Was ist Ambrosus Coin?

26.02.2018 16:39 527 mal gelesen Lesezeit: 3 Minuten 0 Kommentare

Thema in Kurzform

  • Ambrosus Coin, auch bekannt als AMB, ist ein Utility-Token, der auf dem Ambrosus-Netzwerk zum Einsatz kommt.
  • Das Ambrosus-Netzwerk strebt an, die Transparenz und Rückverfolgbarkeit in Lieferketten mittels Blockchain-Technologie zu verbessern.
  • AMB-Token werden verwendet, um Transaktionen zu validieren, Smart Contracts auszuführen und Daten zu speichern.

War diese Information für Sie hilfreich?

 Ja  Nein

Einleitung

Ambrosus steht für vertrauenswürdige Qualität von Produkten, vor allem bei Lebensmitteln und Medikamenten. Das Projekt strebt ein von der Gemeinschaft angetriebenes Ecosystem an. Dieses verwendet High-Tech-Sensoren, das Blockchain-Protokoll und Smart Contracts. Das Ziel des Systems ist, Herkunft, Sicherheit und Qualität von Produkten universell verifizierbar zu machen. Ambrosus greift damit ein wichtiges Thema auf, bei dem wir alle betroffen sind. Lebensmittel und Medikamente sind lebenswichtige Produkte in unserem Leben. Leider haben wir dabei überhaupt keinen Überblick, was wir am Ende als Produkt vorgesetzt bekommen. Ein Grund dafür ist, dass Zutaten oft aus globalem Supply kommen. Ambrosus setzt genau an diesem Punkt an. Das Projekt will Lieferketten radikal verbessern, indem Aufzeichnungen über die gesamte Historie von Produkten gespeichert werden. Davon abhängig sollen dann kommerzielle Transaktionen angestoßen werden. Konsumenten sollen sehen, woher Ihre Produkte kommen und was in diesen im Detail enthalten ist.

Ambrosus Coin – Das Ecosystem lädt ein

Das Ambrosus Ecosystem basiert auf vier Eckpunkten. Diese sind die Supply Chain 2.0, Data Transformation, Direct Deals und Distributed Versatility. Supply Chain 2.0 setzt bei der intelligenten Führung und Verwaltung der Lieferkette ein. Vollkommene Kontrolle, Qualitätsüberwachung und Verfolgung der Zutaten fallen in diesen Bereich des Ecosystems. Im Bereich der Data Transformation generieren Sensoren wertvolle Informationen über Güter und Sendungen. Diese Daten können zu einem späteren Zeitpunkt monetarisiert werden. Im Bereich der Direct Deals wird eine Plattform zum Austausch von Rohstoffen entstehen. Angelegt als dezentraler Marktplatz kann hier frei miteinander gehandelt werden. Das Ziel ist, am Ende neue Handelswege zu etablieren. Bezahlt werden kann übrigens mit dem Ambrosus-eigenen Coin, dem AMB. Die Distributed Versatility, also die „verteilte Vielseitigkeit“ ist die letzte der vier Säulen. Hier ist angestrebt, dass jedes angeschlossene Gerät keinen zentralen Knotenpunkt (Node) zur internen Kommunikation verwendet. Es ist also egal, ob ein Nano-Sensor oder ein Super-Computer im System agiert, es geschieht immer über dezentrale Nodes. Damit rundet Ambrosus sein Ecosystem in puncto Dezentralisierung ab. https://www.youtube.com/watch?v=h87JZXbdsS8

Vor- und Nachteile von Ambrosus Coin

Vorteile Nachteile
Ziel auf die Verbesserung der Lebensmittel- und Pharma-Lieferketten. Relativ neues Projekt mit noch unausgetestetem langfristigem Wert.
Nutzt Blockchain Technologie, um Transparenz und Vertrauen zu schaffen. Möglicherweise regulatorische Herausforderungen in einigen Ländern.
Starke Partnerschaften in der Lebensmittel- und Pharmaindustrie. Begrenzte Akzeptanz und Nutzung im Moment.
Starke und erfahrene Entwicklerteam. Volatilität von Kryptowährungen kann ein Risiko darstellen.

Ambrosus Coin – Klarheit und Transparenz in der Welt der sieben Siegel

Ambrosus Coin – Klarheit und Transparenz in der Welt der sieben Siegel

Ambrosus ist mit seinem Konzept einer guten Sache auf der Spur. Ganz nach dem Motto „Der Mensch ist, was er isst“, wird im Projekt sensitiv mit der Herkunftsfrage und Qualität von Produkten umgegangen. In unserer Zeit müssen Bio-Produkte ausgezeichnet werden. Dabei sollte man doch eher annehmen können, dass gerade Bio-Produkte der Standard sein sollten. Genmanipuliertes findet Zugang auf unsere Teller. Woher ein Produkt kommt, ist wichtig. Hält es, was es verspricht und dies auch im Bezug auf die menschliche Gesundheit? Ambrosus versucht, Klarheit zu schaffen und damit Verbraucherschutz radikal an die erste Stelle zu stellen. Allein schon der Ansatz von Ambrosus macht das Projekt schon zum Gewinner.

Ambrosus Coin – Zahlen, Daten und Fakten

Ambrosus rangiert mit seinem Coin auf Platz 163 im Ranking der Kryptowährungen. Knapp 70 % der Währung wird in dem Pair Ambrosus-Coin mit Bitcoin (AMB/BTC) gehandelt. Weitere fast 25 % fallen auf das Pair Ambrosus-Coin mit Ethereum (AMB/ETH) ab. Für beide Pairs findet der Handel auf der Binance-Plattform statt. Die restlichen 5 % des Ambrosus-Handelsvolumens teilen sich auf weitere 13 Pairs auf, die im Vergleich allerdings vernachlässigbar sind. Ein AMB kostet derzeit 0,511056 US-Dollar bei einer Preissteigerungsrate von 1,26 %. Die Marktkapitalisierung liegt bei 73.894.085 US-Dollars bei einem täglichen Handelsvolumen von 905.754 US-Dollars. Die verfügbare Gesamtmenge des Ambrosus ist mit 361.477.438 Coins beziffert. In der Umlaufmenge befinden sich momentan 144.590.975 Ambrosus Coins. Das Core-Team von Ambrosus besteht aus 23 Personen, die auf der Ambrosus-Webseite im Detail vorgestellt werden. Hier finden wir geballtes Wissen, Erfahrung und Know-How in bestmöglicher Transparenz dargestellt. Das ist vorbildlich realisiert und schafft Vertrauen in ein ohnehin schon mehr als notwendiges Projekt.


Häufig gestellte Fragen zu Ambrosus Coin

Häufig gestellte Fragen zu Ambrosus Coin

Was ist Ambrosus Coin?

Ambrosus Coin, auch bekannt als AMB, ist eine Blockchain-basierte Lösung, die die Lebensmittel- und Pharma-Branche transformiert. Es bietet einen sicheren und schnellen Prozess der Verfolgung und Überprüfung von Lebensmitteln und Medikamenten mit Hilfe von Smart Contracts.

Wie funktioniert Ambrosus Coin?

Die Ambrosus-Plattform verbindet Distributed Ledger Technologie, Sensoren und Smart Contracts, um die Transparenz und Rückverfolgbarkeit in der Lieferkette zu verbessern. Das AMB-Token ermöglicht Transaktionen und die Interaktion auf der Plattform.

Wo kann man Ambrosus Coin kaufen?

Ambrosus Coin kann auf verschiedenen Krypto-Börsen wie Binance, KuCoin und HitBTC gekauft werden.

Ist Ambrosus Coin sicher?

Als Blockchain-basiertes Netzwerk bietet Ambrosus Coin hohe Sicherheitsstandards. Dennoch ist es ratsam, Vorsichtsmaßnahmen zu treffen und nur auf zuverlässigen Plattformen zu handeln und Coins in sicheren Wallets zu speichern.

Was macht Ambrosus Coin einzigartig?

Ambrosus setzt sich ab durch die spezielle Anwendung im Lebensmittel- und Pharma-Bereich, die Kombination von Sensorik, Blockchain und intelligenten Verträgen. Zudem fördert es nicht nur Transparenz, sondern ermöglicht auch die Prüfung und Verifizierung von Produktdaten in Echtzeit.

Keine Anlageberatung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG)

Die Inhalte dieser Website dienen ausschließlich der Information und Unterhaltung der Leser*innen und stellen keine Anlageberatung und keine Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) dar. Die Inhalte dieser Website geben ausschließlich unsere subjektive, persönliche Meinung wieder.

Die Leser*innen sind ausdrücklich aufgefordert, sich zu den Inhalten dieser Website eine eigene Meinung zu bilden und sich professionell und unabhängig beraten zu lassen, bevor sie konkrete Anlageentscheidungen treffen.

Wir berichten über Erfahrungswerte mit entsprechenden Anbietern und erhalten hierfür gemäß der Partnerkonditionen auch Provisionen. Unsere Testberichte basieren auf echten Tests und sind auch via Screenshot dokumentiert. Ein Nachweis kann jederzeit eingefordert werden.

Ihre Meinung zu diesem Artikel

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Keine Kommentare vorhanden

Zusammenfassung des Artikels

Ambrosus stellt ein dezentralisiertes Ökosystem vor, das High-Tech-Sensoren, Blockchain-Protokolle und Smart Contracts verwendet, um die Herkunft, Sicherheit und Qualität von Produkten universell verifizierbar zu machen. Dieser Coin funktioniert als Währung innerhalb des Ökosystems und ermöglicht es Kunden, den Ursprung von Produkten zu überprüfen.

xIHS Presale startet - Der erste echte Bitcoin Mining Coin
xIHS Presale startet - Der erste echte Bitcoin Mining Coin
YouTube

Entdecke xIHS: Das erste volltransparente Bitcoin-Mining-Projekt auf Solana | Jetzt beim Presale dabei sein!

Nützliche Tipps zum Thema:

  1. Erfahren Sie mehr über die Ursprünge von Ambrosus Coin, um ein besseres Verständnis dafür zu bekommen, was es ist und was seine Hauptziele sind.
  2. Untersuchen Sie die technologischen Aspekte von Ambrosus Coin, einschließlich seiner Blockchain-Technologie und wie sie funktioniert.
  3. Prüfen Sie, welche Börsen Ambrosus Coin anbieten und welche Wallets Sie für die Aufbewahrung verwenden können.
  4. Halten Sie sich über aktuelle Nachrichten und Entwicklungen zu Ambrosus Coin auf dem Laufenden, um informierte Entscheidungen zu treffen.
  5. Verstehen Sie die Risiken und das Potenzial von Investitionen in Kryptowährungen wie Ambrosus Coin, bevor Sie Geld investieren.