Veröffentlicht: 06.10.2019

Bitcoin fällt unter 8000 USD-Grenze

50$ geschenkt - bis zu 8% Zinsen auf Ihre Bitcoin jetzt App downloaden

Neuer Abwärtstrend

Nachdem sich der Bitcoin-Preis in den letzten Tagen konstant zwischen 8000 USD und 8400 USD eingependelt hatten, stürzte der BTC am Sonntag kurzfristig unter die 8000 USD-Marke. Es scheint, als wäre es eine Frage der Zeit, wann der Bitcoin die wichtige Unterstützungslinie verliert und es zum nächsten Dump kommt. Allerdings könnte der nächste Bull-Run unmittelbar bevorstehen. Wir werfen einen Blick auf die aktuellen Geschehnisse.

Auf diese Grenzen kommt es an

In den letzten Tagen gingen die Tagesvolumina beim Bitcoin zwar zurück, jedoch blieb der Preis bestehen. Dabei hielt der Support an der 8000 USD sämtlichen Verkäufen stand. In den kommenden Tagen kommt es darauf an, in welche Richtung der Kurs zuerst ausbricht. Als nächste größere Support-Linie gewinnt die 7700 USD-Marke an Bedeutung. Ein Unterschreiten dieser Grenze könnte einen weiteren Bärenmarkt und neue Tiefstände einläuten. Der Wert von 7700 USD ist gleichzeitig der niedrigste Preis seit der parabolischen Bewegung auf 13880 USD (das aktuelle Jahreshoch).

8400 USD-Grenze beobachten

Nach oben müsste der Kurs die 8400 USD-Grenze überwinden, um in der Folge die 10000 USD-Grenze zu attackieren. Aktuell scheint ein Richtungswechsel nach oben und unten möglich. Zudem sollte man die bullische Divergenz des RSI berücksichtigen.

Dominanz bei 67 %

Die aktuelle Gesamtmarktkapitalisierung liegt bei einem Wert von ca. 216 Milliarden USD, davon stecken 144 Milliarden USD im Bitcoin. Dies entspricht einer BTC-Dominanz von ca. 67 %, ein vergleichsweise hoher Wert. Viele Trader achten auf die Relation zwischen dem Bitcoin und den Altcoins, um den Gesamtmarkt einzuordnen.

Liegt der anonyme Trader das erste Mal daneben?

Ein anonymer Trader sorgt durch seine Kursvorhersagen für Wirbel im Internet. Bereits im Januar veröffentlichte er seine Einschätzungen für den den Zeitraum von 2019-2021 und diese konnten bis dato bestätigt werden. Doch mit seinen Einschätzungen für den Oktober 2019 könnte er erstmals daneben liegen. In einem Post vom 21.01.2019 veröffentlichte der anonyme User (Twitter) seine Einschätzungen für die folgenden 24 Monate. Dabei stellte er fest, dass der Bärenmarkt seit Ende 2018 überwunden ist und man sich bereits in den letzten drei Monaten der Bitcoin Akkumulationsphase befindet. Für den Monat April prognostizierte er einen Bitcoin Kurs von 5300 USD. Diese Analyse bestätigte sich exakt und immer mehr User wurden auf den Analysten aufmerksam. Auch für den Monat Juli bestätigte sich der angekündigte Kurs von 9200 USD. Für den Oktober 2019 sagte er einen BTC-Preis von 16000 USD voraus.

Ein Blick auf den Kurs

Damit die Prognose von 16000 USD bestätigt wird, muss in den kommenden Tagen einiges am Markt geschehen. Aktuell liegt der BTC mit einem Preis von ca. 8076 USD nur knapp über der wichtigen 8000 USD-Grenze. Das 24-Stunden Volumen beträgt dabei ca. 12,7 Milliarden USD, ein verhältnismäßig kleiner Wert. Nach dem Bakkt-Launch sah es zunächst danach aus, als wäre die „Ruhe vor dem Sturm“ beendet. Zwar konnte der Dump die wenigsten Trader erfreuen, jedoch kam nach einer langen Wartezeit wieder Bewegung in den Markt. Die aktuelle Situation verläuft in vielen Merkmalen ähnlich. Allerdings könnte der Kurs dieses Mal in eine andere Richtung wandern und einen neuen Bull-Run einleiten.

  • - 50$ MCO Token geschenkt
  • - bis zu 8% Zinsen auf Kryptowährungen
  • - bis zu 12% Zinsen auf Stable Coins
  • - seit über einem Jahr am Markt
  • - automatisches Portfolio Management
  • - für iOS und Android
50$ geschenkt mit unserem Promocode:
64cxjnzk8j

Newsletter
jede Woche die neuesten Artikel und exklusive Insights von Kryptomagazin

 
Weitere Artikel zum Thema

Opera ermöglicht direkte Bitcoin-Zahlungen

Mc Afee sieht keine Notwendigkeit für FIAT-Geld

Achtung Cryptojacking!

Der Kryptowochenrückblick – Libra Association: Gründungsurkunde wurde unterzeichnet

Ripple zwischen FUD und Hype

Das neue Blockchain-Phone von HTC

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.