Was ist OmiseGo (OMG)?

omisego

Was ist OmiseGo (OMG)?

OmiseGo (OMG) ist eine Kryptowährung und ein Projekt, das vor ungefähr einem Monat von dem Startup Omise ins Leben gerufen wurde. Das Startup selbst wurde 2013 gegründet und operiert in Japan, Thailand, Singapur und Indonesien. Omise will vor allem die Koordination zwischen Zahlungsprozessoren, Gateways und finanziellen Institutionen vereinfachen. Zuletzt erregte OmiseGo Aufmerksamkeit, da seit dem 15. Juli der Kurs um über 1200 % angestiegen ist. Lesen Sie mehr über die Besonderheiten und Abgrenzungsmerkmale der jungen Kryptowährung.

OMG – Worum gehts?

OmiseGo ist für die Nutzung von eWallets konzipiert. Das Projekt basiert auf der Ethereum-Blockchain und wird im vierten Quartal 2017 eine eigene Blockchain aktivieren. OMG basiert auf dem Ansatz “Be your own Bank”. Die Anwendung stellt damit finanzielle Informationen zur Verfügung. Sie wertet die Informationen aus und berät bei finanziellen Entscheidungen. Dazu zählen Informationen wie die eigenen Kontostände, Depots, Immobilien und weiteres. Das OMG-Netzwerk, ein Peer-to-Peer-Netzwerk, ermöglicht internationale Überweisungen, die Auszahlung von Gehältern, aber auch den Handel mit Fiat-Geld und anderen Kryptowährungen. Im Grunde ist OMG ein dezentrales Zahlungsnetzwerk, das Fiat- und Kryptowährungen unter einen Hut bringt. Die OMG-eWallet fungiert dabei gleichzeitig als Verwaltungsportal für die eigenen Vermögenswerte und als Gateway zum dezentralen Handel. Dabei ist die Trading-Engine eng mit der OMG-Blockchain verbunden.

Die Blockchain spielt bei OMG eine wichtige Rolle. In der Blockchain sind alle Vermögenswerte gespeichert. Zudem werden alle Kauf- oder Verkaufsanweisungen auf ihr gesichert. Wenn ein Kauf- und Verkaufspaar von mehreren Computern im Netzwerk bestätigt wurde, kommt ein Handel zustande. Fiat-Währungen werden in Fiat-Tokens gehandelt. Für sie ist ein Clearinghaus notwendig. Clearinghäuser reduzieren Transaktionskosten, gewährleisten Anonymität, bündeln Aufträge und minimieren das Handelsrisiko enorm. Obwohl Clearinghäuser normalerweise zentralisiert aufgebaut sind, will OMG ein dezentrales Clearinghaus über Ethereum Smart Contracts etablieren. Das sichert die Liquidität im Handel mit Fiat-Währungen. Kapital, welches in den Smart Contracts gespeichert wird, wird nach einer Zahlung wieder freigegeben. Im Handel mit Fiat-Währungen ist das dezentrale Clearinghaus ein großer Vorteil.

Abgrenzung zu Ripple

OMG hat große Ähnlichkeiten zu Ripple. Ripple ist ebenfalls ein Zahlungsnetzwerk. Es verfügt über ein Gateway-System, was Nutzern ermöglicht Vermögenswerte auf unterschiedlichen Blockchains zu handeln. Auch der Handel zwische Fiat-Währungen und Ripple ist möglich. OMG sieht darin ein Problem, weil für die Überprüfung der Gateways zuständigen PCs irgendwann immer dieselben sein werden. Das ist eine Zentralisierung der Prüfinstanz, was OMG möglichst vermeiden will. Ein weiterer Unterscheidungspunkt besteht in der Unabhängigkeit von OMG, wenn Transaktionen durchgeführt werden sollen, die Quell- und Zielvermögenswerte von OMG nicht betreffen. Letztlich ist OMG in Abgrenzung zu Ripple ein public permissionless ledger. Das bedeutet, dass die Blockchain dezentralisiert und öffentlich funktioniert. Für Transaktionen muss von OMG keine Erlaubnis eingeholt werden.

OMG – Das Alleinstellungsmerkmal

Anders als bei anderen dezentralen Handelsplattformen, ermöglicht OMG Nutzern den Handel von anderen Blockchains aus und sogar den Handel zwischen vielen verschiedenen Blockchains ohne ein Gateway-Token. Weiterhin will OMG die Marktsicherheit durch eine dezentralisierte Marktaufsicht erhöhen, was durch die Blockchain ermöglicht wird. Außerdem erhöht der Handel via OMG die Markttransparenz. Nutzer können auf die Weise ein größeres Vertrauen in den Markt bekommen. Für die Nutzung von OMG benötigen Nutzer außerdem kein eigenes Bankkonto. Das soll Menschen ohne einen Zugang zu herkömmlichen Banksystemen den Einstieg in die Finanzwelt erleichtern. Genau das ist der “Be your own Bank”-Ansatz. Langfristig könnte OMG zu einem großen Lightning-Netzwerk werden, durch welches Transaktionen auf anderen Blockchains ins Rollen gebracht werden können.

Weitere spannende Themen ...

Die Kommentare sind geschlossen.