Bitcoin fällt auf Zwei-Wochen-Tief! Kommt der Krypto-Winter?

16.07.2021 23:00 294 mal gelesen Lesezeit: 2 Minuten 0 Kommentare

Thema in Kurzform

  • Der Kursrückgang könnte auf regulatorische Unsicherheiten und jüngste negative Schlagzeilen in der Kryptobranche zurückzuführen sein.
  • Historische Daten zeigen, dass Kryptomärkte zyklische Muster aufweisen, wobei Abschwünge oft von langen Erholungsphasen gefolgt werden.
  • Langzeitinvestoren betrachten solche Rückgänge häufig als Kaufgelegenheiten, während kurzfristig orientierte Händler eher zu Verkäufen neigen.

War diese Information für Sie hilfreich?

 Ja  Nein

Wie starten die Kryptos in das Wochenende?

Die Nr.1-Kryptowährung fällt am Freitag auf ein Zwei-Wochen-Tief und touchiert dabei die Trendlinie bei 31.000 USD. In der Folge können die Bullen jedoch eine kleinere Trendwende einleiten. Zeitglich nähert sich der BTC Dominanz Index der 45 %-Marke. Wir werfen einen Blick auf die aktuelle Marktsituation im Krypto-Space.

Bitcoin-Kurs am Freitag

Nach mehreren verhaltenen Tagen steigt das Handelsvolumen am Freitag auf einen Wert von ca. 25 Mrd. USD an. Zum Zeitpunkt des Artikels steht der Branchenprimus bei einem Kurs von 31.832 USD, was einem Tagesminus von – 0,4 % entspricht. Wie am Vortag zeigt sich die Widerstandslinie bei 32.000 USD als eine hartnäckige Barriere. Nach unten liegen die Hoffnungen der Bitcoiner auf dem Supportbereich bei 31.000 USD. Dieser hielt einer ersten Attacke der Bären am Vormittag stand.

Vor- und Nachteile von Bitcoin

Kategorie Pro Bitcoin Contra Bitcoin
Wirtschaftliche Stabilität Pro Argument 1 Contra Argument 1
Umweltbelastung Pro Argument 2 Contra Argument 2
Risiko für Anleger Pro Argument 3 Contra Argument 3

Bitcoin Dominanz Index steigt weiter

Bitcoin Dominanz Index steigt weiter

Der Bitcoin Dominanz Index gibt das Verhältnis zwischen den alternativen Assets und BTC an. Zur Redaktionszeit befinden sich 597,1 Mrd. USD der gesamten Marktkapitalisierung (1,35 Billionen USD) in BTC-Anlagen. Diese Relation entspricht einem BTC Dominanz Index in Höhe von 44,4 %. Der Fokus der Anleger richtet sich zum Wochenendstart verstärkt auf die führende Kryptowährung, während sich nur wenige Altcoins aus den Fängen des First Movers befreien können.

Ethereum-Kurs im Detail

Ethereum begibt sich am Freitag in eine Seitwärtsbewegung unter der magischen 2.000 USD-Marke. Zur Redaktionszeit steht der Smart Contract-Coin bei einem Kurs von 1.920 USD, im Wochenchart geht es für den führenden Altcoins um satte - 10 % gen Süden. Durch die hohe Korrelation zu Bitcoin fehlt ETH in diesen Tagen das Momentum für einen erneuten Sprung über die Trendlinie bei 2.000 USD und es bleibt fraglich, inwiefern sich diese Situation durch die bevorstehende „London“-Hard Fork verändern wird.

Binance Coin stabilisiert sich

Binance Coin stabilisiert sich

Binance Coin BNB kann mit einem wöchentlichen Kursverlust von – 0,4 % die stärkste Performance aller Top 20-Projekte verzeichnen und den Vorsprung auf direkte Konkurrenten wie Cardano (- 10,2 % im Wochenchart), Ripple (- 3,8 % im Wochenchart) und DOGE (- 11,7 % im Wochenchart) ausbauen. Zum Zeitpunkt des Artikels steht der Exchange-Coin bei einem Kurs von 310 USD und einer Market Cap von 47,8 Mrd. USD. Demnach zeigt sich die Trendline bei 300 USD erneut als zuverlässiger Supportbereich.

3 Stable Coins in den Top 10

Mit Tether, USD Coin und Binance USD rangieren auch heute 3 Stable Coins in den Top 10 der Krypto-Charts. Im Wochenchart erleben die alternativen Assets kurstechnisch eine sehr schwierige Phase. Sämtliche Top 20-Coins müssen Verluste verzeichnen, Projekte wie Filecoin (- 13,4 % im Wochenchart), Shiba Inu (- 16,1% im Wochenchart) und Amp (- 19,3 % im Wochenchart) erleben dabei ein kleines Debakel.


Häufig gestellte Fragen zum Bitcoin

Häufig gestellte Fragen zum Bitcoin

Warum ist Bitcoin auf ein Zwei-Wochen-Tief gefallen?

Der genaue Grund für den Preisverfall von Bitcoin ist oft schwer zu bestimmen. Es könnte eine Kombination aus technischen Faktoren, makroökonomischen Trends und Änderungen in der Marktstimmung sein.

Was ist der Krypto-Winter?

Der Krypto-Winter bezieht sich auf einen starken Rückgang der Kryptowährungspreise. Während dieses Zeitraums fallen die Preise für Kryptowährungen tendenziell signifikant und viele kleinere Projekte gehen bankrott.

Wie kann ich mich gegen einen Krypto-Winter schützen?

Die sicherste Methode, sich gegen einen Krypto-Winter zu schützen, ist die Diversifikation Ihres Portfolios und das Halten von Vermögenswerten mit geringerer Volatilität.

Erhole sich Bitcoin wieder von einem Zwei-Wochen-Tief?

Historisch gesehen hat sich Bitcoin von Preisrückgängen erholt, aber es gibt keine Garantie, dass dies auch in der Zukunft der Fall sein wird. Kryptowährungen sind sehr volatil und Investitionen sind mit Risiken verbunden.

Bin ich im Krypto-Winter meine Bitcoins los?

Ein Krypto-Winter bedeutet nicht, dass Sie Ihre Bitcoins verlieren. Es bedeutet, dass der Wert Ihrer Bitcoins in Fiat-Währung stark fallen kann. Ihre Bitcoins bleiben in Ihrer Wallet, unabhängig von ihrem Preis.

Ihre Meinung zu diesem Artikel

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Keine Kommentare vorhanden

Zusammenfassung des Artikels

Der Bitcoin Kurs ist um 0,4% gefallen und die Bitcoin Dominanz dominiert weiterhin die Kryptomärkte. Der Ethereum Kurs ist ebenfalls gefallen und der Binance Coin ist stabiler geworden. In den Top 10 Kryptowährungen sind 3 Stable Coins enthalten.

Aktuelle Lage am Kryptomarkt - Bitcoin kurz über 57.000$
Aktuelle Lage am Kryptomarkt - Bitcoin kurz über 57.000$
YouTube

In diesem Video bespreche ich die aktuelle Lage am Kryptomarkt. Aus welchem Grund steigt aktuell der Bitcoin und wo kann die Reise hin gehen?

Nützliche Tipps zum Thema:

  1. Bleiben Sie ruhig und lassen Sie sich nicht von kurzfristigen Preisschwankungen beeinflussen. Es ist normal, dass der Preis von Bitcoin und anderen Coins volatil ist.
  2. Informieren Sie sich über die Ursachen des Preisverfalls. Ist es aufgrund von Marktmanipulation, schlechten Nachrichten oder einfach eine Korrektur nach einem starken Anstieg?
  3. Überlegen Sie, ob dies eine gute Gelegenheit sein könnte, mehr Bitcoin zu kaufen. "Kaufen Sie, wenn es Blut auf den Straßen gibt", wie das alte Sprichwort sagt.
  4. Schützen Sie Ihre Investments. Stellen Sie sicher, dass Ihre Coins sicher in Wallets aufbewahrt werden und dass Sie starke Sicherheitsmaßnahmen getroffen haben.
  5. Denken Sie langfristig. Bitcoin und andere Kryptowährungen sind immer noch in den frühen Phasen ihrer Entwicklung. Ein Krypto-Winter könnte einfach eine vorübergehende Phase sein.