Veröffentlicht: 10.06.2019

Bitcoin Halving

Bitcoin Halving

Bitcoin Halving – Einführung

Unter dem Begriff „Bitcoin Halving“ versteht man die Halbierung der Coin Rewards für die Miner. Das Halving ist fester Bestandteil des Bitcoin-Systems und  im ersten Block, dem Genesis-Block, verankert. Demnach wird die Belohnung für den Miner nach 210000 geschürften Blöcken halbiert, um die Inflationsrate der Kryptowährung nachhaltig in Schach zu halten.

Das nächste Bitcoin Halving kommt 2020

Das Halving Event ist aktuell auf den 22. Mai 2020 terminiert. Damit steht nach 2012 und 2016 bereits das dritte Halving in der Geschichte des Bitcoins an. Die aktuelle Belohnung für die Miner liegt bei 12,5 Bitcoin pro geschürften Block und wird bei dem anstehenden Halving auf 6,25 Bitcoin pro Block gedrosselt. 

Gründe für das Bitcoin Halving

Satoshi Nakamotos Hintergedanke beim Reward Halving bestand darin, die Inflationsrate des Bitcoins einzudämmen. Durch die feste Obergrenze von 21 Millionen Bitcoins ist das Vorkommen der Digitalwährung begrenzt und kann, im Gegensatz zu vielen anderen Gütern, nicht endlos reproduziert werden. Zusätzlich wird die Inflationsrate des Bitcoins durch die zyklische Halbierung der Miningrewards niedrig gehalten. Nach dem anstehenden Halving Event soll diese bei unter 2 % pro Jahr liegen. Dadurch würde der Bitcoin sogar die jährliche Inflationsrate von Gold unterbieten.

Der Einfluss auf den Bitcoin-Preis

Viele Anleger beschäftigen sich mit der Frage, welche Auswirkungen das Bitcoin Halving auf den Kurs der Kryptowährung haben könnte. Bei dem letzten Halving Event 2016 konnte der Bitcoin-Chart in der Folgewoche zwar lediglich einen kleinen Anstieg von 650 Dollar auf 675 Dollar verzeichnen, jedoch sehen viele Experten den Haupteinfluss Reward-Halbierung auf den Kurs bereits 3-12 Monate vor dem eigentlichen Event. So konnte die Kryptowährung vor dem letzten Halving einen Kurszuwachs über 30 % verzeichnen. Demnach befinden wir uns bereits jetzt in einer Akkumulierungsphase vor der anstehenden Verknappung der Bitcoin Rewards. 

Nur 900 Bitcoins am Tag

Nach dem nächsten Halving werden täglich nur noch 900 Bitcoins geschürft. Insgesamt stehen ab diesem Zeitpunkt noch 3.15 Millionen Bitcoins als „unmined“ zu Buche. Obwohl sich die Miningrewards durch die asymptotische Wachstumsrate bereits im Jahr 2040 einem Nullwachstum annähern, werden alle Bitcoin-Währungseinheiten erst im Jahr 2140 vollständig gemined sein. Die Norm von 10 Minuten pro Block bleibt unverändert.

Die Perspektive der Miner

Auch aus Sicht der Miner wirft das Bitcoin Halving Fragen auf. Wenn die Rewards sinken und der Bitcoin-Preis stagniert, würde sich das Herstellen der Kryptowährung für viele Miner nicht mehr rentieren und sie müssten ihre Geräte abstellen oder auf andere Assets umsatteln.

Ein Blick auf die aktuelle Kursentwicklung

Trotz des kleinen Abwärtstrends zu Beginn des Monats, scheint der Bitcoin den Bärenmarkt endgültig überwunden zu haben und neue Ziele anzusteuern. Neben dem Handelsstreit zwischen China und den USA und der höheren Akzeptanz bei Weltkonzernen wie Amazon und Microsoft, sehen viele Analysten das Bitcoin Halving Event als schlagkräftigen Grund für einen anhaltenden Bullenmarkt.

Durch die Kombination dieser Gründe tritt bei Anlegern die Panik, den nächsten Hype zu verpassen („fear of missing out“) in den Vordergrund. Aktuell (10.06.2019) steht der Bitcoin bei einem Preis von 7963 USD und einer Marktkapitalisierung von circa 141 Milliarden USD. Damit fehlen der Digitalwährung nur knappe 1000 USD zum „52 Week High“ und 2000 USD bis zum Erreichen der magischen 10000 Dollar-Grenze. 

Newsletter
jede Woche die neuesten Artikel und exklusive Insights von Kryptomagazin

 
Weitere Artikel zum Thema

Was für dich die Bitcoin Dominance bedeutet…
Coinbase
Coinbase verschenkt Kryptowährung und bietet Sparplan an!

Bitcoin bei 100 000$, Ethereum bei 10 000$ und Ripple bei 10$ aber warum?

Bitcoin vs. Libra: Ein Vergleich

BEST Token – Die Chance 2019?
Die Millionäre fliehen, Enteignung durch Negativzins, Steuer auf Aktienkäufe
Die Millionäre fliehen, Enteignung durch Negativzins, Steuer auf Aktienkäufe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.