Ledger nano s

Veröffentlicht am: 20.11.2017
Ledger Nano s Wallet

Ledger nano s – Einführung

Die Wahl der passenden Wallet ist für Besitzer von Kryptowährungen sehr wichtig. Grundlegend können diese zwischen Online-Wallets, Hardware-Wallets, Desktop-Wallets und Mobile-Wallets auswählen. Insbesondere die Hardware-Wallets gelten dabei als besonders sicher, sodass viele Nutzer auf diese Ausführungen zurückgreifen. Als einziger Nachteil kann dabei der Kostenaspekt im Vergleich zu den Alternativen genannt werden, wobei insbesondere beim persönlichen Kapital ein hohes Maß an Sicherheit zu bevorzugen ist.

Schon zu Beginn des Jahres 2017 stellt der Hardware-Wallet-Hersteller aus Paris, Ledger SAS, das neue Topgerät vor. Hierbei handelt es sich um den Ledger Nano S, welcher eine Hardware-Wallet für Bitcoin, Ethereum und Altcoin ist. Dabei kann das Wallet mittels einer USB-Schnittstelle mit jedem Computer verbunden werden. Im Gegensatz zu den bisherigen Geräten wurde zudem ein OLED-Display integriert, sodass alle Transaktionen auf der Wallet überprüft und bestätigt werden können. Die Bestätigung erfolgt hierbei durch das Drücken der seitlichen Tasten, welche ebenfalls neu bei diesem Gerät sind. Durch diese einfachen Updates ist die Nano-S-Wallet ein sehr schnelles Wallet, welches zudem eine gute Funktionalität aufweist.

Wo kann ich den Ledger Nano S kaufen?

Zum aktuellen Zeitpunkt sind Hardware Wallets kaum im stationären Handel zu erwerben, weshalb der Kauf oftmals über die Homepage des Herstellers abgeschlossen werden muss. Beim Nano S muss hierfür lediglich die Homepage von Ledger SAS besucht werden. Möchten Sie einen Ledger Nano S kaufen, dann klicken Sie bitte auf diesen (Link einfügen) Link. Ledger bietet dabei zudem einen Rabatt bei einem Einkauf von fünf Geräten an, sodass das sechste kostenlos ist. Wer auf einen schnelleren Versand und besseren etablierten Service vertrauen möchte, kann stattdessen auch den Kauf über Amazon abschließen. Hierfür folgen Sie bitte diesem Link (Link einfügen).

Welche besonderen Funktionen bietet der Ledger Nano S?

Vergleicht man das neue Gerät von Ledger mit der Konkurrenz, so fällt auf, dass der Nano S unterschiedliche Kryptowährungen handhaben kann. Diese Funktion ist vor allem für Benutzer mit der Ambition mehrere Kryptowährungen zu kaufen interessant. Des Weiteren orientiert sich diese Funktion näher am Grundgedanken einer Wallet, welche an ein Portemonnaie angelehnt sein soll und verschiedene Währungen aufbewahren kann. Des Weiteren dient das Wallet für das Empfangen und Senden von Zahlungen, zum Überprüfen des eigenen Kontos sowie zum Verwalten verschiedener Adressen, auf welchen die digitalen Währungen transferiert werden. Doch neben diesen umfangreichen Funktionen kann der Nano S auch zur Authentifizierung im Rahmen von zahlreichen Online-Diensten genutzt werden. Der hierbei verwendete Standard wird als „FIDO® Universal Second Factor“ bezeichnet und findet bereits heute Anwendung bei Gmail, Dropbox oder auch GitHub.

Zudem kann auch der Lieferumfang des Nano S positiv bewertet werden. Das Gerät befindet sich in einem hochwertigen Karton. Wird dieser geöffnet, so sticht sofort der Nano S ins Auge, welcher sich in einem Schaumstoffpolster befindet. Unter diesem finden sich eine Anleitung, ein USB-Kabel, ein Wiederherstellungsblatt, ein Band zum Befestigen am Schlüsselbund, ein langes Band und eine Öse, welche zum Befestigen der Bänder genutzt werden kann.

Wie wird der Ledger Nano S in Betrieb genommen?

Für die Inbetriebnahme des Geräts muss eine kurze und schnelle Einrichtung durchgeführt werden. Im ersten Schritt muss der folgende Link aufgerufen (Link einpflegen http.start.ledgerwallet.com/) und dort das passende Gerät ausgewählt werden. Anschließend geht man auf „Mein Gerät konfigurieren“. Nun wird ein Bild angezeigt, welches die Funktionen der Tasten und des Displays erklärt. Im nächsten Schritt muss die Nano-S-Wallet mit einem Computer oder Stromanschluss verbunden werden. Anschließend werden Befehle auf dem Gerät angezeigt, welche es zu befolgen gilt. Nun kann ein neues Wallet erstellt oder ein altes importiert werden.

Anschließend wird ein vierstelliger Code festgelegt, welcher das Gerät vor fremden Zugriff sichert. Dieser PIN ist wichtig, da bei dreifacher Fehleingabe das Gerät gesperrt und zurück auf die Werkseinstellungen gestellt wird. Nun kommt der wohl wichtigste Schritt, denn das Gerät zeigt einen Wiederherstellungscode an, welcher auf dem beiliegenden Wiederherstellungsblatt notiert werden muss. Zudem empfiehlt sich das Anlegen weiterer Kopien. Ohne diesen Code kann die Wallet bei Verlust des Hardware-Wallets nicht wiederhergestellt werden. Nun geht es ans Aufspielen von passenden Apps, welche im Ledger Store vertrieben werden. Das Gerät ist nun einsatzbereit und kann für den Token-Handel genutzt werden.

Newsletter
jede Woche die neuesten Artikel und exklusive Insights von Kryptomagazin
 

Das Krypto-Magazin kann man nicht nur lesen, folge uns auch auf YouTube. Auf dem YouTube Kanal erfährst du spannende Hintergründe zu Projekten, exklusive Interviews und bekommst einen Einblick hinter die Kulissen des Krypto-Magazin.

Kanal abonnieren

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.

Weitere Artikel zum Thema

Wir haben das legendäre Ledger Nano S Plus DeFi- und NFT-freundlich gemacht

Die Krypto-Plattform Coinbase unterstützt jetzt Ledger Hardware Wallets
crypto.com Status
Crypto.com – Probleme / Status
Ledger-Rabatt-Aktion
20% Rabatt – Ledger Nano X oder Nano S
Bitcoin Wallet Empfehlung
Bitcoin Wallet Empfehlungen
Bitpanda Erfahrungen
Bitpanda Erfahrungen