justTrade - Alles Wichtige zum Broker im Überblick

09.04.2024 11:21 301 mal gelesen Lesezeit: 15 Minuten 0 Erfahrungsberichte
Nutzerbewertungen:

Thema in Kurzform

  • justTrade bietet eine Plattform für den Handel mit verschiedenen Assets, einschließlich Kryptowährungen, Aktien und ETFs.
  • Kunden können über justTrade Coins ohne Orderprovision handeln, wobei minimale Spreads anfallen können.
  • Die Sicherheit der Kundengelder und Wallets wird durch eine Partnerschaft mit deutschen Banken und eine Einlagensicherung gewährleistet.

War diese Information für Sie hilfreich?

 Ja  Nein

justTrade - Der Einstieg in die Welt der Kryptowährungen

JustTrade markiert für viele Anleger den ersten Schritt in das aufregende Feld der Kryptowährungen. Als einer der führenden Broker bietet JustTrade eine benutzerfreundliche Plattform, die selbst Einsteiger ohne Vorkenntnisse leicht verstehen und nutzen können. Der Broker macht es möglich, eine Vielfalt an Coins einfach und sicher zu handeln.

Die Welt der digitalen Währungen kann komplex und unüberschaubar wirken. JustTrade zeichnet sich jedoch durch seine klaren Strukturen und eine einfache Navigation aus. Neulinge in der Krypto-Szene erhalten hier die Möglichkeit, Schritt für Schritt in den Handel einzusteigen, unterstützt durch hilfreiche Tutorials und leicht zugängliche Kundenbetreuung.

  • justTrade ermöglicht kostenfreies Handeln von Aktien und Kryptowährungen, was Ihre Handelsausgaben beachtlich senkt.
  • Es ist eine Auswahl aus einer breiten Palette von Assetklassen wie Aktien, ETFs und Kryptowährungen verfügbar.
  • Dank der justTrade App ist auch das mobile Trading möglich, was Flexibilität und Komfort bietet.
  • Die Bedieneroberfläche ist intuitiv gestaltet und erlaubt selbst Anfängern einen einfachen Handel.
  • Sicherheit Ihrer Daten und Finanzen wird bei justTrade großgeschrieben. Durch den Einsatz modernster Technologien bleiben Ihre Informationen sicher.
Nutzerbewertungen
0 / 5
0 Erfahrungsberichte

Der Einstieg bei JustTrade wird zusätzlich durch eine niedrige Einstiegshürde begünstigt. Mit einer geringen Mindesteinzahlung kann man bereits mit dem Handel beginnen und sich langsam mit der Materie vertraut machen. Auf diese Weise unterstützt JustTrade den Grundsatz, dass Bildung und Erfahrung die wichtigsten Werkzeuge beim sicheren Investieren in Kryptowährungen sind.

Was ist justTrade? - Eine kurze Vorstellung

justTrade ist ein Online-Broker, der sich auf den Handel mit Kryptowährungen sowie Wertpapieren spezialisiert hat. Mit einem intuitiven Design und einem breiten Spektrum an Investitionsmöglichkeiten richtet sich die Plattform sowohl an erfahrene Trader als auch an Einsteiger, die in die Welt der digitalen Assets eintauchen möchten.

Eine Besonderheit von justTrade ist seine Positionierung im Wettbewerbsumfeld. Mit einer Bewertung von 2.9 aus insgesamt 54 Bewertungsbeiträgen steht justTrade im direkten Vergleich zu anderen bekannten Brokern wie finanzen.net zero (4.6), Trade Republic (3.7) und Scalable Capital (2.2).

Die Bewertungsverteilung bei justTrade zeigt eine gemischte Kundenmeinung: Während 32% der Nutzer fünf Sterne vergeben, liegt der Anteil der Ein-Stern-Bewertungen bei 37%. Bewertungen heben besonders den schnellen und kompetenten Support hervor, richten jedoch auch Kritik an fehlenden Funktionen wie der Depotübertragung und an der Tatsache, dass Änderungen des Referenzkontos nur über ein PDF-Formular möglich sind. Zudem wird das Fehlen einer Verzinsung für nicht investiertes Kapital angemerkt.

justTrade ist bestrebt, auf Kundenfeedback zu reagieren und Verbesserungen umzusetzen. Als Alternative zur Verzinsung schlägt justTrade die Anlage in Geldmarkt-ETFs vor und prüft aktuell die Möglichkeit, Depotübertragungen in der Zukunft anzubieten, um das Angebot weiter zu verbessern.

Vor- und Nachteile von justTrade als Broker-Plattform

Vorteile Nachteile
Kostenfreie Kontoführung und Depotverwaltung Begrenzte Auswahl an handelbaren Produkten
Keine Kosten für den Kauf und Verkauf von Wertpapieren Keine physischen Coins beim Handel mit Kryptowährungen
Einfache und intuitive Benutzeroberfläche Keine telefonische Kundenunterstützung
Umfassende Angebot an ETFs und Aktien Plattform relativ neu am Markt, daher begrenztes Track-Record
Möglichkeit, Aktien und Kryptowährungen in einem Depot zu halten Es können nur Euro als Basiswährung verwendet werden

Die Vorteile von justTrade für Anleger

justTrade bietet Investoren einige signifikante Vorteile in einer kompetitiven Branche. Ein wesentlicher Pluspunkt ist die transparente Kostenstruktur: Der Broker verzichtet auf eine Orderprovision beim Handel mit Aktien, Kryptowährungen und über 1000 ETFs, was gerade für kostenbewusste Anleger attraktiv ist.

Die Benutzerfreundlichkeit wird bei justTrade großgeschrieben. Sowohl die App für iOS und Android als auch der Web-Trader sind intuitive Plattformen, die vor allem für Einsteiger leicht zugänglich sind. Hierdurch wird ein schneller Einstieg in den Handel ermöglicht.

Ein weiterer Vorteil ist die hohe Verfügbarkeit von Handelsoptionen. Neben einem vielfältigen Angebot an über 7.300 Aktien und einem breiteren Spektrum an ETFs und Derivaten, bietet justTrade auch den Handel mit fünf unterschiedlichen Kryptowährungen an: Bitcoin, Ethereum, Litecoin, Ripple und Bitcoin Cash. Durch die Ausführung von Trades an zwei Börsen, LS-Exchange und Quotrix, sowie im außerbörslichen Direkthandel mit renommierten Partnern wie Citi, Société Générale, UBS und Vontobel, können Anleger von einer Vielfalt an Möglichkeiten profitieren.

Die Handelszeiten von 07:30 bis 23:00 Uhr erlauben Flexibilität, wobei die besten Kurse häufig in der Kernhandelszeit zwischen 09:00 und 17:30 Uhr zu finden sind. Zudem stehen verschiedene Orderarten zur Verfügung - von Quote-Request über Limit Stop bis hin zu OCO (One cancels other) - was strategische Flexibilität beim Handeln ermöglicht.

Für den Handel erforderlich ist ein Mindestvolumen von 500 €, was bedacht werden sollte, aber zur Minderung von Kleinstorders beiträgt. Da keine Echtzeit-Chartanalysen vorgenommen werden können, konzentriert sich justTrade auf das Wesentliche: die Umsetzung von Handelsentscheidungen auf Basis von Echtzeitkursinformationen.

Die Partnerschaft mit der Sutor Bank sichert die Verrechnungskonten und Wertpapierdepots ab, was für Sicherheit im Handel sorgt. Obwohl Sparpläne und Fonds ohne Ausgabeaufschlag zum aktuellen Zeitpunkt nicht angeboten werden, bietet justTrade einen soliden Rahmen für den Einzelhandel von Wertpapieren und Kryptowährungen.

Das Handelsangebot bei justTrade - Coins und mehr

Das umfangreiche Handelsangebot von justTrade setzt sich aus einer beeindruckenden Auswahl an Kryptowerten zusammen, darunter gängige Coins wie Bitcoin, Ethereum und Litecoin, sowie spannende Altcoins und Token wie Chainlink, Stellar und Uniswap. Insgesamt können Kunden zwischen 27 verschiedenen Kryptowerten wählen, zu denen auch Polkadot, Cardano und Avalanche gehören, um nur einige zu nennen.

Die Konditionen beim Handel mit Kryptowährungen überzeugen: justTrade erhebt keine Orderprovisionen, sondern berechnet stattdessen einen Minimum-Spread von 0,30%. Dies ermöglicht es Anlegern, transparent und vorausschauend ihre Kosten zu kalkulieren.

Für die Verwahrung der digitalen Werte sorgt die Tangany GmbH aus München, was eine sichere Lagerung der Kryptowerte in Deutschland gewährleistet. Der Handel mit Kryptowährungen erfolgt zudem ohne die Notwendigkeit eines eigenen Wallets, da justTrade eine Sammel-Wallet bietet, welche die Administration erleichtert.

Beim Kryptohandel setzt justTrade auf ein niedriges Mindestordervolumen von 50 Euro, wodurch der Einstieg in den Handel erleichtert wird, wohingegen das maximale Kauf-Ordervolumen bei beachtlichen 100.000€ pro Order liegt.

Darüber hinaus können Kunden durch eine exklusive Kooperation mit Blockpit von einem 20% Rabatt auf den Krypto-Steuerreport profitieren, was gerade in der komplexen Materie der Steuergesetzgebung um Kryptowerte einen echten Mehrwert darstellt. Der entsprechende Rabattcode lautet JUSTTRADE20.

Handelsmöglichkeiten für klassische Wertpapiere wie Aktien, ETFs, ETCs und ETPs wurden ebenfalls optimiert. Seit dem 1. Juni 2023 existiert kein Mindestordervolumen mehr für den Handel dieser Wertpapiere, trotzdem fällt eine Fremdkostenpauschale von 1€ bei börslichen Orders an. Die Handelsplätze umfassen die Börsen LS Exchange, Quotrix und Tradegate, wobei Kunden auch am Wochenende und an Feiertagen 24/7 handeln können. Dies sorgt für zusätzliche Flexibilität, was Anlegern die Chance gibt, auf Marktentwicklungen jederzeit zu reagieren.

Ein weiterer Pluspunkt von justTrade ist die kostenlose Depotführung, was eine Sorge weniger für langfristig orientierte Anleger bedeutet. Somit stellt justTrade eine attraktive Anlaufstelle für alle dar, die in einer effizienten und kosteneffektiven Umgebung handeln möchten.

Gebührenstruktur bei justTrade - Transparenz und Kosten

justTrade überzeugt durch eine klare und übersichtliche Gebührenstruktur, die vor allem den Aspekt der Transparenz in den Vordergrund stellt. Anleger profitieren bei justTrade von einer gebührenfreien Depotführung sowie einer kostengünstigen Handelsoption, da grundsätzlich keine Orderprovision erhoben wird. Dies spiegelt sich in einer Durchschnittseinsparung von etwa 4€ pro Trade wider.

Doch auch bei justTrade entstehen gewisse Kosten. Das Unternehmen berechnet für die Vermittlung von Krypto-Assets ein Entgelt in Höhe von 3€ plus 0,5% des Ordervolumens. Für den Handel von Wertpapieren an börslichen Handelsplätzen wird eine Fremdkostenpauschale von 1€ pro Order fällig.

Anleger haben zudem die Möglichkeit, unter mehreren Börsen zu wählen und so die jeweils besten Konditionen zu finden. Die Kostenstruktur von justTrade ist so gestaltet, dass sie Investoren die Freiheit lässt, den Handelsplatz nach ihren eigenen Präferenzen zu wählen, ohne zusätzliche Gebühren befürchten zu müssen.

Das Produktportfolio ist ebenfalls breit gefächert und beinhaltet über 8.500 Aktien, mehr als 500.000 Zertifikate und 20 Kryptowährungen, wobei der Handel mit Kryptowährungen bereits ab einem Ordervolumen von 50€ möglich ist. Auch Sparpläne auf ETFs, Kryptos, Rohstoffe und wikifolios ergänzen das Angebot und schaffen zusätzliche Anlageoptionen für Sparer.

Die Partnerschaft mit der Sutor Bank gewährleistet nicht nur die Sicherheit der Verrechnungskonten und Wertpapierdepots, sondern trägt ebenfalls zu den vorteilhaften Konditionen bei. Ein wichtiger Hinweis für potentielle Kunden: Das Depot steht nur Anlegern mit deutscher Staatsangehörigkeit und Wohnsitz in Deutschland zur Verfügung.

In der Vollständigkeit ist jedoch zu erwähnen, dass bei der Sutor Bank ein Dispozins von 9,00% pro Jahr anfällt, was bei der Nutzung von Kreditlinien bedacht werden sollte.

Die transparente und günstige Gebührenstruktur von justTrade trägt dazu bei, das Vertrauen der Kunden zu stärken und macht den Broker besonders für kostenbewusste Anleger interessant.

Sicherheit und Regulierung - Wie sicher ist justTrade?

Just Trade, als eine innovative Plattform für den Handel mit Wertpapieren und Kryptowährungen, legt großen Wert auf Sicherheit und Regulierung. Gegründet von der erfahrenen Hamburger Sutor Bank, die seit 1921 besteht, bringt der Online-Broker Stabilität und Tradition in die dynamische Welt des Online-Handels.

Die Sutor Bank, die hinter justTrade steht, ist Mitglied im Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken e.V., was den Anlegern ein hohes Maß an Sicherheit gewährt. Einlagen sind hierdurch bis zu einer Höhe von 1,3 Mio. € pro Kunde gesichert, weit über die gesetzliche Einlagensicherung von 100·000 € hinaus.

Die Verwaltung der Kryptowährungen erfolgt durch das renommierte deutsche Bankhaus von der Heide, was eine sichere Abwicklung und Lagerung der digitalen Assets zusichert. Zusätzlich sind die kryptobezogenen Dienstleistungen unter der Aufsicht und Regulierung der deutschen Finanzbehörden, was das Vertrauen in die Plattform weiter stärkt.

Das Angebot des 7-Tage-Handels und die Anwendung eines Mindest-Spreads von 0,30 Prozent reflektieren eine starke Nutzerorientierung verbunden mit einer transparenten Kostendarstellung. Die niedrige Einstiegshürde beim Kryptohandel mit einem Mindestvolumen von nur 50 Euro erleichtert zusätzlich den Zugang zu digitalen Währungen.

Aus all diesen Gründen stellt justTrade eine attraktive Option für Anleger dar, die auf der Suche nach einem sicheren und regulierten Handelsumfeld sind, ohne dabei auf Flexibilität und innovative Handelsmöglichkeiten verzichten zu müssen.

Die justTrade App - Handeln jederzeit und überall

Mit der justTrade App erhalten Anleger die Freiheit, unabhängig von Ort und Zeit auf die Finanzmärkte zuzugreifen. Die App ist sowohl für iOS als auch Android verfügbar und zeichnet sich durch eine hohe Benutzerfreundlichkeit und eine intuitive Oberfläche aus, was den Handel von unterwegs aus besonders komfortabel gestaltet.

Die Kontoeröffnung erfolgt einfach und unkompliziert über das Videoident-Verfahren innerhalb der App. Dieses moderne Verfahren ermöglicht eine schnelle Identitätsfeststellung und trägt dazu bei, die Kontoeröffnung in kurzer Zeit zu vollziehen, was die sofortige Inbetriebnahme des Handelskontos ermöglicht.

Zusätzlich bietet die App Zugriff auf das gesamte Handelsangebot von justTrade, einschließlich Aktien, ETFs, Derivaten und einer breiten Palette von Kryptowährungen. Anleger können daher flexibel auf Marktbewegungen reagieren und sind in ihrer Handelsstrategie nicht eingeschränkt.

Die App bietet darüber hinaus Echtzeitkursinformationen und -charts, was es ermöglicht, fundierte Entscheidungen auf der Grundlage aktueller Daten zu treffen. Ein weiterer Pluspunkt ist die integrierte Ordermanagementfunktion, die es erlaubt, Orders zu platzieren und zu verwalten, Gewinne zu sichern und Verluste zu begrenzen.

justTrade sorgt durch die App und die Zusammenarbeit mit der Sutor Bank dafür, dass die Verrechnungskonten und Depots sicher und professionell geführt werden. Die praktische Handhabung und die technische Zuverlässigkeit machen die justTrade App zu einem integralen Bestandteil des Wertpapier- und Kryptohandels.

Einrichtung eines Kontos bei justTrade - Schritt für Schritt

Die Kontoeröffnung bei justTrade zählt zu den schnellsten am Markt. In weniger als 10 Minuten lässt sich der Prozess komplett digital abschließen. Hierbei führt justTrade den Anwender in klaren Schritten durch den Prozess.

Zunächst besucht man die Webseite von justTrade und wählt die Option zur Depoteröffnung. Hier gibt man seine persönlichen Daten ein, definiert ein Referenzkonto und macht Angaben zu den eigenen Handelserfahrungen. Dies dient der persönlichen Absicherung und um den gesetzlichen Bestimmungen gerecht zu werden.

Im nächsten Schritt erfolgt die Identitätsverifizierung mittels Video Ident. Dank dieses schnellen und sicheren Verfahrens ist es nicht mehr nötig, sich persönlich in einer Postfiliale zu identifizieren. Stattdessen wird die Legitimation bequem über das Smartphone oder den Computer abgewickelt.

Im Anschluss an die Verifikation und die Vergabe eines Passworts schickt justTrade die Zugangsdaten und die Depotnummer per E-Mail zu. Somit hat der Anleger direkten Zugang zu seinem Depot und kann umgehend mit dem Handel beginnen.

Für weiterführende Informationen und Hilfen bietet justTrade einen ausführlichen Guide an, der auf der Webseite verfügbar ist und unterstützend zur Seite steht. So werden etwaige Unsicherheiten beseitigt und der Nutzer erhält zusätzliches Vertrauen in den Prozess der Kontoeröffnung.

Die einfache und sichere Handhabung der Kontoeröffnung trägt wesentlich dazu bei, dass justTrade als ein moderner Online-Broker wahrgenommen wird, bei welchem der Kundenservice und die Nutzererfahrung an vorderster Stelle stehen.

Ein- und Auszahlungen - So funktioniert die Kapitalverwaltung

Die Kapitalverwaltung bei justTrade ist so gestaltet, dass Ein- und Auszahlungen unproblematisch und effizient vorgenommen werden können. Nach der erfolgreichen Kontoeröffnung steht Anlegern ein Verrechnungskonto zur Verfügung, auf das Kapital eingezahlt werden kann.

Zur Einzahlung loggt sich der Anleger in sein justTrade-Konto ein und navigiert zur Funktion 'Einzahlung'. Dort gibt er den gewünschten Einzahlungsbetrag an und folgt den weiteren Anweisungen. In der Regel wird das Kapital per Banküberweisung auf das justTrade-Verrechnungskonto transferiert. Der Anleger nutzt dafür die IBAN, die ihm während des Registrierungsprozesses zugewiesen wurde.

Auszahlungen erfolgen ebenso direkt über das Online-Interface. Unter dem Menüpunkt 'Auszahlung' gibt der Nutzer den Betrag an, den er sich auszahlen lassen möchte. Hier ist zu beachten, dass Auszahlungen nur auf das hinterlegte Referenzkonto erfolgen können.

Die Transaktionsdauer für Ein- und Auszahlungen hängt von der jeweiligen Bank des Nutzers ab, bewegt sich aber in der Regel innerhalb der üblichen Banklaufzeiten. justTrade selbst erhebt keine Gebühren für Ein- und Auszahlungen, was das kostenbewusste Handeln weiter stützt.

Die Mindesteinzahlung für den Handelsbeginn sowie die Mindestordergrößen für die verschiedenen Anlageklassen sollten dabei beachtet werden. Sowohl für Ein- als auch Auszahlungen gilt, dass diese Vorgänge in Übereinstimmung mit den Anti-Geldwäsche-Richtlinien und der Sicherheitsregulierung stehen, was eine zusätzliche Sicherheitsstufe für Anleger bedeutet.

Kundenservice und Support - Hilfe bei Fragen und Problemen

Ein effizienter Kundenservice ist das A und O für einen zufriedenstellenden Handel. justTrade versteht dies und bietet daher einen umfangreichen FAQ-Bereich auf seiner Plattform an, in dem die häufigsten Fragen von Nutzern bereits im Detail beantwortet werden. Dies ermöglicht es Anlegern, schnell Antworten auf gängige Fragen zu finden und Probleme eigenständig zu lösen.

Für weitergehenden Support bietet justTrade Kontaktmöglichkeiten per E-Mail. Anleger können sich bei individuellen Anliegen und spezifischeren Problemen direkt an das Support-Team wenden. Dieses ist bekannt für seine schnelle Reaktionszeit und seine kompetenten Lösungsansätze.

Trotz der umfassenden Betreuung ist es jedoch erwähnenswert, dass zum aktuellen Zeitpunkt kein Live-Chat oder Telefon-Support angeboten wird. Dies kann für Kunden, die eine sofortige persönliche Beratung wünschen, als Einschränkung empfunden werden.

justTrade, als Mitglied im Einlagensicherungsfonds und reguliert durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), gewährleistet einen hohen Sicherheitsstandard. Die Transparenz des Service wird durch regelmäßige Updates und kontinuierliche Information an die Kunden über Abläufe und Veränderungen auf der Plattform weiter gefördert.

Durch die deutsche Sutor Bank als Depotbank werden Depots und Konten professionell geführt und die Sicherheit der Anleger steht im Vordergrund. Anleger können sich bei justTrade darauf verlassen, dass ihre Investitionen in guten Händen sind, auch wenn der Direktkontakt zum Kundenservice im Moment auf E-Mail beschränkt ist.

justTrade im Vergleich - Wie schneidet der Broker ab?

Im Vergleich zeigt sich, dass justTrade seit seiner Gründung im Jahr 2019 als Online-Broker aus Frankfurt am Main bemerkenswerte Fortschritte gemacht hat. Das Handelsangebot umfasst nicht nur 7.300 Aktien, über 1.800 ETFs und 500.000 Hebelprodukte und Zertifikate, sondern erweitert das Repertoire um eine innovative Auswahl an Kryptowährungen. Dies unterstreicht die Positionierung von justTrade als Broker, der traditionelle und moderne Anlagemöglichkeiten vereint.

justTrade hebt sich von anderen Brokern besonders durch seine einfache Kostenstruktur ab. Die meisten Handelsaktivitäten können ohne Orderprovision ausgeführt werden, was dem Nutzer Kostentransparenz und Ersparnisse verspricht. Diese Konditionen sind möglich, da justTrade sich durch Rückvergütungen von seinen Handelspartnern finanziert. Daher fallen für den Endnutzer kaum Gebühren an, was im direkten Vergleich mit Mitbewerbern einen klaren Vorteil darstellt.

Das Unternehmen bietet seinen Kunden eine begrenzte Auswahl an Börsenplätzen an, darunter LS Exchange, Quotrix und Tradegate Exchange sowie außerbörslich Optionen über Partner wie J.P. Morgan und Société Générale. Trotz der begrenzten Zahl, sollte das vorhandene Angebot für einen Großteil der Trader ausreichend sein.

Im Hinblick auf die Verfügbarkeit und Nutzbarkeit setzt justTrade klare Grenzen. So ist der Broker exklusiv für Kunden mit deutscher Staatsangehörigkeit und einem steuerlichen Wohnsitz in Deutschland zugänglich. Auch die Möglichkeit des Gemeinschaftskontos wird aktuell nicht angeboten. Trotzdem unterstreicht diese Exklusivität die Konzentration auf die heimische Kundenbasis und ermöglicht eine spezifische Ausrichtung des Services.

Mit der Sutor Bank an der Seite verfügt justTrade über einen starken Partner aus Hamburg, der für eine professionelle Depot- und Kontoführung steht. Für Anleger, die das Verrechnungskonto überziehen, fallen allerdings Zinsen von 9,00 Prozent pro Jahr an, was bei der Handelsplanung berücksichtigt werden sollte.

Als Fazit lässt sich festhalten, dass justTrade in einem starken Wettbewerbsumfeld durchaus zu überzeugen weiß. Es sticht insbesondere mit niedrigen Gebühren, einem soliden Wertpapierangebot und dem Zugang zu Kryptomärkten hervor. Die strikte Fokussierung auf den deutschen Markt kann als Einschränkung, aber auch als gezielte Kundenorientierung gedeutet werden. Anleger, welche die angebotenen Leistungen und Bedingungen wertschätzen, finden in justTrade einen zuverlässigen und modernen Broker.

Zusatzfunktionen und Tools bei justTrade

Abseits der Grundfunktionalitäten eines Brokers, bereichert justTrade das Handelserlebnis durch eine Reihe interessanter Zusatzfunktionen und Tools. Diese sollen Investoren dabei unterstützen, effektiver zu agieren und fundierte Entscheidungen zu treffen.

Eines der im Brokerage-Bereich eher seltenen Features stellt der justTrade Serienkauf dar. Diese Funktion ermöglicht es, in regelmäßigen Abständen automatisch Wertpapiere zu erwerben, ohne dabei Zeit für die manuelle Ausführung aufwenden zu müssen. Der Serienkauf ist flexibel konfigurierbar, sodass Anleger ihre individuellen Investmentpläne realisieren können.

Für eine verbesserte Analysefähigkeit sorgt die Realtime-Kursversorgung. justTrade bietet seinen Kunden die Möglichkeit, zeitnah Kursänderungen zu verfolgen und dadurch auf Marktereignisse schnell zu reagieren. Trotz des Verzichts auf komplexe Chartanalyse-Tools stellt dies eine solide Basis dar, um informierte Handelsentscheidungen zu treffen.

Des Weiteren offeriert justTrade die Integration mit externen Finanztools, wie beispielsweise der Steuerreporting-Software von Blockpit. Durch die Kooperation ermöglicht justTrade den Nutzern, ihre Transaktionen für steuerliche Zwecke unkompliziert aufzubereiten und notwendige Reportings zu vereinfachen.

Eine wertvolle Ergänzung für das Risikomanagement bietet die automatische Verlustbegrenzung (Stopp-Loss). Nutzer haben die Möglichkeit, ihre Positionen gegen unerwünschte Verluste abzusichern, indem sie bei Erreichen eines vordefinierten Kursniveaus automatisch verkaufen.

Die benutzerfreundliche justTrade-App rundet das Angebot ab und ermöglicht den mobilen Handel und die Kontoverwaltung direkt vom Smartphone. Über intuitive Menüführung behalten Nutzer die Kontrolle über ihre Investitionen, auch wenn sie nicht an ihrem Schreibtisch sitzen.

All diese Zusatzfunktionen erweitern das Handelsangebot von justTrade und tragen dazu bei, dass sich die Plattform mehr und mehr als moderner und kundenorientierter Online-Broker etabliert.

Fazit - Lohnt sich die Anmeldung bei justTrade?

justTrade hat sich seit seiner Gründung im Jahr 2019 schnell zu einem der führenden Online-Broker entwickelt, der ein breit gefächertes Handelsangebot für Aktien, ETFs, Derivate und Kryptowährungen bereitstellt. Mit einer starken Fokussierung auf Transparenz und Kosteneffizienz bietet justTrade durch Rückvergütungen von seinen Handelspartnern eine kostengünstige Lösung für Trader an. Die kostenfreie Depotführung und Kontoeröffnung ergänzen das attraktive Profil des Brokers weiter.

Die sparen Dispozinsen von 9,00 % p.a. sollten als wichtiger Faktor bei der Budgetplanung berücksichtigt werden. Doch die Möglichkeit, über verschiedene Handelsplätze wie LS Exchange, Börse Düsseldorf (Quotrix) und Tradegate Exchange zu handeln, sowie die Zugänge zu außerbörslichen Partnern wie J.P. Morgan, Société Générale und UBS, unterstreichen das vielseitige Angebot.

justTrade bietet mit Zugriff auf über 7.300 Aktien, mehr als 1.800 ETFs und 500.000 Hebelprodukte und Zertifikate sowie 200 ETF-Sparpläne mit einer Sparrate ab 25 Euro und 0 Euro Orderprovision plus Spreads ein umfangreiches Spektrum für individuelle Anlagestrategien. Darüber hinaus untermauern mehrere Auszeichnungen die Wettbewerbsfähigkeit und Kundenzufriedenheit:

  • 1. Platz bei der Brokerwahl von Börse Online 2023 für Onlinebroker, Kundenservice und Konditionen
  • 1. Platz als Daytrade-Broker und Krypto-Broker bei der Brokerwahl 2023 von brokertest.de
  • Empfehlung von Finanztip als Wertpapierdepot zum ETF-Sparen
  • Bestes Angebot Neobroker laut Euro am Sonntag
  • Testsieger beim Krypto-Broker-Test 2021 von extraETF, auch 2022 bestes Krypto-Angebot
  • Sieger in Kategorien "Preis-Leistungs-Verhältnis" und "Kundenservice" bei Investment Trends Online-Broker Studie 2021

Die Einschränkung, dass Depots ausschließlich von Personen mit deutscher Staatsangehörigkeit und Wohnsitz in Deutschland eröffnet werden können, mag für manche potenzielle Kunden ein limitierender Faktor sein. Doch für Anleger innerhalb dieser Parameter bietet justTrade ein ausgereiftes, preisgekröntes Handelsumfeld, das sowohl für erfahrene Trader als auch für Neulinge im Wertpapier- und Kryptohandel geeignet ist.

Zusammenfassend lässt sich feststellen, dass eine Anmeldung bei justTrade aufgrund der zahlreichen Vorteile, wie der breiten Produktpalette, der transparenten Kostenstruktur sowie den vielfachen Auszeichnungen, für viele Anleger durchaus lohnenswert erscheint.

  • justTrade ermöglicht kostenfreies Handeln von Aktien und Kryptowährungen, was Ihre Handelsausgaben beachtlich senkt.
  • Es ist eine Auswahl aus einer breiten Palette von Assetklassen wie Aktien, ETFs und Kryptowährungen verfügbar.
  • Dank der justTrade App ist auch das mobile Trading möglich, was Flexibilität und Komfort bietet.
  • Die Bedieneroberfläche ist intuitiv gestaltet und erlaubt selbst Anfängern einen einfachen Handel.
  • Sicherheit Ihrer Daten und Finanzen wird bei justTrade großgeschrieben. Durch den Einsatz modernster Technologien bleiben Ihre Informationen sicher.
Nutzerbewertungen
0 / 5
0 Erfahrungsberichte

Häufig gestellte Fragen zu justTrade

Was ist justTrade und welche Dienste bietet es an?

justTrade ist ein Online-Broker, der den Handel mit Aktien, ETFs, Derivaten und einer Auswahl an Kryptowährungen anbietet. Er punktet mit einer gebührenfreien Depotführung, konkurrenzfähigen Spreads und der Partnerschaft mit der Sutor Bank für sichere Verrechnungskonten.

Wie hoch sind die Gebühren bei justTrade?

justTrade zeichnet sich durch eine transparente und gebührenfreie Depotführung aus. Es fallen keine Orderprovision für den Handel mit Aktien, ETFs und Kryptowährungen an, jedoch wird eine Fremdkostenpauschale von 1€ für börsliche Orders und ein Entgelt für die Vermittlung von Krypto-Assets erhoben.

Wie sicher ist das Trading bei justTrade?

Die Sicherheit der Vermögenswerte bei justTrade ist durch die Regulierung und Aufsicht der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) sowie die Mitgliedschaft im Einlagensicherungsfonds garantiert. Zudem erfolgt die Verwaltung von Kryptowährungen durch die Tangany GmbH und bietet damit sichere Lagerung in Deutschland.

Können internationale Anleger ein Konto bei justTrade eröffnen?

justTrade ist exklusiv für Kunden mit deutscher Staatsangehörigkeit und Wohnsitz in Deutschland zugänglich. Daher sind internationale Anleger derzeit nicht berechtigt, ein Konto zu eröffnen.

Ist die justTrade App benutzerfreundlich und welche Funktionen bietet sie?

Die justTrade App ist sowohl für iOS als auch für Android verfügbar und wird für ihre intuitive Benutzeroberfläche gelobt. Die App ermöglicht den Handel von Wertpapieren und Kryptowährungen und bietet Echtzeitkursinformationen sowie eine integrierte Ordermanagementfunktion.

Keine Anlageberatung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG)

Die Inhalte dieser Website dienen ausschließlich der Information und Unterhaltung der Leser*innen und stellen keine Anlageberatung und keine Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) dar. Die Inhalte dieser Website geben ausschließlich unsere subjektive, persönliche Meinung wieder.

Die Leser*innen sind ausdrücklich aufgefordert, sich zu den Inhalten dieser Website eine eigene Meinung zu bilden und sich professionell und unabhängig beraten zu lassen, bevor sie konkrete Anlageentscheidungen treffen.

Wir berichten über Erfahrungswerte mit entsprechenden Anbietern und erhalten hierfür gemäß der Partnerkonditionen auch Provisionen. Unsere Testberichte basieren auf echten Tests und sind auch via Screenshot dokumentiert. Ein Nachweis kann jederzeit eingefordert werden.

Berichten Sie von Ihren Erfahrungen

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.

Keine Erfahrungsberichte vorhanden

Zusammenfassung des Artikels

JustTrade ist ein Broker, der eine einfache und benutzerfreundliche Plattform für den Handel mit einer Vielfalt an Coins bietet, ideal für Einsteiger in die Krypto-Welt. Trotz gemischter Kundenbewertungen zeichnet sich JustTrade durch transparente Kostenstrukturen ohne Orderprovisionen aus und ermöglicht flexiblen Handel von Wertpapieren und 27 verschiedenen Kryptowerten auch ohne eigene Wallets.

10 Fragen und Antworten zu Bitcoin
10 Fragen und Antworten zu Bitcoin
YouTube

In diesem Video gehe ich auf 10 klassische Fragen rund um Bitcoin ein die mir in den letzten Wochen gestellt wurden.

Nützliche Tipps zum Thema:

  1. Bewerten Sie die Gebührenstruktur: Vergleichen Sie die Kosten von justTrade mit anderen Brokern und beachten Sie dabei, dass justTrade keine Orderprovisionen erhebt, aber Fremdkostenpauschalen und Mindestspreads anfallen können.
  2. Prüfen Sie die angebotenen Handelszeiten: Nutzen Sie die erweiterten Handelszeiten von justTrade (07:30 bis 23:00 Uhr), um flexibel auf Marktbewegungen zu reagieren.
  3. Berücksichtigen Sie die Bewertungen: Informieren Sie sich über die gemischten Kundenmeinungen zu justTrade und ziehen Sie die Bewertungsverteilung in Ihre Entscheidung ein.
  4. Nutzen Sie die Handelsmöglichkeiten: Erkunden Sie das breite Angebot an Wertpapieren und Kryptowährungen, um Ihre Anlagestrategie zu diversifizieren.
  5. Beachten Sie die Sicherheitsaspekte: Überprüfen Sie die Regulierung und die Sicherheitsmaßnahmen von justTrade, insbesondere im Hinblick auf die Einlagensicherung und die sichere Verwahrung von Coins.