Bitcoin konsolidiert am Sonntag – Wohin geht die Reise?

19.04.2020 23:09 405 mal gelesen Lesezeit: 3 Minuten 0 Kommentare

Thema in Kurzform

  • Bitcoin zeigt Stabilität um die Support-Zone, was auf eine mögliche Erholung in der kommenden Woche hindeuten könnte.
  • Analysten spekulieren über einen Widerstandstest, falls der Coin die aktuellen Niveaus halten kann.
  • Investoren beobachten die Marktdynamik und mögliche regulatorische Entwicklungen, um das zukünftige Momentum von Bitcoin zu bewerten.

War diese Information für Sie hilfreich?

 Ja  Nein

Bitcoin mit Seitwärtsbewegung

Die Nr.1-Kryptowährung hält sich auch am Sonntag weiter über der wichtigen 7000 USD-Marke und sichert die Gewinne des Wochenendes. Während der Hype vor dem anstehenden BTC Halving Event spürbar wächst, könnte die Corona-Krise den bullishen Anlegern einen Strich durch die Rechnung machen.Wir werfen einen Blick auf die aktuelle Situation.

Bitcoin-Kurs im Detail

Was im Tageschart wie eine herkömmliche Seitwärtsbewegung aussieht, könnte durchaus wichtig für den weiteren Verlauf des Bitcoins werden. Zum Zeitpunkt des Artikels steht das digitale Gold bei einem Kurs von 7221 USD. Damit bestätigt der BTC das Überschreiten von 2 nennenswerten Grenzen: Die 7000 USD-Marken und der 50 Tage-Durchschnitt (ca. 6950 USD). Die Trendlinie bei 7200 USD könnten nun die neue Basis für die nächsten Attacken bilden. Allerdings deutet ein 24 Stunden-Volumen von ca. 32 Mrd. USD darauf hin, dass die Anleger auf die Eröffnung der traditionellen Märkte warten.

Pro und Contra von Bitcoin am konsolidierenden Sonntag

Pro Contra
Bitcoin hat über die Jahre hinweg Stabilität bewiesen Bitcoin kann sehr volatil sein, was Risiken mit sich bringt
Die Konsolidierung könnte eine Gelegenheit für potentielle Käufer sein Es ist unklar, wohin die Reise für Bitcoin geht
Bitcoin wird zunehmend von Unternehmen und Institutionen akzeptiert Eine regulatorische Klemme könnte das Wachstum von Bitcoin ausbremsen

Korrelation zu Börsen wächst, Volatilität sinkt

Korrelation zu Börsen wächst, Volatilität sinkt

Es ist ruhiger geworden im Krypto-Space. Kursschwankungen im zweistelligen Prozentbereich stehen nicht mehr an der Tagesordnung und der Bitcoin bewegt sich seit Wochen in einem überschaubaren Bereich. Die Coronavirus-Pandemie hat die Welt weiterhin fest im Griff. Die Regierungen kämpfen mit riesigen Rettungsschirmen gegen die handfeste Weltwirtschaftskrise an und Forscher arbeiten auf Hochtouren an einem Wirkstoff gegen COVID-19. Am Freitag beförderten Meldungen über positive Tests mit dem Ebola-Medikament Remdesivir den Down Jones um satte 2,5 % nach oben. In der Folge konnte der Bitcoin den altbekannten Widerstand bei 6800 USD nachhaltig überwinden.

Ungewisse Zukunft

Ein Blick auf den aktuellen BTC-Chart birgt eine gewisse Verwechslungsgefahr. Ein ähnliches Bild konnte man bereits im März beobachten. Damals entpuppte sich der kurzfristige Pump jedoch als eine kurzfristige Momentaufnahme. Wenn wir von den traditionellen Märkten ausgehen, so prognostizieren viele Fachleute weiterhin einen historischen Bärenmarkt. Der IWF sprach zuletzt von einer Situation, die mit der „Great Depression“ aus dem Jahr 1929 vergleichbar sei. Sollte sich dieser Fall in den kommenden Wochen bestätigen, könnte das Bitcoin Halving in der Hysterie versinken. Dies wäre die pessimistische Betrachtung... Doch es gibt noch eine andere Perspektive.

Bitcoin Halving als einmalige Chance

Bitcoin Halving als einmalige Chance

Aus der bullishen Perspektive könnte der Bitcoin durch das anstehende Halving Event seine Ausnahmestellung untermauern. Durch die Reward-Halbierung sinkt die Inflationsrate auf ca. 1,8 (niedriger als die Inflationsrate von Gold). In Kombination mit der festgelegten Obergrenze könnte die Digitalwährung zu einem einzigartigen Wertespeicher avancieren und einen sicheren Hafen für verzweifelte Anleger darstellen. Neues Kapital könnte den Krypto-Markt auf ein Niveau aus dem Jahr 2017 schießen und einen neuen Hype kreieren. Bereits jetzt, ca. 3 Wochen vor dem Halving, schnellen die Suchanfragen im Eiltempo nach oben.

Fazit

Ohne die berühmte Kristallkugel sind zuverlässige Prognosen momentan ein Ding der Unmöglichkeit. Durch die geringe Gesamtmarktkapitalisierung ist der Krypto-Markt noch immer eine Randnische. Jedoch könnte sich dies durch das anstehende Halving ändern. Vieles hängt von dem weiteren Verlauf der Corona-Pandemie ab. Wenn sich die Lage beruhigen sollte, könnte das BTC Halving die Aufmerksamkeit des Mainstreams erlangen. Dann wäre der Weg in den fünfstelligen USD-Bereich frei.


FAQ: Bitcoin konsolidiert am Sonntag – Wohin geht die Reise?

FAQ: Bitcoin konsolidiert am Sonntag – Wohin geht die Reise?

Was bedeutet "Bitcoin konsolidiert"?

Die Konsolidierung im Kontext von Bitcoin bezieht sich darauf, wenn der Preis nach einer Periode der Volatilität auf einem bestimmten Niveau stabil bleibt. Es ist eine Periode der relative Ruhe, bevor der Preis wieder nach oben oder unten ausschlägt.

Was beeinflusst den Preis von Bitcoin?

Verschiedene Faktoren können den Preis von Bitcoin beeinflussen, darunter Angebot und Nachfrage, Marktstimmung, regulatorische Nachrichten, technologische Fortschritte und makroökonomische Trends.

Was könnte die nächste Bewegung von Bitcoin beeinflussen?

Sowohl technische als auch fundamentale Analyse können helfen, die nächste Bewegung von Bitcoin zu prognostizieren. Technische Analysten schauen auf Preisdiagramme, um Muster zu erkennen, während fundamentale Analysten auf externe Faktoren wie Nachrichtenereignisse und Marktdaten schauen.

Wie kann ich in Bitcoin investieren?

Es gibt verschiedene Wege, in Bitcoin zu investieren, darunter den direkten Kauf über eine Börse, den Einsatz von CFDs (Contracts for Difference) zum Spekulieren auf Preisbewegungen, oder durch den Kauf eines Bitcoin-ETFs (Exchange Traded Fund).

Was sind die Risiken bei der Investition in Bitcoin?

Die Investition in Bitcoin birgt mehrere Risiken, darunter Preisvolatilität, Risiken im Zusammenhang mit der Aufbewahrung von Kryptowährungen, regulatorische Unsicherheiten und das Risiko von Hacking-Angriffen und Diebstahl.

Keine Anlageberatung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG)

Die Inhalte dieser Website dienen ausschließlich der Information und Unterhaltung der Leser*innen und stellen keine Anlageberatung und keine Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) dar. Die Inhalte dieser Website geben ausschließlich unsere subjektive, persönliche Meinung wieder.

Die Leser*innen sind ausdrücklich aufgefordert, sich zu den Inhalten dieser Website eine eigene Meinung zu bilden und sich professionell und unabhängig beraten zu lassen, bevor sie konkrete Anlageentscheidungen treffen.

Wir berichten über Erfahrungswerte mit entsprechenden Anbietern und erhalten hierfür gemäß der Partnerkonditionen auch Provisionen. Unsere Testberichte basieren auf echten Tests und sind auch via Screenshot dokumentiert. Ein Nachweis kann jederzeit eingefordert werden.

Ihre Meinung zu diesem Artikel

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Keine Kommentare vorhanden

Zusammenfassung des Artikels

Der Bitcoin-Kurs hält sich auch am Sonntag über der wichtigen 7000 USD Marke und es wird auf die Auswirkungen des anstehenden Halvings und der Coronavirus-Krise auf den Anstieg des Kurses geblickt. Der Krypto-Markt ist aufgrund seiner geringen Gesamtmarktkapitalisierung immer noch eine Randnische, aber durch das Halving könnte sich das ändern.

xIHS Presale startet - Der erste echte Bitcoin Mining Coin
xIHS Presale startet - Der erste echte Bitcoin Mining Coin
YouTube

Entdecke xIHS: Das erste volltransparente Bitcoin-Mining-Projekt auf Solana | Jetzt beim Presale dabei sein!

Nützliche Tipps zum Thema:

  1. Beobachte den Markt und die Nachrichten rund um Bitcoin und andere Kryptowährungen genau. Eine plötzliche Veränderung könnte auf eine bevorstehende Bewegung hindeuten.
  2. Nutze verschiedene Tools und Plattformen, um den Bitcoin Kurs zu analysieren. Tools wie CoinMarketCap oder CoinGecko können hier hilfreich sein.
  3. Überlege dir, ob du in weitere Coins investieren möchtest. Eine Diversifizierung deines Portfolios könnte das Risiko verteilen.
  4. Halte deine Coins sicher in deinem Wallet. Sicherheit sollte immer an erster Stelle stehen.
  5. Bleibe geduldig. Kryptowährungen sind bekannt für ihre Volatilität. Es ist wichtig, nicht überstürzt zu handeln.