Was ist QubitCoin?

21.01.2018 20:18 437 mal gelesen Lesezeit: 3 Minuten 0 Kommentare
  • QubitCoin ist eine Kryptowährung, die auf dem Prinzip der Quantencomputertechnologie basiert und höhere Sicherheit verspricht.
  • Die Coin verwendet ein einzigartiges Verschlüsselungsprotokoll, um Transaktionen schnell und sicher zu verarbeiten.
  • Wallets für QubitCoin ermöglichen es Benutzern, ihre Coins zu speichern und Transaktionen im Netzwerk durchzuführen.

Einleitung

Der Name der QubitCoin ist auf einen Würfel zurückzuführen. Dies gründet auch auf den technischen Eigenschaften der Kryptowährung. Zum einen wird auf einen sogenannten Qubit-Algorithmus zurückgegriffen. Zusätzlich gibt es das vom Hersteller benannte Super-Hashing. Gemeint sind davon fünf verschiedene Runden Hashing, bei denen verschiedene Funktionen angesprochen werden: Luffa, Cubehash, Shavite, Simd und Echo.

QubitCoin minen – so geht es

Seitens des Herstellers werden verschiedene Downloads angeboten. Es gibt eine Quelldatei für GitHub, aber auch ein eigenes Wallet und verschiedene Miner. Zur Verfügung gestellt wird hier jeweils ein Programm für ATI und eines für NVIDIA. Aber abgesehen vom GPU-Mining ist es auch möglich, über die CPU zu schürfen. Eine gewisse Rechenleistung wird dadurch vorausgesetzt und obwohl jeder daran teilhaben kann, profitieren jene, die auf moderne Hardwarekomponenten setzen. Insgesamt gibt es 248.000.000 Coins zu minen. Trotz allem handelt es sich bei der Qubit – oder auch Q2C – um eine Coin, die durchaus einzigartige Eigenschaften vorzuweisen hat. So hat unter anderem kein Premining stattgefunden, wodurch vor dem offiziellen Launch keine einzige Coin im Umlauf gewesen ist. Zudem wird dadurch, dass hier ein mehrschichtiges technologisches Verfahren verwendet wird, stets ein komplexer Datensatz generiert. Dadurch wird Hackangriffen vorgebeugt. Das gesamte Netzwerk ist damit abgesichert. Innerhalb von einer halben Minute wird ein neuer Block generiert. Die Difficulty erneuert sich alle 20 Blocks.

Pro und Kontra von QubitCoin

Pro Kontra
Verwendet eine fortgeschrittene Qubit-Blockchain-Technologie Es ist relativ unbekannt im Vergleich zu anderen Kryptowährungen
Hat Potenzial für zukünftiges Wachstum und Entwicklung Investitionen könnten wegen der Unvorhersehbarkeit des Krypto-Marktes riskant sein
Könnte von Quantencomputern profitieren Möglicherweise problematisch im Bezug auf Regulierungs- und Sicherheitsfragen

Das sind die Entwickler

Die Q2C erblickte bereits im Januar 2014 das Licht der Welt. Zu jenem Zeitpunkt stand ein Entwicklerteam hinter der Coin, das sich insbesondere darauf konzentriert hatte, ganz eigene Algorithmen zu erschaffen und damit eine von anderen Kryptowährungen völlig unabhängige zu erschaffen. Es ist eine Währung, die rein für die Community geschaffen wurde und die auf keinen finanziellen Erfolg für ein dahinterstehendes Unternehmen abzielt. Image Aktuell wurde allerdings das Team neu zusammengestellt. Es ist unklar, inwieweit ursprüngliche Teammitglieder weiterhin an der Entwicklung teilnehmen. Das Ziel ist es nun, eine langfristige und vor allem auch nachhaltige Weiterentwicklung zu ermöglichen, um sich gegen den aufkommenden Boom anderer Währungen aus der Kryptowelt weiter etablieren zu können. Ein weiterer Grund könnte auch sein, dass es im späten Jahresverlauf 2016 einige Probleme mit der Coin gegeben hat. So wurde sie unter anderem aus manchen Listings gestrichen und einige Miningpools waren nicht mehr erreichbar. Diese Probleme sollen dadurch auch behoben sein. Dennoch berichten Nutzer davon, dass sie gekaufte Q2C noch nicht erhalten haben. Letzte Posts dahingehend sind am 16. Januar in einschlägigen Foren erschienen, wie etwa dem Bitcointalk. Social-Media-Aktivität ist nicht viel gegeben. Es gibt lediglich einen aktiven Facebookaccount, der zum Jahresende 2017 erstellt worden ist. Dies lässt darauf schließen, dass um diesen Zeitpunkt herum auch der Teamwechsel stattgefunden hat. Bis auf erste Feineinstellungen, wie der Avatar oder auch das Titelbild gibt es bislang nur ein Spruchbild, das durch ein Zitat des Dalai Lama zum Nachdenken einlädt. Dafür aber wird seitens Facebook die Angabe gemacht, dass eine Antwort in der Regel innerhalb einer Stunde erfolgt. Ein umgehender Support ist also grundsätzlich gegeben. Der Twitteraccount @QubitCoin wird bereits seit Februar 2014 nicht weiter gepflegt.

FAQ zu QubitCoin: Wie funktioniert es?

Was ist QubitCoin?

QubitCoin ist eine dezentrale und open-source Kryptowährung, die auf der Qubit-Technologie basiert. Ihr Hauptziel ist es, eine effiziente und wirtschaftliche Alternative zu Bitcoin und anderen Kryptowährungen zu bieten.

Wie wird QubitCoin erzeugt?

QubitCoin wird durch einen Mining-Prozess erzeugt. Dieser erfordert die Lösung komplexer mathematischer Aufgaben durch Hochleistungscomputer.

Was sind die Hauptmerkmale von QubitCoin?

QubitCoin zeichnet sich durch hohe Sicherheit, Geschwindigkeit und Effizienz aus. Zudem ist es energieeffizienter als viele andere Kryptowährungen.

Wie funktioniert die Qubit-Technologie?

Die Qubit-Technologie bietet eine überlegene Geschwindigkeit und Sicherheit. Sie verwendet fünf verschiedene Hashing-Algorithmen und dadurch erhöht sie die Sicherheit und verhindert Hackangriffe.

Wo kann ich QubitCoin kaufen?

QubitCoin kann auf verschiedenen Kryptowährungsbörsen erworben werden. Stellen Sie jedoch sicher, dass Sie eine wahlen, die vertrauenswürdig und sicher ist und die QubitCoin unterstützt.

Keine Anlageberatung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG)

Die Inhalte dieser Website dienen ausschließlich der Information und Unterhaltung der Leser*innen und stellen keine Anlageberatung und keine Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) dar. Die Inhalte dieser Website geben ausschließlich unsere subjektive, persönliche Meinung wieder.

Die Leser*innen sind ausdrücklich aufgefordert, sich zu den Inhalten dieser Website eine eigene Meinung zu bilden und sich professionell und unabhängig beraten zu lassen, bevor sie konkrete Anlageentscheidungen treffen.

Wir berichten über Erfahrungswerte mit entsprechenden Anbietern und erhalten hierfür gemäß der Partnerkonditionen auch Provisionen. Unsere Testberichte basieren auf echten Tests und sind auch via Screenshot dokumentiert. Ein Nachweis kann jederzeit eingefordert werden.

Ihre Meinung zu diesem Artikel

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Keine Kommentare vorhanden

Zusammenfassung des Artikels

Hier wäre ein neuer Start wünschenswert. QubitCoin ist eine Kryptowährung, deren Technologie auf einem sogenannten QubitAlgorithmus sowie dem SuperHashing basiert, welches fünf verschiedene Runden Hashing beinhaltet. Sie wurde bereits im Januar 2014 entwickelt und das Entwicklerteam wurde im Jahresende 2017 neu zusammengestellt.

10 wichtige Fragen zu Ethereum
10 wichtige Fragen zu Ethereum
YouTube

Willkommen zu unserem neuesten Video, in dem wir uns tiefgehend mit Ethereum befassen, einer der führenden Kryptowährungen und Plattformen für dezentralisierte Anwendungen.

Nützliche Tipps zum Thema:

  1. Versuchen Sie, die technischen Aspekte von QubitCoin zu verstehen, einschließlich der verwendeten Qubit-Blockchain-Technologie.
  2. Informieren Sie sich über die Vorteile von QubitCoin gegenüber anderen Coins.
  3. Folgen Sie QubitCoin auf sozialen Medien und abonnieren Sie deren Newsletter, um immer auf dem Laufenden zu bleiben.
  4. Überprüfen Sie die Preisentwicklung von QubitCoin und anderen Coins, um Trends und Muster zu erkennen.
  5. Informieren Sie sich über die Sicherheit von QubitCoin, einschließlich der Sicherheitsmaßnahmen, die sie zum Schutz Ihrer Coins einsetzen.