Ledger Nano s Anleitung

Veröffentlicht am: 24.11.2017
Ledger Nano s Wallet

Ledger Nano S – hier ist die Anleitung

Das Hardware-Wallet Ledger Nano S ist eine sehr sichere Alternative für die Speicherung und Verwaltung von Kryptowährungen. Es bedient unter anderem Bitcoin, Ethereum und diverse Altcoins. App-Erweiterungen ergänzen ständig neue Coins. Das Ledger Nano S ist vergleichbar günstig und einfach zu bedienen. Zuvor ist es allerdings notwendig, das Hardware-Wallet einzurichten. Folgen Sie dazu einfach der Ledger Nano S Anleitung.

[amazon bestseller=“Ledger Nano S“ items=“3″]

Einrichtung als Video

Hardware Wallet einrichten - Schritt für Schritt Anleitung (Ledger Nano S)
Dieses Video ansehen auf YouTube.

Einrichten des Ledger Nano D

Das Ledger Nano S ist einfach einzurichten. Über das mitgelieferte USB-Kabel wird das Gerät mit einem x-beliebigen Windows-, Linux- oder Mac-Computer verbunden. Die Webseite des Herstellers zeigt die einzelnen Einrichtungsschritte auf. Die Webadresse ist auf der mitgelieferten „Get Started-Karte” zu finden. Dort muss nur das Nano S ausgewählt werden. Über den OLED-Screen fragt das Gerät, ob ein neuer Nutzer und damit ein neues Wallet erstellt oder ein vorhandenes auf dem Gerät installiert werden soll. Danach bittet das Wallet um eine PIN-Eingabe, die mit den Tasten eingegeben wird. Das gleichzeitige Drücken beider Tasten bestätigt jede Pin-Ziffer und die Gesamt-PIN.

Das Nano S verlangt eine Bestätigung der PIN. Gesagt, getan. Nun geht es um die Recovery-Wörter, die das Hardware-Wallet ausgibt. Bitte alle Wörter auf die mitgelieferte Recovery-Karte schreiben und diese sicher verwahren, hat jemand Zugang zu den Recovery-Wörtern ist das gleichbedeutend mit einem uneingeschränkten Wallet-Zugang. Vorsicht ist deshalb angesagt. Als Bestätigung verlangt das Nano S drei der zuvor ausgegebenen Wörter. Fertig. Auf das Wallet können jetzt Apps installiert werden.

Installieren von Applikationen auf dem Ledger Nano

Ein Baustein der Ledger Nano S Anleitung ist die Installation der Apps. Unter dem Apps-Reiter der Hersteller-Webseite sind Apps der verschiedenen Coins für Windows, Linux und MacOS zum Download bereitgestellt. Zuerst sollte die Ledger Manager App installiert werden. Diese zeigt eine Übersicht aller verfügbaren Wallets an und unterstützt deren Installation. Neben dem Ledger Manager sind momentan die Bitcoin- und Altcoin-Wallets verfügbar.

Daneben können das Ripple Wallet, das Ethereum-Wallet und der Ledger Authenticator heruntergeladen werden. Letzterer ermöglicht einen noch strikteren Sicherheitslevel. Die DASH, Dogecoin- und Lightcoin-Wallets benötigen allesamt das Bitcoin-Wallet als Voraussetzung. Die Apps werden nach dem Download automatisch installiert. Der Nutzer muss einfach den Installationdialogen folgen.

Benutzen des Ledger Nano S

Soll mit dem Ledger Nano S gearbeitet werden, verbindet man das Hardware-Wallet mit dem Computer. Die zu benutzende App muss auf dem Rechner geöffnet sein. Ist dies der Fall, wird dies vom Nano S erkannt. Das Wallet ist nun über einen gemeinsamen Tastendruck beider Gerätetasten zu öffnen und danach über diese navigier- und steuerbar. Nachdem ein Wallet geöffnet ist, kann im Menü „Senden“ oder „Empfangen“ gewählt werden. Im Menü „Empfangen” klickt man auf „Erhalten“, nun erscheint sowohl der öffentliche Schlüssel (Public Key), als auch der korrelierende QR-Code. Coins können empfangen werden. Der Klick auf „Senden“ löst einen Sendevorgang aus, der nochmals mit Doppeltastendruck am Nano S bestätigt werden muss.

Coins werden versendet. Bevor das Ledger Nano S vom Computer entfernt werden kann, sollte es zuvor geschlossen werden. Um das Wallet zu schließen, wird mit der rechten Gerätetaste bis zum Menüpunkt „Quit App“ navigiert. Das Schließen wird mit dem simultanen Drücken beider Tasten bestätigt und der Ledger Nano S kann vom Computer getrennt werden. Abschließend ein Wort zur Sicherheit. Sollten privater Schlüssel oder die Recovery-Wörter in falsche Hände geraten, hat der Nutzer ein Problem. Um dies effektiv zu verhindern, ist der private Schlüssel nur auf dem Nano S gespeichert und dadurch vor Hackern geschützt. Im Vergleich zu Online- oder Desktop-Wallets ist diese Lösung sicherer und deshalb vorzuziehen. Wenn nun noch auf sicheren Verschluss der Recovery-Wortliste geachtet wird, sind die eigenen Coins in Sicherheit.

Newsletter
jede Woche die neuesten Artikel und exklusive Insights von Kryptomagazin
 

Das Krypto-Magazin kann man nicht nur lesen, folge uns auch auf YouTube. Auf dem YouTube Kanal erfährst du spannende Hintergründe zu Projekten, exklusive Interviews und bekommst einen Einblick hinter die Kulissen des Krypto-Magazin.

Kanal abonnieren

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.

Weitere Artikel zum Thema

Wir haben das legendäre Ledger Nano S Plus DeFi- und NFT-freundlich gemacht

Die Krypto-Plattform Coinbase unterstützt jetzt Ledger Hardware Wallets
crypto.com Status
Crypto.com – Probleme / Status
Ledger-Rabatt-Aktion
20% Rabatt – Ledger Nano X oder Nano S
Bitcoin Wallet Empfehlung
Bitcoin Wallet Empfehlungen
Bitpanda Erfahrungen
Bitpanda Erfahrungen