Veröffentlicht: 06.04.2020

Platincoin – Eine Recherche

Platincoin-Recherche

Offene Diskussion für Fans und Skeptiker

chat

Platincoin Forum für Fans und Skeptiker

In unserem Platincoin Forum können Sie als Fan oder Skeptiker von Platincoin Ihre Meinung vertreten und begründen. Wir freuen uns auf einen regen Austausch in der Community.

Gründe und Form dieses Artikels

Ob Sie es nun glauben wollen oder nicht, diesen Artikel wollte ich nie schreiben. In über 2 Jahren im Kryptomarkt sieht man viele Systeme, Unternehmen und Coins kommen und gehen. Besonders die MLM (Multilevel Marketing Systeme) schossen 2017 wie Pilze aus dem Boden. Die Meisten davon sind heute verschwunden oder hinterlassen eine inaktive Webseite.

Wieso nun dieser Artikel über Platincoin? Tatsächlich musste ich mit einer großen Verwunderung feststellen, Platincoin ist eine der am häufigsten gesuchten Coins auf unserem Krypto Magazin. Mit mehr als 100 Suchanfragen an manchen Tagen, scheint der Informationsbedarf nach Platincoin noch immer sehr gewaltig zu sein. Wir möchten diesen Menschen ein ordentliches Ergebnis liefern, daher dieser Artikel.

In diesem Artikel versuche ich niemanden von Platincoin zu überzeugen, noch jemanden davon abzuraten. Hierbei handelt es sich um eine weitestgehend neutrale Recherche mit einer Zusammenstellung externer Meinungen, Berichte und Daten. Ein weiterer wichtiger Aspekt: In diesem Artikel finden Sie keinen Partnerlink zur Webseite von Platincoin. Bitte bilden Sie sich eine unabhängige Meinung und suchen Sie auch gerne nach diesem Beitrag auch auf anderen Seiten nach Platincoin.

Ein weiterer wichtiger Aspekt: Wir haben selbst nicht in Platincoin investiert und werden das auch nicht tun! Dieser Bericht baut auf den Ergebnissen einer Recherche auf und ist kein Erfahrungsbericht. Wir erheben außerdem keinen Anspruch auf Vollständigkeit der erhobenen Daten.

Was Platincoin von sich selbst sagt?

Im ersten Schritt möchten wir die Daten auf der Webseite von Platincoin für unsere Leser komprimiert und übersichtlich zusammenfassen. Hierbei handelt es sich um die Aussagen der Plattform / Firma. Daher können wir diese weder bestätigen noch wiederlegen.

Was ist die Botschaft von Platincoin?

Auf der Startseite Webseite finden wir folgende Aussage:

PLATINCOIN schafft Passiveinkommen für jeden, dank der revolutionären BlockChain-Technologie: 30% jährlich bei einer Laufzeit von 10 Jahren

Mit unserer App ist es für jedermann möglich, sein Smartphone an die Blockchain anzuschließen, um am Mintingprozess, der neue Coins generiert, teilzunehmen. Jeden Tag entstehen so neue Coins, die in Echtzeit verwaltet werden können und rund um die Uhr 24/7/365 in der PLC-Blockchain einsehbar sind.

Das Unternehmen verspricht in seiner Überschrift eine feste Rendite von 30% bei einer Laufzeit von 10 Jahren? Diese Aussage ist auf den ersten Blick etwas verwirrend, auf welche Investition beziehen sich diese 30% genau?

Auf den zweiten Blick findet man nun recht schnell den Bezug. Auf der Plattform werden sogenannte „Minting“ Pakete angeboten. Die 30% beziehen sich demnach auf die gekauften Platincoin, welche im Rahmen des gekauften Mining Pakets erzeugt werden. Die Pakete mit den Namen „PLATIN DOUBLE PACK“ oder „PRO DOUBLE PACK“ unterscheiden sich vor allem im Preis.

Was genau ist jedoch dieses Minting?

Beim „Minting“ handelt es sich um eine „Prägung“ von digitalen Münzen. Dieses Verfahren nutzt Platincoin laut deren Aussagen mit Hilfe des Proof of Stake. Hier wird ein Halter von Coins zur Schaffung eines Konsens in einem dezentralen Netzwerk im Rahmen seiner gehaltenen Coins ermächtigt. Laut Unternehmen hat die Platincoin Blockchain folgende technische Spezifikation:

  • Quellcode Basis: Litecoin 0.14.2
  • Hashing Algorithmus: CryptoNight
  • Konsensverfahren: Proof-of-Work (PoW)
  • Frequenz neuer Blöcke: ~90 Sekunden
  • Block Größe: 4 MB
  • Vorher erzeugte Coins: 600 Millionen

Das Unternehmen schreibt auf ihrer Webseite, es befinden sich ca. 5.004.714 Coin im Umlauf. Vor dem Start des Projekts wurden jedoch 600 Millionen Coins durch das Unternehmen erzeugt. Wer genau hinsieht erkennt hier natürlich eine große Gefahr. Das Unternehmen besitzt somit die 120 fache Menge aller im Umlauf befindlichen Coins.

Techpaper anstelle Whitepaper?

Auf der Webseite findet sich zwar ein Button mit der Aufschrift „Whitepaper“ jedoch ist dieser nicht verlinkt. Neben dem Button finden wir jedoch ein Dokument mit dem Titel „TECHPAPER“. In diesem Dokument finden wir nur eine Wiederholung der auf der Webseite bereits genannten technischen Daten.

tech paper 1 - Platincoin - Eine Recherche
Quelle: platincoin

Platincoin in Zahlen

Wir hätten gerne mehr über die Technik hinter dem Platincoin erfahren, jedoch ist der FAQ Bereich hinter einer Login-Maske versteckt. Ebenfalls faszinierend ist, wie viel wir bereits gelesen haben und wie wenig wir dennoch bisher wirklich wissen.

Das Unternehmen beschreibt eine bahnbrechende Technologie, ein Ökosystem aus angeblich TÜV zertifizierter Hardware, ATM Automaten, PoS Terminals, einem Marktplatz, einer Karte und eines Exchanges. Ein kleiner Blick auf die Zahlen die das Unternehmen selbst nennt:

  • Nutzer laut Platincoin: 400.000
  • Ziel des Unternehmens: 5 Millionen bis Ende 2020
  • Produkte laut Unternehmen: 10 Produkte? Wir haben 5 gefunden…
  • Verfügbar in Ländern: 120
  • Wachstum laut Unternehmen: 5000% im Vergleich zu was?
  • Angebundene Händler (Merchants): 10.000 (wir haben noch keinen bisher gesehen)
  • Kapitalisierung laut Webseite: 13 Millionen Euro

Bevor wir auf das Unternehmen selbst eingehen, schauen wir uns doch mal die nachprüfbaren Zahlen genauer an:

Auf der Webseite https://platincoin.info/ veröffentlicht die Plattform einen sogenannten Block Explorer. Diese Art von Plattform ermöglicht die Analyse einer öffentlichen Blockchain. Ein Blick auf die Blockchain verrät: https://platincoin.info/#/block/741545 hier finden tatsächlich Transaktionen statt, jedoch nicht wirklich viele. In unseren Stichproben enthalten einzelne Blöcke meist nicht mehr als 10-20 Transaktionen.

Platincoin auf externen Börsen

Platincoin konnten wir nur auf zwei Börsen finden:

Wirklichen Handel konnten wir nur auf Coinsbit feststellen, hierbei ist uns nur eine seltsame Sache aufgefallen, so sieht die Übersicht bei den Coins auf der Plattform aus. Das Feld „Ändern“ beschreibt die Preisänderung in den letzt 24 Stunden.

coin1 1 - Platincoin - Eine Recherche

So sieht dieses Feld bei Platincoin aus:

coin2 - Platincoin - Eine Recherche

Und so sieht das Orderbuch aus:

coin3 1 700x248 - Platincoin - Eine Recherche

Keine Kaufaufträge, ausschließlich eine Verkaufsorder von 22489 PLC. Scheinbar wird dieser Coin nicht nachgefragt und nur zu einem Festpreis von 5 Euro auf der Börse verkauft. Dieses Bild bestätigt sich auch auf der Statistik bei Coinmarketcap: