Bitcoin rutscht unter wichtigen Support

17.08.2021 23:27 425 mal gelesen Lesezeit: 2 Minuten 0 Kommentare

Thema in Kurzform

  • Bitcoin hat die wichtige Unterstützungslinie durchbrochen, was auf einen möglichen weiteren Preisverfall hinweisen könnte.
  • Investoren könnten aufgrund des Bruchs der Support-Zone verstärkt ihre Coins verkaufen, um Verluste zu minimieren.
  • Ein Fall unter den Support kann auch zu einer erhöhten Volatilität führen und bietet möglicherweise attraktive Einstiegspunkte für risikobereite Anleger.

War diese Information für Sie hilfreich?

 Ja  Nein

BTC fällt unter die 46.000 USD-Marke

Die Nr.1-Kryptowährung bekommt am Dienstag heftigen Gegenwind von den Bären zu spüren. Am Abend drücken diese den First Mover unter die wichtige 46.000 USD-Marke und viele Altcoins sehen sich in der Folge mit mittelschweren Kursverlusten konfrontiert. Wir werfen einen Blick auf die aktuelle Marktsituation.

BTC-Kurs am Dienstag

Zum Zeitpunkt des Artikels steht der Branchenprimus bei einem Kurs von 45.684 USD, was einem Downtrend in Höhe von – 1,6 % entspricht. Aus der bullishen Perspektive distanziert sich die Nr.1-Kryptowährung demnach zumindest vorerst von der magischen 50.000 USD-Marke und ein möglicher Pullback in Richtung 44.000 USD erscheint als ein realistisches Szenario.

BTC Dominanz Index bleibt niedrig

Der BTC Dominanz Index dient als ein wichtiges Hilfsmaß, um das Verhältnis zwischen BTC und den alternativen Assets zu bestimmen. Aktuell liegen 858,4 Mrd. USD der gesamten Marktkapitalisierung (2,03 Billionen USD) in BTC-Investments. Diese Relation entspricht einem BTC Dominanz Index von 42,3 %. Während die Gesamtmarktkapitalisierung zur Redaktionszeit unter die magische 2 Billionen USD-Marke zu fallen droht, folgen viele Atcoins dem First Mover in die Richtung Süden.

Cardano korrigiert

Cardano korrigiert

Cardano, die „Blockchain der 3. Generation“ touchiert am Dienstag die wichtige 2 USD-Grenze. Zum Zeitpunkt des Artikels steht ADA bei einem Kurs von 2,04 USD und einer Market Cap von 65,5 Mrd. USD. Trotz des jüngsten Rücksetzers rangiert Cardano weiterhin auf Position 3 in den Krypto-Charts. Nachdem Charles Hoskinson den bevorstehenden Launch von Smart Contracts vermeldet hatte, sprintete ADA in der vergangenen Woche auf das begehrte Krypto-Podium, ein Wochenplus von + 38,3 % dürfte Anleger über den aktuellen Downtrend hinwegtrösten.

Audius wird Tik Tok-Partner

Die Prtnerschaft zwischen Social Media-Gigant Tik Tok und der Blockchain-Streaming-Anbieter Audius lässt den AUDIO-Kurs am Dienstag in die Höhe schießen. Mit einem Tageszuwachs von + 65,3 % katapultiert sich der plattformeigene Token auf Position 84 der Krypto-Charts. Zur Redaktionszeit steht AUDIO bei einem Kurs von 3 USD und einer Market Cap von 1,2 Mrd. USD. In einem Tweet äußert sich das AUDIO-Team wie folgt: 

Wir kündigen die Audius TikTok-Integration an! ?

Du kannst jetzt deine Tracks direkt von Audius auf TikTok teilen!

Folge uns und tagge uns in deinen Videos mit einem Audius-Track und gewinne 50 $AUDIO.

Sushi vor Comeback in den Top 50

Sushi vor Comeback in den Top 50

DeFi-Coin Sushi kann sich am Dienstag aus den Fängen des Bitcoins befreien und einen Uptrend von + 8,7 % verzeichnen. Mit einer Market Cap von 2,6 Mrd. USD rückt das DeFi-Protokoll auf Position 56 der Krypto-Charts vor. Nach einem Wochenplus von + 39,1 % steht SUSHI aktuell bei einem Kurs von 13,67.


FAQ zum Blogbeitrag: "Bitcoin rutscht unter wichtigen Support"

Was ist der "wichtige Support" von Bitcoin?

Der wichtige Support bezieht sich auf einen Preislevel, den Bitcoin halten muss, um einen größeren Preissturz zu vermeiden. Diese Level werden von Analysten und Händlern bestimmt.

Was passiert, wenn Bitcoin unter den wichtigen Support rutscht?

Wenn Bitcoin unter den wichtigen Support rutscht, kann es zu massivem Ausverkauf und weiteren Preisstürzen kommen. Es zeigt auch eine mögliche Veränderung der Marktstimmung.

Wie wirkt sich das Brechen des Support auf die Investoren aus?

Das Brechen des Support-Levels kann Unsicherheit unter den Investoren hervorrufen und dazu veranlassen, ihre Positionen zu überdenken oder zu verlassen, was den Preis weiter belasten könnte.

Kann sich Bitcoin von einem solchen Sturz erholen?

Ja, Bitcoin hat in der Vergangenheit gezeigt, dass es sich von Preisrückgängen erholen kann. Jedoch ist das mit erheblichen Risiken verbunden und garantiert keine zukünftige Performance.

Was kann ich tun, um Risiken bei Investitionen in Bitcoin zu mi nieren?

Ein diversifiziertes Portfolio und eine gründliche Markt- und Risikoanalyse können helfen, Risiken beim Investieren in Bitcoin zu minimieren.

Ihre Meinung zu diesem Artikel

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Keine Kommentare vorhanden

Zusammenfassung des Artikels

Der Kurs des BTC ist am Dienstag unter die 46.000 USDMarke gefallen und viele Altcoins reagierten mit mittelschweren Kursverlusten. Der BTC Dominanz Index liegt bei 42,3 und Cardano erlebte einen Rückgang auf 2 USD an einem Tag. Audius hat eine Partnerschaft mit TikTok angekündigt, die den AUDIOKurs ansteigen lies, und Sushi konnte mit einem Wochenplus von 39,1 % in die Top 50 vorankommen.

SINDBAD - Influencer Auswertung mit KI
SINDBAD - Influencer Auswertung mit KI
YouTube

Ein spannendes Projekt rund um das Thema Influencer Auswertung via KI um spannende Coin Investments zu finden.

Nützliche Tipps zum Thema:

  1. Beobachten Sie den Markt und die Preisentwicklung von Bitcoin genau, um potenzielle Investitionsmöglichkeiten zu erkennen.
  2. Informieren Sie sich über die Gründe für den Preisrückgang. Eventuell handelt es sich um eine vorübergehende Schwankung und nicht um eine langfristige Tendenz.
  3. Überprüfen Sie Ihre Investment-Strategie. Wenn Sie bereits in Bitcoin investiert haben und der Coin unter einen wichtigen Support fällt, könnte es an der Zeit sein, Ihre Positionen zu überdenken.
  4. Nutzen Sie Stop-Loss-Orders in Ihrer Wallet, um Ihr Investment zu schützen. Diese verkaufen Ihre Coins automatisch, wenn der Preis einen bestimmten Wert unterschreitet.
  5. Bleiben Sie immer auf dem Laufenden über Neuigkeiten im Kryptomarkt. Faktoren wie regulatorische Entwicklungen oder technologische Fortschritte können einen großen Einfluss auf die Preise haben.