El Salvador Bitcoin

14.09.2021 17:14 477 mal gelesen Lesezeit: 5 Minuten 0 Kommentare

Thema in Kurzform

  • El Salvador hat Bitcoin als gesetzliches Zahlungsmittel im Jahr 2021 eingeführt.
  • Die Regierung von El Salvador fördert die Nutzung von Bitcoin und stellt Bürgern eine offizielle Wallet-App zur Verfügung.
  • El Salvador plant, eine Bitcoin-Stadt zu errichten, die vollständig mit Energie aus einem nahegelegenen Vulkan betrieben wird.

War diese Information für Sie hilfreich?

 Ja  Nein

El Salvador Bitcoin nun offizielles Zahlungsmittel

El Salvador Bitcoin: Bitcoin ist nun seit dem 07. September inEl Salvador neben dem US-Dollar ein offizielles Zahlungsmittel. In diesem Beitrag beschäftigen wir uns mit dem Land, der Regierung und dem Entwicklungsprozess zu dieser Entscheidung. Natürlich müssen wir auch auf die Vorteile und Nachteile bezüglich dieser wegweisenden Entwicklung eingehen. Neben viel Freude im der Krypto-Gemeinde, gibt es auch viel Angst und Unsicherheit in der Bevölkerung vonEl Salvador.

Die El Salvador Bitcoin News

Die Welt war sichtlich erstaunt als am 04. Juni auf der Bitcoin-Konferenz in Miami, der President vonEl Salvador - Nayib Bukele den Plan vorstellte, Bitcoin zum gesetzlichen Zahlungsmittel zu machen. Nach einer Abstimmung im Parlament wurde das neue Bitcoin Gesetz vom Parlament verabschiedet. Neben dem USD muss nun jeder Händler in El Salvador Bitcoin als Zahlung akzeptieren.

Alle großen Medienhäuser der Welt stürzten sich natürlich auf diese Meldung, einen massiven Kursanstieg verzeichnete der Bitcoin dadurch jedoch direkt nicht. Während die Mehrheit der Bitcoin-Fans den Vorstoß feiern, treten bereits die ersten Kritiker auf den Plan. So weigerte sich die direkt mal die Weltbank, El Salvador bei der Einführung des Bitcoin in seinem Land zu unterstützen.

"Die Regierung hat uns zwar um Unterstützung für ihre Bitcoin-Pläne gebeten, aber die Weltbank kann das angesichts der Umwelt- und Transparenzprobleme nicht unterstützen", so ein Sprecher der Weltbank.

https://de.cointelegraph.com/

Vor- und Nachteile von Bitcoin

Pro Contra
Erhöhte finanzielle Inklusion für die große Bevölkerungsgruppe ohne Bankkonten Potenzial für heftige Preisvolatilität könnte Risiken für diejenigen darstellen, die Bitcoin als primäres Einkommen verwenden
Attraktion für ausländische Investitionen und Tourismus Risiko für Geldwäsche und andere illegale Aktivitäten
Möglichkeit für Familien im Ausland, Geldüberweisungen einfacher zu machen Technologische Barrieren für den vollen Zugang und Einsatz für viele Bürger
Könnte den Weg für den Einsatz von digitalen Währungen in anderen Entwicklungsländern ebnen Bedenken hinsichtlich des hohen Stromverbrauchs und der Auswirkungen auf die Umwelt

200 Bitcoin zum Start

Das Land kaufte zum Start seiner Initiative vorerst 200 Bitcoin, insgesamt soll der Wallet-Bestand damit auf 400 gestiegen sein. Mit einer eigenen staatlichen Bitcoin App soll zum Start jeder Bürger Bitcoin im Wert von umgerechnet 30$ bekommen. Leider bracht die Infrastruktur der Software bei Start direkt zusammen und führt zu großer Frustration bei allen Beteiligten. Manche machen den starken dieses Problem für den Kureinbruch des Bitcoin am Tag der Einführung verantwortlich.

Ein paar Infos zuEl Salvador

Wichtige Fakten und Daten rund um El Salvador finden Sie natürlich auch auf Wikipedia. Die Einwohnerzahl von El Salvador liegt ungefähr bei 6,5 Millionen (Schätzung 2019). Das Land hat eine Fläche von 21.041 km² und ist von der Besiedelung ungefähr bei 310 Einwohner pro km². Das nominale Bruttoinlandsprodukt liegt bei ca 27 Milliarden USD.

Die Amtssprache inEl Salvador ist Spanisch und die Hauptstadt ist San Salvador. Die Staats- und Regierungsform ist eine präsidentielle Republik.

Anhand der Zahlen läßt sich natürlich bereits sehen, die Kaufkraft des Landes alleine wird den Bitcoin sicherlich nicht auf eine weitere Billionen USD-Marktkapitalisierung bringen. Der erste Schritt jedoch ist nun getan, das erste Land bringt den Stein ins rollen. Aus genau diesem Grund schauen andere Länder und damit auch die Welt gespannt aufEl Salvador. Ein großer Teil der Bevölkerung versteht die Technologie und den Sinn von Bitcoin leider noch nicht, aus diesem Grund formiert sich bereits eine Opposition im Land gegen das neue Zahlungsmittel.

Western Union und Co.: Millionenverluste wegen Bitcoin-Gesetz?

Viele Menschen ausEl Salvador die im Ausland für ihre Familien arbeiten, senden wöchentlich oder monatlich Geld in das Land. Man könnte sogar behaupten, große Teile der Bevölkerung ist auf eben diese Zahlungen aus dem Ausland angewiesen. Bislang mussten diese Zahlungen über Anbieter wie Western Union durchgeführt werden. Die hier anfallenden Gebühren von bis zu 50% stellten für viele Menschen ein großes Problem dar. Durch den Bitcoin wird dieses Problem nun gelöst und könnte für Millionenverluste bei den Konzernen sorgen. Je mehr weitere Länder sich diesem Konzept anschließen, desto schwieriger könnten es solche Konzerne in Zukunft haben.

El Salvador Kriminalität und Bitcoin

Viele Nutzer suchen im Zusammenhang mit El Salvador nach dem Thema Kriminalität, wir zitieren hier Wikipedia:

Aufgrund der grassierenden Bandenkriminalität gilt El Salvador als eines der gefährlichsten Länder der Welt. Obwohl die Mordrate 2016 im Vergleich zum Vorjahr mit 6656 Tötungsdelikten gefallen ist, gab es noch 5278 Tötungsdelikte, was einer Rate von rund 80 Getöteten pro 100.000 Einwohnern entsprach. Die Rate fiel nochmals in den Jahren 2017 und 2018

https://de.wikipedia.org/wiki/El_Salvador

Welchen Zusammenhang zwischenKriminalität und Bitcoin zu suchen ist, erklärt sich uns leider nicht. Kriminelle werden beim Thema Geldwäsche und Co. sicherlich langfristig nicht auf den Bitcoin zurückgreifen. Bitcoin speichert jede Transaktion und die Ermittlung von Inhabern ist aufgrund der KYC Pflicht der meisten großen Börsen mittlerweile sehr einfach für Behörden geworden. Natürlich eignen sich Kryptowährungen mit einem anonymen Ansatz für solche Dinge, der Bitcoin selbst jedoch nicht.

Weitere Länder könnten dem Beispiel folgen

Als nächster großer Kandidat für den Bitcoin als gesetzliches Zahlungsmittel werden aktuell Paraguay und Venezuela gehandelt. Wer sich für dieses Thema interessiert, findet auf der Seite coinmarketcap einen Bereich mit dem Titel "Countries Which Allow Cryptocurrency As Legal Tender". Hier stimmen Nutzer und Experten über die Wahrscheinlichkeit einer baldigen und möglichen Bitcoin Adoption als gesetzliches Zahlungsmittel ab.

Image
https://coinmarketcap.com/legal-tender-countries/

FAQ zum Bitcoin-Status in El Salvador

Warum hat El Salvador Bitcoin als offizielles Zahlungsmittel eingeführt?

El Salvador hat Bitcoin eingeführt, um finanzielle Inklusion zu fördern, ausländische Investitionen anzuziehen und die Kosten für Geldüberweisungen zu reduzieren.

Welche Bedeutung hat die Bitcoin-Einführung für die Bürger von El Salvador?

Die Bitcoin-Einführung bietet den Bürgern neue Möglichkeiten für den Zugang zu Finanzdienstleistungen und eine Alternative zum traditionellen Bankensystem.

Wie wird Bitcoin in El Salvador gehandhabt?

Händler sind gesetzlich verpflichtet, Bitcoin neben dem US-Dollar zu akzeptieren, und die Regierung hat eine eigene Wallet-App bereitgestellt.

Welche Herausforderungen sind mit der Einführung von Bitcoin in El Salvador verbunden?

Es gibt Bedenken hinsichtlich der Preisvolatilität von Bitcoin, der technologischen Zugänglichkeit und möglichen Auswirkungen auf Kriminalität und Umwelt.

Könnte die Bitcoin-Einführung in El Salvador ein Modell für andere Länder sein?

El Salvadors Schritt könnte als Beispiel dienen und andere Länder könnten seine Einführungsstrategie bewerten und gegebenenfalls ähnliche Schritte in Betracht ziehen.

Ihre Meinung zu diesem Artikel

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Keine Kommentare vorhanden

Zusammenfassung des Artikels

El Salvador hat beschlossen, Bitcoin als offizielles Zahlungsmittel anzuerkennen, und hat damit weltweit Aufmerksamkeit erregt. Der Einsatz dieser Technologie hat sowohl Freude als auch Angst in der Bevölkerung hervorgerufen.

SINDBAD - Influencer Auswertung mit KI
SINDBAD - Influencer Auswertung mit KI
YouTube

Ein spannendes Projekt rund um das Thema Influencer Auswertung via KI um spannende Coin Investments zu finden.

Nützliche Tipps zum Thema:

  1. Informieren Sie sich über die rechtlichen Aspekte von Bitcoin in El Salvador, da das Land Bitcoin als offizielle Währung akzeptiert hat.
  2. Erkundigen Sie sich über die technischen Anforderungen und Möglichkeiten zum Kauf von Bitcoin in El Salvador. Hierfür könnten lokale oder internationale Crypto-Exchanges in Frage kommen.
  3. Prüfen Sie die Stabilität und Sicherheit der lokalen Internetinfrastruktur, da diese für den erfolgreichen Handel mit Bitcoin von großer Bedeutung ist.
  4. Seien Sie sich der möglichen Risiken bewusst, die mit der Investition in Bitcoin verbunden sind, insbesondere in einem Land, das sich in der experimentellen Phase der Implementierung befindet.
  5. Erwägen Sie die Nutzung von sicheren Wallets zur Aufbewahrung Ihrer Coins, um Ihr Investment zu schützen.