Muhammad Abu-Bakar: Bitcoin ist Halal

✔ Anbieter des Monats - Passives Einkommen durch Masternodes
Der GetNode Club bietet seinen Mitgliedern eine Beteiligung am bislang einzigen Masternode Pool. zum Anbieter - (https://www.getnode.io).

Der islamische Gelehrte Muhammad Abu-Bakar, von Blossom Finance in Indonesien, veröffentlichte einen Bericht. In seinem Bericht: “Is Bitcoin Halal or Haram: A Sharia Analysis” kommt Muhammad Abu-Bakar zu dem Schluss, dass Kryptowährungen Halal sind. 

Der Bericht Muhammad Abu-Bakar’s ist ein Beitrag zum islamischen Diskurs darüber, ob Kryptowährungen Halal (erlaubt) oder Haram (verboten) sind. Innerhalb der Debatte werden Kryptowährungen auf ihre Kompatibilität mit der Sharia überprüft. Die islamische Religion verfügt weltweit über 1,6 Milliarden Anhänger. Seit der Bitcoin weltweit an Popularität gewann, stellten sich viele Muslime die Frage, ob es der Scharia zufolge erlaubt sei, einen Umgang mit Kryptowährungen zu pflegen. Laut der Scharia sei es nicht erlaubt, Geld gegen hohe Zinsen zu verleihen. Dementsprechend kommt Muhammad Abu-Bakar zu dem Schluss, dass Trader von Kryptowährungen islamischen Glaubens Kryptowährungen nicht kaufen sollten, um dadurch hohe Gewinne zu erzielen.

Was aber möglich und geboten sei, ist die Nutzung von Kryptowährungen, wo die Vorteile von Kryptowährungen das herkömmliche Finanzsystem überwiegen. Beispielsweise seien Kryptowährungen auf Blockchain-Basis sicherer als herkömmliche Fiatwährungen. Muslime können, Abu-Bakar zufolge Kryptowährungen als Zahlungsmittel nutzen. Muhammad Abu-Bakar warnte in seinem Bericht vor möglichen Risiken im Umgang mit Kryptowährungen. Zudem sollten Investoren auf Scam ICOs achten. Das Investment in Kryptowährungen sollte auch nicht mit dem bestehenden Gesetz des jeweiligen Landes in einen Konflikt geraten.

Seiner Ansicht nach seien einige Fatwas, vereinfacht gesagt Rechtsprechungen im Islam, einiger islamischer Gelehrter unvollständig. Muhammad Abu-Bakar wollte mit seinem Bericht mehr Klarheit unter Muslimen schaffen, da es viele verschiedene Ansichten über den Umgang mit Kryptowährungen innerhalb des Islam gibt.

Bitcoin Kurs stieg nach Veröffentlichung des Berichtes

Nachdem der Bericht veröffentlicht wurde, stieg der Bitcoin Kurs innerhalb weniger Minuten um 1.000 US-Dollar. Zwischen dem Bericht und dem Bitcoin Kurs könnte eine Korrelation bestehen. Sollte  sich die Ansicht, dass Kryptowährungen Halal sind, innerhalb des Islams durchsetzen, könnte das bis zu 1.6 Milliarden Muslime dazu motivieren, Bitcoin und andere Kryptowährungen als Zahlungsmittel zu verwenden.

Quelle:


Passives Einkommen durch Masternodes
Empfehlung der Redaktion: Der Masternode Pool Club GetNode ist der einzige Anbieter seiner Art. GetNode ermöglicht seinen Mitgliedern eine Beteiligung an einem einzigartigen Masternode Pool der bereits über 100 Bitcoin groß ist. Durch ein aktives Management des Pools und ständigen Zukauf neuer Masternodes erzielt GetNode sehr gute Ergebnisse. Wer also schon immer mal ein passives Einkommen durch Masternodes wollte, hier ist die Change. Mit einer Mindestsumme von 1000 Euro oder 0.2 Bitcoin ist ein schneller Einstieg möglich. Die Einzahlung kann via Bitcoin oder Euro erfolgen. Die Auszahlung erfolgt automatisch alle zwei Wochen via Bitcoin. Wir sind selbst mit 1.2 Bitcoin in GetNode investiert und sind bislang sehr zufrieden mit den Ergebnissen.
Weitere spannende Themen ...
Zusammenfassung
Datum
Review von:
Krypto Nachrichten
Bewertung
51star1star1star1star1star