Veröffentlicht: 31.10.2017

Fork

fork

Fork Einführung

Wer sich mit Bitcoins auseinandersetzt, ist in den letzten Monaten immer öfter auf den Begriff Fork gestoßen.

Definition:

Das englische Wort bedeutet übersetzt Gabel oder Gabelung.
Diese Gabelungen können virtuelle Währungen drastisch beeinflussen.

Was versteht man unter einer Blockchain Gabelung?

Es handelt sich um ein spezielles Ereignis eines Projekts, welches bei einer Kryptowährung stattfindet. Durch die Modifikation des Quellcodes wird die ursprüngliche Blockchain von der neuen Kette abgetrennt.

Aufspaltung von Blockchains:

Tritt eine Gabelung in einer Bitcoin-Software auf, so tritt eine komplizierte Situation ein. Grund hierfür ist, dass das Netzwerk darauf angewiesen ist, dass jeder User in diesem Netzwerk kompatibel ist. Bei einer Gabelung sind die Benutzer nicht mehr kompatibel und im Beispiel von Bitcoin spalten sich die sogenannten Miner auf unterschiedliche Blockchains auf.

Warum treten Gabelungen auf?

Die Lösungen der Blockchains diverser virtueller Währungen sind generell für jeden frei verfügbar, also Open-Source.
Die elektronische Währung entwickeln sich weiter und somit ist es von Zeit zu Zeit notwendig, die Protokolle zu ändern. Es können nur kleine Ergänzungen vorgenommen werden oder aber auch komplett neue Feature kommen zum Einsatz, um die Block-Hight zu maximieren. Hin und wieder stoßen die unterschiedlichen Änderungen auf gespaltene Meinungen innerhalb der Community. Sobald beispielsweise Miner von Bitcoin die Modifikation ablehnen, kommt es zu einer Aufsplittung in zwei Gruppen. Die Befürworter der Neuerung verwenden in Zukunft einen anderen Blockchain als jene User, die sich gegen diese Abänderung entscheiden. Diese Abspaltung kann dazu führen, dass neue virtuelle Währungen entstehen.

Was bedeutet der Begriff Hard Fork?

Hierbei handelt es sich um eine Abänderung des Protokolls einer virtuellen Währung, welche jedoch nicht abwärts kompatibel ist. Würde dieser Fall bei Bitcoin eintreten, so wären alle User gezwungen, die jüngste Version dieser Software zu verwenden, da die neuen Blöcke sonst nicht anerkannt werden. In solch einer Hard Fork-Situation werden alle User mit der aktuellen Software von Nutzern mit alter Software voneinander abgespalten und es kommt zu einer Gabelung.

Was versteht man unter einer Soft-Gabelung?

In dieser Situation werden lediglich die Blöcke, jedoch nicht die Blockketten ungültig gemacht. Die Abänderung betrifft nur Blöcke, welche nicht entsprechend der Abänderung erstellt wurden. Diese Abwandlung ist abwärts kompatibel.
Im Gegensatz zur Hard-Gabelung müssen nicht alle User ihre Software upgraden. Lediglich die bedeutendsten Knotenpunkte sind gezwungen, ihre Software zu modifizieren.

Weitere Artikel zum Thema

Tezos Staking jetzt auch auf Bitcoin Suisse

Rechne dein Krypto Risiko aus!

Kryptos fallen hart

Ethereum vor Testnet-Start

Bitcoin scheitert an 10000 USD-Grenze

ARM statt REICH durch BITCOIN – PLAN vs STRATEGIE!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.