. Für das Ende 2020 prognostiziert er einen BTC-Kurs von 1 Million USD.

Nicht die erste eigene Börse

John McAfee verkündete bereits im Juni 2019 den Start seine eigenen Börse. Auf „McAfee Magic“ können User selbst entscheiden, ob sie manuelle oder automatisierte Trades ausführen. Zudem werden auf der Seite sogenannte Shadow-Trades (Kopieren von Profitradern) angeboten. Dabei kann der Nutzer mehreren professionellen Tradern gleichzeitig folgen und deren Entscheidungen automatisch kopieren. Die Exchange kann man unter der Internetadresse www.mcafeemagic.com aufrufen.

Abwarten

Der Hype hinter den Aussagen von John Mcafee ist in der Kryptoszene alles andere als neu. Mit mehr als 900000 Twitter-Followern ist er eine der schillerndsten Figuren im gesamten Kryptospace. Allerdings sollte man abwarten, wie es mit der neuen McAfeeDEX weitergeht.

  • - 50$ MCO Token geschenkt
  • - bis zu 8% Zinsen auf Kryptowährungen
  • - bis zu 12% Zinsen auf Stable Coins
  • - seit über einem Jahr am Markt
  • - automatisches Portfolio Management
  • - für iOS und Android
50$ geschenkt mit unserem Promocode:
64cxjnzk8j

Newsletter
jede Woche die neuesten Artikel und exklusive Insights von Kryptomagazin

 
Weitere Artikel zum Thema

Mc Afee sieht keine Notwendigkeit für FIAT-Geld

Achtung Cryptojacking!

Der Kryptowochenrückblick – Libra Association: Gründungsurkunde wurde unterzeichnet

Ripple zwischen FUD und Hype

Das neue Blockchain-Phone von HTC

18 Millionen Bitcoin bald geschürft!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.